Ich fahre jetzt keine Aprilia mehr warum der Umstieg

  • Servus zusammen


    hier nun der gewünschte Thread mit dem Umstieg Thema


    Bitte kein AP Basching :heil


    sondern schreibt warum ihr auf eine andere Marke umgestiegen seid mit Euren Beweggründen.


    Gruß


    Manni.:wink

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • nochmal Servus


    und hier mein Grund des Umstieg von der Tuono auf die BMW XR


    Nein ich habe keinen einzigen Kilometer mit der Tuono bereut

    und es war auch kein Umstieg weil ich unzufrieden war die Gründe sind andere

    wer es genauer wissen möchte kann gerne die ganze Geschichte dazu HIER nachlesen .


    Es bleibt eine geile Erinnerung

    Im Juli 2019 habe ich es nochmal getan und bin die neue 2019 Tuono Factory gefahren


    Leider springt der Funke nicht mehr über, da die neuen Tuonos noch sportlicher sind,

    noch unfahrbarer im normalen Modus und noch mehr einen fordern.

    Das will ich nicht mehr....


    Gruß


    Manni:wink

  • Hi,


    ich hab mir 2011 ne 09er Shiver GT mit 2400Km gekauft

    und 2015 mit 87900Km, kurz vor Halbzeit, unverschuldet geschrottet.

    Wenn es damals eine 900er gegeben hätte?????


    Da kam die Tracer raus, die Versicherung hat ordentlich geblecht

    und mit 62000Km ist die Japanfuhre gerade eingefahren.


    Warum ich mich nicht aus dem Shiverforum verabschiedet habe?

    Geht nicht, dazu hab ich zu viel tolle Leute kennengelernt.:dance

  • Hallo Fans,b-m-w

    auf mein Ansinnen mir 2012 eine brandneue Shiver zu kaufen, rieten mir Arbeitskollegen mal Shiver+Probleme zu googeln. So bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe viele nette Leute, Seelenverwandte, bissl Irre und echt coole Typen kennengelernt.:jester Habe mir trotzdem eine Shiver gekauft weil die von allen getesteten Mopeten die lauteste war. Nach der 10K er Durchsicht und einer Garantieverlängerung hat mich meine Bella dann das erste mal hängen lassen mit einem Motorschaden (ca4500Euro). zum Glück griff die Garantie aber die Reise nach Casablanca musste ich mit einer japanischen Ebay Ziege antreten.

    Nun hat mich mein treues Ross, welches auf den Namen "schwarzer Hengst" hörte, dieses Jahr erneut verlassen:crash und hat im wunderschönen Kurort Mostar ins Gras gebissen weil nach ca 32.000km wieder ein Ventil abgerissen ist. Die Maschine war jedes Jahr zum Service inclusive Ölwechsel. Es wurden bei 24.000km die Ventile eingestellt aber zweimal Motorschaden obwohl ich nicht ein Rennfahrer bin,ist mir echt zuviel geworden. ||

    Fahre nun eine BMW RnineT und finde die auch geil. Natürlich bleibe ich im Forum trotz Mobbing, Bashing und Anspielungen auf meine Hängetittenguzzi.:iiiih Es macht mir mit EUCH Allen immer noch richtig Spaß :peace<3:evil:

  • Nun hat mich mein treues Ross, welches auf den Namen "schwarzer Hengst" hörte, dieses Jahr erneut verlassen:crash und hat im wunderschönen Kurort Mostar ins Gras gebissen weil nach ca 32.000km wieder ein Ventil abgerissen ist.

    Hi Willscher


    ist vielleicht offtopic, aber nach dem lesen deines Beitrags wollte ich es genau wissen wie es zum Ventilabriss kommen kann.

    Vielleicht interessiert es ja auch noch jemand anderes:

    https://www.ms-motorservice.de…haeden-und-ihre-ursachen/

    Nur Tote und Narren ändern ihre Meinung nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von ciclista ()

  • Hi Willscher


    ist vielleicht offtopic, aber nach dem lesen deines Beitrags wollte ich es genau wissen wie es zum Ventilabriss kommen kann.

