Umbau auf Wavebremsscheiben

  • Wollte euch einmal den Umbau auf Wavebremsscheiben zeigen, da ich zumindestens optisch mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin (klar, Geschmäcker sind verschieden) ;o)


    Nach knapp über 32.000 km hatten die erste Bremsscheiben noch 4.1mm und dementsprechend mussten sie gewechselt werden. (Wie lange haben eure so gehalten?)

    Klar hatte ich zuerst nach orginalen von Aprilia geschaut, allerdings hat mich der Preis doch gewundert (knapp 550€ bei Wendel Motorräder), weshalb ich dachte das man vllt auch schickere zu einem ähnlichen Preis bekommen würde.

    Nach ein bisschen hin und her schauen dann am Black Friday die Braking Wavebremsscheiben zu einem günstigeren Preis als die orginalen bestellt. Samstag war es dann endlich so weit. Es lief alles gut, bis die ersten drei Schrauben der orginalen Bremsscheiben kurzerhand abbrachen und ich festgestellt hatte, dass man vllt lieber doch direkt eine Heißluftpistole nutzen sollte wenn vor 10 Jahren bei Aprilia Schraubenkleber zum Einsatz kam :peinlich Naja, zum Glück hatte ich eh 12 neue Bremsscheibenschrauben bestellt...

    Also die drei feststeckenden Gewinde mit viel Fummelei, Bohrmaschine und Linksausdreher rausgeholt und eine Heißluftpistole besorgt. Die restlichen Schrauben ließen sich dann ohne Probleme lösen =) Beläge wurden natürlich mitgewechselt, auch hier habe ich welche von Breaking bestellt, lagen so bei ca. 40€ wenn ich mich recht erinnere.

    Optisch bin ich wie gesagt schonmal sehr zufrieden, ob sie dann auch gut bremsen werde ich rausfinden wenn es wieder etwas wärmer wird und vielleicht mal nicht regnet :ddown

    Eine ABE haben die Bremsscheiben übrigens auch :jop

    Meinungen und Fotos von anderen nicht-ori Bremsscheiben erwünscht :peace

  • guad schauts aus!
    und wenns nachher tut was es tun soll, dann is doch alles in Butter ;)


    Vlt noch als Alternative - Scheiben von Aprilia .
    Da kost der Satz 150€

    Original Aprilia Wave-Bremsscheiben Shiver 900 / Dorsoduro 900
    Ein Paar Wave-Bremsscheiben, sie können mit den Original-Discs direkt getauscht werden.
    www.aprilia-online-shop.de


    die hab ich bei mir montiert - steht zwar dabei nur für shiver & dorso 900...

    Passen aber genauso an die 1200er Modelle ;)

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

    Einmal editiert, zuletzt von Philmuc ()

  • juup,sieht gut aus.

    Wenn die genau so gut bremsen wie die Originalen war es das wert :dup

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

    Bleibt alle negativ aber denkt positiv :-/

  • Du kommst aus Mettmann,da können wir uns ja mal bei besserem Wetter zu einer gemeinsamen Ausfahrt treffen.

    Dann kann ich mir die live ansehen.

    Von Remscheid ist das ja um die Ecke,oder wie sagt man : hinter der Apotheke rechts rein :wink

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

    Bleibt alle negativ aber denkt positiv :-/

  • Servus,

    schauen gut aus. ich habe damals den Satz den, Phil hier anspricht bestellt und nach ca. 1 Jahr rumliegen, bei ca. 42T gewechselt. ging alles sehr einfach (natürlich mit neuen Belägen). hatte mit den Schrauben NULL Probleme

    weiterhin gute Fahrt

    Gruß TheLoop

    Die Mutter der Dummen, ist immer schwanger! :thumbup:

  • Wenn die genau so gut bremsen wie die Originalen war es das wert :dup

    in der Theorie sollten sie zumindest bei hohen Belastungen ihre Arbeit besser verrichten als "normal runde" Bremsscheiben.

    Das Wave Design ist für eine bessere Wärmeableitung durch die größere Oberfläche (außen!) entwickelt worden.

