Originalauspuff - Auspuffklappe

  • Falls noch jemand die 1050FD35 Map als .bin Datei hat und mir zu Verfügung stellen würde, wäre ich recht glücklich.

    Nach dem Reset der Auspuffklappe und der Drosselklappen hat sich auch das ruckelige Kaltlaufverhalten stark verbessert.

    Vorher ist sie mir ein paar Mal nach dem Anfahren, nach drei Meter Fahrstrecke beim Abbiegen, mit einem "Plopp" ausgegangen und der Motor stand. Das Fahrzeug entwickelt dann die Tendenz, durch einknicken der Gabel, den Fahrer auf die Fresse zu legen.

    Das ist jetzt vorbei ! Der Motor läuft ganz normal.

  • Zwei Zähne hinten mehr und jetzt die 1050FD35 installiert und freu mich !!!!

    So wie es schon andere beschrieben haben:

    Viel mehr Druck ab 4500 U/Min und das Motörchen zieht jetzt ohne Auf- und Abwellen durchs Drehzalband.

    Dadurch, dass der Motor jetzt unten mehr Dampf hat, entsteht evtl Subjektiv der Eindruck, dass er oben nicht mehr so zulegt.

    Das Ruckeln unter 3200 U/min ist leider geblieben... Schade

    Die beiden Leistungskurven auf einem Leistungsprüfstand wären interessant.

    Hat Aprilia da mal etwas veröffentlicht ?

    Falls jemand die 1050FD35.Bin Datei haben möchte, bitte PN schicken.

    .

  • Ich hatte ja auch schon eine Weile Probleme mit der Auspuffklappe. Sie war immer offen und es wurde kein Fehler angezeigt, habe sie auch 3-4 x beim Freundlichen anlernen lassen, dann ging sie wieder eine Weile. Bei augehangenen Zügen geht die Klappe rel. leicht.

    Da man für einen neuen Stellmotor fast 2 Zubehörtröten bekommt, habe ich einen GPR ESD bestellt und angebaut, den Stellmotor mit Stecker am Bike gelassen , damit kein Fehler angezeigt wird. Das ging auch beim Probelauf im Standgas und beim Lautstärketest bei ca. 4000 U/min alles gut.

    Als ich letzte Woche mal eine größere Runde drehen wollte, leuchtete nach ca. 3 km die rote Lampe und der EFI Fehler im Display.

    Nun habe ich einen Healtech Auspuffklappen Eliminator verbaut, getestet - Lampe immer noch an, ging dann nach 3 kurzen Testläufen erst aus und blieb bis jetzt auch aus.

    Ich war ja auch mit der offenen Klappe (Auspuffklappe) beim TÜV, der Prüfer sagte nur, die hat aber einen satten Sound, das haben auch schon 2 Instruktoren beim Fahrsicherheitstraining so von sich gegeben.

    der vossybear

    Sicher sieht die ``Bella``geil aus, aber bitte nicht am Lack lecken ! :heiss

  • 2) die Klappe geht im "heißen" Zustand fest (war bei mir). Das killt auf Dauer dann aber auch den E-Motor. Da hilft nur, Klappe entfernen oder ersetzen . Da ist nix mit WD40, da der Fehler innen liegt.

    Moin Moin,

    der Fehler ist bei meiner Capo (Laufleistung jetzt knapp 26tkm) jetzt 3x aufgetreten, gestern jeweils einmal auf der Autobahn nach längerer Strecke. Die Klappe steht dann auf offen beim nächsten Stop bis sich alles wieder ein wenig abgekühlt hat.

    Nervt, wenn man dann die ganze Zeit mit der Warnmeldung fährt.

    Kann man da irgendwas machen? Man kommt ja schlecht ran, da mitten im Auspuff.

    Hat da schon jemand einen Trick gefunden, um das zu vermeiden/beheben?

    Außer die Klappe zu entfernen oder auf eine Nachrüstlösung zu gehen?

  • Die Feder drückt die Klappe AUF. Wenn die Klappe sich nicht mehr bewegt, dann meistens im Zustand AUF. Meine Klappe war fest und die Züge schon kaputt. Wenn die Klappe fest ist, dann killt es den Motor, wie jeje67 gesagt hat. Ein Neuteil kostet 500€, Jeje hat aber den Motor dazu für 8€ gefunden. Das zu reparieren ist aber ein irres Gefummel. Ich würde also als erste Massnahme die Züge der Klappe aushängen, damit der Klappenmotor nicht kaputt geht.

    Meine Klappe war fest und die Züge waren schon im Eimer (bei Kauf bei km 11000). Ich hatte Glück, dass die Züge kaputt waren und so der Motor heil blieb. Um die Klappe wieder gangbar zu machen, muss man den Auspuff abbauen. Meine Aprilia-Werkstatt hat die Klappe wieder in Funktion gebraucht, laut Aussage des Meisters mit "viel Schmierstoff".

    Meine Klappe funktioniert seit dem und wird alle 20TKM einer Extrempflege in der Werkstatt unterzogen. Wenn die Klappe im Eimer ist und man kein Problem mit dem Radau hat, dann kann man sich einen SC-Project oder einen GPR montieren (400-600€). jeje67 hat sehr gut beschrieben, dass die Elektronik das Vorhandensein der Züge nicht kontrolliert, man kann also einfach mit einem GPR und dem Klappenmotor ohne Züge fahren. Wenn das kaputt geht, gibt es ein ESE genannten Dongle, der der Bordelektronik einen Klappenmotor vorgaukelt (ca 50€)

    Die GPR gibt es neuerdings auch als Doppelauspuff mit langem DB-eater. Da wird der Krach erträglich bleiben.

  • Ist offen geblieben, aber nur kurz nach dem die Klappe heiß war.

    Nach ein wenig kühler fahren war funktional wieder in Ordnung, außer das die Warnlampe angeblieben ist bis Neustart(s).

    Danach alles wieder i.o.

    Werde mal demontieren, Züge und Klappe soweit möglich schmieren.

    Bei normaler Landstraßenfahrt bleibt alles i.o.

    Danke

  • Es kann auch sein dass die Einstellung der Züge nicht mehr passt, dann kommt auch eine Fehlermeldung.

  • Nein, das würde ich ausschliessen da die Klappe zu 99% funktioniert.

    Es ist jetzt 3x aufgetreten, nur im richtig heißen Zustand (1x Landstraße Knallgas + 2x Autobahn).

    Im normalen, zügigen Modus Landstraße keinerlei Probleme

    UPDATE: Im englischsprachigem Forum wird dazu geraten, die Maschine mal längere Zeit Vollast zu fahren um etwaige Ablagerungen o.ä. die die Klappe beeinträchtigen können, frei zu brennen.

    Einmal editiert, zuletzt von Michi70 (10. Juli 2024 um 13:11)