Konstantfahrruckeln 2020 ??

  • Die 900er Modelle benötigen dann aber zwei dieser "Esatzstecker", denn es sind ja zwei Lambdasonden vorhanden.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Ja sollte man machen. Evtl. weiß der Verkäufer ja nicht von den 900er, und könnte den 2er-Satz dann auch (wie bei der Ducati Monster 821 (Euro4 somit zwei Lambdasonden) für knappe 40€ anbieten.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Das sieht ja nicht besonders gut aus, rechts ist ja schon der Schrumpfschlauch weggeschmolzen.


    Zum Verständnis hier mal die Pinbelegung von links nach rechts: Sensorsignal +, Sensorsignal -, Masse Heizvorrichtung, Strom Heizvorrichtung.


    So, die haben also die Lambdasondenheizung durch einen Widerstand ersetzt. Die Heizung nimmt 7W, der Widerstrand sieht dafür viel zu klein aus - Lastwiderstände (7-9 Ohm bei >7 W bräuchte man hier) mit so viel Verlustleistung sind normalerweise viel größer und in Keramik gegossen. Da scheint der Hersteller einen viel zu schwachen Widerstand eingebaut zu haben, deswegen ist da der Schrumpfschlauch weggeschmolzen. Das wird auf Dauer nicht gut gehen, der Widerstand wird zu heiß.


    Die beiden Anschlüsse links sind der Sensor, da haben die auch maximal einen Widerstand Z-Diode drin, wenn nicht sogar nur einfach ein Stück Draht kein Kontakt, Elektronik ist auf dem kleinem Raum sicher nicht untergebracht. Das heißt der ECU wird ein statischer Lambda-Wert vorgespielt, wenn die Maschine mit dem o2-Manipulator anfettet, muss der ein zu mageres Gemisch vorgaukeln - dann fettet die ECU über die Trim-Tables Stück für Stück an, bis zu 25% der Einspritzmenge wird dann oben drauf gegeben - natürlich nur im Teillastbereich. Damit macht man sich auf Dauer übrigens den Kat kaputt - der muss zwangsläufig ein Gemisch Lambda 1 haben, sonst setzt der sich zu und funktioniert irgendwann nicht mehr richtig. Der Spritverbrauch muss (unter Teillast) auch hoch gehen, sonst wäre ja nichts angefettet. Theoretisch müsste auch leichter Leistungsverlust auftreten, denn die 25% Anpassung gehen soweit ich weiß auch bei Volllastbetrieb mit in die Berechnung, heißt die Maschine dürfte dann deutlich zu fett laufen. Das ist erstmal kein Problem, kann aber z.b. zu höherem Ölverbrauch führen (Spülverluste).


    Ich bleib dabei, lasst solche o2 / Ansauglufttemp - Manipulatoren sein, das ist nicht ungefährlich und das Geld nicht Wert (auf dem Bild oben sehe ich Komponenten für ca. 5€, wenn überhaupt). Die 750er ECUs sind alle programmierbar, wenn +10% Spritmenge im Teillastbereich das Problem löst, kann man das wunderbar einfach selber programmieren (oder halt machen lassen, oder ich schick euch eine Datei zu..).


    Aber ich würde auch behaupten, dass unsere Maschinen im Normalfall kein KFR haben, heißt ich würde vermuten da sind Einspritzdüsen oder Kraftstofffilter oder ähnliches nicht in Ordnung. Wenn ich da richtig liege, wird das Problem mit o2-Manipulator zwar erstmal besser, auf Dauer wird es aber keine Lösung sein, da die zugrunde liegenden Probleme nicht gelöst worden sind und die ECU bei +25% halt auch dicht macht und nicht noch weiter regeln kann. :wink Just my two cents..

    Einmal editiert, zuletzt von Sheepy () aus folgendem Grund: kleine Korrektur, siehe durchgestrichenen Text

  • Sheepy du sprichst das genau an wie ich das auch denke. :]

    Das Teil ist mit Drahtbrücke und "08 15"-Widerstand deutlich überteuert.

    Beseitigt (vermutlich) kurzfristig das Problem - Beseitigt aber nicht die URSACHE.


    5er-Satz Stecker/Kupplung bei a**** >polig Stecker Steckverbinder Wasserdicht Auto (Affiliate-Link)?


    Da macht einer mit kleinem Aufwand einen ordentlichen Gewinn.


    Klar kann ich auch die verstehen die unter dem KFR leiden und jeden "Strohhalm" als Lösung annehmen. Aber soooo einfach geht es wohl doch nicht.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Sheepy du sprichst das genau an wie ich das auch denke. :]

    Das Teil ist mit Drahtbrücke und "08 15"-Widerstand deutlich überteuert.

    Beseitigt (vermutlich) kurzfristig das Problem - Beseitigt aber nicht die URSACHE.

    Wenn das Teil wenigstens ordentlich gebaut wäre, hätte ich mit dem Preis absolut kein Problem. :] Aber es ist stümperhaft gebaut, das kann sogar ich viel besser - und ich hab keinerlei Ausbildung im Bereich Elektronik, aber Erfahrung und viel Halbwissen.

    Klar kann ich auch die verstehen die unter dem KFR leiden und jeden "Strohhalm" als Lösung annehmen. Aber soooo einfach geht es wohl doch nicht.

    Ich versteh das auch total, die Fehlersuche ist halt auch schwieriger als mal eben was wo dran stecken und testen. Was ich nicht verstehe ist warum Menschen einfachste elektrische Bauteile an Sensoranschlüsse packen und dann glauben, das könnte besser funktionieren als eine Motorsteuerung mit funktionierender Sensorik. Wenn's denn wenigstens sauber entwickelt wär (aufm Prüfstand, mit Breitbandlambda), ok - aber so pi mal Daumen irgendwas von irgendwem auf der Bucht gekauft an seinen tausende Euro teuren Motor stecken? Ne danke =).

    Zitat

    Da macht einer mit kleinem Aufwand einen ordentlichen Gewinn.

    Du wirst lachen: Vor ~15 Jahren war ich das! Ich hab elektronische Entdrosslungen für 125er MZs gebaut und verkauft. MZ wollte für die Entdrosslung (von 80km/h max auf offen) eine neue ECU verticken, 160€. Ich hab das selber gebaut (Raddrehzahlsensor imitiert, Tacho war glücklicherweise mechanisch) und in drei Varianten in Foren verkauft. Entweder mit Batterie, Strom über Boardnetz oder Strom über Boardnetz und Schaltung über Fernlicht - ich glaube für 25/35/55 Euro. Die Komponenten haben so 3-10 € pro Stück gekostet, Aufwand war mit ca. 30-60 Minuten pro Teil nicht hoch, das hat sich gelohnt. Ich hab leider nicht viele verkauft, vielleicht 15-20 insgesamt, war aber trotzdem eine coole Sache und zufrieden waren meine Kunden alle ;o). Die Stecker heißen AMP Superseal, die hatte die MZ auch schon, in entsprechender Stückzahl günstig zu haben. Hab sogar noch Fotos von der Entwicklung damals (tatsächlich 2005):

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Die 750er ECUs sind alle programmierbar, wenn +10% Spritmenge im Teillastbereich das Problem löst, kann man das wunderbar einfach selber programmieren (oder halt machen lassen, oder ich schick euch eine Datei zu..).


    Aber ich würde auch behaupten, dass unsere Maschinen im Normalfall kein KFR haben, heißt ich würde vermuten da sind Einspritzdüsen oder Kraftstofffilter oder ähnliches nicht in Ordnung. Wenn ich da richtig liege, wird das Problem mit o2-Manipulator zwar erstmal besser, auf Dauer wird es aber keine Lösung sein, da die zugrunde liegenden Probleme nicht gelöst worden sind und die ECU bei +25% halt auch dicht macht und nicht noch weiter regeln kann. :wink Just my two cents..

    Danke für Deine Analyse.

    Das Ding war in der Tat ein Strohhalm nach dem ich in der Not gegriffen hab....


    Gerne Würde ich auf Dein Angebot zurückkommen (mit der Datei).... wenn Du mir erklärst was da zu tun ist....


    Bei der letzten Wartung habe ich das Problem gezielt angesprochen, aber mehr als Schulterzucken mit dem Hinweis darauf das es kein Update für das Steuergerät gibt, nicht bekommen <X

  • Gerne Würde ich auf Dein Angebot zurückkommen (mit der Datei).... wenn Du mir erklärst was da zu tun ist....

    Schau mal in den ECU Tuning Thread von mir. Ein passendes Kabel bekommst Du hier, wenn Du später Maps schreiben willst (also die Datei von mir), dann das Kabel nur bei lonelec kaufen - keine Bluetooth-Dongles oder billige Ebay-Kabel - die haben nicht den für TuneECU notwendigen Chip drin. Die Datei (mit Einspritzwerten +X %) ist auch nur ein letzter Notnagel, aber wenn es so weit kommen sollte, schicke ich Dir eine entsprechend geänderte TuneECU-Datei gerne zu.


    Vorher musst Du aber abklären, was eigentlich die Ursache ist. Für die Diagnose brauchst Du auch das Kabel & die Software, Fehlerspeicher auslesen, Gasgriff anlernen, Drosselklappen kalibrieren und so weiter geht halt nicht ohne und sollte alles vorher gemacht werden. Damit kannst Du dann die meisten Ursachen recht einfach ausschließen, erst danach kommen dann Verdächtige wie Einspritzdüsen, Spritfilter, Spritpumpe usw. an die Reihe, die sind halt schwieriger zu prüfen. Und wenn das alles i.O. ist und nichts geholfen hat, schreib ich Dir eine Map als Ersatz für den o2-Manipulator. Viel Erfolg :wink

  • Moin,


    erstmal danke für die Erläuterung Sheepy


    Ich habe den Händler mal auf den durchgeschmorten Schrumpfschlauch angeschrieben, ob er da was zu sagen mag. Ebenso habe ich nach Langzeiterfahrungen incl. KAT gefragt.


    Der Händler hat sehr schnell und IMO ehrlich geantwortet. Er hat schon unzählige von den Dingern verkauft, und alles bis jetzt gut. Er sekber nutzt es auch an seiner Mopete. Er schrieb auch, das das Gemisch jetzt nicht so sehr angefettet wird, das der Kat drunter leide.


    Dennoch hat er mir angeboten, kostenlosen Ersatz zu schicken, was ich dankend angenommen habe. Ist heute auch schon angekommen.

    Finde ich sehr zuvorkommend :dup:dup


    Just my 2cents

  • Danke für den Zwischenbericht, aber behalte das Ding im Auge und dokumentiere wie lange (km) es eingebaut ist bis es wieder verschmort ist. Denn ich vermute das neue Teil sieht bald auch so aus wie das Erste, hier gezeigte. Denn die Ursache für "den Schmorbrand" (Sheepy nannte ihn), ist ja immer noch genauso.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • So, gerade von der ersten Tour (300km) mit dem O2-Eliminator zurück. Der Händler hat nicht zuviel versprochen. Das KFR ist endlich Geschichte an meiner Dorso. Sie fährt sich nun so, wie ich es von einem sportlichen Italo-V2 erwarte.


    • Springt nachwievor kalt wie warm 1a an
    • Spritverbrauch unverändert
    • Bessere Gasannahme
    • rollt unter Last viiiel smoother durch Kurven
    • Kein Rodeoritt mehr in Ortschaften im 4. oder 5. Gang


    Die 30€ sind bestens investiert. Hatte vorsichtshalber ne 8er Nuss dabei, um kurzfristig ausbauen zu können, war überflüssiges Gewicht.

    ich habe mir nun auch diesen Eliminator gekauft, aber nicht wirklich ne Veränderung gespürt.

    Wenn dann sehr minimal :-(

  • weil ich gerade den Ebay Thread von dem Bot hier gelesen habe.
    Der Herr aus München hat den Preis der O2-Eliminatoren einfach mal verdoppelt. Von 25 auf 50€.

    Bei einem reinen Materialpreis von ca. 5-6€ finde ich das schon eher als Wucher...

    Kann also nur davor warnen!!

  • Hallo, was ist mit Schnorchel gemeint? Schnorchel weglassen.... Gibt es den nur bei der DD 750? Sind das die 2 Aufsätze auf dem Luftfilter oder die eckige Ansaugung? Danke im Voraus....

    3 Mal editiert, zuletzt von madzec ()

  • Ein von hier beschriebener Lösungsansatz gegen das Konstantfahrruckeln.

    Generell find ich das KFR an meiner DD900 nicht so schlimm, man muss halt die Maschine auf Drehzahl halten... aber... heute

    DNA-Sportluftfilter selber getauscht :dance

    Schnorchel drin gelassen. Nach dem Tausch, keine Fehlermeldung, alles fest und dicht!!! Probefahrt ca. 50 km absolviert alles i.O.

    Subjektiver Fahreindruck: Bella fährt besser. Das Ruckeln ist nicht mehr so ausgeprägt, die Maschine hängt gut am Gas (auch Gasgriff gereinigt mit Kontaktspray von außen... reingespritzt bis der Dreck rauslief). Auf jeden Fall eine spürbare Verbesserung (subjektiv). Der DNA bleibt drin.:super

  • Die Erfahrung von madzec kann ich bestätigen. Habe den Schnorchel schon länger raus, den Gasgriff demontiert und gereinigt und vor Kurzem den DNA verbaut . . so geschmeidig wie jetzt hat die DD noch nie gelaufen.

    Geradeaus kann (beinahe) jeder . . . :wink

Diese Inhalte könnten dich interessieren: