Shiver 750 in Tübingen

  • Grüß Gott miteinander,


    seit gestern steht meine Shiver 750 GT vor der Tür.

    16t km, Bj. 2009, EZ 2010, schwarz, Hauptständer, ABS, mäßig kundige Vorbesitzer

    Reifen 10 Jahre alt, da müssen neue drauf -> anhand der Forums-Beiträge werden es wohl Angel GT -> hinten 180 oder 190?

    Batterie muss ebenfalls erneuert werden -> Gel

    1 Gabelholm schwitzt ein bissle und außerdem kommt mir die Gabel recht weich vor -> ist beim Gabelservice etwas zu beachten bzw. gibt es irgendwo eine Anleitung? Viskosität 5 oder eher 7,5? Vielleicht lasse ich es auch machen

    Öl ist zuviel drin und am Ölfilter schwitzt sie -> beides wechseln (Motul)

    sollte ich auch schon nach den Ventilen gucken? Und dann auch gleich den Luftfilter tauschen? Und die Zündkerzen?


    jedenfalls sitze ich total gut drauf und die paar Kilometer Probefahrt waren komplett überzeugend - ich freue mich saumäßig auf die Saison

  • Wenn du eh alles selbst machst, würde ich jetzt einen Komplettservice machen. Da weißt du, dass alles in Ordnung ist und kannst befreiter dein neues Motorrad genießen.

    🐗🌳

  • Hi Thomas, Glückwunsch und willkommen hier und ich kann Ute nur beipflichten. Wenn die Vorbesitzer schlampig/unkundig waren dann würde ich an Deiner Stelle so nach und nach den 20ter Kundendienst komplett jetzt schon machen. Die 2009er wird wohl die 6" Felge haben, dann würde ich zum 190er tendieren. Ansonsten hier im Forum einfach mal suchen, da gibts auch zum Gabelservice so einiges. Wenn dann noch was nicht klar ist bekommst Du bei entsprechend spezifisch gestellter Frage hier auf jeden Fall Antworten.

    Grüße aus dem Filstal

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Hallo Thomas,

    ich habe meiner Gabel an der Mana850 eben einen Service gegönnt. War etwas undicht nach der Winterpause.

    Ich mein an der Shiver ist der gleiche Hersteller verbaut?! Bei mir ist eine Showa drin, es kann aber auch eine

    Marzocchi oder Sachs sein.

    Die Zerlegung ist ganz einfach. Das Öl war wohl schon 10 Jahr drin und recht dunkel mit Partikel. Unten war sehr viel Abrieb und ich habe das untere Rohr min. 3 x gespült. Hab dann 498 ml 5er Öl von Motul reingemacht. Für mich dämpft sie damit gut, zu weich ist sie nicht. Evtl. gleich andere Gabelfedern rein oder das Luftpolster etwas verringern, also mehr Öl einfüllen.

    Wenn Du Fragen bezüglich Gabel hat...............

    Gruß Lars

  • Moin Thomas,


    willkommen im Forum und sturzfreie Saison mit der GT.

    Du als Schwabe wirst doch wohl die Reifen nicht wegschmeissen,

    wenn das Profil noch gut ist =)

    :super  Dirk grüßt aus Niedersachsen  :super

  • Moin Thomas,


    willkommen im Forum und sturzfreie Saison mit der GT.

    Du als Schwabe wirst doch wohl die Reifen nicht wegschmeissen,

    wenn das Profil noch gut ist =)

    ja, ist eine echt harte Entscheidung


    aber die Kiste in der Kurve zu verlieren wäre teurer - und Kurvenspaß mit korrekter Haftung unbezahlbar

  • das hilft mir

    meine hat auch eine Showa

  • Vielen Dank für das freundliche Willkommen!


    Öl, Ölfilter und Batterie sind gekauft, das langt für's Wochenende. Ich muss auch noch meine Alte herrichten, damit sie verkaufsfähig wird.

  • Vielen Dank für das freundliche Willkommen!


    Öl, Ölfilter und Batterie sind gekauft, das langt für's Wochenende. Ich muss auch noch meine Alte herrichten, damit sie verkaufsfähig wird.

    Deine Alte herrichten...:denkhat die was gegen Motorradfahren:?:Dann würde ich die auch verkaufen :jester

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

  • So, Ölwechsel gemacht und schon die erste Schraube geschrottet. Eine der Schrauben vom Bugspoiler wollte nicht und hat sofort nachgegeben. Den Ölfilter konnte ich dann nicht ganz so handfest anziehen wie gewöhnlich. Im Auge behalten.

  • Hallo,


    gebe meine Gabel(n) immer zum Fachmann bei dir um die Ecke

    Klick mich

    Für 220€ zwar kein Schnapper, jedoch kann er die Gabel gleich auf deine Bedürfnisse abstimmen.

    Viel Spass mit der neuen.


    Grüße Stephan

  • Herzlich Willkommen.

    11 Jahre alt mit 16.000 km, da war Dein Vorbesitzer aber eher zurückhaltend, oder?

    10 Jahre alte Reifen, also Erstbereifung? Der muss ja sehr vorsichtig unterwegs gewesen sein

    Dann denke ich, die Gute ist in bessere Hände gekommen, ist schließlich zum Fahren und nicht zum Stehen gebaut worden.

    Ventile würde ich auf jeden Fall mit einstellen, wenn Du schon Arbeit reinstecken musst.

    Sind bei 20.000 im Service vorgeschrieben, was man so liest nicht ohne Grund

    Viel Spaß damit

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • die Reifen (Michelin) sollten die zweiten sein - mindestens einer ist von 2010, also nach dem Krad produziert

    bin heute rechts bis an den Rand gefahren, sind also nicht ganz so schlecht wie befürchtet


    außerdem ist die Gabel einige Zentimeter durchgeschoben, das muss ich als nächsten beheben


    fahren tut sie aber richtig gut

    Einmal editiert, zuletzt von Tomtue ()

  • So: Gabel korrekt montiert, Federbein nach Anleitung und dann ein bissle härter eingestellt - ist jetzt besser.


    Was mich ein wenig stört, sind die überraschend starken Windgeräusche am Helm, da habe ich mit weniger gerechnet.


    Im Vergleich zu meiner Alten (Cagiva Raptor 1000) fahre ich langsamer, komme mir aber schneller vor. Dass die Shiver motormäßig ein bissle schwächer auf der Brust ist - ok, aber beim Fahrwerk sollte sie keine Schwächen zeigen. Da muss ich nachrüsten.

  • moin und viel Spass hier.

    ein Reifen der 10 Jahre alt ist gehoert auf ein Silo aber nicht auf ein Motorrad


    Gruss

    Gott liebt die Dummen, warum wuerde er da sonst so viele von machen!?

  • Ein neuer mit einer GT... sehr schön! :dup


    Hi Thomas,

    herzlich willommen im Forum und viel Erfolg beim Aufarbeiten der GT und dann beim Fahren.

    Guck mal auf den Flüssigkeitsstand im Kupplungsbehälter. Ist zwar nach den wenigen Kilometern unwahrscheinlich könnte aber sein das der Nehmerzylinder undicht geworden ist. Dann fehlt die Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter und ist im Öl was eine höheren Ölstand erklären könnte. Dann hätte der Vorbesitzer da aber auch nachgefüllt. Hatte ich nach 10Jahren bei ungefähr 65.000km.

    Gruß aus Berlin

    Frank

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

Diese Inhalte könnten dich interessieren: