Aprilia im Verkaufsranking 2019

  • Wie es ausschaut wird es immer exklusiver eine Aprilia zu fahren: Ranking 2019

    Aprilia um einen Platz auf 12 in der 2019-er Motorrad Verkaufsstatistik abgerutscht

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Tja, von Royal Enfield überholt zu werden passiert hoffentlich nur im Verkaufsranking.:boxen


    Es setzen sich halt leider nicht immer die besseren Produkte durch. :nein


    Aber wenigstens hat Moto Guzzi grad mal einen kleinen Aufschwung. Das freut mich. Die V85 scheint ein Erfolg zu werden.:nr1

  • Wenn ich ehrlich bin interessieren mich solche Statistiken oder Zulassungszahlen nicht.Aprilia fahren ist halt nicht Massenware fahren,das können die anderen gerne machen.Und dann darf man ja eins nicht vergessen : Die ersten Plätze werden ja von Herstellern dominiert die viel mehr Modelle,abgesehen vielleicht von BMW und KTM,im Programm / Angebot haben.

    Und bei BMW darf man ja auch nicht aus den Augen lassen das die ja auch viele Mopeds an Behörden verkaufen.Ich habe absolut nicht's gegen BMW,die bauen gute Mopeds.Aber halt Massenware die an wirklich jeder Ecke steht.Und eine Aprilia ist da schon was besonderes.

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

  • Ich denke, Aprilia hätte nichts dagegen, im Verkaufsranking einige Plätze weiter vorn zu landen. Die massentauglichen Shiver und die Dorsos sind (mit einigen Updates) im Prinzip schon seit Ewigkeiten auf dem Markt.
    Ich denke und hoffe für Aprilia, dass es mit der neuen RS und Tuono aufwärts geht. Vielleicht gibt es dann auch mehr (kompetente) Händler, die sich auf die Marke einlassen.
    Zum Thema „an jeder Ecke zu finden“, ich habe ein Bike, dass in den letzten Jahren im Ranking ganz vorne mit dabei war. Jedoch habe ich festgestellt, dass ich auf meinen Touren genauso viele Shiver/Dorsos wie Z900 sehe.

    Beamtin für Lüftung in öffentlichen Gebäuden

  • Jedoch habe ich festgestellt, dass ich auf meinen Touren genauso viele Shiver/Dorsos wie Z900 sehe.

    Da habe ich genau gegenteiliges festgestellt.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Hmm, also hier im Norden von Berlin ist mir noch nie eine Shiver begegnet. letztes Jahr habe ich eine Aprilia (ausser meiner...) in freier Wildbahn gesehen. Macht aber nix😎

  • Ich bin im Sommer viel auf Motorradtreffen,Hohensyburg / Biggesee / Möhnesee usw.

    Da mal eine Aprilia zu sehen ist genauso selten wie ein Holländisches Auto ohne AHK :-/

    Vielleicht schaffe ich es ja dieses Jahr mal zum Treffen vom Forum zu kommen,da ändert sich das wohl schlagartig :peace

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

  • Naja so ein paar Shivers und Dorsos sind mir in den Alpen schon aufgefallen...
    Und auch hier im bayrischen, Allgäu und schwäbischen kommt einem schon mal eine entgegen... Manchma sitzt sogar n igel drauf... ;)

    Was ich von Aprilia aber am häufigsten sehe, ist die Tuono...


    Ansonsten kommts mir meistens so vor, als würden mittlerweile in erster Linie BMW GS und KTM Adventure verkauft werden...

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • So, sind wir mal wieder bei der Verkaufszahlendiskussion angelangt, da fehlen aber zwei sehr wesentliche Protagonisten noch in der Diskussion. :denk;o)



    Philmuc -> wenn die Shiver richtig Glück hat :dance

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Solange Traditionsfirmen wie Guzzi und besondere Firmen wie Aprilia noch genügend absetzen, um zu überleben und darüber hinaus noch weiter schöne (und seltene) Spaßgeräte zu entwickeln, ist alles gut.

    Ich finde beeindruckend, dass in Mandello tatsächlich noch auf dem alten Gelände zusammengeschraubt wird. Respekt an Piaggio, dass die keine absolute Rationalisierung betrieben haben, sondern immer noch aufregende und außergewöhnliche Motorräder produzieren, die eigentlich nie die Verkaufscharts anführen.

    Dafür gibt es immer wieder begeisterte Kommentare zum Charakter der Maschinen. Und der ist was fürs Herz :love:, ebenso wie das Fahren damit.

  • Nun, BMW produziert seine Motorräder auch in altehrwürdigen Hallen in Spandau, auch wenn dort nicht immer Motorräder gebaut wurden. Die Anlage war schon immer für Motoren gemacht. Zitat aus Wikipedia:

    "1928 errichtete die Firma Siemens & Halske ein Flugmotorenwerk im Berliner Ortsteil Haselhorst und stellte dort Sternmotoren her. 1936 wurde der Geschäftszweig als Brandenburgische Motoren Werke GmbH (Bramo) von Siemens ausgegliedert. BMW kaufte 1939 die Bramo und fertigte bis Kriegsende auf dem Gelände Flugmotoren wie die BMW 132, ein Neun-Zylinder-Sternmotor für die Junkers Ju 52/3m."

    Quelle

    Soviel zu dem "besonderen Merkmal" altehrwürdige Fertigung... Das Piaggio in Mandello keine Rationalisierung betrieben hat, stelle ich mal infrage. Allenfalls die Motorentechnik wurde nicht besonders auf den neuesten Stand der Technik gehoben. Was ich aber auch für einen falschen Eindruck halte. Selbst die V7-III ist ein fliegender Computer, auch wenn die Ventilsteuerung noch per Stösselstangen erfolgt. Und das Temperaturniveau, auf dem dieser Motor als luft/ölgekühlte Maschine läuft sucht seinesgleichen. Die benötigt 10W60er Öl. Technisch ist das Werk auf der Höhe der Zeit. Die Toleranzen sind auch dort derart genau, das die Motoren ohne Einfahrphase auskommen, wie übrigens die Shiver eigentlich auch...

    Das Völkchen, welches Guzzi fährt, ist allerdings schon etwas eigen. Wie viel, guck ich mir dieses Jahr bei meinem ersten Forumstreffen des Guzzi-Forums an.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

    Einmal editiert, zuletzt von miele () aus folgendem Grund: Rechtschreibkorrektur

  • Alsoooooooooo.........soweit ich weiß ist der Firmensitz in Noale, und seit 98 ist die Fertigung in Scorzè


    ;o) Ferrari ist in Maranello

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Miele meint auch Guzzi und die sind nicht in Maranello, sondern Mandello del Lario am Comer See.


    Gruß

    Stephan

  • Miele meint auch Guzzi

    Dann macht das Sinn, ich dachte die beiden schreiben über Aprilia :blumen

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Sorry, ich hatte mich da etwas mißverständlich ausgedrückt. Ich meinte mit Mandello natürlich Guzzi.

    Ich finde es auch schön, wenn andere Traditionshersteller noch altehrwürdige Fertigungsanlagen betreiben und fahre auch selbst noch eine BMW (mal schauen wie lange noch).

    Aprilia gibt es auch schon ne ganze Weile, ist aber verhältnismäßig jung im Geschäft und hat sich trotzdem schon einiges an Geschichte erarbeitet.

    Wenn neue Firmen mit guten Ideen kommen, gefällt mir das auch.

    Schade finde ich, wenn nur noch (einst klangvolle) Namen übrigbleiben. Firmen wie Benelli und Moto Morini scheinen ja noch ganz ordentliche Motorräder zu bauen, die aber mit ihrer Historie nicht mehr allzuviel zu tun haben und deren Fertigung, soweit ich weiß, da stattfindet, wo es möglichst günstig ist. Dabei ist mir schon klar, dass auch andere Hersteller das machen (BMW in China, KTM in Indien).

    Grundsätzlich finde ich, dass bei den Verkaufscharts die TOP Ten gerade mal um zwei Plätze verfehlt zu haben, kein schlechtes Ergebnis ist. Da gibt es Hersteller, die weit mehr Nische sind.

    Im Vergleich zu den nicht so üppigen Verkaufszahlen und der trotzdem vorhandenen hohen Leistungsfähigkeit einiger Aprilia Modelle, finde ich schon beachtlich, was die Firma auf die Beine gestellt bekommt. Bei Modellen wie der Shiver ist zudem das Preis-Leistungsverhältnis hervorragend, ttrotzdem, dass davon keine Massen abgesetzt werden.

  • Tja, von Royal Enfield überholt zu werden passiert hoffentlich nur im Verkaufsranking.:boxen


    Es setzen sich halt leider nicht immer die besseren Produkte durch. :nein


    Aber wenigstens hat Moto Guzzi grad mal einen kleinen Aufschwung. Das freut mich. Die V85 scheint ein Erfolg zu werden.:nr1

    Moin,

    dann komm mal zum nächsten Treffen in Rohr, da wird dir Albert mit seiner Enfield mal zeigen wie das mit dem Überholen geht ;o)


    :crashBitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Ich sach ma so: ich bin mit der Ennie 2019 mehr gefahren als mit der Shiver.

    Das Ding erzeugt schon ein breites Grinsen. Auf Wunsch werde ich damit

    zum Treffen kommen, dann kann man ein Ründchen Probe fahren.


    :crash

Diese Inhalte könnten dich interessieren: