Wie habt ihr angefangen?

  • Wer Lust u. Laune hat, der kann ja mitmachen:


    So habe ich mich im Laufe der letzten 30 Jahre in meiner Moped-Kariere gesteigert:


    Honda CM 400 27 PS

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Danach eine Yamaha XJ 600 50PS


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Honda Deauville 650 56 PS


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Yamaha XJR 1300


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Aktuell:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruß Lahme Ente

    Motorradfahren ist das schönste was Mann angezogen machen kann!

    • Offizieller Beitrag

    Da ich noch nicht so viele eigene Motorräder hatte, bin ich hier relativ schnell fertig.


    2010-2012, Aprilia Pegaso Strada 660, 18.000km

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.



    2012-2017, Aprilia Shiver 750, 42.999km


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    2017-heute, Kawasaki Z900, 50.000km


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Währenddessen bin ich dann noch ein gutes Dutzend anderer Motorräder Probegefahren, z.B. Caponord, Tuono V4R, RnineT, KTM 125 SX, Z H2, ZX10R, V7, Bandit 650, Inazuma 650, Vulcan 650, R1200GS, Brutale 800...

    • Offizieller Beitrag

    So etwas hatten wir vor Jahren schonmal >Angefangen hat's damit ...

    Nochmals aufgenommen wurde es >my first love


    Mofa: Vespa Ciao

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bildquelle www


    Moped: Kreidler RMC-BG (Blinker, Gußräder)

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bildquelle: https://oldtimer-friedberg.de/


    Motorrad: Suzuki GS 400 N (N = Speichenräder, E = Alugußräder) 27 PS (gab auch eine 34PS-Version, andere Nockenwelle)
    Habe leider nicht das exakte farbliche Modell gefunden. Designlinien auf Tank, Heckspoiler sind anders.
    Hat einer meiner Söhne wieder zu 80% hergerichtet und steht nun wieder seit fünf Jahren ....

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bildquelle www


    .... dann laaaaaaange Pause - seit 2011 Aprilia Shiver 750 ABS :inlove seit 2020 mit >Megaöler

    Hier ein Foto von mir auf der Rennstrecke

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • angefangen wohl erstmalig mit Fremdantrieb

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    dann die ersten Versuche mit Elektro

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    von Muddern geerbt weil stibitzt darf man nicht sagen :headshake Peugeot 101

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    autark wurde ich dann mit dem hier: Aprilia Leonardo 50ccm

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    dann 1999 musste was richtiges her: Pegaso Garda 650ccm

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    heute ist der Staus-Quo: Shiver 750 SL mit ABS

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    ;o)

    Die Mutter der Dummen, ist immer schwanger! :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von TheLoop ()

  • TheLoop,

    vor Lachen ist mir das Handy fast runter gefallen,so geht's nicht :abfeiern tolle Fahrzeuge...und Elektro ging schon damals :pfeif

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

    Bleibt alle negativ aber denkt positiv :-/

  • Ich bin im Jahre 66 mit xx Metern/s von Muttern geboren worden!

    Den genauen Durchsatz für damals kann ich leider nicht benennen.

    Danach kam Jugendzeit mit "Bonanza Rad (und jep, mit braunem Fuchsschwanz). Danach "Rollerblades" mit div. Abstürzen -mhhh, überlebt! Hunde haben mich damals auch gejagt- oder ich habe versucht denen wegzulaufen. Hat nichts geholfen, Bisswunde in der Wade - danach waren Hunde erstmal nicht mehr meine Freunde.

    Dann mit 14. ab auf ne "Kreidler Flory" 3.Gang

    Hups, vergas, zuvor war noch eine "Motobicane" am Start.

    Follgend ne 60ziger Jahre Maschine die wir umgebaut haben und bei uns cross gefahren sind. (Hersteller müßte ich erfragen)

    Weiter mit ner großen Zündapp

    Danach ne Honda MT-08!

    Dann bis heute Stillstand!

    Jetzt nach EU Anpassung die Shiver 900.


    Gruß Andre

    Gr Andre

  • Mit ca 12/13 eine 175er NSU mit Schaltung am Tank, aus einer Scheune geklaut.

