ECU Tuning (& Diagnose) mit TuneECU / GuzziDiag / IAWDiag

  • Cool, aber was mich grad zum Stutzen bringt is das drehmomentloch bei 3000rpm... wäre ja super wenn man das noch wegbekommt, aber da wäre es wohl besser mal aufm prüfstand selber zu vergleichen/optimieren... aber für ne spielerei schonmal super werte wenn sie Stimmen ;)

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Nachtrag:


    Musste kurzfristig weg, und konnte nicht alles schreiben.


    Der Vorteil der Map ist aber, das die Gang-Anschlüsse beim ausdrehen besser passen.

    Die Leistung ist nicht viel höher, aber fällt nicht nicht bei 9300 U/Min ab.

    Dadurch hat man in nächsten Gang schon mehr Leistung zur Verfügung.


    Das nutzt die Vorhandene Leistung zumindest besser aus, auch wenn auf dem Papier nicht viel bei rum kommt.

    Ich habe das aber noch nicht ausgereitzt oder gemessen.

  • Ich habe die TuneECU und Kess Dateien verglichen.

    Wie schon erwartet, sind die TuneECU dateien leider verschlüsselt bzw. gepackt.


    Um an eine Datei im TuneECU Format zu kommen müsste ich mir erst mal die Software und den Bluetooth OBD2 Adapter kaufen.

    Ich muss mal drüber nachdenken ob sich das lohnt, da ich ja eigentlich alles da habe bzw. leihen kann.

  • Ich habe TuneECU ausprobiert und kann bestätigen das es auch mit unverschlüsselten / ungepackten maps umgehen kann die ich mit Kessv2 gelesen / geschrieben habe.

    Man kann die Kess Dateien dann auch direkt im TuneECU Format abspeichern.

    Ich habe das umgewandelte file mit dem aus dem TuneECU downloadbereich vergleichen, und es gibt keine unterschiede.

  • Hallo!


    Ich bin heute endlich dazu gekommen das getunte file ins TuneEcu Format umzuwandeln, siehe Link unten.

    Das Passwort dazu gibt es via PM.


    So wie ich das file bekommen habe liegt der Drehzahlbegrenzer bei 10800 U/Min.

    Wem das zu viel ist, kann den ja via TuneECU runter setzen.

    Leistung sollte bis ca. 10000 U/Min da sein, ein Begrenzer bei 10200-10500 U/Min sollte eigentlich auch reichen.

    Der Zündwinkel ab 45% Drosselklappe und ab 2600 U/Min wurde moderat zwischen 0,5 - 1,5° vorverlegt.

    Die Einspritzmengen sind wie erwartet unverändert.

    Es sind aber auch Änderungen vorhanden die in TuneECU nicht sichtbar sind.

    Anhand des WinOLS Vergleichs würde ich hier auf die Lambdaregelung tippen.

    Aber auch hier wurde nur in einem Teilbereich um 1,1 - 3,4% geändert.


    Bitte beachten:

    Nutzung auf eigene Gefahr! Für Schäden an ECU und oder Motor wird keinerlei Haftung übernommen!

    Es gibt keine Garantie, das die Modifikationen bei euch erwartungsgemäß funktionieren!

    Änderungen im Fahrverhalten und oder Gasannahme sind möglich!

    Die Änderungen wurden von einer Tuning Firma durchgeführt, ich habe daran nichts verändert.

    Ob die Änderungen gut oder schlecht umgesetzt wurden, muss jeder für sich selbst entscheiden bzw. ausprobieren.


    Datei von filehorst.de laden


    Da ich nicht weis ob TuneECU die Checksummen korrigieren kann habe ich das mit WINOLS nachgeholt und die Datei neu hochgeladen.

    So sollte es in jedem Fall funktionieren.

    Gruß

    Michael


    Due cilindri e basta! :bier

    Einmal editiert, zuletzt von central () aus folgendem Grund: Neue Datei mit korrigierten Checksummen.

