Meine shiver geht immer wieder aus

  • Moin Moin Leute


    Hab ne Shiver 750 Baujahr 2007.

    Vor paar Tagen habe ich meine kleine versucht anzumachen wie immer allerdings ging das Display auf und ECU und ein getrenntes Stecker Symbol erschien.

    Beim starten Tat sich gar nichts.


    Spannung gemessen und Batterie geladen, daran lag es nicht.


    Heute wieder Ran gesetzt und für ein paar Sekunden war alles wie erklärt.

    Dann plötzlich ging sprang sie an und die ECU Warnung war weg.

    Manchmal war läuft sie länger manchmal nicht.

    Seitenständerschalter habe ich schon getrennt also an einem defekten Sensor liegt es nicht in dem Bereich.


    Auffällig ist ebenfalls das sie wenn ich nur Zündung Rum drehe sie nicht nur einmal sondern in unregelmäßigen Abständen immer wieder "neustartet" also sie vollzieht alles so wie beim Schalter von Off auf on stellen bis auf Abschalten des Displays( meine Einschätzung)


    Also vielleicht hat jemanden ja eine Idee also gerne her damit.


    Liebe Grüße

    • Offizieller Beitrag

    Da es eine ältere Shiver ist, vermute ich ein Kontakt-Problem am ECU / Steuereinheit. Die sitzt links hinter dem Gitterrohrrahmen. (Siehe Foto im Anhang)

    Den oberen Stecker kann man abstecken ohne, dass man zuvor was anschrauben muss. (Ist trotzdem fummelige Arbeit. :iiiih )

    Versuche den mindestens drei Mal ab und wieder aufzustecken. War bei meiner Shiver der Grund für den URGENT SERVICE.


    Foto vom 40pol.-ECU-Stecker ist hier:
    >RE: Grund für URGENT SERVICE? - Kabelbruch? - Demandsensor? Oder was?

  • Okay werde ich mir in der Pause Mal ansehen.

    Wie sieht das aus. Was muss alles ab um beide ECU Stecker abzuziehen? Funktioniert es wenn die Einspritzanlage noch drinne ist? Wäre super weil das einsetzten war die letzten Male echter Schmerz!

    • Offizieller Beitrag

    Jürgens Tip ist sicher hilfreich, ich würde aber zur Sicherheit die Befestigung der Kabel an den Batteriepolen nochmals prüfen (nachziehen und ggf. auch Reinigen und Polfett drauf).


    Ich hatte ein ähnliches Verhalten an der 750er ein Mal, und da war ein Wackler am Pluspol.

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe die ECU ausbauen können ohne etwas anderes zu demontieren oder zu lösen. Aber fummelige Arbeit.

    * Den oberen Stecker abgesteckt.

    * Die vier Schrauben, welche die ECU halten, rausgeschraubt.

    * Die ECU so nach weiter oben geschoben, damit auch der zweite Stecker abgesteckt werden kann. :iiiih


    Ich vermute die Steckkontakte im Stecker, da diese vermutlich nur normal verzinkt sind (nicht wie die am ECU vergoldet) und dann durch Alterung nicht mehr optimal leiten. Somit muss man mehrfach ab & aufstecken um die Kontaktflächen "zu putzen".

  • Sooo jetzt komme ich auch Mal zum Antworten.

    Erstmal danke für eure Hilfe.

    Tatsächlich ging sie später wieder als sie trocken war. Ohne das ich etwas gemacht habe also scheint die Feuchtigkeit ein Problem zusein.

    Als ich am Steuergerät am gucken war habe ich gesehen das die eine Isolierung zurück gerutscht war die eigentlich mit einem Kabelbinder weiter auf dem Steuergerät befestigt ist.

    Habe das wieder abgedichtet und auch heute nach dem Waschen sprang sie immernoch an.

    Jetzt eben ne halbe Stunde gefahren und sie ging 3 Mal während der Fahrt plötzlich wie aus dem Nichts aus und Warndreieck springt kurz für 1-2 Sekunden an.

    Steuergerät abgezocken hatte ich noch nicht.

    Wirkt für mich allgemein gerade wie ein Elektronik Problem.

  • Eventuell ist die eingedrungene Feuchtigkeit Auslöser deines Problems, weil jetzt da drin doch einige Steckverbindungen ein wenig angegammelt sind. Ich würde nach wie vor die Stecker wie von Jürgen vorgeschlagen demontieren und sauber machen.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

Diese Inhalte könnten dich interessieren: