Beiträge von ciclista

    Es ist nun ein paar Monate her, darum erzähle ich mal die ganze Geschichte von Anfang an. Ich hab mein Bike im Frühling aus zweiter Hand mit 1700Km auf der Uhr von Privat gekauft. Im Juli brachte ich die Shiver zur 10'000Km Inspektion, dann habe ich hier gepostet was die Werkstatt für die 10'000Km Inspektion verrechnet und an der Shiver gemacht hat.

    Als ich alles fein säuberlich von der Rechnung abgeschrieben habe, ist mir nicht mal aufgefallen, dass die Werkstatt das "falsche" Öl benutzt hat. Sie hatten 10W50 in den Motor gekippt. Gemäss Handbuch muss ja 15w50 in den Motor.


    Einige hier waren dann entrüstet, dass man das falsche Öl benutzt hat und ich bei Problemen mit dem Motor die Garantieansprüche verlieren könnte. Ich hab darauf etwas recherchiert und kam für mich zum Schluss, dass das Öl meinem Motor nicht schaden wird.

    Dennoch wollte ich es genau wissen, wie Aprilia bei einem Garantiefall vorgeht und wie wichtig die Einhaltung der Viskosität ist.

    Ich hab mir die Rechnung der 1000Km Inspektion, welche ich vom Vorbesitzer hatte, genau angeschaut. Er hatte die Inspektion bei einem anderen Händler machen lassen, als ich die 10'000Km Kontrolle. Tja auf der Rechnung stand auch 10W50...?

    Also Griff zum Telefon und habe 4 andere Aprilia Händler in der Schweiz angerufen und gefragt: "Was macht ihr eigentlich bei einem Ölwechsel in die Shiver rein?" Ohne Ausnahme sagten mir alle 10W50. Auf meine Rückfrage es sei doch 15W50 vorgeschrieben sagte man mir das ist nur die Kaltviskosität und sie hätten noch nie Probleme damit gehabt.


    Tja dann bin ich einen Schritt weiter. Pressestelle Piaggiogroup angeschrieben, keine Antwort... Aprilia angeschrieben, auf englisch, deutsch und italienisch... keine Antwort.

    ..

    ..

    Die Schweiz gehört ja nicht zum Europäischen Wirtschaftsraum, also läuft bei uns "alles" über Generalimporteure die sich um die Zollabwicklung und anderen rechtlichen und technischen Aspekten kümmern. Das ist übrigens ein grosser Grund warum bei uns einiges teurer ist als bei euch. Das gleiche Haarshampoo kostet bei uns dreimal mehr weil sich der Zwischenhändler ne goldige Nase verdient.


    Also haben wir auch einen Generalimporteur für Aprilia.... Stellt euch vor, dieser hat mir geantwortet als ich fragte ob es ok ist wenn der Händler mir 10W50 in den Motor kippt.

    Irgendwie frech fand ich, dass sie mir einfach ein Bild der Garantiebestimmungen geschickt haben. Also kein 15W50 somit können die Garantieansprüche abgelehnt werden.


    Tja was soll ich sagen, meine Antwort war, dass hier ein systematisches Problem vorliegt, denn alle Händler die ich angefragt habe machen das falsche Öl rein. Könnte dies ein Versuch sein die Kunden um die Garantieansprüche zu bringen? Ich schrieb: "Ich werde mich mit dieser Geschichte an das Schweizer Konsumentenschutz Magazin wenden."


    Bevor ich unten kommentarlos die Antwort des Generalimporteurs einfüge, möchte ich abschliessend sagen, sorgt dafür das der Händler das richtige Öl einfügen wird bevor ihr euer Bike zur Inspektion abstellt. Dann seit ihr auf der sicheren Seite.


    Ich für mich kann nun trotzdem mit dem 10W50 problemlos schlafen.



    Sehr geehrter Herr *******

    Vielen Dank für Ihr Feedback. Aus prinzipieller Sicht haben Sie in Ihrem konkreten Fall durchaus recht. Aus technischer Sicht

    bitten wir Sie jedoch folgendes zu beachten:

    Das Öl 10W50 weist eine Niedrigtemperatur-Viskosität (Öl kann bis zu dieser Temperatur durch den Motor gepumpt werden)

    bis zu einer Kälte von -30° auf. Das Öl 15W50 weist eine Niedrigtemperatur-Viskosität bis zu einer Kälte von -25° auf.