  • Erstmal vielen Dank für deinen Einsatz :blumen!

    So wie ich das file bekommen habe liegt der Drehzahlbegrenzer bei 10800 U/Min.

    Krass, das ist mehr als ich gedacht hätte.

    Der Zündwinkel ab 45% Drosselklappe und ab 2600 U/Min wurde moderat zwischen 0,5 - 1,5° vorverlegt.

    Macht Sinn, genau diese Veränderung habe ich bei Tuningsoftware erwartet. Wenn man Super Plus tankt sollte man trotz des aggressiveren Zündwinkels weiterhin gleich weit von der Klopfgrenze entfernt sein, würde ich jedenfalls zum sicheren Testen der Software so machen. Und 1,5° ist ja wirklich noch moderat.

    Anhand des WinOLS Vergleichs würde ich hier auf die Lambdaregelung tippen.

    Aber auch hier wurde nur in einem Teilbereich um 1,1 - 3,4% geändert.

    Ah, es gibt also doch Ziel-Lambda Tabellen, super. Schade, dass TuneECU die nicht anzeigt. Da wurde sicher in Richtung fetterer Lambdawert optimiert, Serie müsste der ja recht nah an 1 liegen, für optimale Leistung dürfte eher 0,97 gut sein. Deswegen haben die auch die Einspritzwerte nicht geändert, das läuft direkt über die Lambda Tabellen, cool.


    Schickst Du mir bitte das Passwort per PN zu, ich würde die Software mal testen wollen.

    Nochmal vielen Dank :heil:bier

  • Ah, es gibt also doch Ziel-Lambda Tabellen...

    Nagel mich bitte nicht darauf fest, ich hatte heute leider keine Damos aufschlüsselung.

    Euro 3 Lambdaregelungen die ich sonst so gesehen habe, arbeiten nur im Teillastbereich.

    Bei hoher Last wird dann auf die statische Fuel Map gewechselt.

    Die Lambda Map arbeitet nur als Korrektur bzw. Limiter Map.

  • Kannst du dann mal berichten nach dem Testen?
    Ich bin auch noch am überlegen mal etwas zu spielen und würde das dann auch gerne testen wollen wenn es Positiv verläuft;o)

  • Kannst du dann mal berichten nach dem Testen?

    Klar, werde ich machen. Dauert aber sicher noch 1-2 Wochen, bis ich dazu kommen werde.

    EDIT: Das wird Dir leider nicht helfen, die Map hier ist nur für die Shiver - die Dorso hat zwar die gleiche ECU, aber eine andere Software, das ist nicht kompatibel soweit mir bekannt.

    Nagel mich bitte nicht darauf fest, ich hatte heute leider keine Damos aufschlüsselung.

    Keine Sorge, das ist hier alles ohne Gewähr - wer glaubt alle Angaben sind garantiert richtig ist dann nachher selber Schuld.

    Euro 3 Lambdaregelungen die ich sonst so gesehen habe, arbeiten nur im Teillastbereich.

    Bei hoher Last wird dann auf die statische Fuel Map gewechselt.

    Die Lambda Map arbeitet nur als Korrektur bzw. Limiter Map.

    Richtig, ich glaube das mit der Limiter Map ist der springende Punkt. Also das die ECU auch im open-loop bei Volllast noch die Lambdasonde überwacht und bei Extremwerten dann trotzdem einschreitet, wahrscheinlich mit Notlauf. Da weiß ich einfach nicht, wie schnell man durch Veränderungen in Limits rein läuft und dann Probleme bekommt. Der Tuner wird sicher auch noch andere Teile der Software geändert haben, da müsste es z.b. eine Tabelle für maximales berechnetes Drehmoment geben, die müsste in der Tuningsoftware auch angepasst sein. Genau in dieses Limit bin ich ja gekommen, als ich die Regen Gas-Map auf eine "Race" Gas-Map geändert hatte - bis 30-40% Gasstellung war das kein Problem, aber sobald ich mehr Gas gegeben habe ging der Motor direkt in die zweithöchste Notlaufstufe - weil Drehmomentlimit überschritten.

  • Hier ist noch eine Version mit Begrenzer bei 10200/10400 U/Min


    Der Begrenzer ist zweistufig, original fängt der sanft bei 9800 U/Min an und begrenzt hart bei 10000 U/Min.

    Dazu gibt es insgesamt 5 Werte in der Map die geändert werden müssen.

    TuneECU zeigt leider nur einen Wert an. Keine Ahnung wie das da umgesetzt wird.


    In dieser Version liegt er bei 10200/10400 U/Min.


    Datei von filehorst.de laden


    Das Passwort ist identisch.

  • Hier ist noch eine Version mit Begrenzer bei 10200/10400 U/Min

    Perfekt, Du musst Hellseher sein - das ist genau die eine Änderung, die ich mir an der Tuningsoftware direkt gewünscht hätte. Mehr Drehzahl brauch ich nicht & das wäre mir ohne große Erfahrungswerte etwas zu riskant, dem Ventiltrieb da so viel mehr zu zutrauen.

    TuneECU zeigt leider nur einen Wert an. Keine Ahnung wie das da umgesetzt wird.

    Bei mir ist dieser Wert in TuneECU auch nicht änderbar. Die Drehzahlgrenze wird als Option zwar angezeigt, ist aber ausgegraut. Mal schauen ob das mit der Tuningsoftware jetzt auch in TuneECU freigeschaltet ist, oder immer noch gesperrt.

  • Mehr Drehzahl brauch ich nicht & das wäre mir ohne große Erfahrungswerte etwas zu riskant, dem Ventiltrieb da so viel mehr zu zutrauen.

    Das war auch mein Hintergedanke.

    Von den Kolbengeschwindigkeiten her würde ich sagen, das das noch im grünen Bereich liegt.

    Ich habe auch schon geguckt wo die Ventilferdern sonst noch so eingebaut werden.

    Aber da gibt es nix. Nur für die 750/900 Shiver/Dorso.


    Die mittlere/max. Kolbengeschwindigkeit steigt von 18,80/30,08 m/s auf 20,68/33,09 m/s wenn man von 10k auf 11k U/Min geht.

    Bei Seriennahen Motoren bin ich meist nie über 22 m/s im Mittel gegangen. Aber mit Massenausgleich, feinwuchten usw. kann man durchaus auf bis zu 25 m/s gehen wenn es um Seriennahen Motorsport geht.

  • Ich habe seit eben das File mit dem reduzierten Drehzahlbegrenzer bei mir drauf.


    Hat ca. 17 Min. gedauert, danach noch die (erforderliche) automatische Gasgriffanpassung laufen lassen und schon konnte es losgehen.


    Funktioniert erwartungsgemäß. :thumbup:

  • Ich bin auf der Suche nach einem original ECU File von der Dorso 750 als raw bin.

    Deswegen gehen die Files auf der TuneECU Seite leider nicht.

    Version 1031D1, 0132D3 oder 0134D5.


    Bitte Info falls jemand was hat.


    // Edit

    Habe mittlerweile alle möglichen bin Files für die Shiver/Dorso erhalten.

    Gruß

    Michael


    Due cilindri e basta! :bier

    Einmal editiert, zuletzt von central ()

  • Zum Thema Diagnose / Datalogging:


    Mit TuneECU kann man einige Werte lesen, aber wohl nicht während laufendem Motor aufzeichnen - es gibt einen "REC" button, der macht aber (noch?) nichts.

    Hey Sheepy.

    Zuerst einmal finde ich es super das du deine Erfahrungen und Ideen mit uns teilst.

    Klasse.:dup


    Mein interesse an dieser ganzen Geschichte besteht darin eine sanftere Gasannahme im unteren Drehzahlbereich und vielleicht noch das Ruckeln bei gleichmäßiger Fahrt zu identifizieren und mit viel Glück es verbessern zu können. Mehr Leistung oder Drehzahl ist mir kein Bedürfnis und die Drehmomentkurve finde ich ist auch gut. Dreh ich am Griff geht es vorwärts, egal in welcher Drehzahl oder in welchem Gang.:super


    Ich habe mir auch die TuneEcu App gekauft und verwende momentan noch ein BT Interface. Das konnte ich mir borgen und mit der Demo Version erstmal testen bevor ich Geld ausgebe.


    Habe gestern wie gesagt getestet ob es überhaupt funzt und nach erfolgreicher Verbindung mit meiner DD900 dann die Vollversion der App gekauft. Werde demnächst noch ein USB Interface testen können und/oder ggf eins kaufen.


    Dein Post ist schon etwas älter aber du schriebst die Rec funktion funktionierte bei dir nicht.

    Evtl hast du es schon selbst herausgefunden oder es hat sich geändert.

    Der Rec Button geht wenn man etwas länger darauf tippt. Aufzeichnung während der Fahrt funzt, jetzt jedenfalls.

    Was ich festgestellt habe ist das die Anzeige/Aktualisierung der Daten ziemlich langsam ist. Gerade was Lambdasonde und Gasgriffposition angeht. Und bei mir wird nur 1 Lambdawert angezeigt. Es sind aber 2 Verbaut. Ist das bei dir auch so, bzw ist die Aktualisierungsgeschwindigkeit mit USB Interface schneller?:denk


    Gruß Christian

  • Für alle die überlegen ob sie sich die Software kaufen sollen aber nicht wissen ob es funktioniert...


    Wie schon erwähnt gibt es auf der TuneEcu Seite auch eine Demo Version kostenlos für Android. Die ist zeitlich unbeschränkt und nur vom Funktionsumfang her eingeschränkt. Fehler auslesen geht und in Verbindung mit dem BT Interface, klein und ohne Kabel für unterwegs.


    Das Interface gibts in der Bucht für etwa 5€.

    Das Adapterkabel gibts dort auch für keine 7€, könnte man auch selbst bauen denn eigentlich sind es nur 3 Kabel die man benötigt aber für den Preis bekommt man kaum das Material...

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Edit: Ich füge hier mal eine Information hinzu die sich evtl als Fehlerquelle herausgestellt hat. Die Interfaces gibt es mit mehreren Chipversionen und offensichtlich funktionieren nicht alle mit unseren Italienern. Die können vielleicht nicht alle Italienisch.?.:abfeiern

    Hat man also so ein ELM327 kann ausgelesen werden welche Version das Interface von sich aus meldet und welche aber wirklich unterstützt werden.

    Die kleine App gibts im Store und nennt sich ELM327 Identifier. (Danke für den Tipp Trooper800)

    Mein Interface ist eine V1.4b geht.

    Troppers V1.5 ging nicht, sein zweites V2.1 geht...

    Soweit stand der Kenntnis.


    GrußChristian

  • Hat die Verbindung bei dir auf Anhieb funktioniert? Bei mir will er einfach keine Verbindung zur ECU herstellen. In meinem Skoda funktioniert der Adapter. Hat wer eine Idee?Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Hey.

    Trooper600

    Was ist denn da für ein Schrumpelschlauch an deinem Adapter? Hast du den gekürzt oder aus 2 mach 1?

    Evtl die Kabel verwechselt?

    Auf der Seite von Guzzidiag ist weiter unten schön detailiert die Pinbelegung der Stecker aufgeschlüsselt. Prüf mal ob das passt. ZB mit nem Multimeter durchmessen.

    Vielleicht hast du die Masseleitung und die Signalleitung vertauscht?


    Gruß Christian

  • Chrickan danke für den Tip aber das habe ich schon gemacht und auch die Belegung habe ich schon überprüft mit der Belegung von Guzzidiag. Hab das Kabel auch schon durchgemessen ist aber auch alles 1A.

    Muss man am Motorrad noch irgendwas machen ausser die Zündung aufzudrehen?