Womit fahren wir morgen? - Wie ersetzen wir Benzin?

  • Jeder der sich eine Wallbox kauft, sollte überlegen ob er die staatlichen Zuschüsse mitnimmt.

    Die Dinger sind ausles- und steuerbar! Meine 11 KW Box für unsere E-Autos haben so einen

    Scheiss nicht. Ich lade wann ich will.


    :crash

  • Mr. Fusion und einen Fluxkompensator. :leuchte

    "Es sind 105 Meilen bis Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!"
    "Tritt Drauf"
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    • Offizieller Beitrag

    Syntetischer Kraftstoff

    Sogenannter E-Fuel

    Hast du den Beitrag vollständig angesehen?

    Das wird dann ein sehr teurer Kraftstoff, Oder?

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Ersetze Automobil mit Motorrad.:abfeiern Ich bind meins dann in Rohr an der Tuer an. Ich will aber auch einen Gewehrhalter wie Winnetou

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Manchmal braucht es eine ganze Tankfüllung, um klar denken zu können.

    • Offizieller Beitrag

    Ersetze Automobil mit Motorrad.:abfeiern Ich bind meins dann in Rohr an der Tuer an. Ich will aber auch einen Gewehrhalter wie Winnetou

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Das war nicht die einzige Fehleinschätzung des guten Wilhelms. Die andere hatte weitaus schrecklichere Folgen.

  • Wieso - die Grünen sind doch gerade dabei, das Auto (und jeglichen Individualverkehr) abzuschaffen! Insofern hat Willi doch Recht, er hat ja keinen Zeitraum genannt... ;o)


    Überlegt lieber mal, welche Reifen euer Rollator kriegen soll und wie man den pimpen kann... :girl

    Ich kann gut Mitmenschen umgehen! :girl

  • Überlegt lieber mal, welche Reifen euer Rollator kriegen soll und wie man den pimpen kann...

    So wie ich unsere Bürokraten kenne braucht man da bestimmt eine Unbedenklichkeits Bescheiningung beim ändern der Reifengöße,es könnten sich ja die Fahreigenschaften drastisch ändern :wand

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

    Bleibt alle negativ aber denkt positiv :-/

  • Interessanter Versuch. Berichte mal über deine Erfahrung.


    Ist die Aprilia für E85 ausgelegt ?

    Alle Dinger, die E10 fahren können, können mit einem update der Motorsteuerung (box) und einem Fühler mehr Alkohol fahren. Die Schläuche sind ja wegen E10 resistent gegen Alkohol. Problem ist wirklich nur die heißere Verbrennung und die höhere Belastung des Zylinderkopfs (Vergleichbar zum Autogas). In Frankreich gibt es derzeit einen Run auf E85 wegen des geringen Preises und man hört nix von vielen kaputten Motoren. Aber wie gesagt, letzte Rille und E85 funktioniert nur mit gehärtetem Zylinderkopf.

  • Es sind nicht nur die Schläuche sondern auch unbehandelte Oberflächen aus Aluminium im Bereich der Brennstoffzuführung.
    Die 750er sind darauf nicht ausgelegt.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    :-o:-o

    Das ist so viel wie zwei ZERO SR/F - und die ist schon sa*teuer.

    Die würde ich nicht mal kaufen wenn ich im Lotto gewonnen hätte. :headshake

  • Das dachte ich mir neulich auf der IAA als ich die Preise für die Pedelecs, e-bikes usw gesehen habe.

    Und die momentan so hoch-gehypten City Lastenräder für die Muttis…

    Hoioioioioiiiii…

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Alle Dinger, die E10 fahren können, können mit einem update der Motorsteuerung (box) und einem Fühler mehr Alkohol fahren. Die Schläuche sind ja wegen E10 resistent gegen Alkohol.

    Intetessanter Ansatz. Zwischen E5 (Standard) und E 10 gibt es keinen Unterschied. Für E 85 sind diverse Teile im Kraftstoffführenden System geändert.


    Das wird einen Langzeiteffekt geben und hat nichts mit "letzte" Rille zu tun.


    Berichte mal in 2 Jahren. (Habst im Kalender.)

    Schreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung,
    wer einen findet, darf ihn behalten... :bier

  • Im Vereinigten Königreich wird für E-Autos bald zu Hochlastzeiten der Zugang zum Stromnetz gekappt. Damit möchte man verhindern, dass zu Stoßzeiten das Netz überlastet wird. Für mehrere Stunden können die Autos der Bürger dann nur noch an öffentlichen Ladesäulen und Schnellladern geladen werden. Das wird in unserer marodn Infrastruktur auch kommen. Der ganze Artikel ist auf EFAHRER zu lesen


    Um Black-Out zu verhindern: Erstes Land dreht E-Autos nun den Strom ab
    Im Vereinigten Königreich wird für E-Autos bald zu Hochlastzeiten der Zugang zum Stromnetz gekappt. Damit möchte man verhindern, dass zu Stoßzeiten das...
    efahrer.chip.de

    Manchmal braucht es eine ganze Tankfüllung, um klar denken zu können.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: