Abs leuchtet Motor geht aus bei ca. 5000 Umdrehungen

  • Hallo Zusammen,


    heute sollte die 2013er Shiver nach ihrem Winterschlaf endlich mal wieder raus, nur leider mit wenig Freude.


    Bei höheren Drehzahlen ca. 5000, blinkt die ABS-leuchte, das Hinterrad bremst und teilweise geht der Motor aus.

    Das Moped stand jetzt gut ein Jahr, aber das ausmotten war unauffällig und alle Flüssigkeiten etc. waren ok.


    Habt Ihr eine Idee?

    Was kann ich kontrollieren, oder probieren?


    Grüße aus Hannover

  • ... blinkt die ABS-leuchte, das Hinterrad bremst ...

    Bevor du weiter rumprobierst, bau das Hinterrad (ggfs. auch das Vorderrad) aus und kontrolliere die Radlager:!:

    Schau und lies meinen alten Beitrag: >Hinterrad Lager macht Geräusch

    Da hatte zuvor auch die ABS-Leuchte in unregelmäßigen Zyklen geleuchtet. Auch der Austauch des hinteren ABS-Sensors (Hall-Geber) hatte an der unregelmäßigen Fehlermeldung der ABS-Leuchte nichts geändert.


    Zitat von / aus WHB
    .... mögliche Oberflächenveränderung der Radlager. In den seltensten Fällen anomales Vibrieren des Hall-Gebers.

    Hatte ich etwas ausführlicher schon >HIER beschrieben.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Das ABS - System wird nicht selbsständig ein Rad bremsen. Wenn also Dein Hinterrad bremst bis das ABS versucht zu regeln wundert es mich auch nicht, wenn das "blockierende" Rad den Motor abwürgt. Jürgens Ansatz ist also schon mal goldrichtig.

    Um einen Lagerschaden festzustellen, kannst Du das Hinterrad auch erstmal freilegen indem Du die Bremsbeläge rausnimmst. Das Rad sollte sich nun leicht drehen lassen und darf keinerlei Spiel haben. Evtl. noch die Kettenspannung wegnehmen oder sogar die Kette vom Kettenrad runternehmen.

    Soweit ich weiß, ist das ABS nicht mit dem BC verknüpft sondern hat eine komplett unabhängige Steuerung. Somit siehst Du einen Fehler im ABS nur an der ABS-Kontrollleuchte. Wenn diese nicht nach dem Anfahren ausgeht, hat das ABS irgendwo im System einen Defekt, der dann nur durch eine Fehlersuche gefunden werden dürfte. Geht die Lampe nach dem Anfahren aus, ist das ABS schon mal nicht das Problem. Blinkendes ABS beim bremsenden Hinterrad ist das Regeln. Wenn die Radlager hinten in Ordnung sind, ist die Bremsanlage das Problem. Der hintere Bremszylinder geht schon mal fest. Beides (Radlagerschaden und festgehende Bremse) würde zur langen Standzeit passen aber das der Fehler erst bei einer bestimmten Geschwindigkeit auftritt spricht eindeutig für Jürgens These.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • Das Abs ist aufjedenfall ein Teil des Problems. Nach dem losfahren erlischt die ABS-Leuchte regulär, nur leuchtet sie unregelmäßig bei ca. 5000 rpm auf, der Motor nimmt kein Gas an und geht sogar aus. Das Bremsen war auch nur ein Gefühl, wahrscheinlich war es das harte ausgehen der Maschine, was das Bremsgefühl verursacht hat.

  • Motor und ABS haben wie ich schon schrieb keine Verknüpfung in der Steuerungselektronik. Das ABS hat seine eigene Elektronik und die Verbindung zum BC mit dem Dashboard dient einzig der Übertragung der Funktionsdaten, damit das auf dem Dashboard abgebildet werden kann. Das ABS kann auch nicht den Motor abschalten oder die Bremse zukneifen. Es öffnet die Bremse, wenn sein Regelkreis ein blockierendes Rad ermittelt, mehr nicht. Es meldet seine "Fehler" auch nicht an den BC. Mein ABS ist wegen eines Sensorausfalls auch schon ausgefallen. Da geht die Kontrolleuchte des ABS in Dauerlicht und es regelt einfach nicht mehr. Eine blinkende ABS -Leuchte ist die Meldung, daß das ABS regelt. Das kann auch ausgelöst werden, wenn das Rad schlagartig stehen bleibt, z.B. durch den stehendbleibenden Motor. Somit sehe ich hier das ABS eher als Hinweis für den Fehler als als Teil den Problems.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • Danke für die Tipps! Leider bin ich am Wochenende wieder mal unterwegs, so dass ich mir die kleine erst in einer guten Woche anschauen kann.

    Ich berichtete danach mal.


    Grüße