Neu im Forum: Kurze Vorstellung und Frage vor dem Kauf

  • Hey Leute,


    ich bin Peter, 24 Jahre alt, komme aus dem schönen Thüringen, habe nun endlich meinen großen Führerschein gemacht und würde gerne endlich durchstarten. ;o)

    Ich liebäugle sehr mit der Shiver 750 und habe diesbezüglich eine Frage:
    Nachdem ich viele, viele Beträge und Erfahrungsberichte gelesen habe, habe ich erkannt, dass man wenig falsch macht, wenn man sich ein junges Baujahr mit wenigen Kilometern sucht.
    Trotzdem sollte man ja vielleicht auch mal älteren Baujahren mit "vielen" Kilometern auf der Uhr wenigstens mal eine Chance geben, finde ich.


    Deshalb konkret:
    Eine Shiver 750, Baujahr 2008, KM ab 40.000 aufwärts - hat da jemand Tipps? Kann man (klar nach ausreichender Besichtigung) bedenkenlos zuschlagen?
    Würde mich auch über ein paar Kilometerstände von euren Maschinen freuen!


    Liebe Grüße 8)

  • Hallo Peter,

    herzlich willkommen im Forum und viel Glück bei der Suche.

    Ich hab nich sooo viel Erfahrung mit den 750ern weil ich hab immer noch meine erste... die hat 75.000km runter und läuft super...

    Zwei Reifenpannen haben mich bisher gequält und ein muckender Demandsensor, diss war alles. Für die Reifenpannen kann die Bella aber nix. Bisher bin ich noch immer auf der eigenen Achse nach Hause gekommen...

    Gruß aus Berlin

    Frank

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

    Einmal editiert, zuletzt von miele ()

  • Hallo Peter

    Willkommen hier bei uns im Forum.


    Es ist der Shiver durchaus einiges zuzutrauen, auch die 100.000km wurden schon geknackt.

    Die Preise die aber in der letzten Zeit für zehn Jahre und älter aufgerufen werden halte ich persönlich für unverschämt.

    Würde mich auch über ein paar Kilometerstände von euren Maschinen freuen!

    Meine erste Shiver 43.000km (Defekte bis dorthin: Gangsensor (Garantie), Demandsensor, Rücklicht) - dann leider Unfall :beule

    Meine jetzige Shiver gekauft mit 16Tkm nun 38.000km (Defekte - keine)


    Gruß aus Hessen

    Jürgen

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Hallo und viel Glück bei der Suche


    Meine hat 37000 runter und keine defekte (Seitenständerschalter defekt hab ich vergessen)...ABS ist mir wichtig gewesen beim Kauf


    Fg Chris

    Einmal editiert, zuletzt von Xsumatra ()

  • Hi Peter und

    Willkommen im Forum!

    Meine Shiver hat jetzt knapp über 34000 km weg.

    Defekte bisher:

    Ganz zu Beginn ein Kabelbruch irgendwo im Kabelstrang (Garantie), letztes Jahr beim Forumstreffen der Öffnungszug für den Demandsensor gerissen und Auspuffdichtungen mussten bisher 2x erneuert werden, weil durch...

    Sonst alles gut.

    Und such nach einer mit ABS!


    Beste Grüße aus Thüringen

    derjens

  • Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. und Servus aus Neu-Ulm.


    Ich hatte eine Shiver 750 GT - die habe ich mit über 100.000km verkauft. Sie fährt jetzt in Ungarn weiter... Schau mal in meinen damaligen Beitrag guggst Du hier, da hatte ich auch alle Teile aufgeführt, die ich in meiner Zeit gebraucht habe.


    Bin dann umgestiegen auf die 900er, die Gründe dafür findest Du dort


    Viel Erfolg bei der Suche

    Es gibt ein Leben nach der Shiver ... :pfeif

  • Servus,


    meine hatte bis zum Verkauf 42.999km runter.

    Defekt waren:

    - Seitenständerschalter 3x

    - undichtes Thermostat

    - Dichtung Endtopf

    - Wegfahrsperre defekt

    - Lenkkopflager (bei dem km-Stand üblich)


    Schau dir, je nach km-Stand diese Teile genauer an. Die Shiver ist ein gutes Motorrad und bei guter Pflege und fähigen Schraubern entgegen ihrem Ruf problemfei.

    🐗🌳

  • Moin Peter,

    Grüsse nach Thüringen und viel Erfolg bei der Suche nach der Neuen. Für das Traumbike auch mal Verkäufer in der Ferne suchen, kann sich lohnen.

    :super  Dirk grüßt aus Niedersachsen  :super

  • Servus und herzlich willkommen,

    meine Shiver hat jetzt 8 Jahre und 47K hinter sich. Defekte :denkhintere Bremszange (letzte Woche), ansonsten nur übliche Verschleißteile wie Benzin, Reifen, Bremsbeläge . . .:jop

    Gruß TheLoop

    Die Mutter der Dummen, ist immer schwanger! :thumbup:

  • Servus,


    ich habe meine Shiver750 BJ 2009 letztes Jahr mit ca. 18.000km gekauft und hab letzte Woche die 30.000km Marke ohne Probleme durch.


    Hatte zwar nach der Winterpause vermeintlich etwas mehr Öl an der Gabel gehabt, das scheint sich aber nach der ersten Fahrt in der neuen Saison wieder gegeben zu haben.


    Allerdings habe ich beim Kauf schon drauf geachtet, ob und wo bzw. was beim Service gemacht wurde.

    War auch alles immer beim Fachhandel gemacht worden.


    Ich denke wenn man pfleglich mit dem Teil umgeht hält die lange.

    Man hört nicht wirklich gruselige Sachen von dem Motorrad.


    Ich denke man kann in der Hinsicht nicht viel falsch machen.


    Gruß

    Thomas

  • Hey Leute,

    Vielen Dank für die zahlreichen Tipps!

    Bin echt beeindruckt, wie schnell man hier Hilfe bekommt und wie nett man aufgenommen wird.

    Weiter so!


    Ich gebe ein Update durch, sobald sie gekauft ist!

    Freue mich schon. 8o

  • Servus

    Bin echt beeindruckt, wie schnell man hier Hilfe bekommt und wie nett man aufgenommen wird.

    Weiter so!


    Dankeschön :blumen


    aber das bekommen nur die Leute die sich schön vorstellen


    Wer das macht hat eines der besten Foren gefunden:]:]


    die Anderen ... Pech gehabt.:peinlich:peinlich


    Manni:wink

  • Wie Manni geschrieben hat, anständige Vorstellung, vernünftige Fragen und ein echt geiler Nickname!
    So klappts mit uns.

    Zum Thema, meine 750er habe ich mit 40000km gegen ein 900er eingetauscht, Ich weiß wo meine Ex 750er wohnt, deshaöb weiß ich auch dass die jetzt viele Kilometer mehr hat und noch immer kein wesentliches Problem.

    Kleinscheiß gibt es bei Motorrädern mit 10 + Jahren und vielen Kilometern immer mal, aber idR. laufen die Geschwister Shiver und DD sehr zuverlässig. Vernünftige Wartung, einen Schrauber der beim Service weiß was er tut, mehr braucht es nicht.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Moin,


    Wie manny schon schrieb zwingend - ABS!!!! Für mich unabhängig von der Erfahrung , aber es gibt immer Cracks die trptz Dreck auf der Strasse und großem Erschrecken feiner dosieren als ein ABS:bump:bump


    Die meisten Preise bei Ebay KA und mobile sind für mich Mondpreise, die mi dem realen Wert des Motorrades nix zu tun haben.


    Ich hab letztes Jahr meine 750er 2012 mit abs und 10tkm für 4500 verkauft. Mehr als 5000 würde ich für eine 750er nicht mehr ausgeben zumal die 900er mittlerweile auch für 6K zu bekommen sind (was auch logisch ist, da neu bei 8k aktuell) die letzen 750er sind bei 7500euro ca beim Händler gestanden.


    Ich persönlich würde dir zu einem 2011er Modell mit ABS - erkennbar an den getrennten Fussrasten(kein Gussteil für beide) und einem Busgpoiler - raten, da das eine Evostufe ist zum Beginn.


    Gruesse der w

  • Prinzipiell ist es mit den Preisen so wie zuvor geschrieben.


    Ich persönlich würde dir zu einem 2011er Modell mit ABS - erkennbar an den getrennten Fussrasten(kein Gussteil für beide) und einem Busgpoiler - raten, da das eine Evostufe ist zum Beginn.

    Stimmt fast. Bugspoiler haben NUR die ABS-Modelle, auch die ab 2008.

    Das Facelift war aber schon 2010. Siehe >Shiver 750 Varianten bei Baujahren Modelljahren

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Die Vor-Facelift-Modelle würde ich nicht außer Acht lassen: durch die andere Fußrastenbefestigung ist der Kniewinkel einen Ticken entspannter als bei den Facelift-Modellen nach 2010 und die Sitzbank ist geringfügig anders.


    Und es fehlt die neckische kleine Scheinwerferverkleidung, aber Windschild ist (Orginal Aprilia) erhältlich.


    Zusätzlich gäbe es noch die Variante "GT" ,die hat dann eine rahmenfeste Halbschale - sehr chic....


    Viel Erfolg bei der Suche

    Es gibt ein Leben nach der Shiver ... :pfeif

  • Wäre die nichts für Dich?

    ach, und natürlich Willkommen im Forum

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

Diese Inhalte könnten dich interessieren: