Kupplung ?

  • Hallo, sagt mal wie lange hält den unsere Kupplung hab so das Gefühl das meine nicht mehr so richtig trennt.
    Z.b wenn sie auf den Ständer steht und aus ist kann ich den ersten Gang einlegen und trotz der gezogender Kupplung das Rad kaum drehen.
    Oder wenn ich sie an machen Gang rein Kupplung ziehen kann ich das Rad kaum festhalten. Wenn ich dann die Kupplung komme lasse bin ich ca. 1-1,5 cm vom Griff entfernt und sie schließt schon. Normal ? Meine hat jetzt 27000 runter hat schon jemand mal eine neuer nötig gehabt?

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hab sie heute nochmal entlüftet aber keine Besserung. Beschleunigen tut sie aber ganz normal zieht ordentlich durch die Kleine. Oder ist das ganz normal? Beim ziehen der Kupplung merk ich aber auch kein Wiederstand irgendwie.

  • Eine Möglichkeit wäre,
    wenn die Hebeleinstellung stimmt,
    eine abgelaufene Kupplungsdruckstange,
    warum auch immer.
    Dann wird der Weg immer geringer, geht aber sehr langsam.

  • Dass man keinen Widerstandspunkt wie bei der Bremse spürt ist ganz normal. Die Kupplungshydraulik hat ja nichts wo sie "dagegen" drücken kann wie die Bremskolben gegen die Scheibe. Der Hebel sollte sich mit konstantem Widerstand bis zum Griff ziehen lassen.
    Wenn der Motor kalt ist trennt auch die Kupplung nicht so gut. Ich muss morgens immer die Kupplung mit nem heftigen Ruck trennen wenn ich die Maschine rückwärts aus dem Parkplatz ziehen will, da kleben dann die Scheiben trotz gezogenem Hebel aneinander. Sobald das Öl heiß wird sollte das dann nicht mehr passieren.
    Probier mal ob sich das Verhalten ändert wenn der Motor heiß ist. Wenn sie dann immer noch nicht richtig trennt könnte es ein Problem mit dem Nehmerzylinder geben.

  • Hast du vor kurzem vielleicht das Öl gewechselt?

    Aprilia Shiver 750 "Bella" 09 :love:
    Husqvarna WRE 125 "Heilige Kuh" 05 Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Wenn die Kupplung verschlissen wäre, würde sie erst recht spät greifen, das ist aber hier nicht der Fall.
    Gemäß Serviceplan wird die Kupplung bei 20tsd. km geprüft, ggfl. gereinigt, bzw. die Kupplungsflüssigkeit getauscht.
    Wäre mal wieder eine Frage an deinen Freundlichen.

  • Also ja hab erst eine Ölwechsel gemacht ist keine Woche her und ja hab das bei kaltem Motor gemacht mit der Kupplung und noch mal ja ich habe heute auch noch neue Bremsflüssigkeit gewechselt an der Kupplung. Und habe sogar einen neuen Hebel verbaut den habe ich mal günstig bei Ebay bekommen. Also werde ich das mal bei warmen Motor noch mals versuchen.


    Wieso die Frage wegen dem Ölwechsel ? Welche Bedeutung hat das genau ? Und ich habe Teilsyntetisch drauf wie von Aprilia gefordert.
    Nach dem Ölwechsel schaltet sie auf jedenfall immer besser.

  • Nach dem Ölwechsel habe ich gefragt, weil das Öl die Trenneigenschaften der Kupplung maßgeblich beeinflusst. Zwischen passendem, hochwertigem und falschem bzw. qualitativ minderwertigem Öl (ich will Dir da jetzt nichts vorwerfen!) merkt man einen deutlichen Unterschied der Kupplungseigenschaften.


    Vielleicht hast du auch etwas zu wenig reingekippt, dann kann es auch sein dass sie schlecht trennt. Oder der Wärmewert deines Öls passt nicht.
    Aprilia empfiehlt im Shiver-Handbuch Agip TEC SAE 15W-50 oder andere Markenöle mit folgenden Konformitäten: API SJ/CCMC G4/ACEA A3-04/ JASO MA, Füllmenge 3,2l (ohne Ölfilterwechsel 3,0l).

    Aprilia Shiver 750 "Bella" 09 :love:
    Husqvarna WRE 125 "Heilige Kuh" 05 Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Jetzt haben wir die Ursache:

    Eine Möglichkeit wäre,
    wenn die Hebeleinstellung stimmt,

    Da Du den Hebel gewechselt hast, hast Du jetzt einen anderen Eingriffspunkt.
    Mit der Hebeleinstellung kannst Du daran nix ändern.
    Bau den alten Hebel nochmal ein, dann ist alles wie vorher.