    Vielleicht interessiert es ja auch noch jemand anderes:

    https://www.ms-motorservice.de…haeden-und-ihre-ursachen/

    ...wenn ich die Ursachen mir so anschaue, eigentlich ist es jeweils "menschliches Versagen", d.h. die Werkstatt hat ihren Job nicht richtig gemacht. Wahrscheinlich schwierig nachzuweisen...

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Warum ich keine Aprilia mehr fahre?

    Da fallen mir eine Menge Gründe ein:

    1. schlechtes Händlernetz
    2. miserable Werkstätten
    3. z.T. lange Lieferzeiten für Ersatzteile
    4. ewige Diskussionen bei Garantiefällen

    Das sind die generellen Gründe, die für mich gegen Aprilia sprechen.


    Meine anfängliche Zufriedenheit mit der Shiver zerschlug sich, als ich aufgrund der ganzen Berichte im Forum, bei denen Mitglieder wesentlich weniger für die Inspektionen bezahlt haben als ich, auch mal sparen wollte. Folgende Probleme tauchten kurz vorher bzw. danach auf:


    schon immer: Konstantfahrruckeln


    April 16: 34.000km, Kühlwasser leer


    Juni 16: 36/37.000km, Lenkkopflager defekt, hoher Kühlwasserverbrauch, lauter ESD, gelegentlicher Ausfall Hinterradbremse


    Juli-August 16: 37-40.000km, Motor geht beim Ziehen der Kupplung aus, Fehlercode 01/02


    August-Saisonende 16: 37-42.000km, springt schlecht an, Motor läuft sehr unrund, defekter Seitenständerschalter (bereits der dritte!), gelegentlicher Ausfall Hinterradbremse


    Saisonbeginn 17: 42.000km, Batterie und Starterrelais defekt


    Zwischendrin war ich bei 3 Werkstätten, zwei davon Apriliahändler. Keiner hat die Ursachen korrekt erkannt und behoben. Schlussendlich half mir ein Italobike-Spezialist, der alle Ursachen gefunden und behoben hat. Dennoch war mein Vertrauen in die Shiver und auch Aprilia allgemein dahin.


    Als ich beschloss die Shiver zu verkaufen, fuhr ich die Z900 Probe und stellte fest, dass sie, bis auf den Klang, alles besser konnte als die Shiver.

    Meinem neuen Händler, der 100km entfernt ist, kann ich auch vertrauen und die Kawacommunity ist auch toll.


    Warum ich dennoch im Forum bin?


    Weil ihr einfach ein saugeiler Haufen seid :bier

  • Hallo aprilia biker Freunde,


    bedingt durch einen Unfall (wirtschaftlicher Totalschaden) habe ich meine Caponord 1200 verkauft.

    Die Capo ist kein Leichtgewicht, jedoch hatte man sich an Ihr hohes Eigengewicht erst mal gewöhnt, konnte man diese flott und agil fahren.


    Konstantfahrruckeln war dank diverser Umbaumaßnahmen von mir kein Thema mehr. Auch von technischen Weh wehchen, ( bis auf Lenkkopflager bei KM 28000) bin ich weitgehend von technischen Mängeln verschont gewesen.

    Meine Capo marschierte wie vom Teufel geritten und bin diese sehr gerne gefahren.


    Weil aprilia bis dato keinen Capo Nachfolger im Programm hat und in den nächtens 2-3 Jahren auch nichts auf den Markt kommt, bin ich auf eine Multistrada umgestiegen.

    Ich habe mehre Motorräder probe gefahren und habe mich letztendlich auf einer Multistrada am wohlsten gefühlt.



    Warum ich dennoch im Forum bin?

    Auch ich bin der Meinung (wie schon zuvor von einigen geschrieben), seid IHR eine tolle biker Truppe.

