Erschreckend! bin jetzt mal ne Spassbremse

  • Hallo zusammen


    Ich war ja gestern unterwegs und habe folgendes erlebt: Unfall

    Was mir gestern auch aufgefallen ist, dass mir Harleys entgegengekommen sind die aus ihrer Sicht eine Linkskurve fahren und auf dem Mittelstreifen fahren!

    vor ca. einer Woche habe ich im Forum ein Video gepostet in dem eine Harley in einer unübersichtlichen Rechtskurve die linke Fahrbahn zum "ausholen" benutzt.

    Der gestrige Unfall hat mich dazu bewegt nach Polizeimeldungen zum Unfall zu suchen.

    Gefunden habe ich diese Meldung.


    Ich will jetzt mal hier als Spassbremse wirken. Ja, ich fahre auch gerne schnell und ja Motorradfahren ist gefährlicher als im Garten zu sitzen oder Auto zu fahren. Aber sich und andere unnötig durch eine gefährliche Linie zu gefährden ist einfach nur bescheuert! Ich bezeichne mich als langsamfahrer, schnellfahrer. In unübersichtlichen Kurven fahre ich langsam und bedenke, dass ein Fahrrad oder ein Traktor auf der Fahrbahn sein könnte oder sonst ein Hindernis. In übersichtlichen Kurven lasse ich es krachen. ABER NUR auf meiner Fahrbahnseite. Ich will mir einfach gar nicht das Kurvenschneiden angewöhnen. Hat auch den Vorteil, dass ich geringere Geschwindigkeiten für eine gute Schräglage benötige als wenn ich die Kurve schneiden würde. Dazu kommt, dass immer wieder mal beschleunigt werden kann.


    Sorry, musste das jetzt mal loswerden. Die Harleys gestern und der Unfall haben mich etwas aufgewühlt. Wenn dieser Post den einen oder anderen dazu bringt nicht mehr Kurven zu schneiden, dann habe ich mein Ziel erreicht.


    Ciclista

    Nur Tote und Narren ändern ihre Meinung nicht.

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Mein lieber,


    Habe da noch eine Situation aus den Dolos am Mendel bergab im Kopf. Der spezl ist vor und ich hinterher vor den kehren haben wir immer abgebremst, damit wir die sauber nehmen konnten und auf den kurzen geraden mussten wir auch nicht jedesmal bis ans Limit beschleunigen.

    Trotzdem hatten wir hinter uns eine Gruppe Halbstarker/ Möchtegernknieschleifer, die immer mit den Händen gefuchtelt haben, dass wir schneller machen sollten. Blos um dann in den Kurven jedesmal schreckhaft im Gegenverkehr zu landen... das hat uns dann der Rest von unserer Truppe danach erzählt...


    Ich möchte garnicht erst damit anfangen wie das mit den Hobbyrennfahrern in den sonst noch teilweise war...


    Fahr dein Stiefel, mit dem du dixh wohl und sicher fühlst. Das hab ich als damals Neuling von den Leuten wie Manni und Ingo, sowie beim ersten Treffen am Anfang immer gesagt bekommen...

    Halte mich nach wie vor daran und bin meeehr als glücklich!


    Hoffe du kannst dein Schock und das „bin aufgewühlt“ hinter Dir lassen und dann wieder entspannt und mit Vorfreude aufs bike gehen...


    Fb Phil

    90% vom Einkaufen verbringe ich hilflos in Drehtüren

  • Servus

    Tja und ich durfte letztes Jahr live miterleben wie ein Bikerkollege in ein Auto einschlug und am Strassenrand verstarb.

    Im Nachhinein hat es sich heraus gestellt dass er auf die Gegenfahrbahn gekommen ist.

    Meine Vermutung er wollte dem Kollegen vor ihm nicht ins Heck donnern .

    Hat sich aber mit dem Abstand zum entgegen kommenden Fahrzeug vertan und schlug ein.

    Oft genug erleben wir bei den Münchner Ausfahrten Bikerkollegen mit einem Scheiss Fahrstil.

    Sind zwar mit dem Bike auf ihrer Fahrbahn aber der Oberkörper auf der Gegnerischen.

    Ich hatte in den letzten Jahren mehrfach schon Situationen wo Biker mir auf den Mittelstreifen entgegen gekommen sind.

    Ich fahre auch so daß ich nicht einsehbare Kurven nicht ausreitze und da wo ich was sehe eher flott unterwegs bin.

    Durch diesen Fahrstil fahre ich unfallfrei und das seit meinem 15 Lebensjahr.

    Ich finde die Entwicklung auch erschreckend.

    So wie Phil es schreibt soll man sich nicht durch andere sich anstiften lassen über sein Limit zu fahren,

    sondern mit seinem Wohlfühltempo.


    ciclista Du wirst bei Treffen es selber erleben dürfen wie wir fahren und kannst Dich gerne in meiner Gruppe eintragen:]


    Gruß Manni 😉

  • Ich war vor ca. 3 Wochen mit einer Motorradgruppe die sich über ein schweizer Forum gefunden hat unterwegs.

    Das war ja nicht normal wie die gefahren sind. Entgegenkommende Autos haben sogar Zeichen gemacht man soll nicht so nah an der Mittellinie fahren. Von 8 Mopeds hat sich das so eingependelt, dass ich auf Position 6 gefahren bin. Und ja in einer Gruppe fühlt man sich unter Druck mitzuhalten. Es geht zumindest mir so. Mein Vordermann ist sogar einmal von der Fahrbahn abgekommen und hat sich mit viel Glück ohne Unfall auf die Fahrbahn zurückgerettet. Danach war ich auf Position 5....

    ..

    Als ich von dem Vorfall im schweizer Forum berichtet habe, ist niemand darauf eingegangen...

    ..

    Ich fahre also lieber alleine. Und dieses Forum ist definitiv reifer!

    Nur Tote und Narren ändern ihre Meinung nicht.

  • Wer bereits mit mir gefahren ist, weiß, dass ich meine Wohlfühlgeschwindigkeit fahre und es im Fall der Fälle auch mal abreißen lasse. Es ist mir egal, ob der hinter mir schneller möchte oder die Gruppe auf mich warten muss. Mein Ziel ist es, heil anzukommen.

    Es kann zwar passieren, dass auch ich mich mitreißen lasse, doch sind das nur kurze Augenblicke, da ich mich schnell eines besseren besinne.

    Lieber höre ich mir nen blöden Spruch a la „Ist dein Bike gedrosselt?“ an, als im Krankenheus oder gar nicht mehr aufzuwachen. Bis jetzt hat es so ganz gut funktioniert.

    🐗🌳

  • Kann auch nur zustimmen, Fahre nie schneller als mein Gefühl und können zulassen.


    Gut das meine Kumpels und ich uns da einer Meinung sind, und nur dort etwas schneller fahren, wo wir die Kurven und Straßen kennen.

  • :dup

  • Lieber höre ich mir nen blöden Spruch a la „Ist dein Bike gedrosselt?“ an,

    Wer sagt denn sowas zu dir? .... :pfeif

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • So sueht es bei mir auch aus. Ich fahre das, was mein Können erlaubt. Und wem es zu langsam oder langweilig ist, dann lass ich mir da nichts einreden. Mir wurscht, wenn da noch zu viel Angststreifen am Reifen zu sehen ist. Und ich bin auch immer bemüht auf meinem Fahrstreifen zu bleiben. Finde es auch immer sehr bescheiden, wenn mancher meint, er muss beim Fahren in den Kurven auf die Gegenfahrbahn mit zu nutzen

  • Ich war ja gestern unterwegs und habe folgendes erlebt: Unfall

    Was mir gestern auch aufgefallen ist, dass mir Harleys entgegengekommen sind die aus ihrer Sicht eine Linkskurve fahren und auf dem Mittelstreifen fahren!

    vor ca. einer Woche habe ich im Forum ein Video gepostet in dem eine Harley in einer unübersichtlichen Rechtskurve die linke Fahrbahn zum "ausholen" benutzt.

    Nicht nur Fahrer amerikanischer Motorräder können schlecht fahren, auch Fahrer italienischer Motorräder.

    Als ich aus einer für mich Linkskehre fuhr, kam ein Fahrer mit Motorrad direkt auf mich zu. Er wollte meine Fahrspur zum durchfahren der Kehre mit nutzen. Doch als er mich gesehen hat, hat er panisch gebremst, natürlich überbremst, weil er bremsen wohl nicht ausreichend trainiert hat und sein Motorrad ist dann direkt in meines gerauscht. Er war vorher per Lowsider abgestiegen war nicht verletzt und ich lag mit schwersten Verletzungen auf dem Asphalt.

    Die Krönung war dann, das er und seine Kumpels die Motorräder von der Unfallstelle räumten und als ich im Krankenwagen lag, vor der Polizei behaupteten ich hätte das Rechtsfahrgebot nicht eingehalten und wir wären deshalb zusammengestoßen. So ein A...h

  • Servus

    Die Krönung war dann, das er und seine Kumpels die Motorräder von der Unfallstelle räumten und als ich im Krankenwagen lag, vor der Polizei behaupteten ich hätte das Rechtsfahrgebot nicht eingehalten und wir wären deshalb zusammengestoßen. So ein A...h


    ich hoffe ja für Dich das Du Zeugen hattest und die Sache klären konntest


    Gruß


    Manni:wink

  • so geb auch mal nen kleinen komentar dazu. hatte zwei kollegen,einer ne 1100 tuono der andere die 1000 tuono.die haben mich immer bischen gefoppt,so nach der art,bringst den rainmodi nicht raus.in der regel fahr ich normal.aber an dem tag hab ich den beiden mal gezeigt ,wie gut die dd 900 im s modi ohne traktionsk. geht seit dem,schweigen.sie haben es nicht verschmerzt das bei uns im kurvigen südschwarzwald,ne dd besser ist als ihre tuonos.ausser natürlich auf der geraden :grimasse

  • Hallo,


    selbst wenn man in einer unübersichtlichen Kurve nicht auf der Gegenfahrbahn fährt,

    könnte plötzlich ein langer LKW, in dieser Kurve, die eigene Fahrbahn kreuzen.

    Dies nur aus meiner eigenen Erfahrung und als LKW Fahrer.

    Viele, auch kleinere Straßen im Schwarzwald, meinem Zustellgebiet, sind für LKW zugelassen.

    Dabei muss ich häufig in engen (unübersichtlichen) Kehren mit dem Sattel LKW

    auf die Gegenfahrbahn fahren, um überhaupt die Kurve zu meistern, ohne dass mein Sattelauflieger die Botanik umpflügt.


    Also, zu (meinen) 2 "Goldenen Regeln" beim Mopedfahren:

    - man hat nie Vorfahrt

    und

    - rechne immer mit den dümmsten Fahrern

    sollte man dies auch nicht außer Acht lassen.


    Grüße Stephan

  • Ich hatte mal in einer Rechtskurve plötzlich eine Pferdekutsche vor mir... man muss wirklich immer, bei jeder Kurve mit einem Hindernis rechnen.....

  • Ich bin auch schon so mit einer Gruppe im Schwarzwald fahren gegangen (Facebook Gruppe) habe ich nur 2 mal gemacht. Das eine Mal sind wir zu 10 losgefahren und nur 9 sind lebend zurück gekehrt. 5 Fahrer der Gruppe haben sich die ganze Zeit angestachelt und so musste es dazu kommen... traurig.

  • Waas :-o:-o:-o? Schon wieder so eine Horrorstory..... dass du das erleben musstest... darum bist du wohl auch alleinefahrer...

    Mein Erlebnis mit der Truppe hat mich auch zur Überzeugung gebracht das es gut ist alleine zu fahren.

    ..

    Und die die anstacheln sollte mann :ditsch:ditsch:ditsch

    Nur Tote und Narren ändern ihre Meinung nicht.

  • Ich fahre nur noch mit solchen, welche ich kenne... meiner Freundin, Kollegen und Nachbarn.


    Oder ich darauf zählen kann, dass anständig gefahren wird.


    Alleine im Jahre 2017 sind alleine im Bundesland Baden-Würtenberg 104 Motorradfahrer gestorben... nicht immer war der Motorradfahrer Schuld... aber oft. Ich denke, man sollte mit seinem einzigen Leben nicht spielen. Klar gehört das Leben immer einem selber, aber man gefährdet ja nicht nur sein eigen Leben, wenn man mit 200 km/h durch den Schwarzwald brettert.....

  • Hallo Manni,

    Ich hatte keine Zeugen, aber einen guten Gutachter und jemanden der ein paar Handyfotos von der Unfallstelle gemacht hat. Darauf kann man sehen, an welcher Stelle das Kühlwasser meiner Maschine ausgelaufen war.

    Mittlerweile hat die gegnerische Versicherung die Schuld ihres Vers.Nehmers zu 100% anerkannt, aber nach jetzt fast 4 Jahren hat die Versicherung noch nicht alles gezahlt.

    Es werden immer wieder neue Gutachten angefordert.