    Gruß


    Helmut

  • Das ein ölwechsel der Grund allen Übels sein kann, ist ein interessanter Hinweis.


    Habe seit drei Wochen das gleiche Problem.
    Ganz normal gefahren, kleine Pause gemacht und anschliessend an der nächsten Ampel den Leerlauf nicht mehr rein bekommen.
    Hat sich auf den nächsten Km auch nicht gebessert.
    Da ja eh ne neue Pelle beim Händler gewartet hat, einfach beim Reifen- und Ölwechsel angesagt.
    Der Aprilia-Vertrags-Händler(ist halt noch in der Garantiezeit) hat das Öl gewechselt, die Reifen montiert und die Kupplung entlüftet.
    Meinte es lag an Luft in der Kupplung. Ok... geglaubt und los gefahren.
    10km später das selbe Problem wieder. 20km später mit erneutem Werkstattbesuch gedroht und siehe da, plötzlich gehts wieder.
    Jetzt kommt aber 50km später das Problem mit der rutschenden Kupplung bei hoher Last.
    Komisch?! Kollateralschaden??? Ich hab keine Ahnung aber möglich wärs.
    Also heute wieder die Bella beim Händler abgestellt, Problem erklärt und jetzt geht die Zeit des Bangen und Hoffens los.
    Bei der Anfahrt zum Händler habe ich nicht an einer Ampel den Leerlauf rein bekommen. Trotzdem schiebt die Shiver bei gezogener Kupplung und eingelegtem ersten Gang schon leicht an.
    Sieht nicht nur blöd aus, wenn man dann so an der Ampel steht, sondern geht auch gewaltig auf die Nerven. Besonders die der Unterarme.
    Freitag soll die kleine fertig sein. Mal schauen was der Händler so alles unternimmt.
    Vorab schon angesprochen ginge ein neue Kupplung sowie andere Teile natürlich auf Garantie.


    Jetzt die Fragen.
    1. Wie kann Luft in ein eigentlich geschlossenes Kupplungssystem kommen?
    2. Warum trennt die Kupplung nicht obwohl ich den orginal Hebel bis zum Anschlag ziehe? Luft?!
    3. Kann eine Kupplung so schnell verschlissen sein?



    Würde mich echt mal interessieren was da los ist.
    Ich halt Euch auf dem Laufenden
    Gruß Stefan

  • Moment, rutscht die Kupplung durch oder trennt sie nicht sauber? Das sind zwei paar Stiefel.

    Aprilia Shiver 750 "Bella" 09 :love:
    Husqvarna WRE 125 "Heilige Kuh" 05 Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Nach dem Ölwechsel habe ich gefragt, weil das Öl die Trenneigenschaften der Kupplung maßgeblich beeinflusst. Zwischen passendem, hochwertigem und falschem bzw. qualitativ minderwertigem Öl (ich will Dir da jetzt nichts vorwerfen!) merkt man einen deutlichen Unterschied der Kupplungseigenschaften.


    Vielleicht hast du auch etwas zu wenig reingekippt, dann kann es auch sein dass sie schlecht trennt. Oder der Wärmewert deines Öls passt nicht.
    Aprilia empfiehlt im Shiver-Handbuch Agip TEC SAE 15W-50 oder andere Markenöle mit folgenden Konformitäten: API SJ/CCMC G4/ACEA A3-04/ JASO MA, Füllmenge 3,2l (ohne Ölfilterwechsel 3,0l).



    Also das Öl kaufe ich immer beim Aprilia Händler und ich nehme seid 27000 Kilometern immer das gleiche Öl. Und es entspricht genau den Anforderungen von Aprilia. Bisher gab es ja auch kein Problem damit. Es viel mir nur so den einen Tag auf, soll heißen ich weiß ja noch nicht ob es eins ist. weil ich es mit kalten Motor gemacht hatte. Werde das aber am WE mal genauer betrachten und versuchen.

  • Deswegen vermute ich ja auch zwei Fehler.


    1. Kupplung trennt nicht sauber.
    --> Gangwechsel im Stand kaum möglich
    Vermutung: Luft in der Hydraulik


    2. Kupplung rutscht bei größerer Last
    --> sportliches Fahren nicht möglich
    macht sich gerade im Soziusbetrieb bemerkbar
    Vermutung: Kollateralschaden durch die Luft in der Kupplung und somit evtl Kupplungsscheiben o.ä. verschlissen


    Gruß Stefan

  • Merkwürdig. Die Kombination hatte ich noch bei keinem Mopped.


