Beiträge von Alpenradler

    Naja mit so einer Lärmanzeige ist es aber wohl egal welches Fahrzeug da vorbeikommt oder?


    Ich denke aber %tual gesehen dürften es mehr Motorradfahrer als Autofahrer sein innerhalb ihrer Fahrzeugkategorie, die mit manipulierten Anlagen auftauchen.

    Ich verstehe allerdings die Aufregung nicht... wir Motorradfahrer sind laute Organspender, die prinzipiell nur rasen - damit dürften ein paar der gewichtigsten Vorurteile abgegrast sein. Mir persönlich ist das egal .. sollen die Leute doch denken was sie wollen. Mein Moped ist bis auf nen Gepäckträger original, schon alleine weil mir die Zubehörpötte überhaupt nicht gefallen oder es kaum Teile mit ABE gibt, ich fahre so wie ich es für richtig erachte und mir keine Punkte bringt, damit hat sichs. Sollen sie doch denken was sie wollen. Da wo es so voll ist, dass Fahrverbote "nötig" erscheinen will ich eh nicht fahren, da ich mit entgegenkommenden Schräglagenversagern so meine Erfahrungen gemacht habe.

    Ich bin letzte Woche in Österreich gefahren mit meiner 990er DD und hatte 4.4 Verbrauch allerdings mit Super Plus - keine Ahnung ob das einen Unterschied macht .. ich dachte ich gönn ihr mal was.


    Allerdings bin ich auch sehr zahm gefahren waren zu viele Freaks unterwegs.

    Zitat aus dem oben verlinkten Bericht: "Binnen sechs Stunden schauten die Polizisten auf 210 Motorräder und acht Autos. Die acht Autofahrer und 31 Motorradfahrer sehen nun Bußgeldern entgegen."


    Das heißt: 100% der Autos waren illegal unterwegs - dagegen "nur" knapp 15% der Motorräder! Soviel zur These "nur die bösen Motorradfahrer"...:denk

    Das heißt nur, dass 100% der kontrollierten illegal unterwegs waren - wieviele Fahrzeug die Kontrollstelle insgesammt passiert haben geht aus der Aussage nicht hervor. Ich vermute sie ziehen einfach nur mehr Motorradfahrer raus zur Kontrolle, weil das die Hauptzielgruppe der Kontrolle war.

    Ich hab so den Eindruck als wäre die Diskussion etwas abgeschweift. Zubehör ist ja das eine das Problem ist eher, dass viele "Hobbyschrauber" um jedes DB kämpfen oder den DB-Killer einfach gleich rausrupfen. Sie bewegen sich damit ohnehin in der Illegalität werden aber viel zu selten erwischt und wenn sie erwischt werden sind die Strafen zu niedrig. Ich denke das ist die Quintessenz des Threads. Wegen 2DB braucht niemand ein Fass aufmachen und ich denke das tut auch so gut wie keiner. Idr. sind da schon (wie weiter oben beschrieben) 9DB und mehr angesagt.


    Es ist in dem meisten Fällen so, auch bei mir, dass der Sound einer Maschine defintiv Emotion auslöst. Ich denke jeder von uns weiß das sonst würde er keinen V2 von Aprilia fahren. Allerdings ist es auch so, dass die meisten, die den Auspuff pimpen nicht auf eine andere Klangfarbe aus sind. Youtube ist da eine recht dankbare Plattform mit Kommentarfunktion bei der man schnell merkt, dass es primär mal um "ich will gehört werden" geht.

    Jetzt könnte man zwar durchaus sagen, ja ich will ja mein Motorrad hören aber mal ehrlich das tut man doch auch. Ich bin vorher eine MT07 mit Originalpott gefahren und die hörst du auch solange man draufsitzt... die anderen halt nicht.


    Wenn an einer Strecke mal einer davon vorbeikommt alle 10 Minuten juckt das vermutlich keinen, an vielbefahrenen Strecken sinds aber 20 alle 10 Minuten und dann juckt das schon. Daneben gibts auch noch Helden, die die Strecke dann 10 mal raufrunterfahren um die Applauskurven voll auszuschöpfen. Zumal da auch nicht nur GS mit Klappenauspuff oder Aprilia usw. rumfahren .. gibt auch mehr als genug Chopper amerikanischer Herkunft mit einem Blubbern, dass der Putz von der Wand bröckelt.


    Niemand von uns will alle 10 km eine Kontrolle, aber ebenso will auch niemand von uns, dass die ganzen schönen Strecken gesperrt werden, wegen "hör mich"-Komplexen.

    Ich wohne hier direkt am Alpenrand und ich muss leider sagen: Ja hier sind es großteils die Motorradfahrer. Getunte Autos fahren hier weniger rum bzw. sie fallen nicht so auf, weil sie viel seltener sind als Motorräder. Das Problem sind dabei aber weniger die ganzen Euro 3 oder 4 Motorräder mit Originalauspuff sondern die, die bewusst den Klang ihres Motorrads versuchen zu verändern.

    In der Facebookgruppe der DD scheint eine Hauptsorge zu sein, wie man mit seinem Roadsitalia durch den Tüv kommt und welchen DB-Killer man benutzt damit es grad so noch geht. Fragen darüber wie man ihn weglässt gibt es auch ... natürlich.

    Stellt man sich an der B305 (Alpenstraße) hin um Pause zu machen, zeigt einem die eigene Magengrube recht schnell an, wer da seinen Auspuff ausgeräumt hat. Ganz gerne steht der Lärmende auch gerne mal an dem nächsten Rastplatz und holt sich die Ohrstöpsel raus .. so viel zur Verträglichkeit für alle beteiligten.


    Es sind genau diese Motorradfahrer die uns restlichen den Spaß verderben. Um fair zu sein, ich glaube das war schon immer so.


    Ich für meinen Teil kann den "Lärm" ganz gut ab, aber ich wohne auch nicht direkt an der B305. Ich kenne allerdings jemanden der da wohnt, der das im übrigen auch ganz gut ab kann, aber wenn man den Lärm nicht gewohnt ist kann das schon echt nerven.


    Das Hauptproblem bei der ganzen Geschichte ist, dass der Staat bzw. seine ausführende Hand - in dem Fall Polizei und Co - idr sehr wenig tun bzw. zu wenig. Dabei entsteht auch eine ordentliche Inkonsequenz, die wiederrum in der Psychologie als Verhaltensverstärkung gilt. Ob mich persönlich jetzt ein Polizist mit Phonmeter und Radarpistole an jeder Ecke begeistern würde, sei mal dahingestellt.

    Wir schweifen vom ursprünglichen Thema ab. (Ölverbrauch Shiver 900)


    Hää?

    Wo bei dir?

    Bildquelle: wide.piaggiogroup.com

    Weit oberhalb der Wasserpumpe unterm Tank da irgendwo, kanns leider grad nicht fotografieren, weil sie unter der Folie mit Regensiffwetter steht. Aber ist schon einer dieser durchsichtigen Schläuche von dem Bild weiter oben im Thread(Luftfilterkasten). Mir wärs auch gar nicht aufgefallen, wenn das Wasser nicht auf eine der harten Leitungen (Bremse ABS?) draufgesifft wäre und ich erst dachte der Kasten unten hinterm Spoiler wäre undicht an einer der Schraubstellen für die Leitungen.


    Nachtrag: Hab ein Foto gemacht und die Flüssigkeit rausgeholt .. ist einfach nur Wasser .. ein paar Tropfen ganz primitives H2O alles cool. Zurück zum Ölthema :)

    Kann auch sein, dass es einfach nur Wasser ist.. ich konnte es nicht genau deuten, was das ist. Dieser Schlauch ist nur leicht ausgelaufen als es jetzt so heiß war. Hatte das bisher noch nie. Zumindest hat die Flüssigkeit weder süß geschmeckt noch war sie Ölig. Evtl doch nur Kondenswasser? Bei der 900er kommt der auf der rechten Seite oberhalb der Wasserpumpe zum Vorschein.

    Hi zusammen,


    meine DD(EZ 2018 ca 18.000 km) verbraucht schon auch bissel Öl ab und an muss ich alle 1000 bis 2000 km mal so 200 ml nachfüllen. Ich hab festgestellt, dass das auch sehr viel mit meiner Gashand zu tun hat wieviel das ist.

    Ansonsten verliert sie das Öl zusammen mit der Kühlflüssigkeit ganz dezent aus dem Überlaufschlauch der Wasserpumpe und irgendwo unterm Tank sitzt ein kurzer durchsichtiger Schlauch, mit Stopfen und Schelle, in dem scheinbar Kühlflüssigkeit ist und da tropfte neulich auch mal Flüssigkeit raus. Sie muss eh zum Service im August, da sollen die sich damit auseinandersetzen.


    Ansonsten kann ich mich aber jetzt nicht über den ÖL-Verbrauch beschweren.


    Gruß

    Das Tanzen ist eine Frage des Reifens.


    Ich fahre eine DD 900 und hatte den Dunlop Erstausstatter drauf - schmierig, rutschig, verdammt schnell runter; dann hatte ich den TKC 70 .. ab 140 einfach nur ungemütlich und strafte mit Pendeln; dann Road 5 .. genial kein Pendeln bis 170/180 und beim CRA 3 gar kein Pendeln bisher.


    Zum Video ... zwei Bella's in einem Bild :P

    Also ich find telefonieren während der Fahrt schon schwierig. Aber wenn sich so ein Hobbyphilosoph durch die Lande fährt und darüber schwadroniert, daß er als Raser wahrgenommen wird mit nem 1 cm Angststreifen auf dem Hinterrad, mit der linken Hand gestikulierend selbst darstellt, wäre das ein Grund warum Autofahrer/Motorradfahrer manche Motorradfahrer für I d ioten halten.

    Made my day :D

    - sind die Shiver 2018 und 2019 genau Baugleich? Lt. meinem Händler schon. Aber hat die 2018 auch schon das Connectivity Feature? Sonst noch Unterschiede? Erstbereifung?

    - Generell...- wie läuft die Modellpflege bei Aprilla? Viele Änderungen oder hält sich das von Jahr zu Jahr in Grenzen? Ist ggf. eine R Version zu erwarten die vll. eine Diät bekommt?

    - Was ist überhaupt das Connectivity Feature? Habe gelesen, dass man damit unter anderem Navigation auf dem Display anzeigen lassen kann. Wie geht das? Bestimmte App etc?

    - Aktuell bietet Aprillia bzw. der Händler 4 Jahre Garantie inclusive an. Kommt so eine Aktion bei Aprillia öfters?

    Zu deinen Fragen direkt:

    - die Shiver sind bis auf dieses Connectivity, wo keiner genau weiß wie, absolut baugleich. Sie hat auch keine gravierenden Mängel bisher aufgewiesen außer, dass diese Teller auf dem Auspuff hinten den Abgasstrom nicht immer Sinn machen, im Sinne von Hitzeableitung zum Gepäck bzw. auf die Blinker runter.


    - Dafür bin ich leider noch nicht lange genug auf der Aprilia unterwegs. Soweit ich weiß steht aber erst nächstes Jahr wieder etwas an und zwar eine 660er evtl auch Enduro oder so munkelt man.


    - wurde im Thread schon geklärt.


    - die Garantie ist ein Feature das nur noch diesen Monat gilt soweit ich in der Zeitung gelesen habe. Es gibt immer irgendwelche Features, mit denen Motorradhersteller locken wollen. Wechselprämien, Führerscheinprämien und und und. Ich hab das mit der Garantie gelesen und mir gedacht, cool die sind echt überzeugt von ihrem Produkt. Vermutlich haben sich die zwei Jahre 900er für Aprilia bezahlt gemacht :)

    Ich kann dir leider zu dem Navi-Feature nichts sagen, da ich eine 2018er fahre. Ich habe nur irgendwo mal gesehen, dass es das geben soll und ansonsten gabs bisher dieses aMP allerdings zu einem ziemlich miesen Preis ggü der Leistung.

    Der Freundliche weiß wohl sicher womit sich das verbinden lässt.

    Ich hatte das mit der Motorkontrolleuchte auch nach einem intensiveren Waschgang, zwar ohne Druckreiniger aber mit Gartenschlauch. Ich hab sie dann in die Sonne gestellt und durchtrocknen lassen - hab dann zusätzlich festgestellt, dass wenig ÖL drin war. Seit dem Sonnenbad + ÖL war dann Ruhe. Hat sich seitdem auch nicht mehr gemeldet die Leuchte.


    Woran das mit dem ATC liegt kann ich dir allerdings nicht sagen. Ich würde mal Steckverbindungen durchchecken, schauen ob alles trocken ist. ÖL etc. überprüfen und wenn das alles nix bringt, dann zum Freundlichen fahren.

    Du kannst die Kupplung, bzw diesen Zylinder mit drei Schrauben abschrauben, aber mach den Zylinder mit Kabelbindern fest damit er nicht rauskann bzw ggf. rausfällt. Festmachen im Sinne von Kabelbinder durch die Schraublöcher und dann kreativ festziehen :)

    Ich hab leider nur ein Bild im WHB.


    Dann machst du einfach die Abdeckung vom Ritzel runter und frohes putzen. Ich passe jedoch immer peinlich genau auf, dass nichts von dem Reinigungsmittel (in meinem Fall Diesel) oder der Schmodder da in dieses Kupplungsgedöns reinkommt.


    Vorsicht ist allerdings bei den Schrauben geboten, da sie schnell ausnudeln bzw. der Kopf. Anzugsmoment für diese Schrauben ist übrigens 8NM mit dem Hinweis, dass man es in zwei Schritten anziehen soll.

    Ich hab die 2019er gestern beim Händler meines Vertrauens gesehen. Würde ich keine DD 900 besitzen könnte man da schon schwach werden. Aussehen ist ein schwierig Dingen, weil es ist rein subjektiv und sie ist nunmal keine Kawasaki/Suzuki/Yamaha mit diesem speziellen Design, dessen Name ich jetzt vergessen habe.


    Das gejammer der Modiwahl finde ich überzogen. Natürlich ist es unnatürlich den Startknopf zu benutzen, wenn sie fährt, aber wenn man es weiß ist es normal. Denke das stört die nur, weil sie einfach anders gewohnt sind.