Erfahrungen mit Calimoto und Fragen dazu

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    ... bis Google endlich die Motorrad Navi App in Europa ausrollt.

    Da bin ich doch patriotisch, denn CALIMOTO ist ein deutsche Firma.

    Wie man sieht, auch zügig an Lösungen arbeitet

  • Update: Ich habe nochmal eine Mail von Calimoto erhalten.

    Scheinbar werden die Zeiten wirklich optimistisch berechnet. Das soll aber in Zukunft angepasst werden. Das deckt sich auch mit meinem Test, ich habe aus Calimoto die Tour als GPX exportiert und in Kurviger.de importiert. Bei Kurviger wird mir die Fahrzeit um eine Stunde verlängert bei identischer Kilomterzahl.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier davon kaufen :bier

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Du musst aber schauen, dass du mehr Via-Punkte bei CALIMOTO setzt als üblich. Denn die Algorithmen sind halt unterschiedlich und dadurch oft auch die Routenführung zwischen zwei Punkten, wenn sie weiter auseinander sind.

    Das Problem hatten wir mit der Route beim Capo'treffen. Geplant mit kurviger - GPX zu - CALIMOTO - aber die Streckenführung war teilweise komplett anders zum nächsten Punkt.

  • ja, in Indien und Fernost wird diese schon seit 2 Jahren verwendet.

    Liebe Grüsse

    Claudio


    Mein Motto:

    Das leben ist zu kurz, um langweilige Motorräder zu fahren. :italia:wink

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Die berechneten Zeiten waren mMn. in normalem Geläuf zu hoch, in kurvigem Geläuf haben sie einigermaßen gepasst. Lediglich in sehr kurvigem Gelände (Gebirge, viele Serpentinen etc.) war des Öfteren die kalkulierte Zeit viel zu kurz.

    Mal sehen wie Sie das angepasst haben.

  • Was mir noch eingefallen ist, wenn du deine Italientour planst…

    Schau vorher online ob es zu der Zeit Radrennen, Bergläufe in deinen Zielregionen etc. gibt. So ist z.B. der Giro immer recht früh in der Saison. Bin dem auch schon 2x zeitlich ins Gehege gekommen…

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Das Problem hatten wir mit der Route beim Capo'treffen. Geplant mit kurviger - GPX zu - CALIMOTO - aber die Streckenführung war teilweise komplett anders zum nächsten Punkt.

    Ich habe gestern 3 Etappen neu geplant, bin folgendermaßen vorgegangen:

    - Export der Ursprünglichen Calimoto Tour als GPX

    - Import in Kurviger.de

    - Steckenführung in Kurviger.de kontrolliert und gegebenenfalls angepasst. Fahrzeiten von Kurviger.de genommen.

    - Route als GPX File exportiert

    - Route in Calimoto importiert

    - Streckenführung kontrolliert und angepasst in Calimoto.


    Sehr viele unterschiede hatte die Streckenführung nicht, es wird halt in Calimoto im Schnitt über eine Stunde weniger Fahrzeit angezeigt.

    Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier davon kaufen :bier

  • Die berechneten Zeiten waren mMn. in normalem Geläuf zu hoch, in kurvigem Geläuf haben sie einigermaßen gepasst. Lediglich in sehr kurvigem Gelände (Gebirge, viele Serpentinen etc.) war des Öfteren die kalkulierte Zeit viel zu kurz.

    Mal sehen wie Sie das angepasst haben.

    Das kann ich 1 zu 1 so bestätigen. Bei meiner zweiten Etappe die vom Gardasee durch die Po Ebene bis nach San Marino führt, war die Abweichung von Calimoto zu Kurviger.de gerade mal 5 Minuten.

    Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier davon kaufen :bier

  • Was mir noch eingefallen ist, wenn du deine Italientour planst…

    Schau vorher online ob es zu der Zeit Radrennen, Bergläufe in deinen Zielregionen etc. gibt. So ist z.B. der Giro immer recht früh in der Saison. Bin dem auch schon 2x zeitlich ins Gehege gekommen…

    Danke für den Tipp, daran habe ich bisher noch gar nicht gedacht. :dup

    Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier davon kaufen :bier

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Zwischenfrage: Wie lang (km) sind denn deine Tagesetappen? Damit man die von dir erwähnten Abweichungszeiten besser verstehen kann. Denn 1 Stunde bei 200km ist was anderes als bei 500km.

  • MegaLagu Hier die Etappen meiner ursprünglich über Calimoto geplanten Tour.

    Bei Tag 1 waren es 1h 15 min länger. (Hier habe ich dann extrem optimieren müssen)

    Bei Tag 2 waren es 5 Minuten länger

    Bei Tag 3 war es 15 Minuten länger.


    Tag 4- 6 habe ich noch nicht in Kurviger gemacht.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Hier zum Vergleich die Tag 1 aus Calimoto exportiert und in Kurviger importiert.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier davon kaufen :bier

    Einmal editiert, zuletzt von Pierantonio ()

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Mal ehrlich, da ist bei den langen Strecken ist dann entscheidend ob auf der Landstraße mit 78kmh oder 76kmh Durchschnittsgeschwindigkeit von der jeweiligen Navi-Software gerechnet wird. :egal

  • Mir ging es prinzipiell um den ersten Tag. Da ist die Abweichung schon gravierend.

    Hinzu kommt, dass Calimoto selbst ja zugegeben hat, dass die Fahrzeiten sehr sportlich berechnet werden.

    Die anderen Abweichungen sind bis jetzt ja im tolerierbaren Bereich.

    Kommt vllt. hinzu dass ich da unerfahren bin und deshalb etwas kritischer reagiere.

    Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier davon kaufen :bier

  • Das wird schon! Wichtig ist, nicht verrückt machen (lassen)…



    Was ich bei 4000km+ noch machen würde.

    Unmittelbar vor der Tour neue Schlappen aufziehen.

    Bremsen checken - halten die noch für 4-5tkm und zur Not mit restbelag wechseln. Bremsflüssigkeit wechseln. Wenn man sich selber nicht sicher ist, im Zweifel einen Service bei der Werkstatt einfach vorziehen.


    Wann solls denn losgehen bei dir?

    Vlt fahr ich n Tag mit 😉🙃

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

Diese Inhalte könnten dich interessieren: