Auf der Suche nach der perfekten Sitzbank für die DD

  • Moin

    Die perfekte Sitzgelegenheit wird gesucht und nicht eine Sitzbank wo ich wie sonst 50 km am Stück fahren kann :denksondern auch 600km als Tagestour.

    Bei einem Sattler habe ich mir schon eine Bank bauen lassen, mit dem Erfolg das das Gesäß nicht mehr schmerzt aber die Hüfte!

    Einmal editiert, zuletzt von Kurvensau () aus folgendem Grund: Ich war so frei und habe diesen Beitrag, da er als Eingangsfrage dient wieder hergestellt.

  • Ich höre nur Mimimi =)


    Ihr jungen Kerle

    Marco (noch keine 50 ;) )

    wohl verwöhnt.

    Üben üben üben - fahren fahren fahren. Der Körper muss trainiert werden!

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Spontan hätte ich auch zum Sattler geraten. Wenn du aber Probleme an der Hüfte hast, könnte ein Haltungsproblem oder muskuläre Defizite dahinter stecken.

    Ich habe immer zu Beginn der Saison Probleme mit meiner Sitzbank. Nach einigen längeren Touren passts wieder.

    🐗🌳

  • Servus


    Üben üben üben - fahren fahren fahren. Der Körper muss trainiert werden!

    Das kann nur einer schreiben der noch nie eine DD gefahren ist.:ditsch:ditsch


    Lieber Jürgen fahr mal mit Originalbank 50 Km und dann reden wir weiter ob Du das immer noch mit Training beseitigen kannst:jop


    Ich habe auch gesundes Sitzfleisch aber die DD ist mit dem normalen Sattel keine 50 km am Stück zu fahren.


    Aprilia hat eine Gelsitzbank als Zubehörbank:teach


    die habe ich mir besorgt und einen neuen rutschfesten Bezug drauf. Damit funzt es aber trotzdem sind Pausen


    große Erholung für den Allerwertesten:pfeif:pfeif


    Gruß


    Manni:wink

  • Das kann nur einer schreiben der noch nie eine DD gefahren ist. :ditsch:ditsch

    Das ist mit meinem "Biaggi-Maßen" auch nicht so wirklich leicht. Aber über 64Tkm auf original Sitzbank Shiver, wo andere auch meinten die wäre nicht gut genug...


    Nun Mal ernsthaft, hat schon jemand "AirHawk Sitzkissen" probiert?

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Ich hatte auf meiner DD damals eine Anpassung durch einen Motorrad Polsterer vorgenommen und das war perfekt. Ich würde mal behaupten, dass ich durch meine jährlichen 6.000 bis 10.000 Rennradkilometer einiges gewohnt bin, aber bei der DD war es nach 250 Kilometern echt unangenehm.


    Ich kann http://www.sitzbankbezieher.de (hat die Bank der DD und den Sitz der Duke gemacht) oder http://www.fastseats.eu (hat den Sitz der RnineT gemacht und bekommt den Auftrag für die Guzzi V85TT) besonders empfehlen.


    Gruß

    Stephan

  • Servus


    die Shiver Sitzbank kannst Du nicht mit der DD annähernd vergleichen.

    Bei der Shiver hast Du einen breiten Sitz wo Dein Hintern sich schön ausbreiten kann.


    Bei der DD sitz Du auf den Sitzhöckern vergleichbar mit einem Rennradsattel.


    Ich werde an meiner DD dir Stützräder anbauen damit Du mal fahren kannst.:abfeiern:abfeiern:abfeiern


    Gruß


    Manni:aetsch

  • Nun Mal ernsthaft, hat schon jemand "AirHawk Sitzkissen" probiert?

    Servus,

    nachdem ich immer mal wieder unter Rückenproblemen leide, hatte ich mir von SW das Sitzkissen besorgt und bin damit 3.600km in 10 Tagen abgeritten. alles tutti und ich war heilfroh während der Tour über die Polsterung;o)

    jetzt benutze ich ab uns zu das Sitzkissen. von der Verarbeitung, Einstellung und Sitzposition bei der Shiver kann ich nur positives berichten:thumbup:

    Die Mutter der Dummen, ist immer schwanger! :thumbup:

  • Moin

    Die perfekte Sitzgelegenheit wird gesucht und nicht eine Sitzbank wo ich wie sonst 50 km am Stück fahren kann :denksondern auch 600km als Tagestour.

    Bei einem Sattler habe ich mir schon eine Bank bauen lassen, mit dem Erfolg das das Gesäß nicht mehr schmerzt aber die Hüfte!

    Da der erste Beitrag gelöscht wurde und daher der Zusammenhang fehlt, hab ihn in des Verständnisses halber mal zitiert.


    Hatte ich schon erwähnt, wie sehr es mich nervt, dass hier ständig Beiträge gelöscht werden?

    🐗🌳

  • Danke Ute!!!
    jetzt wurde wieder n Schuh draus...

    Uanhängig von diesem Thread - was soll denn immer diese Beitraglöscherei...



    Bin die 900er auch schon zwei mal Probegefahren.

    1x ca. 30 Minuten, das zweite Mal ca. 2h...

    Bei den 2h merkt man die Sitzbank schon. Also bequem is für mich was anneres ;)

    Umpolstern hast Du ja schon gemacht...


    Aber bezüglich den Hüftschmerzen - hier hat Ute vlt nicht ganz unrecht... Hier kann das Problem durchaus abseits der Sitzbank liegen.
    Vlt an deiner Hüfte selber?

    Hast Du ggfs auch mal die Sitzposition allgemein gecheckt? (Lenkeweinkel, Bremsen usw...) vlt hast Du ja auch hierdurch ne gekrümmte/ ungünstige Sitzhaltun?


