Geschwollener Tank

  • Danke für die Sprit-Tipps! Ich habe noch ein bisschen recherchiert, anscheinend gab/gibt es bei KTM und Ducati auch Probleme mit den Acerbis Tanks, die aus PA6 gefertigt werden. Der Kunststoff lagert Wasser ein, das man angeblich auch wieder raustrocknen kann. Bei einigen KTM-Modellen ist das viel schlimmer als bei der DD, der Tank wächst gegen die Gabelbrücke und das schleift. Bei einigen Leuten tauscht KTM auf Kulanz (durchgestempeltes Service-Buch vorausgesetzt). Ducati gibt in den USA nach einer Klage verlängerte Garantie für die Kunststofftanks. Anderes Rechtssystem... - Internet-Wissen Ende.


    Mir wärs egal, wenn ich wüsste, dass es nicht schlimmer wird und wenn klar wäre, dass nichts kaputtgeht.

  • Mal kurz ein paar Anmerkungen zum Benzin:

    "normales" Super ist E5 hat also bis zu 5% Ethanol.

    "Super Plus" ist auch E5 und kann auch bis zu 5% Ethanol enthalten.

    Die besonders teuren "Premiumbrennstoffe" einiger Hersteller sind nicht mangelbehaftet wenn sie bis zu 5% Ethanol enthalten. In der Regel enthalten die den nicht.

    Ethanol ist der Stoff mit der höchsten Oktanzahl und einer hohen Lösewirkung in unserem Tank allerdings auch hygroskopisch.

    Ein Additiv zur "Eleminierung" der Eigenschaften des Ethanols gibt es nicht.

    E10 wird extra so verkauft und enthält bis zu 10% Ethanol.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • So, es gibt Neuigkeiten, oder auch nicht. Nachdem beim Händler nach Betriebsurlaub keiner ans Telefon geht, war ich in zwei Werkstätten, um dort Meinungen einzuholen. Die erste, eine freie Werkstatt. Von "gewachsenen" Tanks nie was gehört, der Spalt am Zündschloss würde ihn auch stören, aber woran das liegen könnte... Dann zu einem Aprilia Händler in der Gegend, nichts von "gewachsenem" Tank gesagt. Der Mechaniker meinte, es könnten die Gummis fehlen, die in der folgenden Zeichnung mit "10" gekennzeichnet sind.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Er wollte aber nichts schrauben, weil mein Händler in der Gewährleistung ist. Ich hoffe immernoch, da mal jemanden zu erreichen.

    Viele Grüße

    Tobi

  • Hi Tobi,

    ich kann mir nicht vorstellen, dass das Fehlen dieser Gummies den Tank "länger" macht.:headshake

    Der Tank würde damit ja "nur" höher und nicht signifikant weiter nach hinten kommen.

    Bei der Tankhalterung bei der Sitzbank gibt es übrigens an der Querstrebe, die links und rechts mit dem Rahmen verschraubt ist, doch Langlöcher. Diese sind aber nur max 10mm lang. Abzgl. Schraubenbreite ist der Verstellbereich also nur wenige mm.

    Aber vielleicht verbessert es die Situation bei dir ein wenig.

    Satzzeichen retten Leben:

    Komm wir essen jetzt Opa.

    Komm, wir essen jetzt, Opa.


    Niveau ist KEINE Handcreme

  • Hey.


    Also ich schließe mich badboy an. Fehlende Gummis machen nicht so einen unterschied wie der Tank sitzt.

    Das hintere Loch der Tankbefestigung ist bei mir nix Langloch....auch im Rahmen nicht. Genau fafür sind die Gummis vorne da. Hinten ist der Fixpunkt und die Gummis vorne gleichen Fertigungstoleranzen aus.

    Das dieTanks anschwellen ist hier ein bekanntes Problem. Zum Glück nicht bei allen! Das eine freie Werkstatt dazu evtl keine Erfahrungen hat kann ich mir vorstellen.

    Der Apriliahändler hat sich sicher nur dumm gestellt um deinem Händler wegen der Gewährleistung nicht auf die Füße zu treten.

    Das wird bestimmt noch interessant mit deinem Tank. Ich denke wenn du hartnäckig bleibst bekommst du nen neuen Tank.

    Andernfalls könnten dir später die Verkleidungen einreißen, die der Händler dann auch noch übernehmen müsste. So ist es halt mit Gewährleistung. Ob Fair oder unfair, Gewährleistung ist Gewährleistung. Hast du den Mangel einmal schriftlich eingereicht muss der Händler tätig werden. Die optische Seite ist eine aber wenn dadurch Folgeschäden (Verkleidungen) entstehen hört der Spaß auf!


    Gruß Christian :super

  • Ich kann mich da Chrickan nur anschließen, ein Aprilia Händler der noch nichts von geschwollenen Tanks gehört hat.

    Das kann er seiner Großmutter erzählen. :wand

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Servus

    Oder es ist ein blinder und Tauber Händler.

    Kennt ihr die 3 Affen

    Nix hören,nix sprechen und nix sehen

    🙈🙉🙊


    Gruß:lol:lol

  • Moin,

    ein Aprilia-Händler sollte das Problem kennen. Das tritt z. B. bei RSV Mille ab 2001 (vorher Stahltank) und den Tuonos auf. Der Tank ist hinten in einem Schanier gelagert und vorne mit zwei Schrauben befestigt. Durch das Ethanol wächst der Tank etwas in der Länge und läßt sich nicht mehr hochklappen, weil er von unten gegen die obere Gabelbrücke stößt. Also muss man zudätzlich die Schrauben vom Schanier lösen, wenn man eine Inspektion machen will.


    Aditive gibt es jede Menge:

    https://www.amazon.com/slp/eth…treatment/vuyrbmcwcwsz8o3

    Felix

  • Bei allem, was ich bisher gelesen habe, bin ich davon überzegt, dass ein Kunststofftank (zumindest aus Polyamid) sich verformen kann. Ich frage mich allerdings, wie er ausgerechnet nach vorne, in Richung Lenkkopf wachsen konnte. Der Zeichnung weiter oben entnehme ich, dass die Schrauben, die den Tank vorne fixieren, genau im Bereich des Schlosses montiert sind. Die Befestigungspunkte, haben sich aber doch nicht mit nach vorne verschoben und der Ausschnitt für das Zündschloss, ist auch nicht oval geworden.

    Naja es führt kein Weg dran vorbei, da muss geschraubt werden. Nach Taschenlampeneinsatz kann ich schonmal sagen, dass die Gummis, die in der Zeichnung zu sehen sind, an der DD nicht verbaut wurden. Versuche immernoch, den Händler zu erreichen.


    Viele Grüße

    Tobi

  • Der Tank ist ja nicht nur in der Länge mehr geworden. In alle Richtungen, nur hat man für die breite eben keinen Bezug wo man es merken würde. Da die Längsachse vom Tank auch die längste Stelle vom Tank ist kommt da natürlich am meisten Längung zustande.

    Übertriebenes Beispiel: pro cm/1mm gelängt. Bei 10cm sind das dann 1cm und bei 30cm dann schon 3cm Längung. Fällt eben mehr auf.


    Oval geworden...du siehst den Zusammenhang falsch. Das Zündschloss ist am Rahmen. Die zündschlossverkleidung ist an den Halteschrauben vom Tank vorn dran, die wiederum sind auch am Rahmen angeschraubt. Das kann sich also nicht zueinander verschieben. Aber die hintere Schraube der Zündschlossverkleidung ist am Tank angeschraubt, und die schiebt von hinten an der verkleidung und verformt diese. Zündschloss bleibt stehen und die verkleidung wird bauchig gedrückt. Würdest du die hintere von den 3 Schrauben rausdrehen könnte sich die Verkleidung wieder zurück formen, Abdeckung würde am Zündschloss wieder passen aber die Schraube würde nicht mehr reingehen da der Tank mit den Gewindestück zu weit nach vorn gewandert ist.

    Und die beiden Gummibuchsen vorn fehlen weil die nicht mehr reingepasst haben, da der Tank ja länger geworden ist. Zerquetscht und rausgefallen oder beim letzten Zerlegen einfach rausgelassen weil die Schrauben nicht mehr ins Gewindestück gepasst haben.


    Notfalls meldest du den Mangel erstmal per Brief, dann hast du das schon mal schriftlich als Mangel gemeldet! Dann wird er sich schon rühren.


    Gruß Christian :super