Quickshifter

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Servus Reiner,


    soweit mir bekannt, gibt es im Forum niemanden mit Quickshifter an der Shiver.
    Hier gibt es einen Forumsthread zu einem universellem Quickshifter, aber noch keine
    Erfahrungsberichte. Ich persönlich bleibe dabei: Der beste und günstigste Quickshifter
    ist immernoch bio-mechanisch: Die rechte Hand ;o) ! Wie schnell das mit etwas Übung
    funktionieren kann hab ich für die RJ Shifter Challenge aufgenommen:


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.

  • Habe schon lange drauf gewartet dass einer mal einen Quickshifter testet. Bei meiner alten Möhre rentiert es sich leider nicht mehr, ich fahre auch mit der Rusti-Methode, was bei dem etwas knochigen Getriebe meiner 750er nicht so recht flutschen will. ("ratsch, knarz, polter.....")


    Der hier wärs:


    Preis
    644 Euro


    Fazit
    Der Tellert CTS7F überzeugt auf ganzer Linie. Zwar gestaltet sich der Einbau etwas kompliziert, doch der erhöhte Aufwand wird mit äußerst weichen Gangwechseln wettgemacht. Der Tellert unterbricht die Zündung nicht für eine vorgegebene Zeit, sondern für die Dauer des Schaltvorgangs - ein Sensor erkennt, ob der Gang tatsächlich drin ist und gibt erst dann die Zündung wieder frei. Vorteil für Schaltschema-Wechsler: Der Kraftsensor funktioniert sowohl in Druck- als auch in Zugrichtung.


    Plus
    Beste Einbauanleitung im Test, butterweiche Gangwechsel selbst bei niedrigen Drehzahlen, Kraftsensor lässt sich von Zug- auf Druckrichtung umbauen
    Minus
    Zündleitungen müssen getrennt und wieder zusammengelötet werden, justieren des Positions-Sensors nicht ganz einfach


    PS-Urteil: sehr gut


    (aus PS / Produkttest Schaltautomat)



    Meine Meinung: einfach ausprobieren.


    Gruß Maddin

  • Das klingt jetzt komisch, jedoch kann man auch ohne Kuppeln mit übung sehr gut Schalten:D


    Ich mache das eigentlich IMMER: Einziges problem wenn man langsam unterwegs ist dann kann es knacken ect...


    einfach ausprobieren! beim gas wegnehmen im richtigen Moment schalten, wenn der motor sich entgegen der zugrichtung neigt und somit die kette und die Kupplung entlastet:) in dem Moment flutscht der gang wie mit Kupplung einfach rein:)
    Ist schwer zu erklären:D aber wenn man gas wegnimmt haut es einen nach vorne und genau dann Schalten und weiter :) ich weiß nichtob es Schädlich ist, jedoch mache ich mir wenig Gedanken, da nichts hakelt und ich keinerlei druck aufwenden muss!


    PS: die ersten male klingt es sehr schlimm, wenn man es noch nicht kann... dann verliert man nur noch die zeit die man braucht um wieder gas zu geben:)

  • einfach ausprobieren! beim gas wegnehmen im richtigen Moment schalten, wenn der motor sich entgegen der zugrichtung neigt ...

    Da machst du aber etwas falsch, einfach den Ganghebel auf Zug lassen und dann kurz Gas weg, schon ist der nächste Gang drin

  • Danke für die vielen Infos.Bei so viel Elektronik am Moped dachte das wäre einfacher zu anbauen.An meiner alten ausgelutschten Bandit Gas weg und Gang rein das wars.....knitterfreie Fahrt.mfg Reiner

  • Der Quicki würde für mich nur in Frage kommen , wenn ich auch eine Rastenanlage mit Schaltumkehr hätte, ansonsten bräuchte ich sowas nicht...
    Das mit dem Bio-Mechanischen hab ich auch ab und an mal gemacht, aber so eilig hab ich das nicht mehr... ;)

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • also ich schalte des öfteren ohne kupplung, vorallem runter.
    beim hochschalten wie schon gesagt einfach das gas nen nen stück zumachen und bisschen druck auf den schalthebel geben, schon ist der gang drin. am besten machen wenn man dann direkt wieder genug gas gibt, sonst gibts nen kleinen ruck nachm schalten.
    zum runterschalten das gas ganz zu und dann wieder nen mm auf machen.. dann flutscht der gang von ganz alleine rein. das mache ich vorallem beim auf kreuzungen / kreisverkehre etc. zufahren

  • Habt ihr eigentlich ein Problem mit dem Schalten?


    Ich Laie hätte das Gefühl, ich könnte was kaputtmachen beim Schalten ohne Kupplung. Für irgendwas ist das Teil doch schließlich da, und dazu noch hydraulisch und hübsch verpackt.
    Bin auch mal Roller gefahren mit Automatik. Das war ok, aber ich denke, mir gefällt Kuppeln und Schalten noch besser :hihi


    Mit dem E-Motor wird das dann Geschichte, zuvor vielleicht noch mit Blipper und Seamless Getriebe für 1% mehr Kurvenspeed :cursing:
    Bis dahin nutze ich meine Fingerbeuger und -Strecker :yeehaa


    Gruß vom Siegerländer

  • Servus,
    seit meiner 1-Zylinderzeit (650ccm) und meiner Liebe zu den Dolomiten mit ihren Tornatis bin ich ein Freund des kupplungslosen Schaltens geworden ;o) drei bis vier Pässe an einem Tag mit gefühlten 50.000 Schaltvorgängen und du weißt am Abend es zu schätzen dein Bier mit der rechten UND linken Hand zu genießen ;)
    Bei der Shiver ist das hochschalten ohne Kupplung ein Kinderspiel, vorausgesetzt etwas Gefühl im Fuß :hihi

  • Habe an meiner 12er DD den von Starlane verbaut. Funktioniert tadellos wenn die Steuereinheit im Trockenen sitz.

  • btw...
    eigentlich ist das mit der Gasuntebrechung über die Gashand ja nicht mit dem Qickshifter zu vergleichen...
    Sinn ist es ja , das Getriebe zu entspannen, indem man die Zündung aussetzten läst und das Gas voll stehen lässt :girl , damit die Luftsäule , die durch dir Drosselklappen fließ , nicht abreist. Somit hat man kein Ruckeln und Wiederaufbau der Luftsäule im Luftfilterkasten und an den Ansaugtrichtern ect... und durch das Einsetzten der Zündung geht es gleich wieder richtig zur Sache...

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Habe an meiner 12er DD den von Starlane verbaut. Funktioniert tadellos wenn die Steuereinheit im Trockenen sitz.


    Hallo Coma,


    kannst Du mir bitte sagen, wo der Geber verbaut ist? Ich will mir auch einen zulegen.


    Danke und Gruß

  • Hallo,


    kannst du ggf. ein paar Bilder vom Starlane hier einstellen?
    Was kostet das Teil, wo hast du die Komponenten platziert?
    Schaltet er in allen Drehzahlbereichen präzise, auch bei Last?
    ist runterschalten möglich?
    wie ist die elektrische Anbindung?


    Gruß Maddin

  • Auch Hallo,
    die Bilder gibts bei Starlane,können die besser als ich.
    Preis ist auch über Starlane zu erfahren. Das Steuergeräz sitzt bei mir unterm Sitz.
    Je mehr Drehzahl, desto genaueres Schalten, natürlich schaltet er bei Last,sonst bräuchte ich keinen.
    Schalten rauf und runter möglich.
    Einbauanleitung siehe Starlane.
    ....................und jetzt mal ne Frage von mir, warum möchtest Du nen Schaltautomat?