APRILIA OPEN FACE HELM Klapphelm

  • Lass die Finger von dem Teil. Meines Wissens werden die von der Firma Vemar produziert.

    Dein Kopf sollte dir schon einige Euro mehr Wert sein.


    Wenn ich mich recht erinnere ist das Helmmodell doch mittlerweile auch schon knapp 10 Jahre alt. Solange dürfte er auch sein tristes Dasein beim Händler fristen.

    Beamtin für Lüftung in öffentlichen Gebäuden

    Einmal editiert, zuletzt von katastrofuli ()

  • sind ja kaum infos vorhanden. Scheint aber kein pinlock zu haben. Belueftung im geschlossenem Zustand sind auch nicht zu sehen. Warte bis Ende des Monats wenn die Mehrwersteuer runter geht und such dir was von einem Markenhersteller

    Gott liebt die Dummen, warum wuerde er da sonst so viele von machen!?

  • er soll ja kommen, noch diese Jahr, der Jarvish X-AR. Laut Saturn 'Turn On Nachrichten' werden Vorbestellungen angenommen; 870Euro. Bestimmt kein Schnapper aber dafuer mit Captain Future feeling. :sman

    Gott liebt die Dummen, warum wuerde er da sonst so viele von machen!?

  • Ich denke mal der Schuberth C4Pro reicht da auch aus... (will ja keine Schleichwerbung machen...)

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Größe XS ist ja für einen sehr kleinen Kopf 🧐

  • Lass die Finger von dem Teil. Meines Wissens werden die von der Firma Vemar produziert.

    Dein Kopf sollte dir schon einige Euro mehr Wert sein.

    Kann man denn die Sicherheit eines Helms am Preis festmachen? Ich denke nicht!

  • Bis zu einem gewissen grad, kann man das tatsächlich. Schau dir mal die Testberichte an, dann wird dir auffallen, dass neben tw. schlechteren Schlagdämpfungswerten auch Dinge wie Tragekomfort, Belüftung, Lautstärke, Verarbeitung usw. bei günstigen Helmen deutlich hinter teuren zurückstehen.

    Bevor du argumentierst, dass die letzten Punkte nichts mit der Sicherheit zu tun, kann ich dem nur widersprechen. Ein pfeifender oder kratzender Helm lenkt mich vom Fahren ab und das erhöht die Unfallgefahr.


    Es kann ja jeder selbst entscheiden, wieviel er/sie ausgibt. Wenn ich jedoch um Rat gefragt werde, gebe ich jedoch die Antwort, die ich für richtig halte. Daher rate ich von billigen Helmen ab.

    Beamtin für Lüftung in öffentlichen Gebäuden

  • Also mein schlechtester Helm ist ein Schuberth. Laut und unbequem! Nachem ich den gekauft hatte, musste ich den dreimal einschicken.
    ich habe7 Helme. Meinen preiswertesten, 70€, trage ich am liebsten 😀

    Wenn es richtig leise sein soll, dan sowieso mit Ohrenschutz!

  • So macht jeder seine eigenen Erfahrungen.

    Ich schwöre eigentlich auf Arai, habe aber jetzt mit meinem Scorpion festgestellt, dass auch ein halb so teurer Helm richtig gut sein kann.

    Der AGV Corsa hingegen war ein Griff ins Klo.

    Beamtin für Lüftung in öffentlichen Gebäuden

  • Kommt ja auch auf den Einsatzzweck an.

    Der Helm für meine bessere Hälfte wird genau 1x Jahr für 3-4 Tagestouren à 130km genutzt.

    Im Blümchenpflückermodus kutschieren mein Kumpel und ich unsere Mädels zum Sightseeing über kleinste Straßen durch die Hügellandschaft und machen mehr Pause als Meter.

    Da darf es, statt des 500€-Shoei auch gerne mal der 80€ Klapphelm mit Sonnenblende von Tante Louis sein.

    Satzzeichen retten Leben:

    Komm wir essen jetzt Opa.

    Komm, wir essen jetzt, Opa.


    Niveau ist KEINE Handcreme

  • Servus

    Kommt ja auch auf den Einsatzzweck an.


    Der Einsatzzweck ist für alle Helme gleich:teach


    Leben schützen bei einem Sturz... wer das besser macht kannst Du anhand der jährlichen Tests nachvollziehen.:]


    Ein Satz den ich als Sicherheitsbeauftragter immer meinen Chef sage.

    An der Sicherheit und dem Schutz darf man nicht sparen . Es hängt ein Leben davon ab wenn es soweit kommt.


    Klar wünscht man das keinem, jedoch im Fall eines Falles glaub mir Du hättest keine Ruhe mehr wenn

    das sicherheitsrelevante Teil, weil billig, versagt hat oder nicht so gut schützte.


    Nur mal zu Nachdenken:denk:denk


    Versuche zumindest die gute Mittelklasse an zu steuern.;o)


    Gruß


    Manni:wink

  • Versuche zumindest die gute Mittelklasse an zu steuern.

    dito,

    das sollte einem auch der gesunde Menschen/Technik -Verstand auch sagen!

  • Der Einsatzzweck ist für alle Helme gleich

    Natürlich nicht. Klar....den Kopf im Falle eines Falles schützen müssen alle Helme....aber der Einsatzzweck definiert sich ja nicht nur darüber.

    Warum tragen Rennfahrer keinen Enduro-Helm?

    Warum tragen Fahrradfahrer keinen 500€ Shoei-Helm?

    Und der 45er Rollerfahrer keinen 600€ Schuberth?

    Warum tragen 90% der tourenfahrenden Brillenträger einen Klapphelm?


    Außerdem.....

    Sicherheit hat erst einmal überhaupt nichts (!) mit dem Preis zu tun. Guckst du hier

    ".....erfüllen aber immerhin die ECE-Mindestanforderungen locker und liegen damit auf dem Niveau mancher Helme der Mittel- und Oberklasse...."

    ".....Wichtigste Erkenntnis: Einen soliden Basisschutz liefern alle Testkandidaten. Bei der aktiven Sicherheit geht aber (viel) mehr....."

    Ergo: Die passive (crash) Sicherheit eines Helmes definiert sich NICHT über den Preis.


    Anders sieht es bei der aktiven Sicherheit und den Komfort-Features aus:

    • Aerodynamitk
    • Belüftung
    • Brillentauglichkeit
    • Geräuschverhalten
    • Sichtfenster
    • Sonnenblende
    • waschbare Innenfutter
    • Verfügbarkeit von Ersatzteilen
    • Integrierbarkeit von Kommuniktionsgeräten
    • Kratzfestigkeit vom Visier
    • Beschlagschutz vom Visier
    • Handhabung Verschluss
    • etc.

    Meine Frau ist 1x/Jahr für wenige Tage Beifahrerin auf übersichtlichen Landstrassentouren im Geschwindigkeitsbereich diesseits der 100km/h. Die passive Sicherheit vom Helm ist gegeben, das Teil ist brillentauglichkeit, dank Klapphelm recht entspannt aufzusetzen und ne Sonnenblende ist auch vorhanden, der Helm war günstig und.....der Helm passt! Und erfüllt damit für mich alle Kriterien für den geplanten Einsatzzweck.

    Damit möchte Dr. Rossi keine Runde im Rennen drehen, klar, aber das ist auch nicht der Einsatzzweck.

    Allerdings möchte Rössi auch nicht mit dem 600€ Klapphelm das Rennen fahren, weil....nicht der Einsatzzweck.

    Und Ken Roczen würde auch nie mit Rossies Helm start, weil ....man ahnt es schon.

    Ich denke das Prinzip ist klar:-/

    dito,

    das sollte einem auch der gesunde Menschen/Technik -Verstand auch sagen!

    jaja soso (siehe oben)

    Satzzeichen retten Leben:

    Komm wir essen jetzt Opa.

    Komm, wir essen jetzt, Opa.


    Niveau ist KEINE Handcreme

  • Servus


    Ok alles klar


    kann ich nachvollziehen und Deine Frau wird schon den richtigen Helm wählen=)=)


    Wenn ich an meine Frau denke war der Helmkauf eine besondere Herausforderung.


    Sie lässt sich nicht alles aufsetzen wirst schon sehen.:abfeiern:abfeiern


    Gruß


    Manni:o)

  • Jede Frau ist anders....und doch irgendwie gleich:bier

    Satzzeichen retten Leben:

    Komm wir essen jetzt Opa.

    Komm, wir essen jetzt, Opa.


    Niveau ist KEINE Handcreme

Diese Inhalte könnten dich interessieren: