Shiver Stunt ABS

  • Schlüsselbein ls.und rs.in Summe 4 x gebrochen,Oberarm ls.und rs.in Summe 3 x gebrochen.Da weiß man was Sache ist:thumbdown:

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser :dance

  • Den Schlüsselbeinbruch hatte ich auch schon beim Sturz mit dem Fahrrad!

    Also, wenn Du mit dem Radl übst: Helm aufsetzen und die Mopedjacke mit den Schulterpolstern. Das hülft...

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • Oha - ein Krankenakte Fred


    Was macht ihr nur ... ? :denk

    Vielleicht hättet ihr in jüngeren Jahren Judo praktizieren sollen :lol

    Da lernt man das "Abrollen". :aetsch

    Hatte, Gott sei Dank, bis heute nur nen Zeh gebrochen,

    aber beim Fussball


    Zum Glück seid ihr ja alle wieder gut besammen :dup

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

  • StyleM81

    Wie kam es denn überhaupt zu deiner Stoppisituation? Hat der vor dir eine Gefahrenbremsung machen müssen oder war der vor dir evtl einer der dir die Vorfahrt genommen hat?

    Gut das dir nix passiert ist. Nen ditscher ist zwar ärgerlich und kost Geld aber das kann man ersetzen, dafür gibts ja Versicherungen. Anders ist es immer wenn Körperlich was überbleibt. Wenn ich sowas immer lese kommt mor jedesmal der Gedanke... man müsste viel öfter mal Gefahrenbremsungen üben.

    Hatte vor einiger Zeit auch eine ähnliche Brems-Situation. Viel zu schnell auf eine Kurve zu...dann zum Glück noch beim Geradeausfahren gemerkt ooppps du bist ja viel viel zu schnell... dann erst zu doll in die Bremse gehackt... nen schreck bekommen und losgelassen(total blöd)... aber immer noch zu schnell.. wieder reingehackt.... usw. Das war ein sehr ungutes Gefühl und ich kam mir vor als würde ich zum ersten mal auf nem Motorrad sitzen. Als ob ich zu blöd zum Bremsen wäre. Ich bin dann durch die Kurve gekommen aber mit Kurve fahren hatte das nichts zu tun. Ein geeier und von Linie fahren Km weit entfernt.


    Gruß Christian :super

  • Vielleicht hättet ihr in jüngeren Jahren Judo praktizieren sollen :lol

    Da lernt man das "Abrollen". :aetsch

    Habe ich gemacht gehabt ab 13. Lebensjahr, über zwei Jahre.
    ABER wenn man mit dem Motorrad (ans Motorrad geklammert) stumpf auf die Seite kippt, hilft einem das Abrollen nichts.

    Wenn du "Beweisfoto" in die Suche eingibst, dann siehst du auf dem Bild von mir, wie ich noch am Lenker festhalte. Will ja "das gute Stück" nicht kampflos aufgeben.

    - z.Zt. viel Freizeit aber wenig Spaß -

    .
    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • das klingt nach dem Motto: Matrosen sollten nicht schwimmen können. Dann verteidigen sie das Schiff länger!

    Mit 13 => 2 Jahre Judo Rolle geübt? Jürgen, das ist gefühlt sehr lange her, oder? Im Alter lässt die Beweglichkeit nach.

    Meine Frau empfiehlt Joga oder Pilates, dann bleibst Du auch im hohen Alter geschmeidig.

    Zum Thema Aufsteigen des Mopeds bei Vorderradbremse zumachen: beim Alpenmaster 2019 haben sie das mit quasi jedem Motorrad demonstriert, der Effekt verstärkt sich sogar mit Sozia.

    Soweit ich weiß kann man dem nur mit gezieltem Einsatz der Hinterradbremse entgegenwirken, insbesondere bei einer Notbremsung.

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Soweit ich weiß kann man dem nur mit gezieltem Einsatz der Hinterradbremse entgegenwirken, insbesondere bei einer Notbremsung.

    Im Kurventraining haben wir das Aufstellen bei stärkerem Bremsen in Schräglage geübt. Man sollte beim Bremsen dann gleich den passenden Lenkimpuls setzen, dann bleibt sie unten!

    Bei Hinternissen in Kurven, wenn möglich immer auf die Schräglagenseite ausweichen/dran vorbeifahren.

    bG Andre

  • einen minimalen Konter gegen den Stoppi. kann ein kräftiger Tritt auf die Hinterradbremse bewirken , bevor du voll in den Front-Anker gehst.

    Das Möpp wird dann hinten etwas runtergezogen und somit ist der Schwerpunkt niedriger. Ich rede hier von Bruchteilen einer Sekunde. Also ein fließender Übergang...

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer

    sorry ich bin offline... :ditsch

    so lange noch ,bis es zum 12ten Mal röhrt :bier


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Inzwischen wird ja bei Fahrertraining nicht mehr das Aufmachen der Bremse vorm Ausweichen trainiert wie noch in der Fahrschule sondern das Ausweichen auf der Bremse. Das geht aber bei regelndem ABS nur bei Motorrädern mit Kurven-ABS. Wenn die Maschine am Vorderrad regelt ist sich schon an der Haftungsgrenze und kann keine Querkräfte mehr aufnehmen.

    Ich hab es drauf angelegt und nach 15 Versuchen meinte der Trainer, das es nun so gut wäre, das sie bald rutschen dürfte. Da war ich noch ein gutes Stück vom Regeln weg. Der Platz hatte guten Grip.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • @Chrickan:

    Zu schnell dran gewesen und dachte das reicht locker. Aber als Sie dann eben hinten hoch kam (gefühlt kurz vor einem Salto) habe ich eben ausgelassen und dann kennt ja jeder was so danach kommt ... Hinterrad setzt auf man will wieder bremsen und dann ist es schon knapp etc.

    Ich kann Stoppi bremsen, so isses ja nicht ... nur schon länger her ehrlich gesagt. Und dachte ABS würde das viel später auslösen.
    Jetzt weiß ich es besser.


    Bin auch shcon am überlegen mir progressive Federn zu holen und ein anderes Gabelöl. Mit 100 kg und 1,88 m ist das sicherlich keine schlechte Idee. Das Eintacuhen in die Gabel sollte dann zumindest schon mal um einiges reduziert werden und das ganze damit später einleiten ...

  • Schau aber vorher welche Gabel du hast...

    Nicht für alle gibts die Federn...

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • zumindest bei der DD hat man sehr stark gemerkt wie die Haltung beim Bremsen ist. Hält man sich mit den Knien am Tank fest und gibt möglichst wenig Gewicht auf den Lenker, dann kommt das Hinterrad viel später hoch. Wenn man sich voll auf dem Lenker abstützt hebt es sich viel früher und ist insgesamt nicht gut.. Aber wenn man das nicht übt ist der Reflex das drücken auf den Lenker

  • Ich hatte letzte Woche ein Sicherheitstraining, da hatten wir Gefahrenbremsungen (d.h. Vorderbremse volles Programm reinhauen) aus verschiedensten Geschwindigkeiten geübt. Laut Trainer kam mein Hinterrad bei jeder Bremsung hoch. Interessanterweise war dies bei den anderen Teilnehmern (2* Naked Bikes, 1x Enduro, 1x Sporttourer) nicht der Fall. Der Trainer meinte, dass das verbaute ABS und dessen Abstimmung durchaus großen Einfluss darauf hat.

    Mit dem Ergebnis (Bremsweg) war ich aber sehr zufrieden, außerdem habe ich seitdem noch ein viel größeres Vertrauen in meine Bremsanlage.


    Grüße

    Felix