Kupplung schwergängig / streng

  • Hallo zusammen


    Ist die Kupplung bei euren Capos eigentlich auch so streng? Besonders im stopp&go Verkehr hole ich mir einen Krampf. Da war die Shiver Kupplung leicht im Vergleich. Auch habe ich die Kupplung der Capo Rally nicht so in Erinnerung die ich vor Jahren mal gefahren bin. Ich habe mich mal schlau gemacht und sehe im Vergleich zwischen den beiden, dass eigentlich alles gleich ist, bis auf die Federn der Druckscheibe und die Kupplungsscheiben (Treibend und Getriebene).


    Was meint ihr?

    Ist es möglich die Druck-Federn der Rally bei der TP einzubauen, ohne die normale Funktionsfähigkeit zu verlieren aber doch so eine weichere Kupplung zu bekommen?

    Hat das allenfalls mal jemand gemacht?

  • Die Kupplung der Caponord geht im Vergleich zu anderen Motorrädern schon sehr schwer. Ob es einen Unterschied zwischen TP und Rally gibt, kann ich aber nicht sagen.

    Es gibt andere Kupplungsnehmerzylinder mit weniger Handkraft. Damit haben einige Teilnehmer unseres Treffens gute Erfahrungen gemacht (Oberon, MPL).


    Gruß

    Stephan

  • Wobei man beachten muss dass bei einem geänderten Kupplungsnehmerzylinder (größerer Kolbendurchmesser für bessere Kraftübertragung) sich der Hebelweg bis zum Trennen der Kupplung verlängert und somit sich der "Schleifpunkt" verändert... da gibts auch einen Thread dazu :]

  • welches wäre denn ein möglicher alternativer Nehmerzylinder, der passt? Die andere Variante wäre ja auch eine andere Kupplungsarmatur mit grösserem Geberzylinder. Aber die muss ja auch passen mit allen Anschlüssen. Sonst wirds kompliziert. Da ist der Tausch der Federn schon einiges günstiger und einfacher

  • Es gilt immer noch das, was ich am 11.05.2021 geschrieben habe. Da Futura, Shiver und Caponord ähnlich schwergängige Kupplungen haben, habe ich mir das Geld bislang gespart und bin es mittlerweile gewohnt.


    Beim Caponord Treffen kann ich einen Teilnehmer fragen, der den beschriebenen Oberon Nehmerzylinder verbaut hat.


    Gruß

    Stephan

  • Mich würde eher eine andere Bremse mit länger gleichbleibendem Bremspunkt interessieren…

    der wandert doch recht schnell und bei Beanspruchung finde ich den Unterschied von kalt zu warm doch arg spürbar.

    Egal wie frisch die Bremsplörre is


    Hat hier schon mal jemand was an der dicken geändert?

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Mich würde eher eine andere Bremse mit länger gleichbleibendem Bremspunkt interessieren…

    der wandert doch recht schnell und bei Beanspruchung finde ich den Unterschied von kalt zu warm doch arg spürbar.

    Egal wie frisch die Bremsplörre is


    Hat hier schon mal jemand was an der dicken geändert?

    Nein, immer noch Serie. Lediglich verschiedene Bremsbeläge habe ich ausprobiert.


    Gruß

    Stephan

Diese Inhalte könnten dich interessieren: