Dorsoduro 1200 Startproblem *GELÖST*

  • Moin,


    ich bin neu im Forum und wollte mich gerne mal vorstellen.


    Ich heiße Gerrit, bin 22 Jahre alt und komme aus Lübeck. Nach meiner 750er Dorsoduro (und zwischenzeitlicher GSX-R 750) hab ich mich in die Dorsoduro 1200 verliebt.


    Ich dachte, es könnte für den ein oder anderen hilfreich sein, wenn ähnliche Probleme wie bei mir auftreten. (Habe ad hoc kein Thread gefunden mit genau dem Problem UND der konkreten Lösung, deshalb)


    Meine Dorso hatte das Problem, dass der Starter vielleicht 1 Umdrehung gemacht hat, dann das Bordnetz zusammengebrochen ist und dann nur noch ein Klacken kam. Batterie war neu, ist also auszuschließen.


    Mein Kumpel hat das gleiche Motorrad, also haben wir mal getauscht. Angefangen haben wir beim Starterrelais. Dies sitzt, wenn man von vorne nach hinten schaut, direkt unter der Sitzbank links neben der Hauptsicherung. Dort gehen auch jeweils ein Plus und ein Minus Kabel hin.


    Dieses Relais ist defekt gewesen und hat für mein Problem gesorgt, denn nach kurzem Wechsel hat alles wunderbar funktioniert. Anscheinend ist das Problem auch schleichend, denn mein Kumpel hatte das Problem auch, allerdings abgeschwächt. Er hat seine Bella immer anbekommen, wenn auch nicht direkt beim 1. Versuch. Bei mir war es schon so fortgeschritten, dass ich sie kalt nicht mehr ohne Überbrückung anbekommen habe und warm war es ein Glückspiel, 1x ja, 1x nicht mehr.


    Neu kostet das Teil beim Aprilia Händler übrigens ca. 9€.


    Teilenummer bei Aprilia lautet 895907


    Gruß

    Gerrit

  • Hi Gerrit,


    herzlich willkommen, :blumen zwar in der falschen Rubrik,

    aber wir haben ja Moderatoren. :D


    Gleich ne "Problemlösung" gibts nicht so oft. ;o)

    Nur wenn das Startrelais defekt ist kann die Borspannung nicht

    zusammenbrechen.

    Geht überhaupt nicht bzw Kontakte sind verbrannt.


    Es könnte aber der Anlasser sein (hatte ich schon in der Shiver).

    Dann geht es mit neuem Relais/Batterie zwar, aber nicht lange,

    weil die Stromaufnahme vom Starter immer höher wird.

    LG Helmut

    Zuvill un zuwing is a Ding.
    :]

    Einmal editiert, zuletzt von helmutotto ()

  • moin Gerrit und willkommen hier. Danke fuer das Gastgeschenk, ist bestimmt hilfreich fuer den ein oder anderen. Soll ja noch mehr Dicke DD's geben hier

    Manchmal braucht es eine ganze Tankfüllung, um klar denken zu können.

  • Hallo Gerrit,

    willkommen im Forum und viel Spaß mit dem Moped.

    Wieder so ein junger Bursche :dup apropro jung:ist die noch kastriert,also gedrosselt?

    Und gibt es denn in Lübeck oder Umgebung schöne Strecken zum fahren :denk

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

    Bleibt alle negativ aber denkt positiv :-/

    • Offizieller Beitrag

    Ich denke auch, dass Helmut da mit seiner Vermutung richtig liegt.


    Leider finde ich im www oder bei Wendel kein Foto von deinem Relais 895907

    Könntest du bitte ein / zwei Fotos davon hier zeigen? Ich vermute, es ist das Startfreigabe-Relais.

    Einknicken der Bordspannung könnte auch noch vom "MagnetRelais" = Anlasserrelais 150A, (AP8112927) kommen, an dem die dicken Kabel zum Anlasser angeschlossen sind. :denk

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - Shiver 750 (2011-2018, >44 tkm) & Shiver 750 ABS (2018-... >53 tkm) - Nun mit >Megaöler = GPS-Kettenoiler
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Moin Leute,


    meine DD ist nicht kastriert (naja, stimmt auch nicht so ganz, die Dicke hat ja leider Gangdrosseln drin, wüsste aber nicht, wie ich die loswerden kann.).


