Gedanken zum Saisonende

  • Hallo ihr Lieben.


    Für einige unter uns neigt sich die Saison allmählich dem Ende zu, wie jedes Jahr werde ich da ein wenig melancholisch.


    2019 war eine starke Saison für mich. Ich bin viel mehr gefahren als letztes Jahr, war zweimal in Italien, habe noch ein paar Pässe von meiner bucket-list streichen können und habe beide Böcke über den TÜV gebracht.

    Ich habe neue Sachen ausprobiert, habe mich endlich Mal dem Thema Actioncam angenähert und Bella endlich die lang ersehnten neuen Hebel und Spiegel spendiert.


    Ich konnte es auch besser genießen als in den letzten Jahren, weil auch außenrum einfach alles gepasst hat. Beruflich fühle ich mich angekommen, Zuhause läuft es auch wunderbar und ich habe den Kopf für schöne Dinge frei gehabt, für solche Sachen muss man wirklich dankbar sein.


    Fahrerisch bin ich wie jedes Jahr Ende Oktober am besten drauf und bin fast ein bisschen traurig, dass es bald wieder in die Winterpause geht. Ich freue mich aber auch schon irrsinnig auf 2020! Ich bin gespannt, was die neue Saison bringen wird und wie viele km ich abreißen kann.


    Klar, jetzt sagen vielleicht manche, dass ich mir doch einfach eine Jahreszulassung holen könnte. Das möchte ich aber nicht. Als ich noch Student war, war meine alte V-Strom mein einziger fahrbarer Untersatz und ich habe einfach keinen Bock mehr, mir den Hintern abzufrieren und mit Knüppelharten Gummis über eiskalte Pisten zu Eiern...


    Wie geht's euch so, wenn es auf die Winterpause zugeht? Freue mich auf eure Antworten!


    Liebe Grüße

    Christoph

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Fahrerisch bin ich wie jedes Jahr Ende Oktober am besten drauf und bin fast ein bisschen traurig, dass es bald wieder in die Winterpause geht. Ich freue mich aber auch schon irrsinnig auf 2020

    So geht es mir auch,

    wobei ich keinen Bruchstrich am Kennzeichen habe und auch gerne über den Winter mal schöne Tage für eine Ausfahrt nutze.

    Kleiner Höhepunkt ist immer am Hl.Abend die Schneeflockenparty meines Händlers, zu der immer erstaunlich viele Besucher aus ganz Süddeutschland mit dem Motorrad anreisen - egal, bei welchem Wetter....


    Fahrerisch ist jetzt auch bei mir der Jahreshöhepunkt erreicht und im Frühjahr heißt es wieder: sich rantasten, langsam angehen lassen. Aber das ist noch soooo lange hin.

    Dazwischen liegen die Tage, an denen am Moped geschraubt wird, gebastelt, ausprobiert, Teile geordert und drangeschraubt werden, die Ausrüstung gepflegt und vervollständigt wird, Reisepläne für die kommende Saison geschmiedet. Also eher Theorie als Praxis.


    Aber für mich ist gerade die Winterfahrerei der pure Genuß: für ein paar Stunden raus mit dem Motorrad, ohne Ziel, einfach nur den Kopf freifahren - und wenn ich durchgefroren bin wieder nach Hause! Das hat seinen ganz eigenen Reiz und ist für mich pure Lebensfreude!


    In diesem Sinne wünsche ich Dir einen schönen Winter :wink

  • Hab ja ein 04/10 ner Kennzeichen am Heck und wobei mir manche User sagen wollten ich solle doch ganzjährig abschließen!

    Ne macht für mich keinen Sinn. Habe es heute wieder erlebt, sobald du im Herbst in ne Waldregion kommst werden die Straßen einfach feucht!

    Da ist wusste. dass mir nur noch wenige Tage zum Ausfahren bleiben, habe ich den heutigenTag voll genossen.

    Bin dann mal richtig in die Kurven rein gegangen und hat alles soweit geklappt.

    Die Bella wird nun eingepackt und ich freue mich auf 2020

    @Shiverina, jep dann mach es im Winter so - wünsche Dir viel Spaß dabei!

