Tuono 660 Übersetzung

  • Hallo aus RE! Bin einer der Ersten fast glücklichen Besitzer einer Tuono 660 im Raum RE. Leide leider unter dem Umbauwahn. Was mich an der Tuono stört ist die Übersetzung. Würde gerne Vorne einen Zahn weniger fahren! (fährt sich wie auch bei der Dorso besser als bei der Shiver( 1 Zahn mehr) jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage welches Ritzel ( von welchem Alternativ Aprilia Modell oder andere Marke verwendet werden kann) bei Aprilia gibt es laut Ersatzteile Katalog nur das 17er Original Ritzel. Gruß Markus

  • Hallo Markus,

    erstmal Gratulation zum schönen Moped.

    Und jetzt im Ernst:gerade neu und schon unzufrieden?Und was soll denn die Änderung genau bewirken?Verhindert die Änderung das KFR,was viele hier im Forum bei ihren Mopeds bemängeln.

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

  • Glückwunsch zum neuen Moped.

    Leide leider unter dem Umbauwahn.

    sorry, aber das Gefühl habe ich auch 😂

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Mal abgesehen von meinem Umbauwahn u. Dem KFR, glaube ich das 1 Zahn Vorne weniger der Tuono sehr gut tun würde! Habe 2019 eine Shiver gefahren ( ca. 3000km) u.bin danach auf die Dorso umgestiegen. Meiner Meinung fühlt sich die Dorso untenrum sehr viel Spritziger an.!! Desweiteren wurde bei der Dorso die Gabel 2cm durchgesteckt u. Das Hinterrad von 180 auf 190 getauscht ( 180er auf 6 Zoll Felge, geht gar nicht) Desweiteren eine Roads Italia mit ABE, ein Bmc Race Luftfilter, u. 2. Lambda Ersatzstecker ( O2 Eleminatoren) dann noch die Sitzbank Tourenfähig vom Polsterer geändert u. Für die Optik noch ein bißchen Carbon. Aber nun zum eigentlichen Thema der Tuono : vielleicht bin ich noch zu früh dran, aber mich wundert es das selbst die Aprilia Händler u. Die Service Hotline von Aprilia weder zum Ritzel, noch zum Blipper, Heckabdeckung, u. Kurvenlicht was sagen können. Gruß Markus

  • Hallo Markus,


    Nur zu meinem Verständnis, hat die Tuono Auch dieses Problem mit dem langsam fahren, sprich das der Gasgriff beim auf und zu machen nicht sehr feinfühlig ist ?

    Würde mich einfach sehr interessieren weil diese Problematik ja auch bei der DD 900 so ist.

    Zum Thema Übersetzung kann ich dich durchaus verstehen, denn ein kürzere Übersetzung macht bei vielen Mopeds meiner Meinung nach Sinn und mehr Spaß wenn sie schneller beschleunigt.

    Endgeschwindigkeit ist mir fast egal da ich persönlich den schnellen Sprint auf der Landstraße auch bevorzuge.

    Aber das sieht bekanntlich ja jeder anders.😉

    Lg. Ingo :skull

  • Fahre die Dorso meistens im Tour Modus! Sport ist mir zu aggressiv! Was aber bei der Tuono nicht so ist! Sie spricht selbst im Individual oder time attack Modus für 95 PS ziemlich schwach an unter 4/5000 Touren ist Sie im Gegensatz zur Dorso etwas schlapp. ( trotz nur 660 CCM) u. 67 NM. Evtl. Hätten die besser den V2 darein gebaut. Gruß Markus

  • :denk

    180 auf 190 getauscht ( 180er auf 6 Zoll Felge, geht gar nicht)

    Wenn dann muss auch der richtige, aber leider nicht freigegebene 190/55, Reifen drauf.

    Hatte dazu in dem Beitrag vor paar Wochen was geschrieben: >RE: Hallo in die Runde aus dem Saarland

    Aber wenn Du damit zurecht kommst ist es Okay.

  • Hey Markus, wenn gewünscht können wir uns ja mal irgendwo treffen. Wäre nicht abgeneigt mir die Tuono in Augenschein zu nehmen und dir meine DD900 vorzuführen. Wenn Wetter passt, gerne auch auf eine Runde ins Sauerland. Da habe ich eine Strecke ausgeknobelt, die ich seit Jahren als Tourguide anbiete (privat). Von Herten aus ist alles im nördlichen Ruhrgebiet/Münsterland schnell erreichbar.

    Geradeaus kann (beinahe) jeder . . . :wink

  • Fahre die Dorso meistens im Tour Modus! Sport ist mir zu aggressiv! Was aber bei der Tuono nicht so ist! Sie spricht selbst im Individual oder time attack Modus für 95 PS ziemlich schwach an unter 4/5000 Touren ist Sie im Gegensatz zur Dorso etwas schlapp. ( trotz nur 660 CCM) u. 67 NM. Evtl. Hätten die besser den V2 darein gebaut. Gruß Markus

    Gerade wegen "nur" 660ccm... Für Druck von unten heraus ist fast immer der Hubraum pro Zylinder oder beinahe noch wichtiger der Querschnitt des Zylinders das entscheidende Kriterium. Das kann man mit entsprechend kurzer Übersetzung zwar etwas ausgleichen, aber am Ende braucht es bei geringerem Hubraum eben mehr Hübe um Leistung zu erzeugen, was dann auch mehr Drehzahl bedeutet.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • Moin Moin,

    das die tuono 660 untenraus gefühlt schlechter geht wie die DD750/900 stimmt. Bin die Tuono probefahren und das "Loch" untenraus ist definitiv da. Leider bin ich dann die 1100er noch Probe gefahren, und was soll ich sagen,meine Dorso fehlt mir schon ein wenig.

