Beiträge von Shiverina

    aber das wird schwierig: Du kannst nur den zweiten Tripzähler dafür verwenden und darfst den NIE vergessen! Denn der zählt ja auch nur 999km.... Und beim Verkauf kannst Du nichts nachweisen - außer den Wartungscoupons - bleibt eine Spanne von je 10tkm (von Inspektion zu Inspektion)

    okay

    betreffs der Links: bei mir wird im Beitrag das Bild angezeigt und das Excel erscheint nach draufklicken.

    Deswegen habe ich angenommen, daß alles ok ist. Offensichtlich nicht - werde ich mich heute Abend am Rechner daheim drum kümmern.

    Sorry!:heil


    FelixMotalia : Wenn Du das weitergeben könntest, wäre ich Dir sehr dankbar. Was brauchst Du konkret dafür? Nur das Bild oben?


    Mit dem aufhören des Zählers kann ich ja eine Laufleistung beim Verkauf auch gar nicht mehr nachweisen. Klar habe ich die Wartungscoupons der vergangenen Inspektionen und Rechnungen der Reparaturen, aber wenn ich jetzt noch mehr fahre???? Dafür hab ich zwar jetzt die 900er, aber falls ich die nicht hätte??? :denkKönnte ich ja theoretisch nochmal 10tkm drauffahren und beim Verkauf verschweigen. Die Vorstellung ist mir unangenehm - ich mag solche Tricksereien nicht. :headshake Ehrlich währt am längsten....

    Habe gestern vergeblich versucht, das bei Aprilia loszuwerden. Auf der HP sind nicht direkte mailadressen angegeben, nur ein Kontaktformular - und das wollte nicht mit mir spielen.... :iiiih Ich versuche es die Tage nochmal...

    Weiß einer von Euch, wie das rechtlich damit aussieht? Beim Auto muß zwingend ein 6-stelliger km-Zähler eingebaut sein (lt. Wikipedia), über Motorräder habe ich nichts gefunden (war mir aber dann auch zu spät um weiter zu suchen).

    weil der km-Zähler bei 99.999km "einfriert" :aetsch


    Ich wünschte, ich hätte mein dummes Gesicht sehen können, als mir das klar wurde - ich bin den Feldweg hin und her gefahren.... "das ist doch schon ein Kilometer" ..... "ach, vielleicht doch noch nicht" .... "aber jetzt wirklich" - und sie "nullt" einfach nicht????? :sfinger

    Habe dann den zweiten Trip-Zähler zurückgestellt und bin noch 12km nach Hause gefahren.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    In der folgenden Doku habe ich nur alle Verschleiß- und Ersatzteile aufgelistet, welche erneuert wurden. Die km rechts geben an, wieviel km das Teil gehalten hat.

    Wenn ich mir das so anschaue, dann ist die Shiver ein sehr anspruchsloses Motorrad - die Auspuffdichtungen zahlt man dann doch gerne und auch der letzte Patzer mit dem Sensor ist nicht wirklich tragisch (höchstens die Umstände).

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    In dem Fall liegt es wirklich nicht am Geld, eher eine Erziehungsfrage! Es fiel mir nicht leicht, über meinen Schatten zu springen und etwas Neues zu kaufen, wenn das Alte noch nicht aus dem Haus ist.... Eindeutig Schuld meiner Eltern=) Aber da ich mich seit einiger Zeit darum bemühe, auch mal "Quer" zu denken, muß ich feststellen: momentan tut das sogar richtig gut....:peinlich

    Neuigkeiten: Brüllja brüllt wieder!!:jubel

    Nachdem sie am Dienstag unversehrt zum Händler geliefert wurde, hat er sich gleich an die Arbeit gemacht: Die Fehlersuche ergab einen defekten Drucksensor und Schlauch am hinteren Zylinder.

    Heute Mittag habe ich sie wieder abgeholt und nach Hause gebracht. Das Zubehör, welches ich übernehmen wollte abgebaut und jetzt steht sie verkaufsfertig in der Garage.


    km-Stand 99766.


    Sollte sie einer der Interessenten mitnehmen: gut!

    Falls nicht: auch gut! Dann wird sie mich noch ein paar mal zur Arbeit tragen, bis die 100.000 voll sind. Verkauft wird sie in jedem Fall!

    Meine großen Touren fahre ich demnächst mit der 900er klick und plötzlich ist alles SEHR entspannt....

    Warum ich mir manchmal das Leben selbst schwer mache???:headshakeSchließlich soll es ja auch andere Leute geben, die zwei Motorräder im Stall haben......:-/


    Euer Mitgefühl tat mir wirklich gut - DANKE :blumen:blumen


    Zehn Jahre und knappe 100.000km Shiver GT: so langsam aber sicher kam die Suche nach einem würdigen Nachfolger auf.


    Die Vorstellung der Moto Guzzi V85TT hatte mich damals sehr begeistert - in die hatte ich mich ziemlich verguckt. Leider erzeugte die Probefahrt nicht das erhoffte „HabenWillGefühl“ – es wäre eher Vernunftehe und keine Liebesheirat geworden. Nachdem ich zwei Jahre auf die Maschine gewartet hatte, gebangt hatte ob sie überhaupt gebaut würde, und mich darauf freute, stand ich nun mit geplatzem Traum da.:donner


    So schaute ich mich nach äquivalentem Ersatz um. Natürlich hätte ich mir im Netz eine gebrauchte GT schießen können, aber das wäre ja nicht mehr MEINE! Oder ich hätte MEINE überarbeiten lassen können, dann hätte ich aber immer noch ein altes Motorrad…:girl.


    Die 650er V-Strom und die 700er Tracer standen eine Zeit lang sehr hoch im Kurs. Reisetauglichkeit, Handlichkeit – alles super! Und trotzdem….. :denk


    Da gibt es doch noch die 900er Shiver: *grübel* damit hätte ich zwar keine neue GT, aber eine neue Shiver mit ähnlichen Qualitäten. Quasi ein neues, aber trotzdem vertrautes Motorrad!


    Eine Probefahrt hatte ich zwar kurz nach der Markteinführung gemacht, aber damals noch keinen Anlaß zum Wechsel gesehen. Schließlich war meine GT zu diesem Zeitpunkt ja quasi noch taufrisch…. Aber jetzt??? Das Jahrestreffen in Rohr gab dann den Ausschlag: ich durfte ‚Springbanker’s‘ Maschine fahren (dafür nochmal ein herzliches „Dankeschön“:blumen) und die Aussage von ‚Igel‘: „die 900er kann alles was die 750er kann ein bißchen besser“ - damit war die Entscheidung gefallen! :]


    Mein Händler hatte noch einen Vorführer in Grün, den habe ich dann vorsichtshalber reservieren lassen bis nach meinem Urlaub.


    Dann kam Freitag, der 13.September: Mein Händler machte mir ein sehr gutes Angebot und ich habe eingeschlagen! Abfahrt gestern mit 528km und heute mit 400km mehr auf der Uhr zur 1000er Inspektion gebracht. So hatte ich noch nie ein Motorrad gekauft...Und ich muß sagen: 'Igel' hatte recht! Volltreffer - alles richtig gemacht! :dance


    igel : Tut mir leid, aber Dein Alleinstellungsmerkmal „in Grün“ in Rohr ist futsch….

    miele : Ab sofort hast Du das Alleinstellungsmerkmal für rote GT’s in Rohr.


    In Zukunft heißt also die Devise für mich: "Das Gleiche in Grün, bitte":jop:jop:jop

    ja, total sinnvoll :wand

    ich hatte das Problem, daß bei einem Blinkerstecker unter der Verkleidung das Näschen zum einrasten abgebrochen war. Mit dem Ergebnis, daß ich manchmal Blinker hatte und manchmal die "Achtung - Birne kaputt - Anzeige". Irgendwann war ich dann mal auf Reserve - seitdem weiß ich das auch.....=)

    Du kannst auch am Wochenende auf einem großen Parkplatz mal ganz alleine für Dich üben - da kannst Du Dein (Lern)tempo selbst bestimmen!

    eine Packung Tempo oder einen leeren Joghurtbecher und Kreise am Lenkanschlag drum fahren - wirkt Wunder! Immer schön den Gegenstand fixieren und dann langsam an den Lenkanschlag rantasten. Kostet am Anfang Überwindung, später wird man süchtig nach Gelegenheiten, das in der Praxis umzusetzen=)


    Vor allem um Gelerntes zu vertiefen ist das wirklich hilfreich!

    wobei ich aus Erfahrung spreche: die orginalen sind nicht hoch genug - der Fahrtwind erreicht den Handrücken! Die Finger sind windgeschützt.

    Schön zu sehen bei Regen: Finger trocken, Handrücken naß.

    Der Einzige wirkliche Nutzen: keine Insekten auf den Handschuhen, die werden zuverlässig umgeleitet.....