Shiver 900 Diebstahlschutz

  • Moin Leute,


    leider habe ich bisher im Forum noch nichts gefunden, was mir weiter hilft.
    Letztes Jahr Oktober wurde meine Bella (Shiver 750) leider aus meiner Garage geklaut.
    Jetzt bin ich umgezogen & habe mir eine Shiver 900 gekauft. Sie soll im Sommer auf unserem Hinterhof,überdacht stehen. Der Hinterhof ist abgeschlossen.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, weil ich auch sehr viel Angst vor einen erneuten Diebstahl habe, wie ich sie am besten absicher.
    Ich habe bis jetzt ein Bremsscheibenschloss mit Alarm. Das würde ich an die Hinterradbremse anschließen & vorne das Lenkerschloss rein. Dann habe ich überlegt eine dicke Abus Kette durch den Vorderreifen und um einem Pfosten der Überdachung zu schließen.
    Meint ihr das reicht? Ich habe mich noch ein bisschen mit GPS Trackern beschäftigt. Die kosten zwischen 100€-200€ & jährlich um die 50€ laufend. Zumindest die, die ich gesehen habe. Da würde man eine SMS bekommen wenn sich das Motorrad bewegt oder die Baterrie abgeklemmt wird.
    Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen was ich wirklich brauche.
    Vielen Dank!

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hatten wir hier schon mal so ähnlich.
    GPSTracker , naja Batterielaufzeit Empfang usw......


    Viel cooler:
    Brückenzünder 1 Euro an Benzinleitung befestigen , dann Neigungssensor ca. 8 Euro positionieren alles anschliessen und warten bis es rumst =) Dieb samt Motorrad und Umfeld brennt lichterloh 100 % Erfolg.
    Neee Spass bei Seite !
    Panzerkette oder Bügel Marke Eigenbau auf Boden schrauben mit Abreißschrauben oder die Schrauben den Kopf abrunden.So würde ich das machen :denk
    Dazu Bewegungsmelder mit Fluter und evt. Hupe, Rundumblinklicht usw. installieren bzw. an Funksteckdose anschließen zur Aktivierung / Deaktivierung .
    oder Bügelkonstruktion aus vierkant Stahlrohr vom Schlosser anfertigen lassen was das Motorrad umschliesst auch auf Boden oder Wand verschraubt .

  • Servus,


    ich würde in deinem Fall in eine vernünftige Alarmanlage mit Gravitationssensor investieren. Da hast Du immer Diebstahlschutz, auch unterwegs. Und mußt nicht immer die klobige Kette mitschleppen. Und in manchen Fällen kann man auch bei der Versicherung etwas sparen. Muß aber vorher mit der Versicherung geklärt werden weil die nicht alle Alarmanlagen anerkennen.

  • Servus,
    wie Rainer schon ansprach, finde ich jede Vorrichtung die den Dieben >5min Zeit kostet sinnvoll. Meine Bella steht vor der Tür und könnte lautlos in weniger als 10sec in einen vorbeirollenden Transporter gehoben werden. Also habe ich meine Süße angekettet an einen Stahlzaun. Ich wollte eigentlich einen Bodenanker setzen, darf das aber leider nicht wegen öffentlichem Grund&Boden :nono
    Hier finde ich eine Investition in eine ordentliche Befestigung noch am Besten. Neigungssensor pip-pip-pip, GPS und und und . . . finde ich secundär :denk
    Gruß TheLoop

  • Servus


    auch so eine Idee 20.000 Volt anlegen und jeder der da an dem Bike nichts verloren hat Bruzzel


    da langt man nur einmal hin :iiiih



    Wenn die Typen Dein Bike ausgesucht haben wirst Du kaum den Diebstahl verhindern können


    weil sich die Typen darauf vorbereiten.


    Sinn macht wirklich was länger dauert oder Geräusche machen würde.


    Auch ein 1000 W Fluter der durch Näherungsschalter angeht ist abschreckend.


    Bei uns hat eine Bande vor Jahren Bikes aus der Garage geklaut.


    Die haben die Gegend vorher ausspioniert und in der Nacht zugeschlagen als der Zeitungsträger


    morgens aus der Garage gefahren ist. Da das Tor nicht sofort schließt und eine Lichtschranke montiert ist


    wurde einfach ein Tuch darüber gelegt. So war die Tür auf und die rollten eine Maschine nach der


    anderen aus der Garage.


    Gruß


    Manni

  • Das mit dem Flutlicht ist auch eine nette Idee. Aber da werden meine Nachbarn nicht begeistert sein, die Schlafzimmer sind zum Hof gerichtet :D
    Habe mir jetzt noch eine massive Kette bestellt. :)

  • Ich spare mir den Aufwand und habe in der Garage nur das Lenkradschloß und im Winter noch ein Bremsscheibenschloß. Neben mir steht eine 15.000,- Ducati, denke die ist interessanter :denk


    Das ist glaube ich immer noch eine der sichersten Methoden... ;o)
    Je nach Gegend ist es vermutlich egal, wie Du sie sicherst. Ist es so wie bei Dir hilft laut und hell schon, weil es viele mitkriegen.
    Wenn Du in einer völlig verlassenen Gegend parken mußt ist die Methode von Bronco oder Manni wirksamer. Ich würde Broncos Methode mit einem GPS-Tracker mit Rückinformationssystem koppeln. Sobald der Tracker sein Signal gesendet hat und keine Antwort bekommt, weil die SIM-Karte keinen Empfang hat, wird der Transporter, der das Moped gerade klaut, gesprengt. Potenziell ist das dann auch weit genug von Deiner Wohnung weg...

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • wenn einer meine Shiver klaut,
    bringt er sie am nächsten Tag gewaschen zurück :abfeiern
    mit über 90tkm (Aufkleber im Cockpit) ist das einfach uninteressant =)


    Spaß beiseite: daheim hab ich nen Bewegungsmelder mit Flutlicht.
    Für unterwegs Bremsscheibenschloß und ne Kette - will ja nicht heimlaufen.

  • Bei meiner alten Garage hatte mein Nachbar eine Harley Davidson Night Rod. Trotzdem war meine Shiver für die Idioten interessanter. :/
    Ich will es einfach vermeiden nochmal das Gefühl zu verspüren, dort hin zu gehen wo das Motorrad steht & sich auf eine Tour zu freuen & dann steht dort nichts mehr. :D

  • Achso, ich verstehe die versteckte Nachricht. Ich soll mir eine Harley kaufen um keine Angst mehr zu haben. :D