Konstantfahrruckeln 2020 ??

  • Dem habe ich nie viel beigemessen. Vermutlich 0,05l/km. Bei der dicken DD ist das eh nur Makulatur. 10L Normverbrauch. Wer fragt da schon nach Sprit sparen.:iiiih

    V2 Forever

  • Hey.


    Es ist definitiv so das es bei unseren Moppis welche gibt die Ruckeln und welche die das komischerweise nicht tun. Ich hab, mal so mal so, leicht unangenehmes KFR bis nichts. Aber heute bin ich noch mal etwas mit dem Moppi unterwegs gewesen. Musste noch zu Louis in die Stadt und es war heute Grauenhaft. So stark hatte ich das noch nie. So wie Heylenium es beschrieben hat wars heute bei mir auch. Sonntag bin ich das letzte mal gefahren, da war nix!!!

    Konnte heut nicht ruhig im Stadtverkehr fahren. Zwei passagen wo ich etwas schneller fahren konnte. Ab 70kmh ist ruhe im Karton! Ganz gleichmäßiges dahingleiten. Unter 70Kmh richtiges Rucken. Obwohl es nur 5 bis 10kmh Unterschied sind. Ganz merkwürdig! Auch Drehzahländerung brachte nix bei langsamerer Fahrt. Teilweise kann ich mit knapp unter 2500Umin gleiten, heute war selbst bei mehr als 4000Umin kein ruckfreies Fahren möglich. Aber keine wirklichen Zündaussetzer. Ich konnte sie von ganz weit unten (2500Umin) herausbeschleunigen ohne das ich aussetzer bemerkt habe.

    Ob das manchmal am Sauerstoffgehalt der Luft liegt? Heut war ekelhaftes drückendes Wetter bei uns. Mäßig warm aber so schwüle Luft. Aber warum war es dann weg wenn ich über die magische 70 kam?

    Ob das wirklich Strömungsbedingt mit dem Schnorchel zusammenhängt wie Kurvensau es beschrieben hat?

    Hab ja noch einige Sachen die ich prüfen will.

    Da muss ich unter anderem mal versuchen ob der Schnorchel allein etwas bringt.


    Gruß Christian :super

  • Dem habe ich nie viel beigemessen. Vermutlich 0,05l/km. Bei der dicken DD ist das eh nur Makulatur. 10L Normverbrauch. Wer fragt da schon nach Sprit sparen.:iiiih

    Also ich hab jetzt die DD1200 seit 4 Wochen und 6 Tankfüllungen.

    Errechneter Verbrauch zwischen 6,6 und 7l/100km. Damit kann ich leben. Gelbe Lampe ab ca. 160km

    Der Bordcomputer hat aber glatt 1-1,5l weniger angezeigt:ddown


    KFR habe ich überhaupt nicht.

    55km/h im 2., 3. oder 4. Gang....völlig egal. Auch beschleunigen aus dem Drehzahlbereich geht sehr geschmeidig und ruckfrei.

    Aber wehe, ich möchte/muss um 2-3 km/h verlangsamen......

    Gasgriff minimal zudrehen --> keine Veränderung,

    noch nen Hauch zudrehen....keine Veränderung,

    noch ein ganz kleines bisschen zudrehen.....volle Motorbremse.

    Beim Wiedergasgeben dann das gleich, nur umgekehrt. Entspanntes ans Gas gehen sieht anders aus.

    Ich werde mal das Rapid Bike easy ausprobieren. Mal sehen, was das bringt.

    Satzzeichen retten Leben:

    Komm wir essen jetzt Opa.

    Komm, wir essen jetzt, Opa.


    Niveau ist KEINE Handcreme

  • So wie Heylenium es beschrieben hat wars heute bei mir auch....

    verstehe mich bitte nicht falsch.... aber.... ich freue mich das es endlich mal jemanden gibt der die selben Symptome hat wie ich.

    Am Wochenende werde ich den Schnorchel entfernen und mir wohl oder übel für 70€ den DNA SportLuFi kaufen.
    Ich hoffe so sehr, dass sich dadurch mein kleiner Bulle ein bisschen angenehmer reiten lässt. ^^

  • Diese Verallgemeinerung halte ich auch für Quatsch.

    Es scheint wohl ein paar wenige 750er (Shiver/Dorsoduro) zu geben, die das KFR haben. Wie schon geschrieben würde ich gerne ein solches Motorrad Probe fahren.

    da meine das gefühlt leider auch sehr ausgeprägt hat, kannst du die gerne mal fahren wenn du hier im südlichen Hessen oder Odenwald unterwegs bist :)

  • badboy

    Hat deine noch Bowdenzüge zum Demandsensor oder schon den HallgeberGasgriff?

    Dieses Problem habe ich verbessern können indem ich die Steckverbindung mit Kontaktfett behandelt habe. Und ob es andere glauben oder nicht... seitdem ich den Gasgriff zerlegt habe und dort alles pinibel sauber gemacht habe ist es noch mal ein ticken besser geworden. Ist zwar alles kontaktlos im Griff aber irgendwas ist da gewesen. Danach noch den Gasgriff neu angelernt (wie zuvor auch schon mehrmals) und es funzt. Hatte auch immer sehr ruppige Lastwechsel. Erst keine Reaktion und dann gefühlt einen riesen Sprung. Besonders in Schräglage eine schei....


    Heylenium

    Du bist nicht allein mit deinen Problemen. Und ich habe auch kein Problem damit meine teufelchen hier anzusprechen oder zu beschreiben. Egal ob mir andere zustimmen oder nicht glauben. Nur so funktioniert Erfahrungsaustausch und ebenso eine Fehlerbehebung.

    Halte uns bitte auf dem laufenden bzw Verbesserung durch Schnorchel/Filter...


    Ansonsten kann ich dir auch aus beruflicher Erfahrung ans Herz legen... Sofern du was zerlegst oder so drankommst. Immer gleich in alle Steckverbindungen Kontaktfett rein! Das behebt 50% der Fehler. Es wird viel mit Spannungs- bzw Widerstandsmessung gearbeitet. Kleinste Übergangswiderstände verfälschen Messwerte und die ECU bemisst dann die Ansteuerungen dementsprechend flasch. Es ist nicht die Allheilmethode aber eine sehr Kostengünstige Möglichkeit die mir schon viel viel Arbeit im Beruf erspart hat und mit der ich Fehler beseitigt habean denen sich schon mehrere vorher die Nägel zerkaut haben.;o)


    Gruß Christian :super

  • Hat deine noch Bowdenzüge zum Demandsensor oder schon den HallgeberGasgriff

    750er - Bowdenzüge zum Demandsensor

    900er - HallgeberGasgriff

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Danke Megalagu.

    Ich war mir nicht ganz sicher ab wann der Hallgebergriff eingeführt wurde.


    Zum Demandsensor fällt mir das einstellen des Gasbowdenzugspiels ein. Evtl ist das dass was Dröge meint, was sein Mechankier jedesmal einstellt und sie dann viel besser läuft.

    Oder kann sonst noch was im eigentlichen Sinne von Einstellen gemacht werden?

    Ist doch alles elektronisch und Schräubchen gibts meines wissens nach nicht mehr.

    Bis auf die Reset's von Gasgriff, Drosselklappen und Lernwerten...


    Gruß Christian :super

  • 750er - Bowdenzüge zum Demandsensor

    900er - HallgeberGasgriff

    Hab die 1200er :]

    Sieht aber nach echten Zügen am Gasgriff aus

    Satzzeichen retten Leben:

    Komm wir essen jetzt Opa.

    Komm, wir essen jetzt, Opa.


    Niveau ist KEINE Handcreme

  • Ja, ist ja wie bei den 750er.

  • Servus

    Ob das wirklich Strömungsbedingt mit dem Schnorchel zusammenhängt wie Kurvensau es beschrieben hat?


    das waren Eigenversuche von Forumsmitgliedern die 2011 / 2012 gelaufen sind.

    Einige habe das gemacht und eine Verbesserung festgestellt. Diese Ergebnisse wurden gepostet.

    Auch mit der Kombi Sportlufi.


    Das ein Sportluftfilter gut ist kann man in den Videos von Motorrad Stecher schön sehen


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.



    Ich bin da auch immer Kritisch mit solchen Dingen aber habe es selber an meiner getestet und es war ein

    spürbare Verbesserung. Gerade von Unten raus hat man das Gefühl das Sie besser zieht und ruhiger am Gashahn hängt.


    Da ich immer im Sportmodus unterwegs bin ( auch jetzt ) konnte man wirklich auch im diesem die Maschine

    bis 2200 abfallen lassen ohne das sie bockig wurde.


    Jedoch muß ich auch schreiben das nicht alle Maschinen gleich sind. Das sieht man schon alleine daran das manche das haben

    und manche eben nicht. Ich denke das es mit den Fertigungstolleranzen eines jeden Motors zu tun hat.

    Ich gehe mal davon aus das AP nicht jedes Bike individuell auf dem Prüfstand einstellen wird.

    Würde man das machen bin ich überzeugt das keine ein KFR hätte.


    Gruß


    Manni:wink

  • Ansonsten kann ich dir auch aus beruflicher Erfahrung ans Herz legen... Sofern du was zerlegst oder so drankommst. Immer gleich in alle Steckverbindungen Kontaktfett rein! Das behebt 50% der Fehler.

    Ich werde heute Mittag mal den Schnorchel entfernen und Stecker mit WD40 - Kontaktspray benetzen.
    Nach der Probefahrt werde ich dann berichten ob sich was geändert hat oder nicht.


    Und einen DNA LuFi habe ich auch gerade noch bestellt :-)

    Einmal editiert, zuletzt von Heylenium ()

  • Wie lernt man den den Gasgriff neu an? Das höre ich zum ersten Mal 🤔

  • Hey.


    Heylenium

    Ganz ehrlich...ich bin kein freund von WD40. Das ist für mich eher ein Rostlöser also Kriechöl. Als Kontakt-fett/spray würde ich das nicht benutzen/bezeichnen, auch wenns iwie für alles gehen soll. Da ist zu viel Öl anteil drin. Auf lange Sicht lieber mal eine kleine Tube hochwertiges Kontaktfett organisieren.

    Das es die Eierlegende Wollmilchsau nicht wirklich gibt wissen wir ja alle. Also besser für jede Einsatz das richtige Zeugs nehmen.


    Attax

    Den Hallgeber Gasgriff bei den 900ern bzw den Demandsensor bei den anderen Modellen kannst du über die Diagnose anlernen. Geht auf jeden mit Tune ECU und glaub auch mit Guzzi/IAW Diag. Brauchst aber eben nen Interface und die Software dazu. Mir ist auch so als hätte jemand mal was für die älteren Modelle gepostet mit "Zündung an aus Kombination"...bin mir aber nicht sicher.


    Gruß Christian :super

  • Es gibt von Wd40 ein Kontaktspray!


    Und das klassische wd40 ist kein Kriechöl und da ist auch kein Öl drin.

    Ganz im Gegenteil es verdrängt und löst Fette und Öle

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Ach da gibts mehrere Sorten? Wie gesagt ich komm an das Zeugs iwie nicht ran.


    Vielleicht hab ich das auch falsch in Erinnerung aber stand da nicht immer drauf das es Feuchtigkeit verdrängt und Rost bzw fest sitzende Schrauben löst? Deswegen meine assoziation mit Rostlöser/Kriechöl.


    Sollte aber kein Vorwurf sein. Jeder hat so seine lieblingsmittelchen für bestimmte Zwecke.


    Gruß Christian :super

  • Alles Schick...

    Ich nutze das wd40 auch hin und wieder...


    Die haben n breites Sortiment an verschiedenen Sachen.

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Ist jetzt alles eher lustig gemeint. Nicht in den falschen Hals bekommen.


    Es gibt wirklich viel mehr Sorten WD40 Produkte als ich kannte.:peinlich


    Hab das WD40 classic oder Universal (blaue Dose mit Gelber Schrift) gerade noch mal gegoogelt.

    Und herausgekommen ist, das es mir so suspekt ist wie früher schon! :abfeiern

    Es wird fast überall als Kriechöl beworben!

    Kriecht zB unter Fett und Öl, verhindert aber rosten und schmiert bewegliche Teile.?. Das widerspricht sich doch irgendwie. Entweder schmiert es oder es löst Schmierstoffe. Das war mir früher schon komisch daran.

    Es verdrängt Wasser, was einerseits klar für trockene Kontakte sorgt:dup, sollte Feuchtigkeit im Stecker sein, sie aber nicht vor Abrieb durch Bewegung schützt. Da stellt sich wieder die Frage, löst es nun Fette und Öle oder schmiert und schützt es. Anlösen und wieder antrocknen lassen?

    Kann ja jeder seine Wundermittel haben, aber wenn ich das WD40 mal an den Fingern hatte fühlte es sich an und roch auch so wie jeder andere Mos2 Rostlöser den wir benutzen. Und sowas kommt mMn nicht an Kontakte als Langzeitschutz.


    Das "WD40 Specialist Schnellwirkendes Kontaktspray"... ist aber laut Beschreibung nur ein Kontaktreiniger. Das hat keine schützende Wirkung!


    Rostlöser zum Rost lösen und Kontaktfett um Kontakte zu fetten.

    Ist wie mit Gleitgel und Spülmittel... hat beides was mit fetten und spalten zu tun... ist aber was ganz anderes. :abfeiern


    Fettende Grüße Christian :super

  • :teach Das Produkt wurde 1953 vom Ingenieur, Erfinder und Unternehmer Iver Norman Lawson (1892–1967) als Mittel für Wasserverdrängung und Korrosionsschutz entwickelt. Die Bezeichnung WD-40 steht für „Water Displacement, 40th formula“ (deutsch „Wasserverdrängung, 40. Rezeptur“).

    Nur ein Motorradfahrer versteht, warum der Hund im Auto den Kopf aus dem Fenster haelt