    Das Airhawk von Ingo bin ich auch mal paar Meter gefahren - macht echt n guten Eindruck.

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Steht doch im Titel! :wink

    OT: Mit meiner Shiver 900 komme ich soweit klar. Nur an heißen Tagen neige ich dann zum leichten "Arschwasser", ich denke ihr wißt was ich mein.

    Hab mir dann jetzt so ein Sitzbank-Kunststoffnetz besorgt und hoffe dass da dann etwas mehr Luft untenherum durchströmt.

    Ich hoffe es hilft!

  • Ich weiß garnicht was ihr alle habt :zZzZ 600km am Tag bzw. mehrere Stunden auf der original DD Sitzbank sind kein Problem:dance

    Könnte natürlich daran liegen, dass ich erst 21 bin:dance=)

    Grüße

  • An meinem Vorgängermoped ( Honda Crossrunner ) hatte ich auch auf Touren ab

    50 km.aufwärts enorme Probleme mit meinen Hüften,deshalb habe ich bei einem Sattler in Wuppertal die Sitzbank komplett neu machen lassen.Danach war es besser aber immer noch nicht gut.An meiner Shiver habe ich bis jetzt die Probleme nicht,allerdings war meine längste,,Tour''bisher erst 140 km.Was mir aber aufgefallen ist:bei der Crossrunner waren meine Beine weiter gespreizt,vermutlich durch den breiteren Tank.Durch den schmaleren?Tank an der Shiver ist die Spreizung nicht so groß.Ob es daran liegt kann ich noch nicht sagen,da muss 8o ich erst eine größere Runde fahren.Werdw dann berichten falls ich es nicht vergesse...verfluchtes Alter:/

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser :dance

  • Hallo,


    habe meine Sitzbank nach der Einfahrzeit hier machen lassen

    Jungbluth Sitzbänke

    Mit der Originalbank habe ich etwa 1.500km abgespult.

    Nach spätestens 150km machte mein Hintern etwas AUA, war aber noch erträglich.

    Kein Vergleich zum großen AUA mit der Original Sitzbank meiner G650X.

    Mit der jetzigen Jungbluth Sitzbank bin ich eigentlich ganz zufrieden.

    Vorne etwas breiter und insgesamt um 1,5cm höher (angenehmerer Kniewinkel) und hervorragend verarbeitet.

    Man sitzt gefühlt darauf ähnlich einer Enduro Sitzbank aus den 80/90-ern und die waren wirklich Langstreckentauglich.

    Nach einer Tagestour von 300-400km spüre ich zwar auch meinen Hintern, jedoch wird es nie unangenehm.


    Grüße Stephan

  • Habe die Bank meiner ehem. DD 750 (2009, 60000km) direkt nach dem Kauf gegen eine der 1200er getauscht und damit keine Probleme mehr gehabt . . weil man eh nach spätestens 180km tanken muss.:-/


    Die 900er hat eine ähnliche Bank, zumindest hab ich damit auch keine Probleme. Kann aber auch an meiner Offroad Fahrerei liegen, die Bank meiner EXC ist um einiges schmaler und härter. :]


    Asonsten liegt das sicher am persönlichen Empfinden, Möglichkeiten der Verbesserung gibts ja einige . . deshalb ist wohl auch kein allgemein gültiger Rat möglich . . :denk


    Kleiner Tipp: Nicht dauerhaft und stocksteif auf dem Bock sitzen. Den Ar.. ab und zu etwas nach vorne/hinten oder ein wenig seitlich sitzen (für flotte Kurven besonders zu empfehlen) . . kann auch helfen.

    Geradeaus kann (beinahe) jeder . . . :wink

  • Ein frohes Neues an alle erstmal:blumen!


    klar, die Originalsitzbank meiner DD 750 ist nicht gerade eine Sänfte und natürlich bei weitem nicht so bequem wie die der Capo, aber ich habe damit 50.000km "auf'm Puckel". Davon mind. 95% Landstraße mit Tagesetappen bis 500km. Klar, da spürt man schon den Hintern etwas. Aber ich denke, der Grad der empfundenen Unbequemheit hängt sehr stark von der individuellen Anatomie ab sowie der sonstigen Ergonomie. Und wie vorderen in Beiträgen schon erwähnt, hilft viel Bewegung auf dem Bike auch eine Menge. Das ist ja gerade das Schöne und gut machbar mit so einer durchgehenden und schmalen Sitzbank (ok, ich hatte vorher immer Enduros...also gewohnt). Gebe aber auch zu, dass meine Landstraßenetappen mit zunehmenden Alter kürzer werden...ABER: Seit ca. drei Jahren habe ich Rückenprobleme (Lendenwirbel) :crashund was soll ich sagen: Umso mehr Mopped ich fahre, desto weniger Schmerzen:super!! Das liegt bestimmt vor allem an den good vibrations des V2!! Denke, dass aufrechte Sitzen und die Bewegungen stärken einfach die Rückenmuskulatur. Wird also Zeit, dass der Frühling kommt!!:toeff

    LG Hartmut

    Dem Leben genügen zwei Zeichen: V2

  • Rückenprobleme (Lendenwirbel) :crash und was soll ich sagen: Umso mehr Mopped ich fahre, desto weniger Schmerzen :super

    Ich fahre zwar eine Shiver, aber auch die ist Therapie für den Rücken. Das glaubt zwar keiner, ist aber so :toeff:yeehaa

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Das mit dem Rücken kann ich bestätigen. Mein Osteopath war ganz erstaunt, dass das Fahren auf der Shiver die Rückenschmerzen gelindert hat. Beim Reihenvierer fehlen eindeutig diese Vibrationen.

    🐗🌳