Kennzeichenhalter von Romatech | Hilfe beim Einbau?

  • Hallo zusammen,

    durch die Beiträge hier im Forum bin ich auf den Kennzeichenhalter von Romatech gestoßen (vielen Dank dafür :dup ) und habe ihn mir vor zwei Wochen zugelegt. Der Einbau am vergangenen Wochenende gestaltete sich allerdings recht schwierig. :-o

    An diejenigen, die den Kennzeichenhalter bereits verbaut haben:

    Mögt Ihr mir schreiben, wie Ihr den Kennzeichenhalter an die Dorso geschraubt habt, bitte? :denk

    Die Muttern von unter dranzuschrauben ist ja nahezu unmöglich, weil der Halter den Zugang von unten versperrt.

    Wie habt Ihr das gelöst? :denk

    Danke vorab für Eure Unterstützung!

    LG

    JoBiBo

    • Offizieller Beitrag

    :pfff Noch einer, >dann HIER lesen ...

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - Shiver 750 (2011-2018, >44 tkm) & Shiver 750 ABS (2018-... >55 tkm) - Nun mit >Megaöler = GPS-Kettenoiler
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Hallo zusammen,

    für alle, die über meinen Beitrag zum Einbau des RomaTech Kennzeichenhalters stolpern oder diesen über die Suche finden: Christian hatte mich auf seinen Beitrag aufmerksam gemacht

    —> Beitrag von Christian <—

    Das hat mir schon ein Stück weitergeholfen, danke Chrickan !

    Ich denke, ich werde meine Erfahrungen ebenfalls posten, sobald der Halter montiert ist.

  • So, wie angekündigt habe ich das mit der Käfigmutter am hinteren Loch mal versucht / umgesetzt... :denk zuerst das Loch ein wenig größer gebohrt und dann eckig gefeilt... ok, kann vor dem Einbau noch etwas Farbe drauf, aber sonst scheint es damit zu klappen... :-/ Fotos im Anhang...

    Vermutlich ist die Lösung mit den Einnietmuttern sauberer, aber die Käfigmutter funktioniert auch ohne spezielles Werkzeug... Werde am Wochenende mal einen Montageversuch starten und berichten... :super

  • Hey.


    Und an den hinteren Löchern hast du die Steckspangen von Original genommen?


    Denke das Eckig feilen ist viel Aufwand aber wenn keine Einnietmuttern zur Hand sind dann auf jeden Fall eine Lösung. An solche Käfigmuttern hatte ich gar nicht gedacht. ;)


    Gruß Christian :super

  • Das ist der Plan, ja. Das mit den Steckspangen sollte prima klappen. :-/

    Der Aufwand für das Feilen hielt sich in Grenzen - aber klar, „nur“ größer bohren und dann die Schraubnieten rein ist weniger Aufwand. ;o)

    Werde ihn in den nächsten Tagen montieren und berichten :super

Diese Inhalte könnten dich interessieren: