Honda erfindet den Seitenständer neu

  • :denkTut das Not?


    Von einer englischen Seite:

    https://www.bennetts.co.uk/bik…a-reinvents-the-sidestand


    Übersetzung des ersten Abschnitts:

    Zitat

    Wann haben Sie das letzte Mal auf den Seitenständer Ihres Fahrrads geschaut und gedacht, dass „das neu gestaltet werden muss“?

    Wenn Sie darüber nachdenken, ist der Seitenständer ein Element des Motorradfahrens, das tatsächlich älter ist als Motorräder. Die früheste bekannte Version, die für Fahrräder entwickelt wurde, wurde 1869 von Alfred Berruyer entworfen, obwohl sie an den Gabeln montiert war. Das vertraute Design, das für praktisch jedes Motorrad verwendet wird, stammt aus dem Patent von Eldon C. Henderson von 1926. Allen gemeinsam ist, dass sie an einem Ende geschwenkt und angewinkelt sind, sodass sie beim Anheben ordentlich aus dem Weg gehen, beim Ausfahren aber nach unten und außen schwingen, um einen eingebauten Stützpfosten zu beweisen.

    Die Tatsache, dass sie sich im Laufe der Jahre kaum verändert haben und die meisten von uns wahrscheinlich noch nie darüber nachgedacht haben, ob sie verbessert werden könnten, legt nahe, dass das Design nicht viel auszusetzen hat - aber das hat Honda nicht davon abgehalten, sich etwas auszudenken eine alternative Anordnung.

    :
    : . . . . .

    :

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Wenn man versucht mit Gewalt etwas Bewährtes anders zu gestalten ohne Verbesserung oder Zusatznutzen....und dafür sogar Verschlechterungen in Kauf nimmt.

    -> Veränderung um der Veränderung Willen.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • So pauschal verurteilen möchte ich das mal nicht, aaaaber: vertrauen auch nicht. Wenn ich überlege, wie oft ich die Maschine einfach auf den Seitenständer "fallen" lasse und mir dann vorstelle, daß das Teil dann einfährt...:nein Das Konzept erinnert mich so ein bißchen an einen SD-Kartenhalter: da ist auch nicht immer sicher, daß die Karte verriegelt ist.....

    Und da mich die bisherige Lösung nicht stört, bleibt auch alles so!

    Allerdings hatte man diese Bedenken gegen so "neumodische Pfürz" bei der Einführung des Elektrostarters auch .....:denkwer weiß? Aber bis das in Serie geht, kümmert mich das eh nicht mehr - ein Rollator braucht keinen Seitenständer.....:abfeiern

    Wahrscheinlich gab es Fördergelder von der EU für die Entwicklung:engel

    Deutsche Sprache - schwere Sprache:


    Tagsüber: "Der Weizen" - "Das Korn" :teach


    Abends: "Das Weizen" - "Der Korn" :bier

  • Zum altbekannten Seitenständer würde mich mal interessieren, ob von euch jemand weiß, wer für die Shiver eine Seitenständerverbreiterung (breiterer Fuß) im Angebot hat. SW Motech und Hepco Becker haben bei ihren Modellen die Shiver nicht aufgelistet.

  • Ich hab bei meiner Shiver GT ja ein Handschufach und da ist ein Marmeladenglasdeckel drin, falls ich mal irgendwo parken muß, wo ich eine größere Auflage benötige...

    Ansonsten finde ich das System von Honda durchaus interessant, wenn es ihnen gelingt. den bisher schon mal gerne als erstes aufsetzenden Hebel soweit zurück zu nehmen, das der einfach weg ist.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • das der einfach weg ist

    Frank, schau Dir das nochmal genau an, der ist nicht weg, der steht sogar seitlich raus, sonst bräuchte er oben das selbe Gelenk wie jeder jetzige Seitenständer.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Laß Dir doch einfach vom Schlosser die Metallplatte etwas vergrößern. Für kleines Geld brät der Dir auch ein Kuchenblech dran :jop

    Deutsche Sprache - schwere Sprache:


    Tagsüber: "Der Weizen" - "Das Korn" :teach


    Abends: "Das Weizen" - "Der Korn" :bier

  • Hallo Ute,

    danke für den Link. Das Teil sieht gut aus. Sowas in die Richtung hatte ich gemeint.


    Hallo Bernadette,

    das mit dem Kuchenblech ist eine super Idee. Es müsste natürlich abnehmbar sein, dann könnte es zu gegebener Zeit auch zum Grillen benutzt werden. Wenn man dann noch den ausfahrbaren Seitenständer zum Dreibein (oder zum Galgen) umbauen könnte, wär das doch ein super Universalteil. Die Party abends wäre gerettet.:jippiii

  • für die Party gibts das hier:



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Deutsche Sprache - schwere Sprache:


    Tagsüber: "Der Weizen" - "Das Korn" :teach


    Abends: "Das Weizen" - "Der Korn" :bier

  • noch mal zum Thema Seitenständer... ist es nicht ungewöhnlich , warum der Seitenständer links ist ?

    Angenommen man parkt auf dem Seitenstreifen (was in Deutschland öfters mal so praktiziert wird )... muss man immer zur „gefährlichen“ Seite absteigen. Jedes Kind sollte zur rechten Seite zum Seitenstreifen begleitet aussteigen ... wurde mir in der Fahrschule mal erzählt... tja... legt man (aus versehen) sich wegen eines einklappenden oder vergessenen Ständers auf die Seite , ist die Gefahr groß vom Verkehr erfasst zu werden. Würde man Richtung Gehweg purzeln , währe das schon weniger gefählich... An solche Sachen denken die Entwickler nicht... oder sehe ich das falsch... ?

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    so lange noch ,bis es zum 12ten Mal röhrt :bier


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Das liegt wohl daran, dass man auch beim Reiten links aufsteigt. Dies geschah aus rein praktischen Gründen. Die meisten Menschen und damals auch Soldaten/Ritter sind Rechtshänder. Der Säbel/Degen bzw. das Schwert wurde also links getragen. Um beim Aufsteigen nicht hängen zu bleiben, stieg man eben links auf.

    🐗🌳

  • Das liegt wohl daran, dass man auch beim Reiten links aufsteigt. Dies geschah aus rein praktischen Gründen. Die meisten Menschen und damals auch Soldaten/Ritter sind Rechtshänder. Der Säbel/Degen bzw. das Schwert wurde also links getragen. Um beim Aufsteigen nicht hängen zu bleiben, stieg man eben links auf.

    Das ist tatsächlich so. Den meisten Menschen fällt es von dieser Seite aus einfach leichter und das nicht nur, weil wir es uns so angeeignet haben. Geht schon auf dem Lauf- oder Fahrrad los und setzt sich dann fort.


    Gruß

    Stephan

  • Ich stelle mir das etwas kompliziert vor, vor allem da man ihn drehen muss zum ein- und ausfahren. Da find ich das System bei meiner DD 900 besser. ist nie im Weg der Ständer, etwas schwieriger zum ausklappen da sehr weit oben, und hält was er verspricht.

  • Hi,


    n.m.M. giebt es bei dem üblichen Seitenständer ausser einer etwas

    grösseren Aufstellplatte aber sowas von überhaupt kein Verbesserungspotential.

    Und das bietet diese grauslig aufwendige "neue" Konstruktion nicht,

    also ab in die Tonne.:]

    LG Helmut

    Zuvill un zuwing is a Ding.
    :]

  • Das mit dem aufsteigen von links liegt daran das ja der Lenker auf der linken Seite ist...sonst müsste man ja rechts aufsteigen und dann nach links klettern :-/

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser :dance

  • Als selbst solch einer muss ich mal eine Lanze für die Inschenöre brechen: Beim Erfinden geht's ja nicht darum ob etwas Not tut oder sinnbehaftet ist, sondern um den Spass am Erfinden. Wenn dann noch etwas Nützliches dabei rauskommt, dann war das doch nicht so geplant, sondern hat sich so ergeben (Spass natürlich :bump) Wir wissen ja nicht was die ursprüngliche Aufgabe zu Entwickeln war, aber wie bei vielen Sachen, wenn man es schon mal erfunden hat... Gegebenenfalls muss man auch kein Patent dazu anmelden, sondern kann z.B. auch eine Veröffentlichung als "State of the Art" machen und somit Patente verhindern.

    Ich kann mich im Übrigen an die Anfangssequenz von "Judge Dredd" erinnern, Sylvester Stallones Bike hatte auch so einen Seitenständer, der fuhr allerdings auch noch automatisch aus

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • https://www.tecbike.de/seitens…ponord-1200-2013-201.html


    Bei Aliexpress habe ich nix finden können.

    Bei aller Exklusivität muss man wohl auch eine begrenzte Auswahl an Zubehör in Kauf nehmen.

    Exklusivität hat auch ihren Preis, Euro 47,- für eine Aluplatte mit Edelstahldeckel und 3 Inbusschrauben... Da hat einer vor allem lange am Preis getüftelt... Wobei ich natürlich fair sein will, das ist wohl eher keine Serienproduktion, und schon allein die Rüstzeiten dürften sich im Preis happig niederschlagen

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Servus

    Das mit dem aufsteigen von links liegt daran das ja der Lenker auf der linken Seite ist...sonst müsste man ja rechts aufsteigen und dann nach links klettern

    komisch ich sitze in der Mitte vom Bike egal wierum der Lenker ist:abfeiern:abfeiern:abfeiern


    Gruß


    Manni:lol:lol:lol