Langzeiterfahrung Zubehörauspuff / Sportauspuff

  • Moin in die Forumrunde,


    mal wieder ein thread zu dem heiß geliebten Thema Krawalltüten. Da die meisten threads zu der Auswahl von Zubehörauspuffanlagen schon älter sind und danach zu den selbigen nicht mehr so viel geschrieben wurde möchte ich hiermit einfach mal eure Erfahrungen nach einer längeren Betriebszeit (> 1 Jahr, > 5.000 km) hören. Mir gehts nicht mehr darum welcher Auspuff grundsätzlich lauter, bassiger etc. ist. Mich interessiert mehr wie sich eure Anlage über die Zeit verhält / verhalten hat (bzgl. z.B. Korrosion, gebrochene Halteschellen, lauter werden ab xy km, Konstantfahrruckeln, abgebrannter Lack, neues Mapping etc.). Vielleicht könnt Ihr mir da ja ein paar eurer Erfahrungen schildern.


    Gruß Marcel

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Seit ~6.000km die Arrow Tüten in schwarz drunter und nichts zu beanstanden.
    Die Halterung ist absolut stabil und einmal ausgerichtet, bleibt die Anlage wo sie sein soll. Sound/Klang ist gleichbleibend auf einem sehr gute Niveau und ich hab das Gefühl das Sie leiser wird. Kann aber auch nur Einbildung bzw. Gewöhnung sein. Die Lackierung ist sehr gut und auch da nichts zu beanstanden...


    Gruß
    Chris

  • Tach auch,


    ich habe seit 3 Jahren und 15Tkm den Arrow Titan/Carbon. Alles wie am ersten Tag.


    Grüße Stefan

  • Alu-Arrows mit Carbonendkappen seit fast 15000km und zwei Jahre . Alles wie am ersten Tag.
    Y-Verbindungsrohr und Endtöpfe sind nicht angelaufen . Klang ist unverändert.
    Durchzug oder besserer Motorlauf in Verbindung mit dem DNA-Air-Filter ist mir nicht aufgefallen.
    Da muß dann sowas wie ein PC5 mit AT her...

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Meine Roadsitalia sind jetzt 15 Monate und ca. 8000km dran.
    Lautstärke hat sich nur minimal verändert, sind leicht lauter geworden. Die Töpfe an sich sind gut
    verarbeitet, die Verbindungsrohre haben sich bei mir aber mittlerweile farblich an das Katrohr angepasst - also eher
    nicht so schön. Aber ich fahre auch bei jedem Wetter, inkl. Winter mit Salz und co. Der matt schwarze Lack ist
    recht empfindlich, hat sich unter den Schellen leicht gelöst (ich würde bei Neukauf eher die unlackierten oder die
    Karbonvariante empfehlen). Die Halterung und die Schellen sind qualitativ leider Schrott, kann man nicht anders
    sagen. Drei von den Schellen sind mir schon gebrochen (wurden vom Hersteller kostenfrei ersetzt, angeblich bin
    ich der einzige mit dem Problem) und die Halterung ist nicht fest zu bekommen, die Töpfe verdrehen sich öfters.
    Ich werde mir über den Winter eine eigene Halterung bauen und an die Töpfe schweißen lassen, anders geht's nicht.
    Am Fahrverhalten bzw. der Motorcharakteristik hat die Anlage subjektiv wenig bis nichts verändert. Einzig spürbar
    war für mich der Gewichtsunterschied im Heck bzw. der dadurch niedrigere Schwerpunkt der Maschine.

  • Hey das sind ja schon jede Menge Rückmeldungen. Danke euch!
    Naja irgendwoher muss ja der vergleichbar günstige Preis der Roads ja herkommen. Aber über 1.000 € für nen Auspuff (Akrapovic) ist ja auch ne Hausnummer. Der Mivv Suono scheint da ein guter Kompromiss zu sein!? Gibt's da auch Erfahrungen?


    Gruß aus dem verregneten Norden.

  • Es gibt in der aktuellen Ausgabe der " Motorrad" (22) nen Test mit Zubehörauspuffen. Sind zwar für ne R 1200, aber es gibt auch Hinweise zur Qualität.


    Ich hatte bereits Akras drauf, als ich meine Shiver gekauft habe. KFR bei ca. 3000U/min ist trotz DLA-Luffi vorhanden und ist einer meiner wenigen Kritikpunkte an dem Mopi.
    Die Slip-Ons sind von sehr guter Verarbeitungsqualität, selbst die zierlichen Carbonschellen halten sicher.
    Röhre und Tüten sehen immer noch top aus, Klang und Leistung stimmen auch.
    Ich weiß nicht, ob die Tüten anfangs etwas leiser waren. Für meinen Geschmack dürften die gerne halb so laut sein.


    Das Wetter schaut so gar nicht nach Saisonabschlusstour aus :S


    Gruß aus dem Siegerland :bier

  • Hi,


    Drei von den Schellen sind mir schon gebrochen (wurden vom Hersteller kostenfrei ersetzt, angeblich bin


    ich der einzige mit dem Problem) und die Halterung ist nicht fest zu bekommen, die Töpfe verdrehen sich öfters.


    Wenn das Verdrehen der Töpfe ein Problem ist, warum machst Du nicht ein wenig Siliconkleber auf die Gleitfläche
    und schon ist das Rumgerutsche der Töpfe ohne Würgen der Schelle beendet?

  • Wenn das Verdrehen der Töpfe ein Problem ist, warum machst Du nicht ein wenig Siliconkleber auf die Gleitfläche
    und schon ist das Rumgerutsche der Töpfe ohne Würgen der Schelle beendet?

    Das Verdrehen ist nur minimal. Das Hauptproblem sind die dünnen Haltewinkel die Hinten an die originalen gummigelagerten Auspuffaufnahmen geschraubt sind - die Konstruktion hat leichtes Spiel horizontal (nicht so schlimm) und massives Spiel vertikal - das ist das eigentliche Problem. Dadurch sitzt ein Topf teilweise 5cm tiefer als der Andere. Bei dem letzten Schellenwechsel hab ich die Verschraubung der Schelle mit Gummi O-Ringen gedämpft, die Muttern durch selbstsichernde ersetzt und die Schellen sehr sanft fest gezogen. Hat nichts gebracht, die Schellen brechen immer an der gleichen Biegestelle (alle Drei).

  • Nabend,
    hab die Mivv Souno dran. Waren bereits verbaut als ich mein Moped vor 13000 km gekauft hab. Zur Lautstärke: sind auf jeden Fall lauter geworden. Wenn ich dieses Jahr im Winter Lust hab müsste ich mal neu stopfen. Zur Qualität: soweit alles gut. nur die Carbonschellen hab ich dieses Jahr durch selbstgebaute aus V2A ersetzt. Die Gummis hatten schon länger das Zeitliche gesegnet und das Carbon war an manchen Stellen bedenklich dünn geworden. Das Y-Stück hatte sich schon beim Kauf dem Kat optisch "angepasst". :0plan


    Grüße

  • Ok das mit dem Y-Stück finde ich nicht so tragisch. Haben sich denn die Gummis eingebrannt wegen der Hitzeentwicklung und Kleben jetzt am Auspuff oder sind die durch Vibrationen o.ä. flöten gegangen? Hast du die neuen Schellen ohne Gummipuffer o.ä. verbaut?


    Gruß Marcel

  • Hatte auch die Mivv Suono an der Shiver verbaut. Leider sind bei mir auch die Gummipuffer geschmolzen und die Carbonschellen sahen auch nicht mehr gut aus. Die Ersatzteile sind leider nicht gerade billig.
    Der Sound war echt schön. Allerdings von der Lautstärke etwas grenzwertig...

  • Die Gummis klebten an den ESD. Hab sie abgekratzt und dann nochmal mit Nassschleifpapier die Reste entfernt. Die neuen Schellen verdecken eh alles, da sie etwas breiter sind. Da die Neuen genau aufs Maß gerundet sind, hab ich die Gummis weg gelassen und die ESD sitzen bombenfest. Sollen ja eigentlich auch nur den direkten Kontakt der originalen Schellen mit den ESD vermeiden, damit es eben nicht zu Überhitzung des Carbons an den Kontaktstellen kommt. Hat nicht funktioniert. :grimasse Den Schellen aus VA macht die Hitze nichts.
    Zur Lautstärke noch ein Wort: es gibt leisere dB-Killer von Mivv. Sind aber nicht gerade billig. Hab mir VA-Blechstreifen gerundet und drüber geschoben, ist vom Prinzip wie die Originalen - Durchlassverkleinerung. Hatte letztes Jahr bei einer Kontrolle eine mobilen Streckenpostens - 102,4dB. Im Toleranzbereich. :dance


    Grüße

  • Hey hey...


    ich habe seit ca 500km den MIVV X-Cone dran mit dem DB Eater 35mm Auslass (Laut) und muss sagen es ist unerträglich. Haben heute mal mit dem Handy gemessen 115DB bei 4500U/min. Es schiesst bei jedem runterschalten hinten raus als wären wir im Krieg. Viel, viel zu laut. Der Aussage des technischen Dienstes des Herstellers zu Folge ist da alles OK.

  • Servus Aiko


    Hmmm :denk die MIVV sind bekannt dafür das die an der Grenze der Legalität sind.
    Wenn sich die dann auch noch freibrennen und ein paar Jahre im Betrieb sind
    gibt es bei der HU oder mit den Herren in Grün immer wieder Probleme. :]


    Von Akraś kenne ich das eher nicht :headshake und deshalb sind die jeden Cent wert auch wenn die teurer sind.


    Du kennst ja das Sprichwort. " Wer billig kauft kauft zweimal " ;)


    Gruß


    Manni :wink

  • Ich kenne die Mivv Sport oval eher als sehr langlebig und eher neutral... hab zwei an meiner Tonne im Dauereinsatz... mal schauen ... ? ;o)
    Beim Shark Track 1000 und bei den Leos war es immer so lala...

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Habe auch einen Mivv der nun schon 20tsd Kilometer runter hat und war im Mai beim TÜV,
    laut Messung alles im Rahmen.
    Keine Ahnung wieso gleich auf Akra gemünzt wird....


    Zur Not neu stopfen bzw andere Eater verbauen

  • Habe nun seit etwa 12tkm die MIVV Suono in Carbon drauf. Die Montage war echt n bisschen Gebastel bis die Tüten richtig saßen...
    Nach der langen Zeit aber hat sich nichts verändert bis auf das Y-Stück was etwas gammelig aussieht. Halter und Verbindungen sind noch tadellos in Schuss.


    Ich bilde mir ein, dass die Anlage ein bisschen lauter geworden ist, habe aber keinen Beweis dafür! Ich hätte es gerne noch ein bisschen lauter, aber ohne Killer ist der Krach uberhaupt nicht zu ertragen und es kratzt und knarzt im Ohr vor lauter Pegel :D
    Im Zeifel kann man aber zu lauteren wie auch leiseren Killern greifen ;)


    Ich kann die MIVV Suono in Carbon absolut empfehlen, die Geräuschkulisse ist einfach eine Wucht und das matte Carbon passt perfekt zur Factory


    Gruß


    Dom