    Die Hochtemperatur-Viskosität (Fliessfähigkeit bei 100°) ist bei beiden Ölen identisch. Diese Spezifikationen erlauben keine

    Aussage über die Wertigkeit des Öls, beide Öle sind bei Verwendung entsprechender Produkte hochwertig.

    Wir bewegen uns daher weit ab von einem «Vergehen», welches Ihnen oder dem Motor Ihrer Aprilia schaden zuführen könnte.

    Wie eingangs bemerkt wurde haben Sie prinzipiell recht, Ihr Motor hat nicht das vom Hersteller gewünschte Öl erhalten. Aus

    technischer Sicht wird diese Abweichung in unseren Breitengraden aber keinen Einfluss auf die Performance und die Langlebigkeit

    Ihres Motors haben.

    Freundliche Grüsse

    **********

    100 Punkte für MegaLagu. :thumbup:

    Der Vorderreifen ist nun gewechselt, der alte war abgefahren.

    Tatsächlich fährt das Gerät nun beim freihändig fahren geradeaus.


    Ich muss wohl mehr rechtsrum gefahren sein als ich dachte.

    Danke für die vielen wertvollen Rückmeldung bezüglich "Motorrad zieht freihändig fahrend nach rechts".


    Die Gabeln habe ich gemessen links und rechts sind sie gleich.

    Der Reifen sieht optisch gleichmässig abgefahren aus, werde ihn in 2 Wochen ersetzen und dann erneut testen.


    Naja vielleicht hat meine Skoliose mehr Einfluss als ich dachte... werde es noch herausfinden.

    - Ich kenne auch weder die Geräusche der Bremsscheibe noch das Pendeln, hat das irgendeiner der 900er Fahrer hier?

    Hey Igel


    Also, ich höre meine Vorderbremse, stört mich aber nicht.

    Pendeln...? nein, hatte jedoch max 145-150 Km/h auf der Uhr.


    Was mich eher seit ein paar Tagen wundert, ich bin freihändig bergab gefahren ca. 400m. 40-60Km/h (Gang raus im N)

    Sie zieht stark nach rechts... Meine Wirbelsäule ist nicht ganz gerade. Aber so schief sitze ich doch nicht auf dem Bike...? oder woran kann das sonst liegen?


    :)

    Meinen vorderen PAGT2 hat nun auch 5400Km drauf.

    Ich bin erstaunt, dass ich auf der Flanke nun auch auf dem Minimum von 1,6mm bin. In der Mitte hat er noch 2.2mm drauf.

    Das heisst er hat für mich genauso lange gehalten wie der Hinterreifen.

    Ich dachte ich könnte mit dem Vorderreifen mehr Km machen als mit dem Hinterreifen.... falsch gedacht!

    Andere nähere z.B. ca. 50 km (Aprilia/Guzzi/Piaggio) haben auf meine e-mails mit der Reparaturanfrage nicht mal geantwortet

    Dieselbe Erfahrung habe ich leider auch gemacht. Meine Shiver läuft soweit einwandfrei, ich zweifle jedoch das ich Markentreu bleiben werde,

    denn bisher konnte ich noch keinen Händler des Vertrauens finden.

    Aber solange sie so schön weiterläuft bleibe ich selbstverständlich dabei.

    Hi


    Ich möchte gerne eine Überraschung mit einem "Rennstreckengeschenk" organisieren.

    Gibt es vielleicht irgendwo die Möglichkeit auf einer Rennstrecke ein Training inklusive Motorrad zu buchen?


    Bedanke mich schon mal im Vorraus für Links und Tips... :kuss


    Ciclista

    Sorry da bin ich doch sehr naiv. Was brennt durch? So das der ESD lauter wird.

    Die Löcher im Db-Killer vergrössern sich....?:denk

    Und bei der Shiver 900 läuft der Lüfter bei 4 Balken auch.

    Gestern mit meinem Sohn das erste mal die Grenze überquert und die Schwarzwaldstrassen befahren. (180Km)

    Vor ein paar Tagen hat er die Motorradprüfung bestanden, vorher durfte er nicht ins Ausland.

    ..

    Mhh... es gibt da so ein Gedanke der mich gerade nicht los lässt. Könnte ich mir verzeihen wenn ihm etwas zustösst?

    Ihr wisst schon warum ich auf solche Gedanken komme....

    Nun hat mich mein treues Ross, welches auf den Namen "schwarzer Hengst" hörte, dieses Jahr erneut verlassen:crash und hat im wunderschönen Kurort Mostar ins Gras gebissen weil nach ca 32.000km wieder ein Ventil abgerissen ist.

    Hi Willscher


    ist vielleicht offtopic, aber nach dem lesen deines Beitrags wollte ich es genau wissen wie es zum Ventilabriss kommen kann.

    Vielleicht interessiert es ja auch noch jemand anderes:

    https://www.ms-motorservice.de…haeden-und-ihre-ursachen/

    So meinen hinteren PAGT2 habe ich nun nach 5400Km gewechselt.

    Am äussern TWI war er auf 1,5mm in der Mitte hatte er noch 3mm drauf. Also für geradeaus noch für 1000-1500Km gut.

    Bin nie Autobahn gefahren, nur auf kurvigen strecken.

    ..

    Und wow wie der neue Reifen im Vergleich zum abgefahrenen klebt. Der abgefahrene hat in den letzten 1000KM abgebaut. Er rutschte und schmierte. Der neue macht das nicht.


    Neu hat er 6,7 - 6,1 - 5,0 mm Profil.

    Immer neben den TWI Stegen gemessen.

    mhh, was heisst "hakigem" Getriebe?

    Hakig heisst für mich: "bleibt hängen" "Gang will nicht rein"


    Sorry, aber ich hab nach 8500Km kein einziges mal ein Problem gehabt den Gang zu wechseln. Ausser wie Igel schreibt, N will nicht ganz so einfach rein.

    Ja, ab und zu knallt es, aber das würde ich als "robustes Getriebe" bezeichnen.

    So in der Zwischenzeit habe ich meine Wurzeln in der Nähe von Noale/Scorzè angefragt ob man jemanden kennt der bei Aprilia arbeitet.

    Tatsächlich sind da Verbindungen vorhanden.


    Folgendes aus der Quelle im Werk:

    "Solange die Inspektion von einem autorisiertem Aprilia Händler gemacht wird und diese sauber eingetragen wird, wird die Garantie nicht wegen 10W50 abgelehnt, wichtiger ist die Einhaltung der ACEA Spezifikationen.

    Dies wird jedoch von Fall zu Fall entschieden, man muss sich bewusst sein, dass in der Diagnose gesehen wird ob der Motor im kalten Zustand hochgejagt wurde. ob mit der Maschine auf der Rennstrecke gefahren wurde und wie oft und lange sie im roten Bereich gedreht wurde. Letzteren drei Fälle sind typischerweise Gründe für eine Ablehnung der Garantie, nicht die Veränderung der Kaltviskosität.

    Und ausserdem, was für Motorschäden....? Wenn man den Kaltlauf beachtet nicht ohne Öl fährt oder eine Heissviskosität von 30 benutzt treten keine auf"

    Ich moechte da nicht falsch verstanden werden. Ich bin nicht gegen diese Jacken und will sie auch keinem ausreden. Was ich erreichen wollte ist das verstanden wird was diese Jacke kann und vorallem ueber welchen Geschwindigkeitsbereich wir reden.

    Oh.. danke, dass du dies hier erwähnt hast. Habe nicht realisiert, dass Schutzkleidung bei über 50Km/h nicht mehr viel bringt.

    Hab aber auch nie darüber nachgedacht...

    .....mhhh wenn ich darüber nachdenke würde, würde ich wohl nicht mehr Motorrad fahren.

    Und man sagt den Schweizern ja gern nach, dass sie mal bissl langsamer sind - aber der darf bei deinem Service auch nicht doppelt so lange brauchen wie ein Mechaniker in Dutschland!

    Geb euch noch etwas Futter für Rohr...;)


    Wie schön, dass in diesem thread verschiedene Stereotypen erfüllt werden..

    Schweizer sind langsam, Deutsche sind pedantisch....=)

    Italiener nehmen es auf die leichte Schulter