Ketten O-Ringe defekt == neue Kette?

  • Hallo zusammen,

    ich hab eben mal meine Kette gereiningt und gefettet und dabei fiel mir auf, dass relativ viele O-Ringe bei der Kette gerissen sind. Ich weiß leider nicht wann die Kette das letzte mal gewechselt wurde (habe die Shiver erst seit anfang des Jahres).

    Und frage mich deshalb, ist eine neue Kette dran, oder kann ich die aktuelle noch nutzen?

    VG Marcel

    edit: Die Shiver ist knapp 53tkm gelaufen.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Angaben zu km-Stand wäre nicht verkehrt.

    Wenn allerdings schon die Fetzen der Dichtring raushängen.... >Neu

    Gerade gestern habe ich auch ein neuen Kettensatz, üer eBay gekauft.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - (über 120.000km (seit Sept. 2011) mit zwei Shiver 750) - seit 45 tkm mit >MEGAöler = GPS-Kettenöler

    Vogelsberg
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas. (Wikipedia)

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    DID 525ZVM-X G&G Niet Kettensatz Stahl für Aprilia Shiver 750 SL ABS

    .

    bspw.: https://www.ebay.de/itm/175039151730 - 148,90€ inkl. Versand oder über die Homepage von mymoto24.de


    Gibt es mit silbernem oder schwarzem Kettenblatt. Silber nur über eBay, Schwarz nur auf der HP.

  • shivermarcel wenn die Dichtingsringe der Kettenglieder defekt sind tritt die Fettfüllung aus dem Inneren der Glieder, die Bolzen laufen dann trocken und es ist nur eine Frage der Zeit wann die Kette sich durch Verschleiß verabschiedet.

    Auf jeden Fall erneuern, und bei sichtbarem Verschleiß des Ritzels/ Kettenblatts diese Teile ebenfalls erneuern!

    Shiver 750, EZ 2010

  • Alex, bitte sieh mir nach wenn ich das etwas umfomuliere...

    Die Ketten haben Rollen, welche durch die O-Ringe gegen die Bolzen der Kettenglieder abgedichtet werden. Die Rollen sind dadurch dauerhaft geschmiert und sind sozusagen die Lager der Kette. Somit ist es ohne die O-Ringe so, als wenn z.B. die Radlager ohne Fett sind. Das funktioniert nur sehr kurz.

    Solche so heraushängenden O-Ringe habe ich noch nicht gesehen. Ich kenn das eigentlich eher, das die irgendwann wenn ausgehärtet von Schmutz aufgerieben werden. Dann sieht das so aus als wenn da Rost oder Staub zischen den Kettengliedern raus kommt.

    Wenn wie in Deinem Fall die Kette so beschädigt wurde (ich vermute ein zu aggressives Reinigen) könnte es gut gehen, Ritzel und Kettenblatt noch zu retten, wenn Du damit nicht mehr zu lange fährst.
    Folgendes kannst Du machen, um das festzustellen.
    Ritzel und Kettenblatt genau ansehen. Siehst Du auch nur leicht angenagte Zähne (in der Regel nur auf einer Seite, sieht ein bisschen aus wie ein Sägezahn), Zahnräder mit wechseln. Am besten guckst Du das Ritzel an, es dürfte schneller verschleissen.
    Kettenlängung messen. Zum Kettenverschleiß habe ich hier im Forum habe ich mal die Verschleißgrenzen für eine 525er Kette aufgeschrieben. Wenn die Kette verschieden gelängt ist und die Verschleißgrenze erreicht hat, frisst sie die Zahnräder.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • miele das Ritzel hatte ich mir eine Woche zuvor schon angeguckt, als ich die Reifen gewechselt hab, Bekannter von mir der deutlich Erfahrener ist meinte das Ritzel sieht gut aus (da hatte ich die zerflederten O-Ringe noch nicht gesehen)

    Bin mir nicht sicher ob das erst nachm reinigen passiert ist oder vorher schon war, mir fiel ist jedenfalls nach dem reinigen auf. Zum Reinigen benutz ich WD40 Motorradkettenreiniger und nen Lappen, danach Fette ich das mit irgend nem Polo Kettenspray, mich würde wundern wenn es meiner Art zu reinigen liegt...


    Ich werds mir auf jedenfall nochmal anschauen und wenn dann was neu muss, wollte ich auf jedenfall mal den Kettenantrieb reinigen... da kommt bei mir immer ne dunkle Pampe mit Steinchen etc. raus.


    Zum entfernen der Abdeckung des Kettenantriebs muss ich auch ein Teil demontieren, wo ne Leitung vom Kupplungshebel hinführt. Weiß jemand zufälligerweise ob man das Teil demontieren kann ohne vorher die gesammte Kupplungsflüssigkeit zu leeren? Nicht das ich die Schrauben löse und dann tritt da Kupplungsflüssigkeit aus...

  • alex279 cool danke für die Anleitung, und dabei entsteht dann keine Sauerei mit Kupplungsflüssigkeit? Auch nicht wenn man die das Teil wo der Rote Pfeil draufzeig leicht löst?

  • shivermarcel aus dem Anschluss kommt natürlich ein wenig Bremsflüssigkeit wenn er vorsichtig gelöst wird um ihm zu verdrehen, aber nicht weiter wild. Putzlappen benutzen :jester Ohne das Verdrehen des Anschlusses kommst du aber nicht an die dahinterliegende Sechskantschraube (blauer Pfeil oben links), also muss das sein.


    SchrottO was ist ein Vielzahl?

    Shiver 750, EZ 2010

  • SchrottO was ist ein Vielzahl?

    ich glaub er meint vielzahn, ein Bit mit vielen Zähnen, einfach mal googlen dann weißte was er meint

    bin dann mal gespannt wenn ich das probiere, wobei ich noch nicht ganz sicher bin was sich dann löst und was nicht😅

    so wie ich es verstehe musd man nämlich das teil, was vor der abdeckung sitzt demontieren, weil die abdeckung sonst nicht abgenommen werden kann

  • shivermarcel wenn du die Schrauben wie in meinem obigen Beitrag entfernst, und die 2 kurzen Senkschrauben am Nehmerzylinder unangetastet lässt, kann man die komplette Halterung samt Nehmerzylinder und Ritzelabdeckung abnehmen, da muss nichts sonst demontiert werden.
    Die Ritzelabdeckung aus Plastik bekommt man einzeln nicht rausgefummelt, Platzmangel.

    Einfach so machen wie beschrieben.

    Shiver 750, EZ 2010

  • TheLoop Die Anleitung ist aber nicht aus dem WHB oder? Das habe ich nämlich, aber darin finde ich irgendwie nix zu der Prozedur.


    Wo kann ich diese Anleitung vollständig finde? Das Bild was du geschickt hast ist nämlich unkenntlich

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Das laaange Bild stammt ursprünglich aus einem amerikanischen Forum und es ist hier im Forum in Beitrag #6 zu sehen:

    MegaLagu
    21. Mai 2019 um 14:24

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - (über 120.000km (seit Sept. 2011) mit zwei Shiver 750) - seit 45 tkm mit >MEGAöler = GPS-Kettenöler

    Vogelsberg
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas. (Wikipedia)

  • Wo kann ich diese Anleitung vollständig finde? Das Bild was du geschickt hast ist nämlich unkenntlich

    sorry für die miese Qualität. Ich hatte mir das Bild auf meinem Handy abgespeichert und am PC damals als Original hier aus dem Forum ausgedruckt. Wie Jürgen aber schon sagte im Beitrag sechs ist es in besserer Qualität zu finden.

    Die Mutter der Dummen, ist immer schwanger! :thumbup: