Die Überlegung zum Umstieg oder was kommt nach Aprilia

  • Komischerweise reift bei mir auch immer mehr der Gedanke sich von der Shiver 900 zu trennen und auf eine Ducati Scrambler Icon Dark zu wechseln. Nach 2 Jahren komme ich irgendwie zu der Einsicht, das ich die Leistung der Shiver nie wirklich ausreize da ich zu 80% in der Stadt unterwegs bin. Denke ich werde wenn es das Wetter wieder zulässt mal eine kleine Probefahrt machen und dann eine Entscheidung treffen.


    Dann stellt sich natürlich die Frage wie am besten verkaufen :denk Der Händler würde mir sicher nur den Wert den DAT errechnet (5.150,-) geben, mir schwirrt allerdings so 6.500,- herum, die ich wohl nur bei einem Privatverkauf erzielen kann.

  • zu 80% in der Stadt

    :-o

    Das ist keine artgerechte Haltung! ;)

    Das geht mit einem Automatik-Roller wohl besser.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Zitat

    Das ist keine artgerechte Haltung!

    Ja, ist bekannt, daher ja meine Überlegungen


    Zitat

    Das geht mit einem Automatik-Roller wohl besser.

    Danke für den Vorschlag, der aber keine Alternative ist.

  • Warum soll man nicht mal was neues ausprobieren @Nordisch und wenn Du für Deine Shiver privat das bekommst, was Du die vorstellst, würde ich sie auch privat verkaufen und mit einer Ducati machst Du i.d.R. nichts falsch.


    Das mit der Leistung ist eh so eine Sache. Hatte nach der Monster S2R1000 eine ebenfalls "modifizierte" KTM RC8 und habe sie nach 3 Jahren auch wieder verkauft. Auf der Rennstrecke war die Leistung ok, aber auf der Landstaße hatte ich Probleme damit langsam zu fahren, weil sie doch recht "zickig" bei der Gasannahme war und "konstantfahrruckeln" bei langsamen Geschwindigkeiten hatte. Bin dann auf die 12er Dorsoduro umgestiegen und hatte mit den "nur" noch 130PS mehr als ausreichend Leistung für die Landstraße. Leistung ist eben nicht alles.


    Gruß, Joachim

    2 Mal editiert, zuletzt von joko1960 ()

  • @joko1960 - Genau darin liegt mein Problem. Liegt evtl. daran das hier im Norden "gute" Strecken begrenzt sind.

    Autobahnen fahre ich prinzipiell nicht und Rennstrecke schon gar nicht, das habe ich "früher" mal gemacht - wenn auch nicht ganz legal ;o)


    Heute, nachdem ich die Shiver vor 2 Jahren neu gekauft habe, denke ich das ich keine knappe 100 PS mehr brauche. Ein Kollege nannte mich mal "Blümchenpflückerfahrer" - Denke das trifft es und es reichen auch 20 PS weniger.


    Wie gesagt ist die Entscheidung noch nicht getroffen - Aber irgendwie sagt der Kopf schon "nimm die Ducati" :denk

  • Manchmal merkt man halt erst mit der Zeit wonach einem der Sinn steht...

    Ich hab meine 750er Shiver ja auch quasi gegen die capo eingetauscht, als ich gemerkt hab dass ich gern und öfters mal mehr als nur ne Tagestour unterwegs bin...


    Fahr doch die Scrambler einfach mal probe, falls du noch nicht bist...

    Ich find die zum „rumcruisen“ echt richtig klasse... ausreichend motorisiert, angenehme Sitzposition und als Icon Dark auch seeeehr schick...

    Und die Shiver würde ich dann ggfs versuchen privat zu verkaufen...


    VG Phil

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Denke auch, dass auf öffentlichen Straßen niemand 200PS und mehr in einem 200kg Motorrad braucht und die wenigsten sind in der Lage, damit "artgerecht" umzugehen. Bin der Meinung, dass jemand mit einem leichten 70-80PS Motorrad JEDEM auf kurvigen Landstraßen um die Ohren fährt, der damit umgehen kann. Mein Favorit aus der Ducati-Serie wäre die Desert Sledge oder der Cafe Racer.


    Gruß, Joachim

    3 Mal editiert, zuletzt von joko1960 ()

  • Philmuc Probefahren ist für Anfang des Jahres geplant, soweit es das Wetter zulässt. Bin kürzlich schon mal eine Runde mit der Triumph Scambler von einem Kollegen gefahren - zumindest die Sitzhöhe ist identisch und ging ganz gut.


    @joko1960 Cafe Racer ist leider nicht so meins, die Desert Sledge ist auch cool, allerdings nicht für knapp 12 Scheine, wobei sie mich noch immer an mein Lieblingsmotorrad von früher erinnert - XT500 :love


    Komplett verworfen ist die Idee der Z900RS obwohl die optisch der Knaller ist. Finde ich persönlich für einen Japaner aber zu teuer. Zudem wären das auch wieder über 100PS mit einem hochdrehendem 4-Zylinder - Bringt mich auch nicht weiter.


    Wie gesagt, die Entscheidung muss noch reifen :denk, der Kopf sagt schon mal ja wenn alles passt.

  • Optisch gefällt mir die Monster 821 Stealth gerade besonders gut, hat aber auch über 100PS und kostet über 11000,-€.

    ... wie Du mit der Leistung umgehst, hängt ja letztlich von Deiner Gashand ab.