    Mobylette, Zündapparat KS 50, dann KS 125, KTM GS 125, BMW R75/5, R 75/6

    noch eine 75/6, Hercules Wankel, Maico GS 400, Yamaha XS 360, R65, Kawa Zephyr 750,

    RE Bullet 535, R1100S, Aprilia Falco, Duc 848, Monster 696, Streetfighter, RE GT 535,

    Bullet 500, Interceptor 650, Shiver 750, 900, demnächst Thunfisch....mindestens 10

    andere die mir nicht einfallen. To be continued.

    :crash

  • Hallo, :peace es begann mit einer

    Honda CB 400 N für 8200 km

    Honda CX 500 nach nur 2200 km in Zahlung gegeben

    Kawasaki Z650 für 14.500 km

    Kawasaki Z1000J für 12.500 km

    Kawasaki GPZ 750 für 14.500 km

    Kawasaki GPZ 750 Turbo für 18.500km

    Kawasaki GPX 750 R für 27.500 km

    Kawasaki ZZR 600 für 14.500 km

    Kawasaki Z750 Zephir für 16.500 km

    Yamaha FZS 1000 für 30.000 km

    Suzuki SV 650 für 29.500 km

    Yamaha FZ1 Fazer für 46.000 km

    Street Triple R für 18.500 km

    Yamaha FZ1n für 32.000 km

    Aprilia Shiver 900 bis jetzt für 13.500 km :super

    Ich habe noch meine Winter Bandit 600 vergessen, die mich 18 Jahre begleitet hat! :denk

    Wir können nicht verhindern, dass wir älter werden -

    aber wir können verhindern, dass wir uns dabei langweilen.

  • 1991 - 1992 Yamaha DT 80 LC1

    1993 - 1995 Aprilia AF-1 125 Futura

    1995 Suzuki RGV 250

    1995 - 1997 Aprilia RS 250

    1997 - 1999 BMW R 1100 GS und BMW F 650

    2002 - 2005 BMW R 1100 S

    2008 - 2014 Aprilia SL 1000 Falco und Triumph Street Triple

    2014 - 2016 Aprilia SMV 750 Dorsoduro

    2014 - 2017 KTM Duke 690

    2015 - heute Aprilia RST 1000 Futura

    2016 - heute Aprilia Caponord 1200

    2018 - 2019 Kawasaki ZRX 1200

    2019 - heute BMW RnineT Pure

    2020 - heute Moto Guzzi V85TT


    Gruß

    Stephan

  • Ich bin beeindruckt, wie gut manche Buch geführt haben. Da hab' ich eher geschlampert. Aber bei mir waren es insgesamt mehr als 60 Motorräder. Das krieg ich nicht mehr alles zusammen.

    Aber um auf's Thema zurück zu kommen: Angefangen hat es mit einer Starflite 25. Und ich hätte nie gedacht, was das für Folgen haben sollte.

  • ... Einstieg zum Abgewöhnen...

    1. häßliches Puch Pioneer 3 Gang-Mofa von meiner Schwester

    2. Kawasaki KLR 600, nach paar 1000km hat mich mein Kumpel nach einer Party 🎉🍾mit seinem gelben Ford Taunus abgeschossen, Totalschaden, Sozius und Meinereiner unverletzt


    3. Kawasaki GPZ 750 Turbo, Hammerteil zum Geradeausfahren

    4. Kawasaki ZXR 750, schnelles Schienenfahrzeug

    5. Husqvarna SM 610, schicker Supermoto-Kurvenräuber

    6. Aprilia Dorsoduro 900, ein Leben ohne Aprilia ist möglich, aber langweilig

    Einmal editiert, zuletzt von madzec ()

  • Moin,

    also Einstieg war 1989 eine Kawasaki KMX 125. Es folgte eine KLX 250, danach eine DR 650 bevor 2002 für 7 Jahre die große Liebe mit einer Cagiva Navigator 1000 Einzug hielt. Optisch und Handling wie eine 500er, Sound und Motor gefühlt wie eine 1200. Es war der selige Suzuki-V2 der TL 1000. Wenn nicht nach gut 70.000km der Rahmen gebrochen wäre, hätte ich sie wohl heute noch :heulen . Was danach kam, ist aber auch bis heute große Liebe: Seit 2009 Dorso 750 und seit Ende 2016 Capo Rally. Bin zwischenzeitlich ca 10 verschiedene Bikes mal Probe gefahren, aber nichts davon hat emotional mehr überzeugt als die beiden Diven:super ! Beste Grüße aus Frankfurt

    Dem Leben genügen zwei Zeichen: V2

  • Da ich nicht ganz sooo alt bin, durfte ich schon mit 80 ccm anfangen.