    Wenn die Kupplung durchrutscht werden entweder die Scheiben der Kupplung nicht richtig aneinander gedrückt (frag mich nicht wie das bei der Aprilia en detail aussieht, kenne mich nur mit der Seilzugkupplung meiner Husky aus) oder die Reibscheiben sind verschlissen. Eine andere Möglichkeit fällt mir da nicht ein.
    Wenn sie nicht gescheit trennt kann das wiederum daran liegen dass mechanisch nicht genug getrennt wird (im Falle der Seilzugkupplung ist oft ein ausgeleierter Seilzug schuld, Hydraulik - keine Ahnung) oder wiederum das Öl das falsche ist (meist zu zäh).
    Theoretisch könnte eine Verknüpfung beider Probleme bestehen, wenn das falsche Öl drin ist was die Kupplungsbeläge angegriffen hat (ja, das gibt es!). Ergo trennt sie im Stand nicht 100%ig und aufgrund der (durch das Öl) abgenutzten Beläge ist auch kein 100%iger Kraftfluß drin.


    So, das wäre meine Theorie.

    Aprilia Shiver 750 "Bella" 09 :love:
    Husqvarna WRE 125 "Heilige Kuh" 05 Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Tach!


    Imho ist Deine Kupplung ist schlicht platt. 27.000 km sind für eine 95 PS-Maschine je nachdem reichlich.


    Guckst Du hier>>


    Ersatzteile>>


    Noch mehr Teile>>


    Teure Teile>>


    Unwichtig , aber schönes Teil: Shiver clear clutch cover>>


    LG


    Claus

    Das Gas ist rechts!


    ... zumindest war es das bisher bei: Hercules MK4 X, Vespa 125 Primavera, Yamaha SR 500, Moto Guzzi V 65, Yamaha TR 1, Ducati 900 SS, Honda CB 250 RS, Aprilia 125 AF1 Sport Pro, Honda NTV 650, Suzuki GSX 750 1AE, Aprilia Mana NA 850, KTM 990 SMT, KTM ADVENTURE 1050, KTM SUPERDUKE 1290 GT, KTM 1290 ADVENTURE S ...

  • Nur mal so zum Verständnis was muss den genau neu werden doch nur die Scheiben oder nicht ?


    Nr. 2,8,9,10 und 11 ? Oder muss das ganze Paket gewechselt werden, was ich mir nicht vorstellen kann.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Hi,
    nach so kurzer Laufzeit darf eine Kupplung unter normalen Umständen nie und nimmer verschlissen sein!


    Ich hab vergangenen Sonntag festgestellt, dass meine Kupplung (13tkm alt) unter Volllast kurzzeitig rutscht. Weiteres Sympton war ein matschiger Druckpunkt. Ursache: vier gebrochene Kupplungsfedern.


    Passiert wohl nicht häufig, war aber auch kein Einzelfall. Mein Händler (der hier :dup ), der das im übrigen innerhalb von drei Tagen auf Garantie behoben hat, hatte das schon am Telefon vermutet.


    Gruß
    Norbert

  • Tach!


    Hm, was sind schon "normale Umstände"? Du kannst eine Kupplung auch auf'm Renntraining an einem WE ruinieren, deshalb schreibe ich ja "je nachdem". Gebrochene Kupplungsfedern sind allerdings der Hit, gleich 4 Stück?! Was verbauen die denn da?


    Also Ingo, Öl raus, Deckel runter, gucken. Wenn's nix zerrieben hat, also Korb und Käfig unbeschädigt sind, kommst Du möglicherweise mit 6 neuen Nr. 5 weg. Die Scheiben mal auf Hitzeeinwirkung untersuchen: säubern, auf' ne Glasplatte legen und gucken, ob 'se sich ggf. verzogen haben. War's zu heiß, laufen die Metallscheiben blau an, dann würde ich sie auch tauschen. FREMDKÖRPERKONTROLLE nicht vergessen - wenn so'n Stück Feder wandern geht...


    In diesem Text ist die liebevolle Behandlung aller Kupplungsbestanteile imho gut beschrieben.


    BTW: was ist an Nr. 2 "new" - weniger Axialspiel?


    LG


    Claus

    Das Gas ist rechts!


    ... zumindest war es das bisher bei: Hercules MK4 X, Vespa 125 Primavera, Yamaha SR 500, Moto Guzzi V 65, Yamaha TR 1, Ducati 900 SS, Honda CB 250 RS, Aprilia 125 AF1 Sport Pro, Honda NTV 650, Suzuki GSX 750 1AE, Aprilia Mana NA 850, KTM 990 SMT, KTM ADVENTURE 1050, KTM SUPERDUKE 1290 GT, KTM 1290 ADVENTURE S ...