Kampf gegen zu laute Motorräder

  • Also, auch ohne SC Auspuff fängt meine Shiver 750 mittlerweile auch an beim Abtouren und anschließendem Gasgeben bzw. Halten (z.b. durch die Ortschaft durch) nicht nur schön zu brabbeln sondern es wird dabei richtig laut rausgerotzt (kommt mir zumindest jetzt so vor).


    Muss das beim nächsten Service Mal ansprechen, kommt Sonntag früh vor Ortsdurchfahrten nicht so gut an:peinlich


    Nicht das im Endschalldämpfer nach 10Jahren was durch ist oder irgendwas anderes wäre (Ventilspiel?)


    Kann man das ggf neu "dämmen".

    Hat da jemand Erfahrung damit?


    Gruss

    Thomas

  • Also ich weiß ja nicht wie das bei dir ist, aber meiner hat die ersten 400-500km garnicht „geknallt“ und danach einfach immer ... reicht schon wenn ich von Gas gehe in den Schubbetrieb, oft auch beim schalten 🤷‍♂️

    Bei mir genauso,das Ballern ist schon Gänsehaut fördernd<3

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

  • In Suedhessen wurde ein Motorrad sichergestellt, wegen fehlendem DB-Killer. Den hatte der Fahrer unter dem Sitz verstaut.

    Aus den hessischen Nachrichten:


    Freitagnachmittag stoppten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen einen Motorradfahrer auf der Bundestraße 460 in Höhe des Parkplatzes „Kapellenweg“.

    Da der db-Killer fehlte war die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erloschen. Der Biker hatte das Bauteil nicht wie vorgeschrieben im Endschalldämpfer montiert, sondern unter der Sitzbank verstaut.

    Dem Wormser wurde eine Fortsetzung der Fahrt verwehrt und das Motorrad sichergestellt. Es soll zur Begutachtung einem Sachverständigen vorgeführt werden.

    Den Biker erwartet jetzt ein Bußgeld, die Kosten für das Gutachten, sowie die Kosten für den Abtransport des Motorrads und für eine spätere Wiedererteilung der Betriebserlaubnis.


    Fuer mich ist das genau der richtige Weg. Hier hat einer absichtlich die Regeln gebrochen und muss nun die Konsequenzen dafuer erdulden. Mal sehen ob das Schule macht und nicht das alle ueber einen Kamm geschoren werden.

    Manchmal braucht es eine ganze Tankfüllung, um klar denken zu können.

  • Genau richtig,vielleicht noch eine Stilllegung von 3 Monaten oben drauf packen sowie 1 Punkt.

    Sonst schnallen solche Knallköpfe:bump das nie

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

  • zum Thema aktuell in Motorrad Online :dup- die GRÜNEN wollen immerhin vermitteln. :]


    Guckst Du:

    https://www.motorradonline.de/…uene-mit-positionspapier/


    Mein Vorschlag - jeder/Partei die (gut gemeint) versucht Lösungen an zu bieten, sollte sich zu erst (!!!) um Sachkenntnis in den real technischen Möglichkeiten bemühen. Wird sonst nie was umsetzbar und alle drehen sich argumentativ fortwährend im Kreis.

  • Wie schon erwähnt ist es jahrelang genehmigt worden und auch Klappen wurden zugelassen.


    Bei MOTORRAD gab es schon vor knapp zwei Jahren (25.10.2018) einen sehr langen und ausführlichen Artikel:

    EU-Homologation von Auspuffanlagen >https://www.motorradonline.de/…mologation-von-auspuffen/


    Schon 12/2017 gab es einen ebenfalls langen Artikel:

    Auspuff-Lautstärke nach Euro 3 und Euro 4 und das reale empfinden

    Die Ermittlung eines Schallwertes ist nicht so einfach ist, : >Praxistest: Euro 3 vs. Euro 4


    Ansonsten wiederhole ich mich und verweise auf

    >Seite 12 Beitrag #221

  • Langsam fangen wohl etwas seriösere Untersuchungen des Themas an, statt polemischer Diskussionen: siehe hier

    "Das Fazit der Studie: "Worst-Case Beispiele zeigen auf, dass durch provokantes Fahrverhalten mit oder ohne zusätzliche Einstellungen am Fahrzeug jegliche Grenzwerte überschritten werden". Provokantes Fahrverhalten einzelner könne in alltäglichen Situationen jederzeit auftreten und Vorschriften könnten dieses Fahrverhalten nicht greifen. Dementsprechend sollten zusätzliche Hilfsmittel gefunden werden, um dieses Fahrverhalten zu minimieren."

