Motocorsaro O2 Optimiser

  • Hey Felice.

    Danke für dein Angebot.

    Ich meinte aber eigentlich das ich die Variante für die Lambdasonden wenn dann probieren wollen würde. Ich halte diese Variante (für mich) für die sinnvollste und vielversprechendste.

    Trotzdem Danke.


    Gruß Christian

  • Hey.


    Ich hab mal wieder Hirnschmalz verbrannt und getüftelt. Das Teile ich natürlich wieder gern mit euch und freu mich auf Erfahrungsaustausch.:wink


    Wie oben erwähnt habe ich mich auf die Variante für die Lambdasondenbeeinflussung eingeschossen. Bin aber zu geizig etwa 140€ für zwei fertige auszugeben. So hab ich mich auch der Selbstbauvariante zugewandt. Da die Materialkosten sich auf überschaubare etwa 18€ belaufen, hab ich es einfach ausprobiert bzw bin dabei. Wenn es nichts bringt hab ich nur einen kleinen Lernobolus bezahlt.

    Kraftstoffersparnis ist definitiv nicht zu erwarten. Denn wenns fetter wird kann nichts gespart werden. Aber um 0, Liter geht es mir auch nicht ich versuche ein gleichmäßiges Fahrgefühl innerorts zu erreichen.

    Ich hab nach Erfahrungen und Bauberichten ect. recherchiert und gesucht. App installiert um die elektrische Schaltung durchzuspielen und mit den Werten zu spielen...


    Nun ist es vollbracht. Tadaa.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ich hab die Schaltung für beide Lambdasonden auf eine gemeinsame Platine gepackt und einen Schalter mit eingebaut. So kann ich im laufenden Betrieb problemlos zwischen original und Spannungsteilerschaltung hin- und herschalten.

    Gelb ist + von der Sonde.

    Grün ist + zum ECU (je nach Schalterstellung, entweder durchgeschleift oder über die Spannungsteilerschaltung)

    Schwarz ist - (von der Sondenmasse abgegriffen)


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ich habe als Ausgangsschaltplan diesen hier verwendet. Die beiden weissen Kabel sind die Sondenheizung und wurden in meinem Kabelstrang von mir direkt durchgeschleift. Die sind nicht mit abgebildet. Verwendet wurden die im Schaltplan benannten Komponenten in den angegebenen Widerstandswerten. Diese erziehlten auch beim probieren in der App die gewünschten Werte.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Kabelfarben an meinen Sonden:

    Das schwarze Kabel ist die Sondenmasse.

    Das graue Kabel ist die Spannungsleitung zur ECU also Plus von der Sonde. So jedenfalls bei meiner '18er DD900. Auf jeden Fall sollte ein Stromlaufplan zu Rate gezogen werden und oder durch messen überprüfen.


    Bin gestern und heute etwa 120km gefahren. So nach je ner knappen h wurden mir die Finger zu kalt. Sind ja nur 8 bis 10 grad gewesen.


    Gefühlt würde ich sagen, ist das ruckeln bei gleichmäßiger Ortsdurchfahrt so gut wie weg. Habe aber noch nicht alle Stellungen der Potis ausprobieren können. Wie gesagt 1h fahren ist nicht viel.

    Subjektiv funktioniert es super. Bin mir aber unsicher ob nicht auch das lange abklemmen der Batterie Einfluss hat, da alle Lernwerte auf null sind. Das dauert dann vielleicht ein paar Fahrten bis sich alles richtig angepasst hat.

    Beim hin und herschalten ist keine direkte Veränderungen zu merken. Die Veränderung kommt sehr langsam. Der Integrator regelt ja allmählich gegen die aufgeschaltene Störgröße. Die Zeit ist schlecht abzuschätzen. So bin ich lieber etwas länger gefahren bis ich was verändert habe.

    Weitere Testfahrten folgen.


    Christian:super

  • Gefühlt würde ich sagen, ist das ruckeln bei gleichmäßiger Ortsdurchfahrt so gut wie weg. Habe aber noch nicht alle Stellungen der Potis ausprobieren können.


    Christian:super

    Der Standardwert der Kauf Version liegt bei 15,1 kOhm. Denke die Jungs haben das schon ausgiebig getestet.

    Besserer Durchzug ist mir egal, sowie auch Kraftstoffverbrauch, hauptsache das Moped läuft bei 3000 upm ruhiger!

  • Jep, tu das Deine Erfahrungen würden mich interessieren, hab ja noch 1,5 Monate bis zum "Wiederfahren" Zeit!

    lg Andre

  • Zitat

    ...hauptsache das Moped läuft bei 3000 upm ruhiger!

    @silversurfer15

    Gib dem Moped bzw. der Elektronik noch ein wenig Zeit, bis das Feintuning einsetzt/fertig ist.

    Habe irgendwann mal hier im Forum geschrieben, dass mich anfangs das Gezicke des Motors unter 30000 upm ebenfalls genervt hat.

    Nach 5000-6000km ist es soweit verschwunden,

    sodass ich jetzt im 4. Gang mit ~55 km/h bei ~2500 upm völlig ruhig durch die Stadt cruisen kann.

    Das System hat ihmo mit der Zeit dazu gelernt,

    nachdem ich immer und immer wieder im 4. oder sogar manchmal 5. Gang durch die Stadt gefahren bin.


    Grüße Stephan

Diese Inhalte könnten dich interessieren: