Kupplungszylinder ?

  • Moin,


    hadere gerade mit dem Kupplungszylinder unten am Ritzel.


    Der Zylinder musste ja abgeschraubt werden, um das Ritzel demontieren zu können.

    Zum einen mussten wir eine der drei Schrauben ausbohren, weil die so bombenfest sass. :teufel:angry1:angry2


    Kettenkit getauscht, alles wieder zusammengebaut. Kolben und Feder eingesetzt, Einheit angeschraubt, nun entlüften. Soweit ok, Luft ist raus, aber es wird kein Druck auf die Kupplungsplatte ausgeübt. Statt dessen tropft es unten aus dem Zylinder raus. Das ganze ist ja ohne Dichtung. Aber wenn ich die noch fester anknalle, geht mir der "weiche" Inbus in der Schraube kaputt, so wie das auch bei der Schraube der Fall ist, die wir ausbohren mussten.


    Habt Ihr bitte Tips für mich ???? Irgendwas mache ich doch hier falsch...

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Ja der Klu is einfach, die Untere Schraube (deutlich länger als die anderen) auszuschrauben, dann die Schraube von dem Halter des Zylinders und schwups in der Zylinder samt halter draußen und du hast keine Probleme mit luft Ziehen, o.ä. ;)

    Wieso nun der Zylinder Sifft kann ich dir nicht sagen, evtl sitzt der Kolben nicht auf dem anderen so das zu viel druck im Zylinder is und es dann irgendwo rausdrückt... viel mehr kann ich dir leider nicht sagen ;)
    DlzG

  • Versuch mal mit ner Spritze die Bremsflüssigkeit andersum durchs system zu drücken, also unten in den Entlüftungsstutzen rein nach oben durch. Evtl könnte es auch helfen das bike etwas zu neigen, wenn du nen Pumper-:boxen:bierKollegen hast ;)

  • Evtl könnte es auch helfen das bike etwas zu neigen, wenn du nen Pumper-:boxen:bierKollegen hast ;)

    Ja, daran habe ich auch gedacht, da der Druckkolben innen hohl ist, und wenn die Dorso auf dem Seitenständer steht, ist die höchste Stelle wo sich Luft verstecken kann, im Kolben, und dann bekommt man sie nicht raus.


    Habe gestern nochmal entlüftet, während die Dorso gerade auf dem Framic-Ständer steht. Meine, der Druckpunkt am Hebel war etwas besser. Morgen rolle ich erstmal zum vernieten der Kette zum Freundlichen, danach ist die Kupplung nochmal dran.

  • Moin,


    so, gestern das Moped in stabile Seitenlage gebracht, ein paar Mal am Kupplungshebel gepumpt (System geschlossen), und die Luftblase aus dem Kolben ist raus. Sie hatte jetzt Zeit über Nacht, hoch in den Ausgleichsbehälter zu wandern. Druckpunkt ist jetzt perfekt und Kupplung trennt sauber. Gangwechsel deutlich geschmeidiger.