  • Na ja, Dorso und Shiver hatten als 750er schon eine traumhaft gerade Leistungskurve damals. Wie es bei der 900er ist weiß ich allerdings nicht. Aber schon die 750 blieben da deutlich unter ihren Möglichkeiten zugunsten der guten Leistungsentfaltung.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • Stimmt, hat eine schöne Leistungsentfaltung.


    Aber einen "Sprung" im Drehmoment merkt man an der 750 schon erst ab 5500rpm so richtig.

    Ab da macht das Moped so richtig Spaß.


    Sieht man auch schön hier im Leistungsdiagramm: Shiver Alpenmasters Test bei 1000ps


    Hatte mal die Moto Guzzi V85TT als Ersatzfahrzeug.

    Da hat es dort schon wieder aufgehört, war eine ganz andere Erfahrung....muss man sich umstellen, ist aber auch ein gechilltes Moped.

    Hatte auch was :toeff


    Gruß

    Thomas

  • Aber einen "Sprung" im Drehmoment merkt man an der 750 schon erst ab 5500rpm so richtig.

    Ab da macht das Moped so richtig Spaß.

    Naja, ein Sprung ist was anderes. Schön ist, dass ab 4000 schon vernünftig was geht, das was dann kommt würde ich wie Frank auch eher als gerade Leistungskurve mit sanften Anstieg bezeichnen. Bei einem Anstieg von 60Nm bei 4000 auf 68 Nm bei 8500U/min springt da nix.....

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Dann sag ich mal so, man merkt es :-/

    Dass es dir nicht die Arme raus reisst wie damals bei einer Yamaha rd500 2-takter (von nix auf Wahnsinn) oder den ersten Turbo Motoren in den Autos ist klar.


    Gruss

    Thomas

  • Ja leider muss ich zugeben, daß man auch im hohen Alter nicht auslernt!! Oder das man (wenn Mann vorher ne Tuono Factory gefahren hat) hätte wissen müssen das Hubraum durch nichts zu ersetzen ist. Leider habe ich mich nur durch die Super Optik blenden lassen! Wobei ich gedacht habe das daß Motoren Konzept ( ähnlich der Ktm Duke 890??) reichen würde um Spaß zu haben. Das was mir bei der Tuono Factory zuviel war hat die Tuono ( Trotz super Fahrwerk) zu wenig. Selbst für mich als Alten Blümchenpflücker

    Gefühlt hat ne MT-07 ( trotz 20 PS) oder ne SV 650 von unten mehr Bums. Gruß Markus

  • Moin,


    Ohne daß ich die 660er schon Mal gefahren bin, ist mir aber eines klar das unten sie rum nicht so gut geht wie DD 900.

    Ist ja eben auch ein anderes Motorkonzept und ca. 250 ccm mehr Hubraum.

    Die DD 900 zieht ja Recht gut gleichmäßig nach oben, das macht schon Spaß und ist auf Landstraßen eigentlich genau das Richtige.

    Ich stelle mir die 660 ähnlich vor wie meine GSX, da ist es unten rum bis 6000 ok und ab 8000 geht es bis 11.500 richtig ordentlich zu Sache 😁 Da ist man im 2. Gang schon bei 120 - 130 Sachen unterwegs.

    Beides macht auf ihre Art ordentlich Spaß und ist halt Geschmackssache ✌️

    Lg. Ingo :skull

  • Moin,

    die 660er sind einfach ein anderes Konzept als die Tuono Factory. Wobei die Frage ist, welche Factory Du meinst: V2 oder V4. Ich besitze die V2 (nackt und angezogen) und bin alle V4-Versionen gefahren. Das waren zu ihren Zeiten absolute Powerbikes für entsprechende Fahrer und Rennstreckenausflüge.

    Die 660er sollen dagegen die breite Masse ansprechen mit wenig Gewicht, Handlichkeit und eine guten Fahrbarkeit mit einer gleichmäßigen und auch von Anfängern gut beherrschbaren Fahrbarkeit. Die sind also auf gutmütig getrimmt. Das gilt für die RS 660 genauso wie für die Tuono 660. Bin auch schon beide gefahren, um Utes Frage zu beantworten..

  • sv1000 es hätte schon geholfen alleine die Leistungs- u. Drehmomentangaben zu lesen. Die große Tuono hat knapp das doppelte Drehmoment und auch knapp die doppelte Leistung. Um diesen Unterschied auch nur annähernd zu kompensieren dürfte die kleine Tuono wohl fast nichts wiegen und müsste einen Luftwiderstand von 0,0... haben.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Igel :die Leistungs u. Drehmoment Daten habe ich gelesen! Die Alleine sind aber nicht dafür verantwortlich das die Tuono 660 sich untenrum Schlapp anfühlt. Bin zwar kein Technik Fachmann, glaube aber das dies entweder durch ein anderes Mapping u. eine passende Übersetzung besser geht! Außerdem ist mir bewußt das eine Tuono V4 Factory bei fast doppelt soviel PS u. NM. Auch doppelt soviel Bums hat. Aber wie schon vorher erwähnt fühlt sich das bei zb. MT-07 bei 20 PS weniger besser an. ( 700ccm) u. Fast gleicher Drehmoment! Gruß Markus

Diese Inhalte könnten dich interessieren: