Dämmung umterm Tank löst sich auf !!!

  • Moin,


    ich habe gerade im Zuge der Inspektion festgestellt, daß sich die Schaumstoffdämmung unter dem Tank aufgelöst hat und zerbröselt.


    Nach herausmehmen des Luftfilters habe ich massenweise Schaunstoffbrocken aus der Airbox gefummelt und gepustet.(Natürlich vorher Stopfen in die Ansaugung gesteckt).


    Der Luftfilter war auch fast komplett zu mit dem Zeug!


    Da es ein Sprint Filter ist konnte ich Ihn einfach reinigen. Es war aber ne beschissene Popelei alles sauber zu bekommen.


    Ich hab auch umterm Tank alles Material rausgerissen und den Tank von unten mit Etiketten Entferner komplett gereinigt.


    Checkt das mal bei Euren Mopeds! Wenn das Zeug den Filter dicht setzt kann das üble Folgen haben.


    Meine Shiver ist BJ 2011 und im letzten Winter ist mir beim Service nichts aufgefallen.


    Vielleich mal an dem Zeig zupfen um zu sehen wie der Zustand ist. Im Zweifel einfach raus das Zeug. Ist eh nur zur geräuschdämmung da.


    Grüße!
    Olli

    mir doch Scheißegal...... :aetsch

  • Bei meiner Shiver fiel mir 2016 auf, dass sie irgendwie unrund lief. Mein Mechaniker stellte fest, dass sich die Folie unterm Tank gelöst und auf den Ansaugstutzen gelegt hat.

    Beamtin für Lüftung in öffentlichen Gebäuden und Testung von Menschenmassen

  • Hallo Olli, Danke für den Tip. Da guck ich auch mal nach bei der Schwatten.
    Vorschlag, hatte ich auch unter die Shiver Sitzbank geklebt: selbstklebende Hitzeschutzfolie aus Glasfasermatten mit Aluminiumbeschichtung.
    Hat gewirkt!



    Gruß Dinoz,


    der mit der Schwatten tanzt.

    Gruß
    Dinoz


    Sammelt fleißig grüne Smileys innerorts!:zylinderboy

  • Moin,


    also ich kippe wie immer bei jedem Tankstop ein kaltes bier in den Hals und nen eisgekühlten Mackenstedter in den Tank.....dann bleiben Thermische Probleme komplett aus.


    ;o)

    mir doch Scheißegal...... :aetsch

  • Hast aber über die Tankentlüftung 1,5 Liter höheren Spritverbrauch auf 100. Um die zu nutzen kannste Dir nen Schlauch in den Helm legen, da brauchste keine Bierkühlung mehr.

    Gruß
    Dinoz


    Sammelt fleißig grüne Smileys innerorts!:zylinderboy

  • Hi Olli,

    Temperaturprobleme durch Spritverdampfung

    d.h. der Sprit kocht, bei hohen Aussentemperaturenvor der Pumpe, dadurch kann sie nicht mehr
    genügend Druck für die Einspritzung bringen. Motor stottert/geht aus.


    Ich kanns auch noch genauer erklären, frag einfach.

    LG Helmut

    Zuvill un zuwing is a Ding.
    :]

  • Moin Helmut.


    Wie erklärst Du dann das unten an der Pumpe (Nahe am Krümmer) und an der Oberseite innen keine Isolierung verbaut ist?
    Hitze steigt doch nach oben?
    Diese Dämmung ist allein schon bauartbedingt keine Wärmeisolierung, da sie keine Wärme verträgt. Außerdem ist sie extrem leicht entflammbar. (Habs versucht)
    Es handelt sich ausschließlich um eine Schallisolierung zur Reduzierung der Ansauggeräusche um die EU Bestimmungen einzuhalten. Nach entfernen rechne ich vielmehr mit einer verbesserten Temperatursituation umter dem Tank, da viel mehr Luft und Fahrtwind zirkulieren kann.


    Und wie konnte meine Ducati mit schwarzem Stahltank in praller Sonne mit Luftgekühltem V von unten mit mir durch Südspanien fahren ohne zu sterben???


    Aber wenn mir die Hütte verreckt weil meine Benzinpumpe nur noch Dampf schaufelt gebe ich Dir einen aus.... :bier


    Dieses Jahr gehts nach Korsika....mal sehen wer recht hat :denk


    Wir sehen uns in Rohr!
    Olli

    mir doch Scheißegal...... :aetsch

  • @ Dinoz: Geile Idee!!! Aber die 1,5 Liter Mehrverbrauch sind einzig und allein meiner Fahrweise geschuldet


    Abe ich habe auch die Idee das ganze verdampfte Benzin in den Endtopf zu leiten und mittels eines Piezo Zünders aus einer alten Wohnwagenheizung bei Bedarf als Nachbrenner zu zünden.....um die 900er und 1200er abzuhängen. (Und ich bin noch nüchtern! Frag in einer Stunde nochmal...ich denke nach mit Bier)


    =)

    mir doch Scheißegal...... :aetsch

  • Hi Olli, da habe ich Vorsprung...auch ich brauche den Mehrsprit auf jedem Kilometer für die Explosion. Triple Zündung bei Dir sozusagen.
    „Flieg wohin Du willst mein kleiner Freund!“

    Gruß
    Dinoz


    Sammelt fleißig grüne Smileys innerorts!:zylinderboy

  • Ich habe im Zuge meiner Wartungsarbeiten ebenfalls festgestellt, dass sich der Schaumstoff unter dem Tank in Wohlgefallen auflöst; ich habe in der Bucht (Stichwort: "Dämmschaummatte selbstklebend") ein Stück bestellt (schwer entflammbar und ölresistent nach DIN MVSS302), genauso wie ein Stück "Hitzeschutzfolie sellbstklebend" für unter den Heckfender, die löst sich auch an mehreren Stellen...

    Ich persönlich halte den Schaumstoff ebenfalls nur für eine Geräuschdämmung, evtl. unterbindet dieser sogar ein Dröhnen im Tank des Tankbereichs wo der Schaumstoff draufklebt (z.B. durch Vibrationen/ Geräuschübertragung von der Airbox).

    Wenn der Tank schon ab und der Heckfender ausgebaut ist (wegen der Ventilspielkontrolle), dann mach ich diese Sachen auch wieder in die Reihe.

    Einmal editiert, zuletzt von alex279 ()

  • .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 - Nun mit >Megaöler = GPS-Kettenoiler
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

Diese Inhalte könnten dich interessieren: