USB Anschluss

  • Also ich steck einfach einen USB-Adapter in die Bordsteckdose :abfeiern

    Ich könnte mein Handy auch einfach in dem vorhandenen USB-Anschluss unter dem Sozius-Sitz aufladen ;o)

    War die Bordsteckdose bei deinem Moped ab Werk vorhanden?

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Da der "TomTom-Stecker" sowieso nirgends mehr passt, habe ich auch auch nicht lange gesucht und ihn einfach abgeschnitten und gegen einen AMP Superseal ersetzt. Ich denke das ist die einfachste und günstigste Lösung.

    Gruss Mike

  • Hey.


    Sollte ich falsch liegen bitte nicht krum nehmen. Ich will nicht klugscheissern, aber wenn ich so mitlese wenn Stecker abgeschnitten und mit USB Kabeln verbunden werden sollen sei beachtet das aus dem Kombiinstrument 12V kommen! Normalerweise werden Geräte mit USB aber nur mit 5V versorgt und geladen. 12V direkt in den USB Anschluss geht also nur 1mal. Ist ne Selbstverschweißende Verbindung!!!

    Da gehört ein Ladeadapter bzw Spannungswandler dazwischen.

    Ich kann den erwähnten TomTom Stecker nicht zuordnen ob der am Moppi oder an einem Ladekabel dran ist. Wollte aber nur für mitlesende einen Denkanstoss geben.


    Gruß Christian :super

  • :denk als Maschinenbauer und damit absoluter Elektrik Laie bin ich davon ausgegangen, dass die entsprechende Elektronik im Stecker verbaut ist.

    Zumindest bei dem USB-Stecker, den ich bei Tante Louis gekauft hatte, stand nichts davon, dass da noch irgendetwas zwischen Stromführender Leitung und Steckeranschluss gebastelt werden muss, nur dass man nicht direkt an die Batterie anklemmen sollte wg. Entladung durch Dauerstrom.

    Eingangsspannung 12V => Ausgang 5V

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • in der Regel haben die ganzen Stecker Eingang 12 - Ausgang 5V

    Und selbst bei Überspannung von 12V passiert i.d.R. auch nichts - außer garnichts.

    Die meisten modernen/aktuellen Smartphones machen dann einfach garnüschts - dank intelligenter Ladesteuerung.


    VG Phil

  • Erasmuss

    Du hast eine Usb Bordsteckdose gekauft. Da ist die Elektronik zur Spannungswandlung drin. Alles ok.

    Ich habe mich eher auf diesen Beitrag bezogen....

    ...Eninfach ein USB Kabel aufgeschnitten (oder ein offenes gekauft), die beiden Drähtchen mit dem Anschlusstecker/-Kabel zum Navi o.ä. vertüddelt und fertig...

    Gruß Christian :super

  • Erasmuss

    Du hast eine Usb Bordsteckdose gekauft. Da ist die Elektronik zur Spannungswandlung drin. Alles ok.

    Ich habe mich eher auf diesen Beitrag bezogen....

    Gruß Christian :super

    OK ich hab zu wenig Kontext geliefert. Das geht nicht an den Netzstrom sondern an eine Powerbank. Reicht für mein Einsatzszenario so oft habe ich keinen Bedarf an Boardeigenem Strom.

  • Oh, sehen gerade in der Beschreibung einen max. Ausgang Strom von 1A.

    Ich hatte Mal so einen USB Adapter der hatte meinen Akkustand vom Handy beim online Navigieren nicht Mal halten können.


    Das Ding war nach 3h leer gesaugt.


    Würde mich interessieren wie deine Erfahrung im kommenden Jahr damit sind.


    Gruß

    Thomas