Anbau Kellermann Blinker Dorsoduro 900

  • Hi,


    Ich möchte vorweg nehmen, dass ich die Sufu im Vorfeld genutzt habe, meine Frage(n) aber leider nicht allumfassend beantwortet wurden.


    Ich habe mir für meine DD 900 die Kellermann Rhombus Dark gegönnt. :love

    Nun konnte ich leider nirgends herausfinden, ob ich für die Vorderen noch irgendein Zubehör (Verlängerung, Adapter, M10 auf M8, Abdeckung etc.) brauche oder ich sie einfach dranschrauben kann.


    Da ich es berufsbedingt hasse mitten im Projekt dazustehen und zu merken dass etwas fehlt wäre ich euch super dankbar wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.


    Vielen Dank und genießt das Mopedwetter!:peace

  • Servus Timo,


    Der Umbau steht mir auch noch bevor (chronischer Zeitmangel), ich bin da bezüglich der benötigten Teile aber schon weiter...


    Wenn du einen Zulassungskonformen Abstand der Blinker zum Scheinwerfer erreichen möchtest (sonst möglicherweise Ärger mit der Rennleitung), musst du bei den micro Rhombus dark zusätzliche Verlängerungen der Blinkerarme montieren (Abstand der Lichtaustrittsflächen). Nur die micro Rhombus extreme (weiße Gläser) sind für einen geringeren Abstand zum Scheinwerfer zugelassen und ohne Verlängerung StVO-konform montierbar.


    Nach Demontage der Originalblinker passen die M10 M8-Gewinde problemlos durch die originalen Befestigungspunkte, nur leider kommst du von hinten mit keinem mir bekannten Schlüssel an die Mutter. Ich habe daher hier Gewindemuffen/Langmuttern in M10 M8 mit 30 und 40 mm Länge liegen, weiß aber noch nicht genau, welche Länge ausreichend/erforderlich ist. Wenn du die Cockpitverkleidung abnimmst, siehst du schon die Kunststoffstege an der Durchführung der originalen Blinkerkabel, die den Einsatz einer normalen M10 M8-Mutter verhindern - eventuell müssen sogar die Gewindemuffen noch abgedreht oder entsprechend mit der Flex bearbeitet werden.


    Ich werde die Muffen nach der Anpassung noch schwarz beschichten/lackieren, da die Enden wohl hinter der Verkleidung sichtbar sind.


    Der elektrische Anschluss der Kellermänner ist dagegen problemlos... Stecker der Originalblinker ancrimpen/anlöten und gut ist... keine Widerstände nötig.


    Wenn du das Kurzfristig in Angriff nimmst, würde ich mich über deine Erfahrungen mit der Befestigung freuen... dann könnte ich schon etwas Vorarbeiten ;)


    Danke und Gruß

    Todi

    Männer bleiben in ihrem Inneren immer kleine Jungs - nur die Spielzeuge werden größer und teurer :toeff

    Einmal editiert, zuletzt von Todi () aus folgendem Grund: Gewindegröße korrigiert

  • Herrje Timo,


    jetzt hast du mich völlig auf den Holzweg geführt ;)


    Die Kellermänner haben original M8-Gewinde (13er Schlüsselweite). Ich hab's im vorherigen Beitrag korrigiert...


    Gruß

    Todi

    Männer bleiben in ihrem Inneren immer kleine Jungs - nur die Spielzeuge werden größer und teurer :toeff

  • Wow vielen Dank für die ausführliche Antwort!

    Ich habe in 2 Wochen Urlaub, spätestens dann werde ich das in Angriff nehmen.


    Ich werde das ganze mit Bildern festhalten und sowas wie eine kleine Doku machen.

    Ich denke das wird vllt. noch dem einen oder anderen hier hilfreich sein.