    Lg

    Claudio:wink:wink:wink

  • bin seit mehr als 18 Jahren Aprilia Fan und hätte mir gerne wieder eine gekauft! Wäre auch bereit über ein paar Schwächen im Händlernetz und bei der Teileversorgung hinwegzusehen …


    meine erste Aprilia Shiver habe ich 2009 gekauft, da hatte ich im Umkreis von 50km drei top Händler. 2011 beim Kauf der zweiten Shiver stand ein Händler auf der Kippe und ein anderer ist bereits weggebrochen… mittlerweile habe ich im Umkreis von 100km keine Aprilia Händler mehr! Dafür habe ich absolut Top Händler im Umkreis von 30 km für BMW, Ducati, Honda, Kawasaki, KTM, Moto Guzzi, MV, Triumph, Suzuki sowie Yamaha, warum sollte ich Aprilia fahren?


    Meine Street Triple habe ich seit bissel mehr als ein einhalb Jahren, habe tolle 21tkm erfahren und die Marke auch lieben gelernt so dass es mir schwerer fällt die Streety wegzugeben. Könnte mir höchstens vorstellen etwas in Richtung Enduro mit in die Garage zustellen, alles andere kann die Streety einfach zu gut. Aprilia kann hier leider aktuell nichts bieten, bis auf den Gebrauchtmarkt.


    Mittlerweile habe ich in meinem Fuhrpark einen Transporter und der Beklopptheitsgrad ist schon relativ hoch, so dass die Hemmschwelle bzgl. der Entfernung zum nächsten Händler doch noch sinken könnte. Mal gucken was die Zukunft noch so bringt :grimasse

  • Hi Willscher


    ist vielleicht offtopic, aber nach dem lesen deines Beitrags wollte ich es genau wissen wie es zum Ventilabriss kommen kann.

    Vielleicht interessiert es ja auch noch jemand anderes:

    https://www.ms-motorservice.de…haeden-und-ihre-ursachen/

    Also ich habe mir die Ursachen für einen Ventilabriss angeschaut. Für mich kann ich sagen das es Symptome vorher gab. Schlechtes Anspringen trotz voll geladener Batterie und ca 3 Wochen lang einen zu hohen Verbrauch. Ich bin nur 150km weit gekommen bis die Reserve geleuchtet hat. Daraus schließe ich das ein Auslass Ventil nicht richtig geschlossen hat.

    Eine Wartungsintervall Überschreitung schließe ich aus, weil nach 10.000km halt der Motor komplett überarbeitet wurde mit neuer Kurbelwelle. Bei 24.000km Ventilspiel einstellen dazwischen auch nur 14.000km lagen und somit bei 32.000km als es zum Abriss kam, eigentlich alles hätte schick sein müssen.

  • Hallo Ihr.

    Wie versprochen, mein Senf.

    Mein neues Motorrad sollte eine Nackte mit semiaktivem Fahrwerk werden. Dazu habe ich mir folgende Reihenfolge erstellt:

    1 Aprilia Tuono Factory 2019:super:herz

    2. Yamaha MT 10 SP

    3. BMW S1000R


    Die Entscheidung wurde mir abgenommen, denn:


    Zu 1.: Trotz Leidenszeit mit Aprilia (Suche benutzen) wollte ich nach 11 Jahren und drei Aprilias die Vierte, die Factory 2019.

    Jedoch, hier haben zwei der guten Händler/Techniker, die sich mit Aprilia auskannten, diese Marke abgegeben. Ich stand dann sozusagen im Regen. Erstmal mit der Shiver und dann mit der Capo. Der einzige Händler der hier verblieben ist, ist ein Multibrand Händler. Honda, Aprilia, Triumph, Horex, Moto Guzzi und was weiß ich noch alles. Der kennt sich mit Aprilia nicht aus und hat dennoch gedacht mir das fast dreifache für eine mangelhaft ausgeführte 20 tsd Inspektion abnehmen zu müssen (Falsches Mapping aufgespielt was wegen verbauter Resobox zum Motorschaden hätte führen können, Kette trocken, Topcase geflutet, Schrauben vergessen, Ölablassschraubengewinde zerstört, TÜV Plakette abgedampft). :donnerSeine Ausstellungsräume sind seit Monaten übrigens abgeklebt.

    Einen habe ich gefunden, in 80 km Entfernung, um einen EFI Fehler ab zu stellen. Der hat dann zum Glück auch das mit dem falschen Mapping entdeckt und abgestellt. Andere nähere z.B. ca. 50 km (Aprilia/Guzzi/Piaggio) haben auf meine e-mails mit der Reparaturanfrage nicht mal geantwortet. Ein weiterer hat geantwortet um mir mit zu teilen, daß er zwar noch auf der Aprilia website geführt wird aber Aprilia abgegeben hat (kannte ich ja schon).

    Somit konnte ich nicht guten Gewissens 20 TEUR zu Aprilia tragen, was ich wegen der Optik und Performance gerne gemacht hätte. Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht::kotz


    zu 2.: Leider war keiner der zwei hier in der Umgebung ansässigen Yamaha Händler gewillt die Capo in Zahlung zu nehmen. Damit hatte sich auch dieses Motorrad erledigt.


    Zu 3.: Der BMW Händler war zuerst mal professionell. Hat die richtigen Fragen gestellt und die richtigen Antworten gegeben. Ich habe mich sofort gut auf gehoben gefühlt. Typisch BMW (die können sich das halt leisten) eben eine BMW Niederlassung ohne weitere Marke. Termine wurden eingehalten. Auskünfte sind präzise. Mündliche Preisabsprachen werden eingehalten. Bis jetzt alles Tacko.

    Die Probefahrt tat ein übriges und wie mein Kollege sagte, wenn Du drauf sitzt siehst Du die Frontmaske ja nicht. Also Entschluss gefasst und Karl Dall gekauft. Hat alle möglichen Pakete und Helferlein ist Schwarz, zieht wie sau und hört sich auch noch gut an (natürlich nichts gegen die Capo oder die Tuono).Fahrverhalten würde ich als präzise beschreiben. Noch ist sie begrenzt, nach der Einfahrkontrolle dreht sie nochmal 3000 1/min höher und wie man weiß kommt der 4 Zylinder erst am Schluss. Volllast hatte ich auch noch nicht;o) Da ist mir schon Angst und Bange.:P


    Soviel von mir, bleibt mir nur zu sagen : Schade Aprilia!


    P.S. Und keine Angst mein 12 Treffen mache ich auch mit, dann am BMW Tisch!

  • P.S. Und keine Angst mein 12 Treffen mache ich auch mit, dann am BMW Tisch!

    Da müssen wir wohl dort auch eine blau-weiß karierte Tischdecke aufziehen. :grimasse :abfeiern

  • Na servus,

    wieder einer alt geworden.... Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Spaß beiseite, ich wünsch Dir viel Vergnügen und immer gute Fahrt damit:bier

  • Moin Dino,

    viel Spaß damit.


    Gibt es eigentlich außer mir noch einen, der auf dem ersten Treffen war und immer noch Aprilia fährt?

    Ich habe (im Moment) immer noch die DD 750, mit der ich damals bei Müllers Lust war. Die ist jetzt schon elf Jahre bei mir. Bin aber am überlegen, ob ich mal einen Händler frage, was er mir dafür gibt, falls ich eine V85 TT kaufe.

    Das heißt dann aber nicht, daß ich dann keine Aprilias mehr fahre - ich habe ja noch die großen V2s.

    Gruß Felix

    http://www.motalia.de

  • Andere nähere z.B. ca. 50 km (Aprilia/Guzzi/Piaggio) haben auf meine e-mails mit der Reparaturanfrage nicht mal geantwortet

    Dieselbe Erfahrung habe ich leider auch gemacht. Meine Shiver läuft soweit einwandfrei, ich zweifle jedoch das ich Markentreu bleiben werde,

    denn bisher konnte ich noch keinen Händler des Vertrauens finden.

    Aber solange sie so schön weiterläuft bleibe ich selbstverständlich dabei.

  • Glückwunsch zur getarnten Rennsemmel, Dinoz.

    Das es ausgerechnet am Händler gescheitert ist, finde ich für Aprilia dramatisch. Da kann ich nachvollziehen, das viele ein Problem mit der Marke bekommen. Ich wünsche Dir viel Spass mit der BMW. :bier


    Shiverina , ich befürchte, das ist nicht ganz das Gerät für alte weisse BMW-Fahrer mit Klapphelm und Warnweste. Das sieht man schon daran, das die eine Kette und kein Kardan hat. =)

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...