    Also nix wie rein in die Serpentinen :toeff

    Gruß JM

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Quae praeter vulgaris

  • Philmuc schon interessant, die Scheiben scheinen ja auch orginal zu sein, woher wohl die riesige Preisdifferenz zu anderen seiten kommen mag :denk

    wollewedel ja vielleicht lässt sich das im Frühling mal einrichten, dann bin in hoffentlich auch schon ein paar Meter mit den Scheiben gefahren. Bin eh oft in Remscheid und Solingen unterwegs :]

    Erasmuss so soll es sein, weiß zwar nicht ob bei meiner Fahrweise die Belastungen hoch genug sind um was zu merken, aber ich bin gespannt :jop

  • Wave-Bremsscheiben, die ihre Ursprung in Mountain-Bikes (Fahrrädern) hatten, bieten eigentlich nur Nachteile:


    - geringere Bremsleistung wegen weniger Reibfläche (Unterbrechung durch Wellen ist Reibverlust)

    - schlechtere Wärmeabfuhr wegen weniger Abstrahlfläche

    - schnelleres Aufheizen wegen weniger Masse

    - erheblich höherer Verschleiß von Scheibe (weniger Masse) und Bremsbelägen (ständiger Kantenauflauf)


    das meist geringere Gewicht ist unerheblich; bei Geländemotorrädern (keine Bremsbelastung wie auf der Straße) wird Schmutz besser abgeschleudert.


    technisch gibt es keine Vorteile, nur Nachteile; wem Wave-Scheiben gefallen (mir nicht) montiert sie aus optischen Gründen und muß o.a. Nachteile in Kauf nehmen; in den USA sieht man diese Modeerscheinung häufig an Choppern.



    hätten Wave-Scheiben irgendwelche Vorteile würden sie z.B. in Rennfahrzeugen oder Flugzeugen verbaut, werden sie aber nicht.

  • hätten Wave-Scheiben irgendwelche Vorteile würden sie z.B. in Rennfahrzeugen oder Flugzeugen verbaut, werden sie aber nicht.

    Da KÖNNTE was dran sein,ist zumindestens eine Überlegung wert :denk

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

    Bleibt alle negativ aber denkt positiv :-/

    • Offizieller Beitrag

    Nach knapp über 32.000 km hatten die erste Bremsscheiben noch 4.1mm und dementsprechend mussten sie gewechselt werden. (Wie lange haben eure so gehalten?)

    Bremsscheibe von meiner ersten Shiver hatte bis zum Unfall 44.600km gelaufen und waren noch gut. Genau kann ich es dir nicht sagen.

    Seit ich meine jetzige Shiver habe, habe ich 56.000km gefahren. Da ich ja zwei Felgensätze habe und somit beim Reifenwechsel hin und her gewechselt wird....

    Schnell in die Garage und gemessen.

    Die einen haben noch 4,5mm die anderen 4,35mm (Damit weit entfernt von dem Minimalmaß welches ja auf den Bremsscheiben eingeprägt ist. Mindestdicke vorne 4,0mm)

  • keine Ahnung, warum derjenige welcher immer gleich negativen Esprit versprüht

    und mit nicht haltbaren Kommentaren glänzt ?

    Was hat er für ein Problem ?


    Wenn man zu einem Thema mal (richtig) recherchieren würde, statt gleich irgendwas raus zu posaunen ...


    - geringere Bremsleistung wegen weniger Reibfläche -> stimmt nicht

    - schlechtere Wärmeabfuhr -> stimmt nicht

    - schnelleres Aufheizen -> stimmt auch nicht


    Warum hat wohl z.B. Audi im R8 Wave Scheiben verbaut ? -> weil die so schlecht sind !? :wand

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

  • jeje67 also besonders das Thema mit der Wärmeableitung ist etwas womit Breaking auch wirbt (bessere Wärmeableitung durch Form und vergrößerte Fläche). Aber klar, werben kann man mit viel, ich werde es wahrscheinlich eh nicht herausfahren können da dafür schlichtweg mein fahrerrisches Können nicht komplett ausreicht und ich keine Rennstrecke fahre =) Aber interessant wird es zB bei Serpentinen abwärts, denke da könnte man einen Unterschied merken. Das Argument dass ja in Rennfahrzeugen etc. auch keine Wavescheiben genutzt werden stimmt zwar, aber ich gehe nicht davon aus dass sich die Bremsperfomance verschlechtert.