  • Moin Freunde,

    auch für mich sind die Kellermann Micro Rhombus auf dem Weg! Kann mir zufällig jemand einen Tipp geben, welche blinkeradapterplatten für die DD 750 passend sind ? Würd ungern etwas falsches kaufen..

    vielen Dank im voraus !:wink

  • Also so wie ich das sehe brauchst du keine Adapterplatten.

    Die Kellermänner passen in die Originalaufnahme.

    Lediglich das kleinere Loch in dem die originalen Blinker verschraubt sind ist danach zu sehen, mMn. Aber nicht störend.

  • Hi zusammen,


    da meine Schulter nach meinem kleinen "Umfall" immer noch etwas lädiert ist, habe ich heute (leider) auf das fahren verzichtet.


    Ich habe mich in die Garage verzogen und den Romatech KZH und die Kellermänner drangebastelt.

    Naja was soll ich sagen, das Ergebnis ist Top aaaaaaaber ... derjenige der diesen KZH konstruiert hat muss eine sadistische Ader haben.

    So eine Fummelei habe ich nicht erwartet :bump


    Wenn man den Anbau dann mal hinter sich hat muss ich objektiv betrachtet zugeben, dass der KZH gut verarbeitet ist und die Passgenauigkeit auch vernünftig ist.

    Die Blinker habe ich an die Stecker der originalen verlötet und dann mit Schrumpfschlauch und schwarzem Isoband isoliert.

    Hat 2 Vorteile --> Die Verbindungen sind Wasserdicht und man sieht die Kabel nicht, weil alles schön schwarz ist.


    Eine Frage habe ich allerdings, vllt. kann mir die Jemand beantworten.

    Das Zugseil vom Sitzbankschloss ist ja nun zu lang und kann nicht mehr wie vorher verlegt werden, da sonst das Schloss nicht funktioniert. Ich habe den Seilzug jetzt unter die Heckverkleidung gequetscht, aber das fühlt sich irgendwie falsch an o.O


    Wie habt ihr das gelöst?


    Viele Grüße Timo

    Dateien

    • IMG_5119.JPG

      (280,62 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_5120.JPG

      (254,05 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_5121.JPG

      (178,72 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hilfreich

    Servus

    Das Zugseil vom Sitzbankschloss ist ja nun zu lang und kann nicht mehr wie vorher verlegt werden, da sonst das Schloss nicht funktioniert. Ich habe den Seilzug jetzt unter die Heckverkleidung gequetscht, aber das fühlt sich irgendwie falsch an o.O

    länger ist das Seil deswegen nicht geworden:headshake . Es ist genau genommen gleich lang nur die Verlegung ist anders.


    Bei mir macht das nun einen leichten Bogen

    Habe zwei kleine Kerben in den Kunstoffkasten gemacht wo das Kabel geklemmt worden wäre.


    Das funzt und man merkt es beim Aufschließen, ob man viel Kraft braucht oder ob es leichtgängig ist.


    Gruß


    Manni:wink

  • Hey. Ich habe auch den RoMatech verbaut. Deine Beschreibung mit der sadistischen Ader trifft es genau. Da wurde nicht zu Ende gedacht. Extrem nervig. Habe mir beim zweiten mal abbauen 3 Einnietmuttern eingezogen. Jetzt dreh ich die 3 Schrauben wie original von oben in die nun vorhandenen Gewinde ohne durch den Kabelstrang von unten drei Muttern ansetzen zu müssen.

    Das Problem mit dem Bowdenzug habe ich auch gehabt. Ich habe den so gut es ging in S Form verlegt und auch etwas unter die Heckverkleidung geschoben aber ohne etwas zu Schneiden oder zu Bohren. Da die Hülle nun mehr Bögen macht als Original ist die Hülle auch dezent länger. Dadurch war das Schloss schon immer halb entriegelt. Ich habe die Bowdenzugfassung am Schloss etwas nachgebogen damit der Riegel wieder ganz ausfährt. 2 3 mal vorher die Verlegung und die Leichtgängigkeit geprüft. Geht leicht und Sauber.


    Grus Christian