    Der Vertragshändler hat mir natürlich leider das falsche Teil bestellt^^ Ich brauch das Dingen, wo auch die Plus und Minus Leitung ran geht, er hat mir nur n kleines Relais gegeben...dementsprechend denke ich, dass MegaLagu mit dem MagnetRelais recht hat, aber das weiß ich erst in 1 Woche, wo jetzt das richtige Teil kommen soll (Lieferzeiten bei AP sind ja mal so richtig italienisch haha).


    Strecken gibts in Lübeck leider keine, man muss Richtung Bad Segeberg/Todesfelde, da gehts, aber leider nicht ansatzweise so gut wie im Harz.


    Bin gespannt, ob das neue Relais wirklich nur ne Übergangslösung ist, aber ich werde natürlich Bescheid geben.


    Gruß
    Gerrit

  • Bei meiner DD 750 hat das Startrelais nach ca. 11 Jahren aufgegeben. Weil das ein bekanntes Problem bei den V2 mit dem Rotax-Motor ist, hatte ich eins in Reserve liegen. Getauscht und gut ist.

    Holsteinische Schweiz gibt es auch ein paar nette Strecken ...

    Viel Spaß mit der Dicken.

    Gruß felix

    http://www.motalia.de

  • Hallo Gerrit,

    Willkommen im Club. Ich habe auch die dicke Dorsoduro. Mit ihr hatte ich auch mal das Problem, dass das Bordnetz beim starten zusammen gebrochen ist.

    Wurde auch erst das Relais gewechselt, das war aber nicht. Es lag an der automatischen Dekompression. Sie funktionierte sporadisch nicht, dann musste der Anlasser gegen die Kompression arbeiten, wobei er dann überlastet war und die Stromversorgung zusammengebrochen ist.

    Gruß aus der Lüneburger Heide

    Heiner

  • Moin Heiner,


    vielen Dank für deine Erfahrung. Bei mir war/ist es nur so, dass nicht sproradisch Sie nicht mehr anspringt, sondern dauerhaft. Durch Tausch des Relais, hat alles funktioniert, deshalb habe ich die Deko nicht in Mittelpunkt gerückt. Was musste bei dir damals gemacht werden und wie teuer war der Spaß?


    Gruß

    Gerrit

  • Doppel D in deinem Profil steht "Aprilia: keine", "Motorrad: Dorsoduro 1200" :iiiih

    Als ich mich hier angemeldet habe, war es nicht möglich die 1200er im Profil einzutragen. Hab es aber jetzt nicht ausprobiert ob es nun möglich ist.

    Ich fahre jetzt meine 3. Dorsoduro 1200.

  • Hallo


    Gleiche Symptome war bei meiner Dorsoduro 1200 auch, am Schluss konnte ich gar nicht mehr starten. Starter wurde wie abgewürgt. Habe dann den Starter ausgebaut, kann man relativ einfach herausziehen.

    Der Starter war völlig verschmutzt von den Kohlebürsten. Habe alles gereinigt, die Kupferkontakte auf der Welle etwas abgeschmirgelt (nur ganz leicht), danach wieder alles zusammengebaut. Der Starter hatte nachher mehr Kraft, und dreht auch hörbar schneller durch.

    Ich habe zudem eine LIPO Batterie verbaut.

    Aber meistens braucht die Maschine immer 2 Anläufe wenn der Motor kalt ist. (Also erster Anlauf wird "abgewürgt" und er startet dann selber nochmals neu).

    Mein Modell ist 2011, 24tkm drauf.


    Gruss

  • Weiterer Tipp: um die Leitfähigkeit im Startsystem zu verbessern die Kontaktstellen an Batterie, Magnetschalter, den Kabellaschen, Anlassergewindestift, Motormasse usw. mit Schmiergelpapier sauber machen, entfetten und wieder fest anziehen. Am Anlassergewindestift die beiden Muttern durch Kupfermuttern ersetzen (gibt es beim Baumarkt Hornbach), das verbessert nochmals die Leitfähigkeit. In Kombination mit der Anlasserreinigung habe ich seit 3 Jahren kein Starproblem mehr gehabt obwohl noch die erste Batterie verbaut. Mein Modell ist 2013, ich bin der Erstbesitzer, inzwischen 53.000 km gefahren.


    Gruss,


    Aprilia-Fahrer

Diese Inhalte könnten dich interessieren: