Bremsen Shiver 900

  • Moin Moin,


    Frage an die Shiver 900 Fahrer - Habt Ihr an der Vorderbremse beim Bremsen auch ein leichtes "Schleifgeräusch" ? - Lt. Händler der auch die 1.000er Inspektion gemacht hat ist das OK

  • Yep, das habe ich auch und dies wir immer wieder erwähnt und als störend empfunden.

    Da ich beim fahren sowieso etwas in den Ohren stecken habe, stört mich das nicht.

    Jetzt wo es gerade so heiss ist, empfinde ich das Geräusch als lauter.

    Nur Tote und Narren ändern ihre Meinung nicht.

  • Yep, das habe ich auch und dies wir immer wieder erwähnt und als störend empfunden.

    Da ich beim fahren sowieso etwas in den Ohren stecken habe, stört mich das nicht.

    Jetzt wo es gerade so heiss ist, empfinde ich das Geräusch als lauter.

    Ich habe morgen einen Termin zur 1-Jahres Inspektion, da werde ich das noch mal ansprechen.


    40 Kilometer bis nach Lübeck bei Windboen bis 52 Km/h - das wird ein Spaß :bye

  • Das zarte Pflänzchen: Motorradfahrer

    Ihm ist es sehr oft:

    * zu kalt

    * zu warm

    * zu unbeständig

    * zu nass

    * zu windig

    * zu ...


    :peacy

    :egal

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Alles richtig, bin eh Schönwetterfahrer, da stehe ich auch zu :] Hat aber nicht wirklich etwas mit den Bremsen zu tun :grimasse


    P.S. Heute 32° in Hamburg - zu warm obwohl ich gerne zu den Harley Days gefahren wäre ;o)

  • Ach ne du hast Tinitus?... kenn ich...:bye

    Hast du damals auch zu viel und zu laut Heavy Metal gehört wie ich...:]=)

    Nur Tote und Narren ändern ihre Meinung nicht.

  • Ich kenne dieses Geräusch nicht und ich habe keinen Tinitus.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Ach ne du hast Tinitus?... kenn ich... :bye

    Da sind wir schon drei. :pinch:

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Lt. Mechaniker ist das mit den Bremsen normal, nicht nur bei der Shiver

  • Mein Freundlicher meinte das läge an den Sinterbelägen, da ich bislang nur organische gefahren bin (auf den vorherigen Mopeds) kann ich ihm nicht widersprechen. War auf der Probefahrmaschine das gleiche "Pfeifen" beim Bremsen. Mich stört's nicht (mehr)

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Mein Tinnitus überlagert das vielleicht oder mehr die MP3 Beschallung im Helm.

    Hatte aber damals nach meimen Kauf der SV mich auch mit meinem Bruder über die schwergängigkeit des Vorderrades unterhalten.

    Könnte somit auch an der Bremsanalge liegen die dann diese Geräusche produzieren!

    Aslo ich höre da nichts - müßte das mal expliziet testen.

    Anderstweitig ist mir die Funktion der Bremsen wesentlich wichtiger.

    Fahre ne Straße und möchte ne kurze Pause machen ,sehe einen Feldweg zum rausfahren und steig mal (nach Spiegelrückblick) schnell in die Eisen.

    Jep, tolles Gefühl - Technik funktioniert!

    Und ja ich weiss, ich schrubbe meine Reifen - aber was solls, das ist für mich Hobby und Leidenschaft!

    bG Andre

  • Hallo,


    im Forum meines Einzylinders wurde sich auch öfters über Quietschen der Hinterradbremse beschwert.

    Trat bei mir -bei diesem Moped- kurz nach dem (Gebraucht-)Kauf damals auch auf und nervte.

    Nachdem ich jedoch die Bremsen -nach Umrüstung auf 17" Sumofelgen- artgerecht eingesetzt hatte,

    war das Quietschen verschwunden.


    Meiner Vermutung nach hängen quietschende Bremsen wohl weniger mit dem Bremsbelag selbst zusammen,

    sondern eher damit, dass diese noch nicht perfekt auf die Bremsscheibe angepasst sind.


    Beim Einfahren meiner DD900 habe ich bewusst auch die Bremsen eingefahren,

    sprich' mehrmals hintereinander -auf freier Strecke- langsam angebremst, abkühlen lassen, wiederholt gebremst usw.

    Nach etwa 200km-Fahrleistung dann auch mal kräftiger -nach gleicher Methodik- in die Eisen gestiegen.

    Bis heute kein nerviges Gequietsche.


    Gleiches gilt eventuell auch für die Dämpferelemente.

    Bin bewusst öfters schlechte Straßen oder über Kopfsteinpflaster gefahren.

    Anfangs war die Dämpfung noch etwas hart und unsensibel, jetzt passt alles.


    Grüße Stephan

  • Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Steht sogar in den Einfahrhinweisen im Handbuch und macht natürlich auch Sinn. So wie sich die Bremsbeläge und die Scheibe aufeinander anpassen müssen, gilt das auch für die mechanischen Komponenten. Und nicht umsonst ist der erste Ölwechsel nach den 1000 km fällig

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"