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Ein klassisch, schönes Motorrad ist auch wie ich finde, die Triumph Street Twin mit 900ccm, 65PS und zum Preis ab 9300,-€.

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    Gibts auch als Scrambler ab 10900,-€.

    Die Yamaha XT500 hat mir damals auch sehr gefallen.


    Na ja, hast ja noch eine Weile Zeit bis die Saison wieder losgeht :toeff


    Gruß, Joachim

    3 Mal editiert, zuletzt von joko1960 ()

  • Die Z900RS gefällt mir auch ziemlich gut, aber der Preis ist deffinitiv zu hoch. Die XSR-Modelle von Yamaha gefallen mir auch, würde aber die 900er vorziehen. Habe schon so einige Mopeds probegefahren, aber noch keins gefunden, was ich gegen meine 1200er Dorsoduro eintauschen würde :dance


    Gruß, Joachim

    Einmal editiert, zuletzt von joko1960 ()

  • Wollt ihr dafür nicht nen eigenen Threat machen, hat mit dem Ursprung nix zu tun, da Vergangenheit. Keine ungelegten Eier.

    Traut Euch, tut auch nicht weh!

    Hm, meinst Du es ist nötig einen neuen Thread zu starten? Geht ja im weitesten Sinne darum, von einer Aprilia auf eine andere Motorradmarke umzusteigen, aber wenn die Postings hier stören, höre ich danit auf.


    Gruß, Joachim

    Einmal editiert, zuletzt von joko1960 ()

  • Komischerweise reift bei mir auch immer mehr der Gedanke sich von der Shiver 900 zu trennen und auf eine Ducati Scrambler Icon Dark zu wechseln. Nach 2 Jahren komme ich irgendwie zu der Einsicht, das ich die Leistung der Shiver nie wirklich ausreize da ich zu 80% in der Stadt unterwegs bin. Denke ich werde wenn es das Wetter wieder zulässt mal eine kleine Probefahrt machen und dann eine Entscheidung treffen.

    meiner meinung nach ist 80%-er stadtbetrieb grundsätzlich nix für ein motorrad.

    da wären die kosten für verschleißteile (bremse, kupplung usw) viel zu hoch.


    ich fahre in der stadt fast ausschließlich mit dem roller (gilera runner 125ST), bei diesem sind die unterhaltskosten ein klax, verschleiteile gibt es günstig wie sand am meer,

    er kostet keine steuern, versicherung mit teilkasko und schutzbrief 48euro fürs ganze jahr - was will man mehr?


    für spaß auf der landstraße hab ich die shiver, für überwiegend statdbetrieb wäre sie mir einfach zu schade - dafür ist sie auch nicht gemacht....

  • Sorry! Hätte ich geahnt, dass Beiträge hier so streng kontrolliert werden, ob sie im richtigen Thread gepostet werden, hätte ich das gelassen. Habe meine Posts hier gelöscht und werde auch in den anderen Threads schauen, ob meine Beiträge dort gelöscht werden müssen.

  • @joko1960

    Lass die Beiträge ruhig mal wo sie sind...

    Sollte wirklich was unangemessenes bei sein, es falsch sein oder sonst was - wird sich schon ein mod melden und ggfs verschieben oder löschen...


    alles easy.


    vg Phil

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Ich sehe hier keinen Handlungsbedarf. Für Überlegungen zu einem anderen Motorrad extra nen neuen Thread zu eröffnen halte ich für unnötig.

    Der Vollständigkeit halber, wäre es jedoch schön, wenn Joko seine Beiträge wiederherstellen würde.

    So,so na dann. Sehe ich allerdings anders.

    Gruß
    Dinoz

    Rettet Euch vorm schwarzen Karl!:jester

    Sammelt fleißig grüne Smileys innerorts!

  • Sorry Dinoz, habe meine gelöschten Beiträge nicht selbst wieder hergestellt. Musst du dich bei einem der Moderatoren beschweren.

  • Ich halte es auch nicht für nötig, im Aprilia - Forum mehr als einen spezifischen Fred für Fremdfabrikate zu haben, andererseits frage ich mich natürlich auch, ob wir hier eine breite Beratung für die Fremdfabrikate machen sollten... ist und bleibt schon noch ein Aprilia - Forum.

    ;o)

    Um noch was konstruktives beizutragen gleich mal eine ketzerische Frage: Warum macht es einen Unterschied ob das Motorrad aus Japan kommt oder von woanders her? Die Kawasaki ist heutzutage derart wertig gearbeitet, das ein Preisunterschied zu einem "europäischen" Motorrad nicht mehr gerechtfertigt ist. Trotzdem ist sie im Mittel immer noch rund 2000 - 3000€ preiswerter als vergleichbare Produkte aus Italien oder Deutschland. Nur die Briten bewegen sich auf vergelichbarem Niveau. Somit kann ich die Aussage, die sehr gut gemachte, sehr gut aussehende Z900RS wäre zu teuer nicht nachvollziehen. Als Vergleich mal die RNineT heranziehen.

    Mir reicht übrigens im Zweifel für den ausgiebigen Ritt auf der Landstrasse meine MotoGuzzi V7-III mit lächerlichen 52PS locker aus.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • Sodele ich sehe das wie Dinoz und habe alles hier reingeschoben was nicht in den anderen Thread gehört.


    Ich denke man darf hier seine Meinung äußern und seine Überlegungen


    Gruß


    Manni:wink