    Und wenn sie gleich bleibt, dann macht es mMn wenigstens optisch was her, aber da sind ja -wie bereits erwähnt - Geschmäcker verschieden :]

    MegaLagu interessant, dann waren meine wohl etwas schneller durch, der Vorbesitzer ist aber auch soweit ich weiß häufiger mal lange serpentinenstrecken gefahren und ich fahre auch häufiger mal Autobahn, das trägt natürlich zum höheren Verschleiß bei. Wahrscheinlich hätten die Scheiben auch noch einige Km geschafft, aber besser zu früh wechseln als zu spät & und ich hatte mich optisch auch schon in die wave scheiben verguckt :love

  • bevor noch Kommentare kommen ...

    hier mal ein Bericht aus einem Technik Magazin


    Übrigens:

    - bei Rennfahrzeugen kommen i.d.R. Carbonscheiben zum Einsatz

    - und, wie üblich, bei vielen Anwendungen bestimmt der Preis, was rein kommt

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe an der 900er nach ca. 1000km die Aprilia Waves montiert.


    1. weil sie mir besser gefallen

    2. weil ich schon auf der 750er mit den Waves ein besseres Gefühl hatte (das mag zum Teil subjektiv sein und von 1. beeinflusst)

    3. weil ich sie sehr günstig bekommen habe


    Ich würde es sofort wieder machen.


    Den kruden Theorien eines Einzelnen wurde ja schon widersprochen, danke JeJe.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • - geringere Bremsleistung wegen weniger Reibfläche -> stimmt nicht

    - schlechtere Wärmeabfuhr -> stimmt nicht

    - schnelleres Aufheizen -> stimmt auch nicht


    Warum hat wohl z.B. Audi im R8 Wave Scheiben verbaut ? :wand


    Den kruden Theorien eines Einzelnen wurde ja schon widersprochen, danke JeJe.


    - bei Rennfahrzeugen kommen i.d.R. Carbonscheiben zum Einsatz

    ja, bei weniger ausgeprägten Kenntnissen in Physik ist mancher geneigt, den geschickt formulierten Werbrsprüchen der Anbieter Glauben zu schenken; "spürt" der Nutzer dann auch noch die angepriesenen "positiven Eigenschaften" und verbreitet diese "Erfahrungen", dann haben die Werbestrategen ihr Ziel erreicht.

    vermutlich wird der "Durchschnittsfahrer" auf öffentlichen Straßen die negativen Einflüsse ("stimmt nicht") kaum bemerken, den erhöhten Verschleiß nimmt er als "normal" hin.


    der R8 wird überwiegend in die USA und nach Asien exportiert, wo jeweils Wave-Scheiben als "chic" gelten; somit ist dies ein optischer Gag; "der Kunde bekommt, was er wünscht".


    im Auto-Rennsport werden Carbonscheiben nur in den wirklich schnellen Klassen verwendet, in den meisten der -zig unterschiedlichen Kategorien sind sie schlichtweg untersagt.


    im Motorrad-Rennsport darf nur die Klasse "MotoGP" (1000er) Carbonscheiben verwenden, bei Nass-Rennen werden allerdings Graugußscheiben genommen.


    wegen der von mir erwähnten Nachteile werden im Straßenrennsport keine Wave-Scheiben verwendet.


    wem Bremsscheiben in Kreissägen-Optik gefallen, der möge sie montieren; aber diese Dinger mit Werbesprüchen der Anbieter zu lobpreisen ist vermessen.

  • ....bei weniger ausgeprägten Kenntnissen in Physik ....

    Hallo Gunter,


    dann mal los und lass uns teilhaben.

    Hast du die notwendige Basis, aus eigener Erkenntnis Wertungen valide zu untermauern?

    Oder eine entsprechende akademische Ausbildung?

    Oder kennst die Seiten, wo alles steht?

    Or something completely differerent?

Diese Inhalte könnten dich interessieren: