Auspuffklappe / Aktuator

  • Samstag war ja ideales Wetter ...

    ... um zu schrauben


    Habe mir mal den ganzen Klimbim der Auspuffklappe angesehen und mußte feststellen,

    Auspuffklappe selbst und Züge - alles halb so wild.

    Dann Aktuator aufgemacht :aaaaah

    Dachte mir: wenn das Teil eh kaputt sein sollte, kann man es auch aufmachen und schauen, was geht bzw. nicht.


    Frechheit :angry1, für einen kleinen E-Motor, 3 Plastik Zahnrädchen, 1 Schnecke und einen kleinen Schleifkontakt über 300€ aufzurufen.

    Für so ein einfaches elektro-mechanisches Bauteil, das vielleicht 30€ Materialpreis hat.


    Bei näherer Betrachtung ist mir aufgefallen, daß die Schnecke etwas abgenutzt war (30.000 km)

    -> hab ich dann um 180° gedreht, da sie eh keine ganze Umdrehung macht.

    Schleifkontakte in Kontaktspray ertränkt und um 1-2 Zähnchen Richtung 4 Uhr verdreht.

    Deckel wieder drauf und dabei beachtet, das die Nippel der Züge auch auf ca 4 Uhr stehen.

    Alles wieder zusammengebaut, Züge eingestellt, so wie man es z.B. auch bei Fahrradbremse macht.

    Dann gestern Tour gefahren.

    Was soll ich sagen ... kein Fehler mehr auf über 300km.


    Mal schauen, wie lange das anhält.


    Jeje


    Ähm - Bilder hab ich leider vergessen zu machen und wollte ein funktionierendes Teil nicht wieder auseinander schrauben.

    Könnte ja auch Zufall sein, daß es funktioniert.

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

    Einmal editiert, zuletzt von jeje67 ()

  • Ähm - Bilder hab ich leider vergessen zu machen und wollte ein funktionierendes Teil nicht wieder auseinander schrauben.

    Dafür gibt es :ditsch:ditsch:ditsch :pfff

    Wenigstens ab und an mit dem Hdy ein paar ..... Besser paar schlechte Fotos als keine. Grrrrrr

    Komm' jetzt nicht "Ich hatte kein Film drin". ;)

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • jeje67

    Hat den Titel des Themas von „Drosselklappe / Aktuator“ zu „Auspuffklappe / Aktuator“ geändert.
  • da es immer noch funktioniert, wollte ich es nicht nochmal zerlegen,

    aber ich denke, die Zahnrädchen müßte es auch auf dem freien Markt geben :]

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

  • habe mich heute mal wieder dem Aktuator gewidmet, da er nach ca 20.000 km wieder anfing,

    das Motorlämpchen zu quälen :pfff


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Da soweit alles in Ordnung schien, was Verschleiß der Plastikzahnräder etc angeht,

    habe ich den Schleifkontakt in Verdacht.

    Da ich ihn beim letzten Mal in Kontaktspray ertränkt hatte und er jetzt f...trocken aussieht,

    habe ich ihn wieder ertränkt.

    Und siehe da, es funktioniert wieder. fragt sich nur, wie lange.

    Leider bekommt man die Nippel nicht ab (sind wohl warmverformt, wie Nieten)

    so daß man den ganzen Kram mal rausnehmen könnte und ev. an dem Schleifkontakt was ändern könnte.

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

  • Schaut aus wie ein in die Jahre gekommener Antriebsstrang ausm Modellbau... :grimasse
    Im Zweifel wäre hier vlt Conrad und Co für die Ersatzteilsuche hilfreich...

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • So ein Motörchen hat auch mein Laguna in den Türen (Türverriegelung), macht bei einigen Usern auch Probleme.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • während wir in F mal wieder eingesperrt waren :angry2

    habe ich mich mal wieder um den Aktuator gekümmert.

    Das läßt mir halt keine Ruhe, bis ich das Problem wirklich gelöst habe ...


    Also aufgemacht . siehe Bild oben - und festgestellt, daß das Motörchen kein Drehmoment mehr hat.

    Ausgebaut und festgestellt, daß es das gleiche Motörchen ist, wie in verstellbaren Spiegeln, und wie Jürgen geschrieben hat,

    in Türverriegelungen.

    Aber aufpassen, daß man die "Verankerungen" des Motors nicht zerbröselt.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Motor

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen. oben neu, unten alt


    Welle gekürzt und Zahnrad übernommen, da es eine spezielle Teilung hat,

    die ich auf Anhieb nicht gefunden habe.


    Alles wieder eingebaut und siehe da ...

    Aktuator überdreht :angry1 und Klappe bleibt dann zu.

    Dies muß dann mit den Zügen entsprechend eingestellt werden,

    doch bei mir war die Stellschraube innen gebrochen :angry2:angry2


    Also nach Zügen Ausschau gehalten. Kosten bei Aprilia ca. 50 Euro, war aber zu geizig dafür :beee

    Bischen im Netz gesucht und - oha - da hat einer in USA das KOMPLETTE SYSTEM,

    sprich Aktuator und Züge, mir für sage und schreibe umgerechnet 14 (vierzehn) Euro verkauft.


    Jetzt habe ich 2 Aktuatoren, die funktionieren :freudensprung:freudensprung:freudensprung:freudensprung:freudensprung:freudensprung:freudensprung

    Dateien

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

  • Da hast du ein Schnäppchen gemacht.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Ja sauber.

    Wirklich ein Schnapper,da lohnt sich doch manchmal das suchen im Netz.Von wegen,früher war alles besser :headshake

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

Diese Inhalte könnten dich interessieren: