Bremse hinten macht Probleme

  • Hallo Freunde,


    nach langer Foren-Abstinenz brauche ich mal wieder Rat.
    Gestern bin ich nach der Winterpause mit meiner 2009er Shiver ABS nur kurz 1 km zum Luftpumpen an die Tanke gefahren. Mal abgesehen von dem mittlerweile obligatorischen Klick-Klick-Startproblemen habe ich vor Abfahrt schnell alle Bremsen und Lichter gecheckt und bin dann los. An der Tanke roch es dann vom Hinterrad schon wieder nach heißem Metall --> die Hinterradbremse war wieder fest und entsprechend heiß gelaufen (hatte ich vor 2 Jahren schon mal). Nach dem Einparken ging tatsächlich nichts mehr, weder vor noch zurück. Die Scheibe, der Sattel und alles drumherum kochten förmlich. Nachdem alles abgekühlt war, konnte ich die Mühle noch auf den Anhänger vom Nachbarn schieben und dann ging es zurück nach Hause. (der ADAC wollte tatsächlich 90min brauchen)

    Nachdem ich mich dann heute abgeregt habe und die überdeutlichen "Verkauf-Mich"-Schreie von der Shiver mittlerweile überhöre, hab ich das Hinterrad ausgebaut und gesehen, dass die Bremsscheibe schon einen deutlichen Blaustich hat. Die Beläge sind ein Fall für die Tonne und die Zange scheint festgegammelt.


    Nun meine Fragen.


    1. Sollte die Scheibe ersetzt werden oder ist die leichte Blaufärbung durch Überhitzung für die Hinterradbremse akzeptabel, da ich sie praktisch nur äußerst selten nutze? (...hab ich schon erwähnt, dass jetzt im April auch wieder TÜV fällig ist?)
    2. Was mache ich am besten mit der Bremszange? Den Kolben rauspumpen und dann komplett abklemmen/demontieren und anschließend reinigen? Worauf ist zu achten? Gibt es ggf. einen Reparatursatz für die Bremse mit neuer Dichtung/neuem Kolben? Kolben polieren? Die gut 200€ für ein Originalersatzteil (komplette Zange) sind ja schon recht sportlich...

    Ich wäre für jeden hilfreichen Rat dankbar....


    Viele Grüße!

    Einmal editiert, zuletzt von Lime ()

  • Die Farbe deutet darauf hin, dass Du Deine Bremsscheibe einer "ordentlichen" Wärmebehandlung unterzogen hast.

    Dabei dürfte die Scheibe sich auch verzogen haben, also "eiern".

    Ich würde sie ersetzen

    Zum Thema Zange gab es vor kurzen einen Beitrag im Forum, kann Dir leider nicht auf Anhieb sagen welcher :suche

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Zum Thema Zange gab es vor kurzen einen Beitrag im Forum, kann Dir leider nicht auf Anhieb sagen welcher

    Meinest du diesen? >Frage zur Vorderradbremse

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • so viel zum Thema Schwarmintelligenz :dup

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Bei eBay-KA ist ein Bremssattel für 19€ drin.
    Anzeigennr.: 1252150445

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • hallo Lime,


    ich hatte vor einigen jahren das gleiche problem.

    bremse ging aufgrund fehlenden schnüffelspiels am bremshebel auf der autobahn fest > hätte fast nen abgang gemacht X/


    kurzum: scheibe und sattel tauschen, bremsleitung kontrollieren ob diese abgeröstet sind (war bei mir so) neuen sattel reinigen und mit ate-paste ordentlich pflegen, und zu guter letzt sollte das spiel am bremshebel nicht zu klein sein, sonst geht dir die bremse bei wärme wieder fest


    hier die story dazu:


    KLICK !


    gruß frank

    Einmal editiert, zuletzt von Frank882 ()

  • Bei eBay-KA ist ein Bremssattel für 19€ drin.
    Anzeigennr.: 1252150445

    Danke für den Tip!


    Der Sattel aus dem Angebot ist von einer 2013er Shiver. Beim Wendel finde ich dafür 2 verschiedene Teilenummern (ABS-Version: 6149156 und Standard-Version: 6149157). Ich benötige für meine 2009er mit ABS die Varianten 6149157, also das, was bei Bj2013 unter Standard gelistet ist.

    Weiß jemand, worin der genaue Unterschied zwischen den beiden Varianten liegt?

  • Die Hinterradbremse ist mir auch schon auf einer Reise festgegangen. Incl. blauer Scheibe, allerdings waren bei mir die Beläge nicht gleich weg. Die Scheibe war danach weich, das konnte man am geänderten Einlaufen in der Restlaufzeit erkennen.

    Hab eine Pause gemacht, bis die Bremse wieder kalt war und dann mit Bordmitteln gangbar gemacht. Langsam auch den Druck im Bremssystem wieder hergestellt (ging sogar ohne entlüften) und bis zur nächsten Regelmassnahme weiter gefahren. Waren noch so 1000km bis zum nächsten Inspektionstermin.

    Einen Reparatursatz für den Bremszylinder gibt es für die Shiver nicht bei Aprilia. Der Mechaniker hat den Bremszylinder sorgfältig geprüft, neue Beläge eingebaut, frische Bremsflüssigkeit und eine neue Scheibe. Seitdem ist erstmal Ruhe.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • Glaube der Bremssattel wird von einem Forumsmitglied angeboten.

    Kontaktiere doch den Verkäufer.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Moin, ich hab mir jetzt per Kleinanzeige eine Scheibe und den Sattel geordert. Dazu dann neue Beläge und ein wenig Kleinkram, um eine Wartung des alten Sattels/Kolbens durchzuführen. Wenn der alte Kolben noch gut ist, wird er geschliffen/poliert und wieder eingebaut.

  • Hab den Bremskolben ausgebaut. Der Teil, der im Sattel verschwindet, ist glatt. Außen am Rand sind ein paar Kratzer, die jedoch nicht weit genug eintauchen, als dass sie einen Effekt hätten. Sowohl Dichtung als auch der Staubschutzring im Sattel sehen fehlerfrei aus. Ich warte Mal, wir die bestellte Ersatzbremse aussieht. Dann entscheide ich, was ich wieder einbaue.


    Btw.: Hat jemand von euch schon man das "Schnüffelspiel" der Hinterbremse geprüft oder eingestellt?

  • Glaube nicht, dass man das Schnüffelspiel einstellen kann; zumindest geht es an der Vorderradbremse auch nicht.


    edit: Habe dazu Bilder (aus dem www) Man sieht keine Schraube wo man irgendwas einstellen kann.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.  Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Komplette Bremse hinten:

    Dateien

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

    Einmal editiert, zuletzt von MegaLagu ()

  • OK, andere Frage:


    welches Fett nehme ich für den Haltebolzen des Bremssattels/Gummimanschette?

  • Ich meine nicht den Bolzen, der die Beläge führt, sondern den, der den Sattel schwimmend mit der Halteplatte verbindet. Da dürfte es doch nicht zum Quietschen kommen, oder?

  • Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bremszange-hinten. Vermutlich meinst du den auf dem Foto links.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

    Einmal editiert, zuletzt von MegaLagu ()

Diese Inhalte könnten dich interessieren: