190/55 Eintragen lassen

  • Hallo Zusammen,
    ich bin durch andere Posts hier inspiriert worden und möchte nun als nächsten Reifen einmal den Mitas Sportforce Plus testen!
    Diesen würde ich auch wie mein jetziger Reifen in der größe 190/55 wählen. Leider gibt es keine Freitgabe seitens Mitas, nur für 180/55:wacko:

    Daher der Gedanke gleich die Größe 190/55 ohne Markenbindung einzutragen.

    Was brauch ich dafür?
    Was bringt es an kosten mit sich?
    Großer Aufwand?

    Ich bin was Tüv und Eintragungen angeht ein unbeschriebenes Blatt, deswegen frage ich nach euren Erfahrungen;o):heil
    Vielen Dank schonmal:bier

    (Habe leider nichts explizit zum Thema in der Suche gefunden deswegen neuer TE:])

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Moin,


    lass es sein, du brauchst Beides, die Reifenfreigabe des Reifenherstellers und die Eintragung in den Papieren.

    Meine Shiver 900 läuft übrigen mit dem 190/50er Mitas tadellos - auch ohne Eintragung.....


    :crash

  • Hast du bei dir den 190/50 in den Papieren stehen?
    Oder fährste einfach ?=)

  • Der Albert hat nicht mehr soooo viel Zeit um sich sowas wie Eintrgungen zu kümmern... :grimasse:grimasse:grimasse
    Der fährt den einfach so...

    Hatte er auch in nem anderen Thread schon erwähnt

    Es muss für jedes Fahrzeug der Reifen auch vom Reifenhersteller oder vom Motorradhersteller freigegeben sein - gilt auch für deine eingetragenen 180er!
    So die Aussage vom TÜV Süd. Dies sei bei uns in D einfach so - u.a. auch weil wir keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf AB haben...

    Deshalb muss ein Reifen freigegeben sein.


    Ich hatte meine Erfahrungen mit dem Tüv/ Reifenherstellern erst vor ein paar Tagen hier gepostet - bin aber grad ein wenig zu faul zum suchen.
    Am besten gehst mal so mit deinen Papieren beim TÜV vorbei oder rufst mal dort an.


    Wenn man den Erfahrungen / Berichten im Netz glauben darf - wäre wohl allerdings ein Besuch bei Dekra/ Küs sinnvoller, vorausgesetzt diese dürfen die Änderungen auch eintragen - dort scheint man nicht ganz so verbohrt zu sein, wie beim TÜV

    90% vom Einkaufen verbringe ich hilflos in Drehtüren

    Einmal editiert, zuletzt von PhilMuc ()

  • Ich habe mich als "Versuchskaninchen" hier im Forum zur Verfügung gestellt.

    Der Reifen an sich ist - für mich - über jeden Zweifel erhaben. Auch bei strömenden

    Regen keine Probleme.

    Zu deiner Frage: Ohne Eintragung, die gibt es nicht. Mitas gibt nur den 180er frei.

    Da mein Satz dem Ende zugeht, steht hier schon ein neuer neben mir. Allerdings

    in 120 und 180. Damit ist dann auch der TÜV zufrieden.


    :crash

  • Dies sei bei uns in D einfach so - u.a. auch weil wir keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf AB haben...

    :]

    Zitat

    ....

    1.1. Besonderheit in Deutschland
    In Deutschland werden Reifenfabrikatsbindungen für Motorräder wegen der hohen Geschwindigkeiten, die hier gefahren werden dürfen, und wegen besonderer Rechtsbedingungen anders gehandhabt als in den übrigen europäischen Ländern. Dort sind Reifenbindungen weitgehend unbekannt......

    Quelle: ADAC >HIER (10 Seiten PDF, Motorradreifen: Freigaben und Unbedenklichkeitserklärungen, 08/2017)

  • MegaLagu Moin Moin,

    du hattest ja mal in einem anderen Thread ein Bild angefügt was die Reifen Konturen von 180/55,190/50 und 190/55 aufzeigt ( finde den Thread nicht mehr sonst würde ich da fragen:wand), der 190/50 ist ja viel "flacher" als der 180/55. Bringt der 190/50 dann überhaupt Vorteile?

    Meine Reifen sind bald durch(habe noch 2 1/2 Urlaub, bis dahin sind sie definitiv runter:peace) da ich momentan im Urlaub bin und viel Zeit habe, habe ich von Michelin diese Unbedenklichkeitserklärung für die DD750 gefunden, jedoch nur für den 190/50. Es geht mir nur um das Verständnis zwischen 180/55 und 190/50, da wie gesagt bald nen neuer Reifen fällig wird und ich auf dem 180er die Kante schon abruppel. Vielen Dank schonmal :heil

    Grüße dieses Mal aus Mallorca und nicht aus dem Odenwald :wink

    Jean-Pascal

  • >HIER (190er für die Shiver) hatte ich eine Zusammenfassung gemacht. Da ist das Bild auch nochmals. Jedoch ist es wohl zukünftig nicht mehr so einfach.

    Siehe Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    >HIER (ABWEICHENDE REIFENGRÖSSEN)

    >HIER (REIFENFREIGABEN GELTEN PLÖTZLICH NICHT MEHR)

  • Danke.=)

    Bericht habe ich gelesen, gilt ja alles erst für Reifen die ab 2020 produziert worden sind, wenn ich das richtig verstanden habe, in meinen Augen totaler schmarn:wand

    Nunja, habe vor 4 Wochen tüv gemacht 60€ bezahlt für 10 Minuten arbeit und der TÜV-Mensch hat meine DD zwei mal fast geschmissen:iiiih

    Geld regiert eben die Weld:headshake

  • Danke.=)

    Bericht habe ich gelesen, gilt ja alles erst für Reifen die ab 2020 produziert worden sind, wenn ich das richtig verstanden habe, in meinen Augen totaler schmarn:wand

    Nunja, habe vor 4 Wochen tüv gemacht 60€ bezahlt für 10 Minuten arbeit und der TÜV-Mensch hat meine DD zwei mal fast geschmissen:iiiih

    Geld regiert eben die Weld:headshake

    moin Jonny,

    Hast du als den 190/55 eintragen lassen oder nur Tüv neu gemacht?:denk

  • der 190/50 ist ja viel "flacher" als der 180/55. Bringt der 190/50 dann überhaupt Vorteile?

    Hallo,


    ich hab eine Shiver 750 mit der breiten Felge und hatte beim Kauf fast neue 180/55 Metzeler M7RR drauf, die waren beim mehr oder weniger gemütlichen fahren schon auf der Kante und ich hab die Maschine immer in die Kurve drücken müssen, hat sich also recht störrisch gefahren.

    Wie die Metzeler endlich verschlissen waren kamen dann vorne und hinten Michelin Road 5 drauf (hinten 190/50) und die Shiver war deutlich (bei der ersten engen Kurve erschreckend :D) agiler. In die Kurve fällt sie jetzt spielerisch und bleibt solang ich sie nicht hochdrücke auch dort. Und auf die Kante geht der Reifen auch deutlich später, so schnell will ich auf der Straße garnicht unbedingt fahren, weil zu gefährlich. Dafür gibts dann die Rennstrecke. :peace


    So viel zu meiner Erfahrung. Kann natürlich auch an den unterschiedlichen Reifen liegen.


    LG

    Lukas

  • Neee, das liegt an der Größe, der 190/50 baut schon etwas runder als der 180/55 da nicht so gespannt auf der Felge. Der190/55 hat durch den höheren Querschnitt noch eine Spitzere Kontur, fährt sich absolut genial auf der DD! Kann ich nur empfehlen ! :toeff:jippiii
    Ich habe die Tage jedenfalls meinen TÜV termin, der Prüfer ,meinte sei kein Problem das einzutragen:peace;o)
    somit bin ich dann Safe für 2020:heiss:jubel:super

  • Eben auf meinem PC zufällig über das angehängte Foto gestolpert, hatte ich mir wohl damals gespeichert.

    180er auf einer 6"-Felge und 190er - jeweils: /55

  • Aber da vergleicht ma ja irgendwie bissl Äpfel mit Birnen...


    Unterschiedliche Reifen und der eine dazu noch abgefahren...


    Ein solcher Vergleich macht eigentlich nur mit zwei identischen Reifen sinn...


    VG Phil