  • Mir geht's wie Shiverina und hoffe noch auf etwas fahrbares Wetter , wenigstens zur Arbeit fahren und eingemottet wird erst wenn Salz auf der Straße den Garaus macht.

  • Hatte an dem Banditen mal ein Saisonkennzeichen und mich dann immer an schönen Wintertagen etwas geärgert. Da man mit diesem Kennzeichen versicherungsbeitragstechnisch nicht wirklich viel spart, zumindest wenn man ein paar unfallfreie Jahre hat, habe ich dann zu normalem Kennzeichen gewechselt, auch wenn es "nur" ein paar Winterfahrtage wurden. Schnee und Eis auf der Fahrbahn sind auch für mich nicht verlockend. Hab's für die Bella aber beibehalten und freue mich noch auf den einen oder anderen Tag, an dem man fahren kann.

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Fahrerisch bin ich wie jedes Jahr Ende Oktober am besten drauf

    So geht es wohl allen. Darum sollte die Winterpause möglichst kurz sein.


    Ich fahre so lange, so lange noch kein Salz auf den Straßen liegt. Früher hatte ich extra eine "Winterhure" für die Salzzeit. Aber man wird ja älter.

    Um dem Winterblues zu entgehen, bin ich schon öfter mal im Winter nach Malaga geflogen und habe mir da ein Motorrad gemietet. Auf Mallorca geht das auch. So teuer ist das gar nicht. Da gibt es im Winter verdammt billige Flüge.

    Felix

    http://www.motalia.de

  • Fällt mir der alte Beitrag von 'Sepen-Tina' wieder ein: >Sommer verlängern

  • Hallo zusammen


    ich hoffe auch noch auf ein paar schöne Tage, bin dieses Jahr ein bißchen zu kurz gekommen zum fahren.

    Meine Bella ist auch das ganze Jahr angemeldet und fahre auch solange das Wetter mitspielt:dance

  • Ich hoffe nur ,dass 2020 für mich besser läuft .

    2019 war kein tolles Bikekahr für mich...

    Kaum gefahren . Nur zwei Trainings , unser Treffen und eine richtige 4-Tage-Reise in den Odenwald.... (Was aber super war)... also kaum mehr als 3000km :(

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Als ich 2003 den Schein gemacht habe un das erste Moped angeschafft habe, stand auch die frage im Raum ob Bruchstrich oder nicht. Ich hab mich dagegen entschieden und es noch nie bereut. Gerade im Winter hatte ich die abgefahrensten Erlebnisse... Schon im ersten Jahr konnte ich als Anfänger problemlos bis 18.Dez. fahren und die neue Saison am 4.Feb. 2004 wieder eröffnen. Ich wäre wahnsinnig geworden mit einem Saisonkennzeichen.

    Heut lass ich es da auch komfortabler angehen, nutze aber auch schon im Winter schöne Tage sobald das Wetter es zulässt. Meine Mopeds werden auch nicht wirklich eingemottet. Ich baue inzwischen nicht mal mehr die Batterien aus. So richtig kalt war es doch seit Jahren nicht mehr.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • Hallo zusammen,

    die zweite Saison nach Wiedereinstieg in 2018 war echt super.

    Noch mehr gefahren, sicher auch technisch besser gefahren und auch besonders viele schöne Touren durchs Allgäu und angrenzende Österreich. Einfach Klasse Saison, weil auch das Moped mit jetzt 10.000 km so gut und spassig läuft wie nie zuvor. Freue mich aufs kommende (letzte Wochenende) bei warmer Herbst-Sonne, werde anschließend ordentlich einmotten, mich mit Motorrad-Lektüre und YouTube "bei Laune halten"und den 1. März sehnlichst herbeisehnen.

    Allen die den Winter durchfahren immer viel Grip "unterm Pantoffel" und noch mehr Glück wenn ihr unterwegs seid.:]


    Viele Grüße

    K.

    :heil

    „Du magst keine Motorräder ? - und Tschüss !“ :wink

    „Du magst BxW-Motorräder ? - bäh :iiiih

    „Du fährst Aprilia ? - Yeah !! :super