Elektronischer Kettenöler, Einbautips und Hilfestellung

  • Moioin,


    Ich bin auf der Suche nach Informationen, weil ich einen Rehoiler (http://www.rehtronik.de) einbauen möchte.

    An meiner bisherigen Maschine (Honda X11) war es recht einfach zu machen, ich hoffe nun dass mir die Capo keine großen Hürden in den Weg legt.

    Suchfunktion war nicht sonderlich ergiebig, in den Nachbarforen (Dorsoduro 750 & 900 und Shiver 750) wurde ein wenig diskutiert aber leider ohne Fotos und mit wenig verwertbaren Aussagen. Zudem weiß ich nicht, inwiefern die Elektronik kompatibel ist.


    Folgende Fragen habe ich bisher:

    -hat jemand von euch bereits einen kettenöler montiert und kann Fotos von Tankposition, Applikator usw. Posten?

    -an welcher Stelle kann ich das Tachosignal abgreifen? Vorzugsweise irgendwo unter dem Sitz, da dort wahrscheinlich auch das Steuergerät für den Kettenöler unterkommt.


    Danke schonmal für eure Unterstützung :dup

    Grüße aus dem Schwabenland

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Servus


    hm hast Du auch richtig gesucht


    ich glaube nicht schau mal hier


    Gruß



    Manni

  • Hey Manni,

    Danke für den Hinweis, leider sind die genannten Fragen dort nicht beantwortet, siehe auch mein Kommentar in diesem Thread ;)

    Ist halt ne DD 900 und keine Capo...


    Grüße Daniel

  • Servus


    verstehe ich jetzt nicht ganz.:headshake


    Den Platz für den Behälter dürfte doch an der Capo kein Problem sein da Du mehr Platz hast als ich bei der DD

    Musst Dir halt ein einen Platz suchen.

    Und wieso Tachosignal

    Das zeichnet doch den Oiler von Rehtronik aus das man den Outark verwenden kann .


    Naja war ja nur ein Vorschlag den man mit etwas Ideenreichtum abändern könnte.


    Gruß


    Manni:wink

  • Daniel

    Wo ist dein Problem? Da hast du nun eine Prima Vorlage mit Fotos bei einer 900er Dorsoduro, du baust den Rehoiler an deine Caponord 1200 (wird mit der Anleitung von Manni ja nicht sooo schwer sein) machst dazu "Capo'-Fotos" und schon haben alle was davon.

  • Hey Manni,


    Das ist leider nicht so.

    Bei der Capo hab ich unter dem Sozius-Sitz ein Mini-Fach, das beinahe komplett durch das Bordwerkzeug belegt ist.

    Daher die Frage nach Inspiration für die Platzierung von Tank, Steuergerät und Pumpe.

    Das Tachosignal habe ich bei meiner letzten Maschine auch angezapft (siehe oben) und würde das gerne wieder tun. Reedkontakt find ich etwas unelegant, aber das ist natürlich meine persönliche Meinung 😉


    Daher nochmal die Frage an alle Capo-Fahrer:

    Könnt Ihr mir mit Erfahrungswerten helfen?


    MegaLagu

    Natürlich dokumentiere ich das Ergebnis und lasse alle daran teilhaben ✌🏻


    Gruß Daniel

  • Hi Daniel,

    Nimm mal das Fach raus, in dem das Werkzeug drin ist.

    Sind glaub nur vier kleine Schrauben...

    Darunter solltest du für einiges der Elektronik ausreichend Platz finden....


    Bezüglich dem Tachosignal, kann ich dir leider nicht helfen.


    Vg Phil

  • Hey Phil,


    Danke für den Tip.

    Die Nische habe ich gedanklich schon für das Steuergerät des Ölers reserviert,

    Strom greife ich mir wahrscheinlich an der Zuleitung der Werksseitig verbauten USB-Dose ab, dann ist das ganze auch gleich abgesichert und mit der Zündung gekoppelt.

    Deshalb auch die Hoffnung dass da irgendwo das Tachosignal langläuft.

    Im Werkstatthandbuch sind zwar die Schaltpläne, über die Position der einzelnen Bauteile habe ich aber bisher nichts gefunden.

    Bin wahrscheinlich einfach zu unbegabt im Handbücher lesen :wand


    Ich habe hier eine Info zum Tachosignal gefunden, und hier zu den Impulsen.

    Aber da ich nicht weiß ob die Maschine die baugleiche Elektronik hat, bin ich genauso weit wie vorher :denk

    Auf der Wendel-Homepage finde ich keinen Geschwindigkeitssensor für die Caponord.


    Ich würde mich sehr freuen wenn ein Leidensgenosse das schon gelöst hat :)

  • Moin Daniel,

    Den Strom könntest du theoretisch auch da hinten Klauen, oder?

    Weis jetzt nicht wie viel der öler braucht, aber sonst könntest du da den Strom vom Rücklicht nehmen...

    Hatte damals den Healer an meiner Shiver übers Rücklicht laufen...


    Vg Phil

  • Hey Phil, ja hatte ich bei meiner letzten Maschine auch da abgegriffen.

    Nachdem ich bei der Capo aber sehr komfortabel über die USB-Dose unterm Sitz an Strom komme, werd ich wohl diesen Weg gehen.


    Grüße Daniel

  • Moin, ich kann nicht so recht verstehen, warum du dir so einen "Art" Bausatz kaufen willst, ich habe nach langen hin und her, bei verschiedenen Modellen Video und Tests mir angeschaut und mich dann für den Scottoiler xSystem entschieden und eingebaut. Er war nicht teuer (Polo -20%) und dann habe ich gleich zugelangt.

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.

  • Hey Thomas, jeder so wie er Bock hat :)

    Ich hab mit genau diesem System bei meiner bisherigen Maschine gute Erfahrungen gemacht, also spricht für mich nichts dagegen, dasselbe wieder zu verwenden.

    Hier bekomme ich für den Preis eines V-Systems von Scottoiler eine elektronische Version, die sogar noch per Bluetooth zu steuern ist.

    Zudem hatte ich noch einen auf Ersatz zuhause und der Einbau ist, abgesehen vom Tachosignal, genauso simpel wie bei deiner Lösung.

    Vielen Dank für dein Video, das hilft mir auf jeden Fall gewaltig!


    Ich werde berichten, vielleicht denke ich nächste Woche anders über den Rehoiler ;)


    Grüße und nen schönen Abend.

  • Hallo zusammen,


    bin neu hier im Forum, da ich vorher nur in dem apriliaforum.de unterwegs war, welches vor einiger zeit geschlossen wurde.


    Ich bin auch zur Zeit dabei mir einen Selbstbau Kettenöler von McCoi ein zu bauen.


    Zum Thema Tachosignal habe ich auch schon gesucht, aber weder position zum abgreifen, noch Anzahl Impulse gefunden. Letzteres kann ich allerdings durch die Teach funktion des McCoi erledigen.


    Soweit ich heraus gefunden habe, haben die 1200er Modelle keinen extra Drehzahlsensor am Getriebe. Es werden die beiden ABS Sensor Signale von Vorderrad und Hinterrad für den Tacho verwendet.


    Demzufolge könnte man das Signal des hinteren ABS Sensors für den Öler nutzen.



    Signale laut WHB ist ein Rechtecksignal mit 11,25 bis 11,55V.


    Stecker soll wohl unter dem Sitz bzw. an der rechten Seite sein.

    PIN Belegung:

    PIN 1 - Masse (gelb)

    PIN 2 - Spannungsversorgung/Ausgangssignal (gelb/braun)



    oder PIN 11 am ABS Steuergerät



    Ich denke ich werde heute Abend mal auf die Suche gehen.


    Gruß

    Michael

  • Hey Michael,


    Danke für deinen Post, unter Umständen ist das mein fehlendes Puzzleteil.

    Ich hab das Ding am Wochenende mit nem Kumpel eingebaut und soweit passt alles, außer dass der Öler das Signal nicht verarbeitet bekommt.

    Ich denke, mit deinem Hinweis bekomme ich das Teil zum laufen.

    Hier meine Einbaudokumentation.


    Das ABS-Signal habe ich vorne rechts direkt hinter dem Stecker abgegriffen.

    Kabel durchgezwickt und mit nem Lötverbinder angezapft.


    Strom für den Öler habe ich, wie schon geschrieben, an der Zuleitung zur USB-Dose abgezapft.


    Die Bilder von der fertigen Konstruktion kommen morgen, war nach dem Einbau zu gestresst um nochmal Fotos zu machen :donner

  • Und hier der zweite Schwung

  • Danke für die bildliche Dokumentation.


    Frage an alle die ein Reoiler haben: Warum habt ihr euch nicht den RehGPS geholt? Da braucht man dann doch kein Eingriff in die Elektrik machen. (Tachosignal .....)


    https://www.rehtronik.de/

  • Frage an alle die ein Reoiler haben: Warum habt ihr euch nicht den RehGPS geholt? Da braucht man dann doch kein Eingriff in die Elektrik machen. (Tachosignal .....)


    https://www.rehtronik.de/

    Weil's ein riesen Oschi ist :D


    Der längliche graue Kasten muss zusätzlich zum Steuergerät (ungefähr halb so groß) irgendwo untergebracht werden.

    Aber tendentiell hast du recht, ich hab ne Zeitlang mit dem Gedanken gespielt.