    Gruß JM

    Quae praeter vulgaris

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Na da küss mir einer n Frosch...


    Ich halt mal die Augen nach ner alten 2-Takt Aprilia RS250 offen...


    määäääääp määäääääp määääääääääääääp


    Aber schon schön dass man sich endlich, da nun Verbote drohen, mit der Thematik auseinandersetzt...

    Mal schauen was 2030 dabei rauskommt

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Der erste Kommentar in einer großen Zeitung, der nicht nur polemisiert:

    FAZ

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Sehr gut auf den Punkt gebrachter Bericht.

    Anderer Gesichtspunkt - komme gerade von

    spontaner Tour kurz durch vorderes Lautertal (fahre ich normal deswegen/Lärmthema gar nicht mehr) zurück.

    Kurz vor Zwiefalten ein Lärmdisplay - Serien-Pkw (Kleinwagen vgl. Golf) = Bitte leiser !!

    Anderer Biker und ich hinter dem her = Danke ! (also korrekt !). Normale Fahrt bei 50 km/h im dritten Gang bei mir.

    Sicher nur Beispiel, aber dennoch auch ein Zeichen dass endlich realistisch diskutiert werden muss.

  • Prinzipiell hätte ich keinen Stress damit, wenn es ein "Kit" gäbe, das mein Motorrad (Caponord 1200 Rallye) etwas leiser machen würde, aber es gibt wohl nur Hersteller von Flüstertüten, die mehr "Sound" versprechen... nicht weniger (neben mehr Leistung). Wobei ich betonen möchte, daß man zwischen gutem Sound und einfach nur Krach unterscheiden sollte. Die Krach-Mach Fraktion hört man eben schon 5 Minuten bevor man sie sieht ... und als Anwohner z.B. in einem engen Alpental wollte ich die Vetreter dieser Zunft auch nicht.

    Blöde Frage: Gibt es überhaupt ernsthafte Anbieter von Auspuffsystemen die nicht primär Leistung und "Sound", sondern Geräuschminderung als Produkteigenschaft herausstellen?

  • Ach ja, wo und unter welchen Bedingungen (!) werden denn die Rohstoffe für den ggf. immensen mobilen Batteriebedarf gewonnen?:cursing:

    Kobalt

    aus Kongo: Besitzer sind meist "War-Lords" oder Chinesen, die die Einheimischen wie Sklaven behandeln

    Lithium:

    aus Minen in Mittel-Süd-Amerkia und China, wo Kinder das Zeug rausholen müssen


    Das ist natürlich das, was wir alle unterstützen wollen !?!?


    Die nächste Frage wäre die Entsorgung:

    kannst du gleich neben den Atom-Müll stellen, strahlt nur nicht.

    Vielleicht kann man damit ja auch den Atom-Müll ummauern, dass keine Strahlen nach draussen dringen.

    Dann melden sich die Umweltschützer wieder: Wir wollen kein "Endlager".

    Aber wohin dann damit ?


    mein Lieblingsthema :angry1

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

    3 Mal editiert, zuletzt von jeje67 ()

  • Ich freu mich schon so richtig wenn sie hier endlich den Flughafen Tegel zumachen... Am 8. November soll endlich der Flugbetrieb eingestellt werden. Die Lärmbelästigung durch den eindeutig weiter entfernten Flughafen ist deutlich höher als durch die Yoghurtbecherfahrer auf der Bernauer Strasse, die auch am WE deutlich selterner sind als Flugzeuge auf dem TXL... Bei den Motrrädern kann ich mich im Garten weiter unterhalten, bei den Flugzeugen nicht.

    Ich bin ja für eine Schliessung aller Verkehrsflughäfen in Deutschland am WE zum Schutz der Anwohner in den umgebenden Ballungsräumen...

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

Diese Inhalte könnten dich interessieren: