Anlasser - Fehlersuche

  • Mal wieder das Anlasser-Thema. Aber ich habe aus den Vorthemen einfach nicht die passende Lösung gefunden.

    Folgende Situation:

    Shiver 09, 16.000 km.

    Beim Drücken des Startknopfes ertönt nur ein Klackern, der Anlasser rührt sich nicht.

    Batterie ist mittlerweile geladen, knapp 12,7 Volt.

    Starhilfe direkt auf den Anlasser (vom laufenden PKW) bringt keine Lösung, er rührt sich nicht.

    Der Fehler tritt mit beiden Schlüsseln auf.

    Der Fehler trat in der Vergangenheit immer wieder mal auf. Kam und ging. Die Werkstatt konnte ihn letztens nicht beheben, da hatte alles funktioniert.

    Wo muss ich suchen? Anlasser selbst? Zündrelais? Starterrelais? Leitung zwischen Relais und Anlasser?

    • Offizieller Beitrag

    Beim Drücken des Startknopfes ertönt nur ein Klackern, der Anlasser rührt sich nicht.

    Tippe auf altersschwache / defekte Batterie.



    Starhilfe direkt auf den Anlasser (vom laufenden PKW) bringt keine Lösung, er rührt sich nicht.

    :denk


    Ich hatte es folgendermaßen gemacht:

    (Geht zu zweit sehr einfach.)

    Mit dem Minuskabel (schwarz) vom Spenderfahrzeug, auf Masse der Batterie von der Shiver.

    Die Gummischutzkappe am Anlasser vom Anschluss am Anlasser zurückgezogen, damit man an den Anschluss kommt.

    Auf diesen Anschluss dann einen dicken Schraubendreher gehalten. Darauf achten, dass der nicht an die ABS-Bremsleitungen kommt!

    Dann den Startversuch mit der Shiver machen und während das Starterrelais klackert mit der Zange des Pluskabel (rot) an den Schraubendreher klemmen.

    Dann MUSS der Anlasser sich drehen.

  • Hört sich für mich also nach Anlasser an. Ich hatte von der Autobatterie Minus an den Rahmen und Plus direkt an den Anschluss des Anlassers. Zündung dabei eingeschaltet, Startknopf gedrückt. Eigentlich müsste er sich dann rühren, oder?

    • Offizieller Beitrag

    Ja, sollte ihn zum Drehen bringen. :denk


    Das erinnert mich an meinen Garantiefall.

    >RE: Shiver startet nicht, klackert und summt nur.

    • Offizieller Beitrag

    Olli hatte damals eine im Forum mit Links eingestellt. Leider funktionieren der erste = eBay und der vierte Link = most-wanted nicht mehr.

    > Günstiger Anlasser für Shiver/Dorso/Mana

    • Offizieller Beitrag

    Habe auf meinem Laptop noch 8 Fotos gefunden und da ist mir der Beitrag dazu wieder eingefallen wo die drin sind:


    #28 >RE: Defekter Starter

  • So. Anlasser ausgebaut. Gereinigt (so schlimm sah der gar nicht aus?). Wieder eingebaut (wat ne Frickelei!). Gestartet - läuft auf Anhieb!

    Problem scheint also erstmal gelöst. Aber nochmal baue ich den nicht auseinander. Das nächste Mal ersetze ich ihn.

  • Das könnte aber auch ein fehlerhafter Masseverbund gewesen sein. (vom Anlasser zum Motorblock)

    Ist dir irgendwas beim Auseinanderbau an den Kanten vom Anlasser , Montierflanschen an Korrision aufgefallen, oder an den Schrauben?

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer

    ich hab hier voll den Endstress und du kommst mir mit so‘ner Scheiße... :ditsch


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Ganz sicher kannst nur sein, mit Messgerät.

    Alles andere ist Spekulation.

    Zu Not kannst auch ein Birnchen anschließen um sicher zu sein das du Spannung hast.

    Habe nicht studiert, bin aber seit fast 40 Jahren Elektriker.

  • Das könnte aber auch ein fehlerhafter Masseverbund gewesen sein. (vom Anlasser zum Motorblock)

    Ist dir irgendwas beim Auseinanderbau an den Kanten vom Anlasser , Montierflanschen an Korrision aufgefallen, oder an den SchrauBben?

    Blitzeblank und supersauber war das alles nicht. Hat ja doch schon 12 Jahre aufm Buckel, auch wenn sie nicht viel bewegt wird. Im Moment läuft sie wieder und ich bin froh. Zur Tankstelle und zur Eisdiele hat es heute gereicht und sie ist jedes mal wieder gut angesprungen.

  • Wenn sich der Anlasser beim Startversuch mal wieder nicht dreht, mal dranklopfen, hat früher beim Auto schon Wunder gewirkt :]

    Bei mir war es damals der Anlasser selber, Kontaktprobleme im Inneren (Kommutator - Kohlebürsten) >>>hier.

    Eigentlich keine schwere Instandsetzung.

  • ich hatte mal was gelesen , dass sich die Laufbuchsen des Rotors eingeschliffenes haben und dann die Achse sich verklemmt hatte… kann aber auch sein dass es beim alten Rotax der Mille RP/ME war… Das ruckte nur und dann war nix mehr…

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer

    ich hab hier voll den Endstress und du kommst mir mit so‘ner Scheiße... :ditsch


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

Diese Inhalte könnten dich interessieren: