Die neue Konkurenz? Zero SR/F

  • Ein interessanter Bericht zum Thema Elektromoped, die Zero SR/F

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • :thumbdown::thumbdown::thumbdown:

    Das ist was für Leute die nicht wissen wohin mit dem Geld.

    Preis & Reichweite sowie Ladezeit. :thumbdown:

    Bei der Reichweite würde bspw. die Anreise zum Forumstreffen für viele eine Dreitagestour!

  • Ich fand die technischen Daten recht interessant, Preis ist natürlich ordentlich, aber die Ausstattung dafür auch.

    Und mit dem "Powerpack", natürlich für Extrageld, reduziert sich die Ladezeit von 5 auf eineinhalb Stunden.

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Dabei würde mir die Emotione fehlen :peace.

    Das kommt darauf an, wie man Emozione definiert. Wer schon mal mit so einem aktuellen Modell (Zero oder Energica) gefahren ist, wird vor allem im Bereich der Landstraße mit einem großen Grinsen absteigen. Fahrdynamik vom Feinsten vor allem in Bezug auf Beschleunigung, Durchzug und Bremswirkung und so langsam geht auch die Reichweite in Richtung Tagestourlänge.


    Gruß

    Stephan

  • :thumbdown::thumbdown::thumbdown:

    Das ist was für Leute die nicht wissen wohin mit dem Geld.

    Preis & Reichweite sowie Ladezeit. :thumbdown:

    Bei der Reichweite würde bspw. die Anreise zum Forumstreffen für viele eine Dreitagestour!


    Interview mit dem Erfinder der Lithium-Ionen-Batterie (hat erst kürzlich den Nobelpreis bekommen, jetzt kann er sich sicherlich ein Elektroauto leisten ^^ )


    Professor Yoshino, haben Sie schon einmal selbst Reichweitenangst erlebt?

    Ich selbst nicht, da ich kein Elektroauto fahre, sondern ein Fahrzeug mit Hybridantrieb. Rein batteriegetriebene Autos sind sehr teuer. Ich kann mir deshalb noch keines leisten. Trotzdem kenne ich die Sorge mancher Menschen natürlich, mit einem leeren Akku in einsamer Gegend liegenzubleiben. Vor dem Kauf eines Elektroautos sollte man schon wissen, wie man dieses einsetzt.

  • Mittlerweile reagiere ich etwas allergisch aus den Begriff „Emotione“.

    Der Z wird nachgesagt, dass sie keinerlei Emotionen weckt. Das kann ich nur verneinen. Das Bike macht mir einen Heidenspaß und sorgt für ein Dauergrinsen unterm Helm.

    Die Shiver hingegen, die viele wegen der „Emotione“ loben, sorgte bei mir am Ende nur noch für Bluthockdruck.


    Ich denke, dass so ein Elektrobike riesig Spaß machen kann. Schon der Roller, den ich mal testen durfte zog unheimlich gut an. Dennoch liegt die Zukunft für mich nicht in E-Fahrzeugen.

  • Ich fand die technischen Daten recht interessant, Preis ist natürlich ordentlich, aber die Ausstattung dafür auch.

    Und mit dem "Powerpack", natürlich für Extrageld, reduziert sich die Ladezeit von 5 auf eineinhalb Stunden.

    Das setzt natürlich die passende Ladestation voraus...


    Und Ute, Bluthochdruck durch äussere Ereignisse erzeugt hat auch was von Emotionen...:abfeiern

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Einmal editiert, zuletzt von miele ()

  • Allein das Design der neuen Zero ist zum Niederknien! An Emotionen mangelt es mir da nicht. Und beim Preis werde ich dann leider sehr emotional. Aber mit dem Eimer kann man sicher brutal andrücken auf der Landstraße...

  • naja, 125-er ist ja keine Konkurrenz und Seat keine Motorradmarke. Wahrscheinlich will Ducati seinen Namen dafür nicht geben

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Dann vielleicht eher das HD LifeWire mit Soundgenerator

    Ja klar, 30.000 € für 150 Km Reichweite =) Das ist was für Leute die schon alles haben. Aber nicht für die Harley Klientel.

    Ich denke eher die Kosten für die Entwicklung hätte HD sich sparen, oder in die Technik der vorhanden Modelle stecken können.


    Das Einzig interessante an so einem E-Motorrad ist die Beschleunigung. Ansonsten kann ich mich katastrofuli nur anschließen. Auf Dauer wird E-Mobilität nicht die Zukunft sein

  • Ja klar, 30.000 € für 150 Km Reichweite =) Das ist was für Leute die schon alles haben. Aber nicht für die Harley Klientel.

    Ich denke eher die Kosten für die Entwicklung hätte HD sich sparen, oder in die Technik der vorhanden Modelle stecken können.


    Das Einzig interessante an so einem E-Motorrad ist die Beschleunigung. Ansonsten kann ich mich katastrofuli nur anschließen. Auf Dauer wird E-Mobilität nicht die Zukunft sein

    Ich gebe Euch (zum Teil) Recht, so wie es im Moment angegangen wird ist E-"Mobilität" nicht die Zukunft, zig Stunden warten um dann ein paar Kilometer fahren zu können. Aber es lohnt trotzdem über den Tellerrand zu schauen. Und ich gebe mal einen Tip ab: Die E-Technik bleibt, aber statt Batterien wird es Brennstoffzellen geben...

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • also bei 1000 PS kostet sie nur ca 23.000


    Das erste Fahrzeug (Porsche) mit 800V Technik ist am Markt -> halbe Ladezeit-> damit wir das Thema noch attraktiver.


    aber von den Lithium Akkus bin ich nicht überzeugt, große Umweltschweinerei, und ist euch schon mal ein Akku abgebrannt?


    Ich warte auf Wasserstoff und hoffe ich erlebe das noch

  • Ich warte auf Wasserstoff und hoffe ich erlebe das noch

    Ich arbeite bei einem weltweiten Unternehmen das Gase herstellt und sich schon seit langer Zeit - schon vor der E-Diskussion - mit dem Thema beschäftigt. Der aktuelle Plan ist das man in 5 Jahren zunächst erstmal die eigenen Fahrzeuge mit Wasserstoff betreiben kann.