Europa Ausfahrt!

  • Wir würden gerne, wenn Anhängerkupplung montiert, nächtes Jahr aus dem SW, PF, ODW ausbrechen wollen.

    Welche Strecken sind unabdingbar zu fahren/empfehlenswert! (ÖS, SW, IT, alt Jugos, GR)

    Zur Berieselung ist via Bluetooth: Gordon Lightfoot - If You Could Read My Mind und Sundown angedacht.

    Was sollte bei einer so längeren Tour beachtet werden.

    Auslandskrankenversicherung usw. is klar.

  • Für Frankreich gibt es einen Treat von Jeje, da hat er viel wichtiges zusammengetragen

    Für Slowenien, Kroatien etc. empfehle ich entweder Badehose mitnehmen oder nicht in der Hochsaison fahren.

    Da wird's echt bullig heiß. Slowenien bzw. Nordslowenien ist ja Alpenbereich, da gibt's viel zu fahren, aber die Qualität der Straßen ist schon manchmal herausfordernd. Und immer schön an die Geschwindigkeiten halten, die Cops verstehen dort nicht viel Spaß

    Gruß JM

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Quae praeter vulgaris

  • wenn du mit dem Hänger irgendwo hin fährst,

    brauchst du dich logischerweise nur über das Land des Reiseziels informieren.

    Dann entgehen dir aber viele tolle Stecken, egal wohin.

    Ich habe das 2 mal gemacht und es wurde mir zu langweilig.

    Wo bleibt denn da das Abenteuer ?


    Auf jeden Fall sind die "südlichen" Länder im Hochsommer abzuraten,

    außer du machst dir noch Koffer/Taschen dran, um genügend Wasser mitzunehmen,

    oder bleibst im Gebirge.


    Aber als Anfänger für Auslandsreisen würde ich dir z.B. das Isabena Tal vorschlagen.

    Mit Campingplatz für Motorradfahrer unter deutschsprachiger Leitung (ich kenn die Leute noch von früher).

    Da kann man der Hitze entfliehen und die Pyrenäen unsicher machen - top Strassen und nicht zu überlaufen.

    Eventuell auch ein paar kleinere Halb-Wüsten als Abenteuer mitnehmen (schwitz :heiss).

    Kann ich dir bei Gelegenheit auch noch ein paar Bilder zeigen und Geschichten erzählen ...

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

  • Danke für die Hinweise. Die gesetzlichen länderspezifischen Bestimmungen kann man ja recht einfach nachlesen - doch welche Strecken muß man/frau dort einfach mal gefahren sein!

    @Jeje, jep in Anfang 2021 sehen wir uns ja wieder, höre Dir gerne zu (vielleicht haste ja Bock mitzufahren?). :wink

  • Jep Christoph, suuper Link, genau so was suchen wir als "Auslandunerfahren"

    Sardinien SS125 habe ich nun auch gefunden.

    Wie geschrieben wäre es nett, wenn die "Erfahrenen" es für Länder abstecken/betiteln könnten:

    z.B. in Österreich sollte man xxx fahren.

    Schweiz: xxx

    Italien: xxx

    alt Jugos: xxx

    FR :xxx

    usw.

    Die Restinformation kann man sich ja dann selber erarbeiten.

    Danke der Infos für uns und jeden anderen Biker. :bier

    @Jeje Campingplätze wollen wir eigentlich nicht ansteuern! :headshake:beee

  • Ich bin von den franz. Pyrenäen angetan.

    Hatte ja von der Reise im Forum berichtet. > Vira, franz. Pyrenäen

    Da ist auch weiter unten ein Link drin zu MOTORRAD-Reisetipp >HIER (Pyrenäen - den Gebirgszug zwischen Frankreich-und Spanien erfahren)

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 90.000km mit Shiver 750 - Nun mit >Megaöler = GPS-Kettenoiler
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Campingplätze würde ich nicht so weit weg schieben

    gerade mit Hänger - Deichselschloss nicht vergessen - ist dort i.d.R. genug Platz,

    Chalet mieten, hat eigenes Bad etc.,

    da kann man dann Abends gemütlich auf der Terrasse sein Weinchen schlürfen,

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

  • Hallo Andre,

    möchtest du unbedingt dein Moped auf einen Hänger stellen?

    Im Netz gibt es Unmengen zu "Route les grandes Alpes". Beginnt irgendwo am Genver See und endet mit dem Col de Turini bei Nizza.( bekannt durch die Rally Monte Carlo---Nacht der langen Messer ) Die höchsten und mit die schönsten Pässe der Alpen.

    2019 und 2020 bin ich die Strecke gefahren, in Summe knapp 4000 KM .Zum Teil Abstecher nach Italien usw. Unbeschreiblich schön.

    Wir waren zu zweit und haben bis auf drei Übernachtungen am Lac de St. Croix nur in Hotels oder Pensionen übernachtet. Der Lac war Pflicht und Erholungsprogramm. Er ist am Ausgang der Verdon Schlucht.

    Autobahn A5 bis kurz hinter Mülhausen und dann durchs französische Jura.....Hier fängt der Urlaub an.


    Gruß Peter

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Diese Inhalte könnten dich interessieren: