Tachoausfälle

  • Hallo DD Fahrer,
    nun fällt mein Tacho wieder öfter aus. Ich habe das natürlich meiner Werkstatt gemeldet - ist ja noch Garantie - und die haben mit Aprilia telefoniert. Es gibt wohl einen komplett neuen Tachogeber, da der alte bei mehreren DDs solche Probleme macht.


    Also falls euer Tacho auch mal spinnt, könnte das auch das Problem sein.

  • interessant mal schauen muss meine Maschine diese Woche holen dann sag ich denen mal bescheid damit die gleich das Teil Bestellen :D

  • Hi
    Der Tachogeber fällt nicht nur bei der DD aus. Meiner wurde auch neulich erst erneuert, da die Südländer den Stecker ohne Fett einsetzten und dann Feuchtigkeit (in meinem hätte ein Goldfisch überlebt) reinkriecht.
    Wurde aber schon mehrmals hier im Forum beschrieben. Also kein Einzelfall.
    Gruß Dirk

  • Tachoausfälle hatte ich noch keine. Nur das allgemeine Problem der Feuchtigkeit innen, aber das war auch bei meiner Tonne schon so :denk

    mfg
    Goody


    Diskutiere niemals mit Idioten. sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich dann durch Erfahrung !!!

  • hat jemand diesen tachostecker schon mal abgedichtet? mit was funzt das am besten?


    gruß
    bayern56

  • Grüsse Bayern
    Bei mir wurde der überflutete Tachogeber ausgewechselt, dann der Stecker trockengelegt und mit reichlich Fett wieder draufgesteckt. Bis jetzt ist ruhe und ich bin schon einige male im strömenden Regen gefahren.
    Gruß Dirk


    Selber machen ist schon ein wenig freckelig, da das Federbein raus muß und selbst dann kommt man nur sehr schwer dran. Ich konnte mir die Prozedur anschauen und war froh nur Zuschauer zu sein.

    Einmal editiert, zuletzt von Dirk 64 ()

  • Bei mir wurde der Tachogeber schon einmal getauscht, dieses wird der zweite Tausch. Laut Aprilia ist das ein Fehler des Tachogebers und nicht des Einbaus.


    Mal sehen, was der nächste Tachogeber für Probleme macht.

  • Zitat

    Original von Dirk 64
    Grüsse Bayern
    Bei mir wurde der überflutete Tachogeber ausgewechselt, dann der Stecker trockengelegt und mit reichlich Fett wieder draufgesteckt. Bis jetzt ist ruhe und ich bin schon einige male im strömenden Regen gefahren.
    Gruß Dirk


    Selber machen ist schon ein wenig freckelig, da das Federbein raus muß und selbst dann kommt man nur sehr schwer dran. Ich konnte mir die Prozedur anschauen und war froh nur Zuschauer zu sein.


    naja, das federbein ist ja schnell draußen, aber die lösung mit fett macht mich schon ein wenig nachdenklich? ich würde halt gerne vorbeugen und nicht erst warten, bis das kind in den brunnen gefallen ist. ich werde mal meinen freundlichen darauf ansprechen, ob ihm auch diverse probleme bekannt sind.

    Einmal editiert, zuletzt von bayern56 ()

  • Ich habe über den Winter sämtliche Steckverbinder getrennt und gefettet, bevor sie korrodieren.
    -> Weil ich keine Lust auf Ausfälle habe, der Elektrikteufel ist bei den Italienern schließlich kein Unbekannter!
    Carsten

  • was für fett nehmt ihr denn? handelsübliches mehrzweckfett?

  • der tachogeber wurde bei mir auch gewechselt und das led licht und


    heute sehe ich das ich wasser im tacho habe dachte das problem hat


    nur die shiver :denk

  • Zitat

    Original von alpriliaristi
    heute sehe ich das ich wasser im tacho habe dachte das problem hat


    nur die shiver :denk


    hatte ich sogar bei meiner neuen Tonne, ist ein Problem mit dem sich Aprilia schon länger ohne wirkliche Lösung herumschlägt :denk

    mfg
    Goody


    Diskutiere niemals mit Idioten. sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich dann durch Erfahrung !!!

  • Früher gab's da was vom Telekom-Vorgänger, "Siemens Wählerfett".
    Ist technische, farblose Vaseline, gibt es als Chromschutz im Baumarkt oder KFZ Handel. An der SRX hatte das 20 Jahre erfolgreich vor Problemen geschützt.


    Carsten

  • So nach 4 Monaten und 3500 km bei Wind und Wetter hab ich nun auch Tachoausfälle. Mal fällt er nur ab und zu etwas ab, mal geht gar nichts.


    Da werd ich mich wohl man nächste Woche beim freundlichen anmelden.

  • Hallo Jungs,


    muss das Thema auch noch aufrufen da ich mitlerweile auch Tachoausfälle habe :-(.


    War Anfang Juli in den Schweizer Alpen und da wars dann so weit, Vollgas aber mein Tacho zeigt null km/h.
    Wollte eigentlich hier zu Hause noch mal danach schauen, aber während des Urlaubs ging der Tacho plötzlich wieder. Doch letzte Woche wieder Probleme, die Geschwindigkeit springt von hoch bis runter gegen null. Dann gehts auf ein mal wieder.
    Kann mir mal einer sagen wo der besagte Stecker vom Tachogeber ist.
    Hab zwar noch nicht selber nachgeschaut, wäre aber für ne Beschreibung dankbar.


    Hat schon mal jemand nen neuen Tachogeber bezahlen müssen? Der Preis wäre schon mal interressant, da ich keine Garantie mehr auf die Bella habe.


    P.S: Einzig gute an der Fahrt mit null km/h in der Schweiz war, dass man auf meiner GoPro-Aufnahme nicht sagen könnte ich wäre zu schnell gewesen :peace:peace:peace


    Gruss

  • Gabs schon mal was dazu:


    Laut Aprilia-Rundschreiben 009-2009 832963 muss der Phasensensor geprüft werden (falls kein Oxid am Bauteil, Gummis nicht blau oder gelb, Kabel isolieren).


    Das hier hab ich Aprilia Forum USA gefunden, demnach ist der Phasensensor nichts anderes als der Geschwindigkeitsmesser. Dieser Sensor ist ursprünglich auch für den Zündzeitpunkt verwendet worden. Der Sensor sitzt auf der rechten Seite direkt oberhalb des Kupplungsdeckels. Eine Fehlfunktion kann den Tacho ausfallen lassen.

    "we would like to offer you a detailed guide for diagnosis and, if necessary, replacement of the phase sensor on the models Shiver and Dorsoduro. The speed sensor is known as a phase sensor because it was originally used as a sensor for engine distribution timing. The sensor is on the RHS, above the clutch cover, just beneath the shock absorber. Sensor malfunctioning can result in the speed is not being indicated on the instrument panel."

    Dateien

    • Sensor.gif

      (46,98 kB, 171 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Geradeaus kann (beinahe) jeder . . . :wink

  • Hallo,
    Ich muss das hier mal hervorkramen.


    Mein sensor ist defekt, Ersatzteil hab ich schon hier.
    Ich habe auch versucht den Sensor zu tauschen, aber die Federbeinplatte verhindert das herausnehmen des Sensors.
    Wie um alles in der Welt soll man den Sensor rausbekommen ohne diese Platte zu demontieren?
    Hat das jemand von euch geschafft?


    Wenn nein, wie habt ihr die Schraube die hinter dem Rahmen sitzt, und die Platte hält, abbekommen?


    Oder hats der Händler gemacht?


    Grüße
    Ralf

  • Ich hab den Sensor mit einem gebogenen Stück festem Draht (Kleiderbügel oder so) rausbekommen. Man muss den Draht zu einem Haken biegen und damit die Verriegelung des Steckers reindrücken. Also quasi durch Ziehen von rechts des Rahmenteils reindrücken. Gleichzeitig von links den Stecker oder notfalls das Kabel mit einer Zange schnappen und rausziehen.


    Ist ziemlich tricky, beim ersten mal hab ich fast ne Stunde gebraucht glaub ich. Mitlerweile hab ich den Trick raus und brauch nur noch 5min.

  • Heute hat es mich erwicht mit dem schwankenden Tacho. Die Nadel geht nach oben und fällt sofort wieder. Werde mir wohl einem neuen Geber besorgen müssen.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: