Kampf gegen zu laute Motorräder

  • Ist Akra plötzlich illegal ?

    Vom KBA für gut befunden und zugelassen , fertig.

    Leutchen ich wohne auf dem Land , und kaum ein Bike ist so laut wie die Boliden der Bauern die bis nachts 2 Uhr Häckseln , silieren oder Sonstiges . Allein das jaulende Agrar Reifen Abrollgeräusch hört man 2 Kilometer bei Vollgasfahrt . Wenn schon ein lautes Bike durchrauscht sehe ich überwiegend das Modell Amiland .

    Krach macht in erster Linie der Fahrer durch die Gashand. Würde man nur durchblubbern wäre geholfen, allen und überall . Ich stehe zu meinen Akras !

    Das Motorradfahren wird einem eh schon vermiest genug. Das Instrument DB Messung gibt es folglich wird es also gerne auch angewendet und das auf eine Zelgruppe gerichtet. Leider jedoch fällt den staatsorganen das Radar Mess Instrument der Handy telefoniererei am Steuer ,würde es das geben so würde er auch hier Jagd auf Handy telefonieren gemacht werden. Diese Fahrtelefonisten streuen sich keine Asche auf das Haupt , ganz im Gegensatz zu uns hier.

    Wenn die Bikerei den Staat stört dann sollen sie es abschaffen . Von Selbstkasteiung halte ich diesbezuglich nichts .Der Staat wird auch dieses Regeln genauso wie die Strecken die in Vergangenheit gesperrt wurden werden weitere Sanktionen , Aktionen folgen.

    Nun muss ich noch ne kleine Feierabend Runde drehen bevor ich den Rasenmähertraktor anschmeisse.

    Übrigens habe ich bemerkt der hat massiv Konstantfahrruckeln , dachte das hat nur die Dorso:denkgleich Mal schauen ob der große Schlepper auch so ruckelt .:denk

    Viel Spaß euch allen :wink

    :bier nie kampflos aufgeben:boxen

  • Hallo Bronco!

    Auch ich wohne auf dem Land und kann Deinem Beitrag nur zustimmen.

    Das Problem ist, das die Bauern in unserem Land machen können was sie wollen.

    Wenn die bei uns Heu machen, könnte man meinen da sind Flugzeuge unterwegs.:cursing:

    Ich bin mit meiner Dorso sehr zufrieden auch was den Klang betrifft!:jubel:toeff


    Gruß aus dem Bergischen

    Ingo

  • Den Vergleich mit den Bauern finde ich super.

    Da haben wir nun auf der einen Seite die Motorradfahrer, die ihre Fahrzeuge hauptsächlich aus Spaß an der Freude bewegen. Auf der anderen Seite sind die Bauern, die ihre Fahrzeuge mehrheitlich dazu nutzen, um ihren Job zu machen.

    Wenn laute Motorräder verboten werden sollen, dann sollen gefälligst auch Traktoren verboten werden! Hier gilt immernoch die Gleichbehandlung!!!

    OK, dann haben wir zwar bald nichts mehr zu Essen auf dem Tisch aber „gleiches Recht für alle“.


    (Wer hier Ironie findet, darf sie behalten)

    🐗🌳

  • Wieso dürfen eigentlich die ganzen bescheuerten SUV so laut sein? Bei Pkw ist die Lärmemission vom Gewicht abhängig.. da wird schwer auch noch belohnt.

  • Ich denke mal Du wohnst nicht gerade auf dem Land.

    Aber das Thema industrielle Landwirtschaft gehört auch nicht hierher.Also seis drum.

    Sollen die zu lauten aus dem Verkehr gezogen werden und gut ists.


    Gruß aus dem Bergischen


    Ingo

  • Ne Runde fahren bringt nix, die Z ist viel zu leise. 😉


    Warum mich das Thema so aufreibt, ist die Tatsache, dass ich durch die Handlungen anderer in meiner Freiheit eingeschränkt werde. Anstatt das Fehlverhalten einzusehen und was dran zu ändern, wird in Kleinkindmanier mit dem Finger auf andere gezeigt.

    Solch ein Handeln ist m.E. asozial.

    🐗🌳

  • Servus Ute


    Das wirst Du bis zu Deinem letzten Tag nicht ändern können.:headshake

    Es wird immer Leute geben die auf andere zeigen um die eigenen Fehler zu tarnen.:]

    Akzeptieren oder zu Grunde gehen.

    Das ist wie sich für Pest oder Cholera zu entscheiden.

    Mach es für Dich richtig und was die anderen machen kann Dir egal sein.:jop

    Kleiner gut gemeinter Rat von einem guten Freund


    Manni:wink

  • Das Problem ist leider meist, auch wenn man/frau sich an alle Regeln hält, tut es die dümmliche (meist junge) Masse nicht - ergo man muss für die "Anderen" mitleiden! mhhhhh


    edit: jetzt zurück zu "Verstehen sie Spaß"

    bG Andre

  • Also ich kann das auch nachvollziehen ... deswegen versuche ich mein Verhalten beim fahren anzupassen.

    Ich fahre vor, in und kurz nach Ortschaften im hohen Gang bei niedriger Drehzahl ... davon kann sich sicherlich keiner gestört fühlen.

    Außerdem plane ich immer eine Roundtour und vermeide es bestimmte Strecken mehrmals nacheinander abzufahren auch wenn es dort schöne Kurven gibt.


    Allerdings hat das schon ein wenig den Charakter einer „Hexenjagd“ und das finde ich bedenklich.

    In unserer Gesellschaft fehlt es allgemein an Toleranz, aber jeder Schreit danach ...


    Ich fahre einen Golf R (keine Sorge, nur Serienauspuff ;) ) und wurde letzt beim Tanken als „Umweltmörder“ beschimpft 🤷‍♂️

    (Zugegeben die Dame sah nicht sehr zurechnungsfähig aus)


    Das Problem ist dass heutzutage jeder das Gefühl hat seine Meinung, Sichtweise wäre der Mittelpol der Erde ... das sieht man auch an den teils abstrußen Theorien mancher Gesellen in der aktuellen Situation die mit einer Selbstverständlichkeit in den Sozialen Medien als allumfassende Wahrheit verbreitet werden....


    Ich hör auf, genießt eure Mopeds ;)

  • Auch wenn ich wegen dieses Begriffs hier schonmal einiges einstecken musste, bringe ich ihn nun trotzdem:

    SCHWANZVERLÄNGERUNG!

    Und wie nennst du das bei Frauen, die laute Mopeds fahren?:guck

    Brustvergrößerung? Arschverkleineruung?

    Genderpolitisch ganz im Einklang mit #metoo?


    Aber ich kann es ja alles nachvollziehen. Sollen sie den Idi-oten (die Zensur zwingt mich das Wort so zu schreiben), die bewusst ohne db-Killer durch die Gegend fahren, doch mal umgehend für 2-3 Monate das Bike stilllegen. Oder für den Rest des Jahres den Mopedführerschein abnehmen. Wer für immer mehr Streckensperrungen sorgt, weil er halt gerne sein Moped im 2. Gang hart am Drehzahlbegrenzer aus der Ortschaft feuert, gleichzeitig aber mit Ohrenstöpseln fährt, weil ihm der Lärm zu laut ist, hat das Recht auf das Führen eines motorisierten KFZ jeglicher Art in meinen Augen für lange Zeit verwirkt. Sorry, da bin ich relativ kompromisslos.

    Wobei ich persönlich (wie viele andere hier) einen hochdrehenden 4-Zylinder fast unabhängig von der Lautstärke deutlich unangenehmer empfinde als einen engagiert bewegten 2-Zylinder.


    Doch wie schon mehrfach geschrieben, haben wir es alle in der (rechten Gas-)Hand, wie mit dem Thema Motorradlärm umgegangen wird.

    Frei nach Kant: "Die Freiheit (mein Moped so laut zu bewegen wie ich will) des einzelnen endet genau da, wo die Freiheit (sich ohne Lärm zu erholen) des anderen anfängt.

    Satzzeichen retten Leben:

    Komm wir essen jetzt Opa.

    Komm, wir essen jetzt, Opa.


    Niveau ist KEINE Handcreme

  • @Axel und @ Ute

    bleibt mal bitte ruhig! :blumen

    schlaft mal drüber - morgen kommt ein neuer Tag (hat mir im meiner neg. Zeit auch oft geholfen).


    Alles Gute,

    Andre

    bG Andre

  • Mit spitzer Feder geschrieben bringt unheimlich viel Gemütsbewegung in die Gesellschaft=) und lenkt so schön von Corona ab:bier

    :bier nie kampflos aufgeben:boxen

  • dazu noch den Telematik Tarif der Vesicherung buchen, es gibt gleich Rabatt und im Folgejahr noch mehr, wenn man sich wohhlfeil verhaelt. Die App mein KFZ gibt mir dann noch Tips zu meinem Fahrverhalten und wie ich ein besserer Mensch werde. Toll! Wer glaubt das gibt es nicht der google mal bei der HUK

    Die HUK hat doch den Telematik Tarif eingestellt... Zumindest haben die das meiner Tochter so mitgeteilt :denk

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"