    Fünf Jahre Zeitungen ausgetragen und dann mit zwei Freunden nach Kornwestheim gefahren und vom Kreidler Konkursverwalter für je 2150,- DM drei Florett 80 gekauft.

    Mit dem Superwetzhobel bin ich dann in zwei Jahren über 24000 Kilometer gefahren, zum Urlaub bis ins Tessin. Mit Mädels hatte ich damals noch nicht so viel im Sinn, mobil und unabhängig sein und mit dem Moped überall hinzukommen, dass war das wichtigste.

    Heute steht mit der Shiver GT Nummer 30 in der Garage und ich muss sagen, sie ist mir eine der Liebsten. Meine allerliebste war meine modifizierte 1200er Corsaro. Doch da mir bis heute zu Weilen die sittliche Reife fehlt, die volle Leistung nicht fortwährend zu nutzten, musste sie weichen. Die GT ist da einfach super für mich.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Hercules Wankel

    Für wie lange und mit wie vielen Kilometern hat dich denn der "Staubsauger" begleitet? 😎


    Du bist immerhin der zweite den ich kenne, der ein Wankelmoped besessen hat. Der erste war im Besitz ein Van Veen OCR 1000. Habe das Teil mal in Aktion gesehen, gehört und gerochen. Das war in allen drei Hinsichten beeindruckend... 🙃

    Alles ist gut... :)

  • Moin Ingo, habe die Wankel ca. 2 Jahre gehabt und dann für eine 400er Maico in Zahlung gegeben.

    Ausser das mir auf der Rückfahrt vom Hockenheimring die Kette gerissen ist, keine besonderen Vorkommnisse.

    Die Van Veen wurde übrigens hier bei mir in Duderstadt gebaut, da wurden auch die 50cc Rennkits für die WM Kreidler geknotet. Die Halle steht noch und ex Mitarbeiter treffen sich 1x im Jahr.


    :crash


    Ach ja, mein Haus und Hoftischler fährt immer noch die Wankel.

  • Das freut mich zu hören, Albert. 👍 Habe immer gedacht, das die Wankelmopeds auch wie der Ro 80 anfällige Motoren hätten. Und das die Van Veen aus Duderstadt stammt, ist mir auch neu.


    Viel Spaß und einen guten Saisonstart mit deiner taufrischen Tuono. :bier Ich bin schon auf deinen ersten Fahrbericht gespannt. In der Presse lese ich ja ausnahmslos Gutes zu der schicken Neuerscheinung... :heil

    Alles ist gut... :)

  • Im Motorradklub hatten wir einen mit einer W 2000, die lief ewig ohne Probleme. In Papenburg gibt es jemand, der hat ca. 10 W 2000, davon zwei als Gespann. Ein Prototyp steht in seinem Wohnzimmer und eine Maschine in seinem Restaurant.

    Der Van Veen-Motor stammt ursprünglich von Citroen, wenn ich mich recht erinnere. Ich glaube, der hatte auch wenig Probleme.

    Bei den Norton-Motoren gab es Probleme im Bereich der Dichtleisten. So eine Norton ist schon komisch, unter Zug schnurrt sie wie ein Kätzchen, aber in dem Moment, wenn man das Gas zu macht, klingt das, als wenn auf einen Schlag mindestens fünf Kugellager kaputt gegangen wären. Etwas Gas, und sie schnurrt wieder.

    Die Van Veen bin ich leider nie gefahren, da war gerade die hydraulische Kupplungsbetätigung kaputt, als ich bei dem Wankelsammler (Autos und Motorräder) war.

    Ein Wankelmotorrad habe ich nie besessen, liegt wohl daran, dass die Italiener nie eins gebaut haben.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: